Kaufberatung Plattenspieler 350- 550 Euro

  • Hey Leute,


    ich schon wieder... Es ist ja schon echt ärgerlich dass ich dieses Forum einfach deutlich zu spät gefunden habe und nun umherstümpere. Aber ich finde jetzt natürlich ständig neue Informationen und lerne das ganze besser zu verstehen. Daher brauche ich jetzt für zwischendurch euren erfahrenen Rat. Ich gelobe natürlich künftig noch viel viel tiefer in die Materie einzutauchen, aber ich habe in wenigen Wochen meinen 40ten. Zu diesem möchte ich mir einen neuen Dreher schenken. Und jetzt geht die Miesere los...:


    Zuerst (und bei dem bleibe ich falls sich nix anderes findet) war ich vom Rega Planar 2 sehr überzeugt. Schick und technisch nach tests wohl auch sehr gut. Aber was mir nicht sooo ganz gefällt (aber noch zu verschmerzen ist), ist die 33/45 rpm Umschaltung. Was aber deutlich schlimmer ist, die bescheidene Weise wie man den Tonarm anheben kann / muss um einen anderen Tonabnehmer (je nachdem was man halt nutzen will) montieren zu können. Und dann noch (wobei ich nicht vorhabe ständig zu wechseln) die durch den Tonarm bedingt, nicht wechselbare Headshell...


    Gibt es (Sorry, noch ist der Markt mir nicht so zugänglich wie ich das gerne hätte, mir fehlt der total der Überblick - und der angepinnte Post sorgt für mehr verwirrung als für Klarheit) denn einen Dreher der in meiner Preisklasse gute Qualität bietet und der sozusagen ein direkter (Klang-) Konkurrent zum RP2 darstellt?


    Erwähnt will noch sein, dass ich gerne am einstellen bin (Antiskating, Azimuth usw - sind mir alles begriffe mit denen ich bereits gut umgehen kann) und mir es sogar fast lieber ist das selbst in die Hand zu nehmen...


    :merci: DANKE!!!!!!! :merci:

    Beste Grüße

    Christian


    WZ: AudioPro Avanto 5.0, Klipsch R-112SW, Denon X1100W, Pioneer PLX-1000, Elac ESG 796 HE, Schiit Mani


    Büro: Luxman L-210, Canton Quinto 520, Dual 505, OM20, Yamaha CDX-750E, Schiit SYS


    DIY: platINA Rev.K Langzeitprojekt

  • Da ich leider nicht editieren darf...:


    EDIT: Hat einer von Euch etwas gebrauchtes das er guten Gewissens auch empfehlen kann und abgeben würde? Es muss ja nicht mit aller gewalt neu sein. ABER es braucht den FAF, ohne den wirds schwer... Die Regierung kann teils schon echt unerbittlich sein:pinch:.

    Beste Grüße

    Christian


    WZ: AudioPro Avanto 5.0, Klipsch R-112SW, Denon X1100W, Pioneer PLX-1000, Elac ESG 796 HE, Schiit Mani


    Büro: Luxman L-210, Canton Quinto 520, Dual 505, OM20, Yamaha CDX-750E, Schiit SYS


    DIY: platINA Rev.K Langzeitprojekt

  • Hallo Christian,


    an deiner Stelle würde ich mich nach einem gebrauchten Dreher umschauen.

    Wenn Du was halbwegs anständiges haben möchtest was für das Budget gut klingt und der einen oder anderen Vorliebe deinerseits entspricht bleibt eigentlich nichts anderes.

    Bei dem was Du dir vorstellst ist man deutlich vierstellig mit Euros dabei.

    Alternative: diy mit teilweise gebrauchten Teilen und selbst dann wird es sportlich noch dreistellig zu bleiben.

    Wenn Du dein Budget noch etwas hochschraubst würde ich Dir einen gebrauchten Technics SL 12xx vorschlagen. Der würde die Freiheiten und Komfort mitbringen die Du wünscht.


    Viele Grüße

    Dieter

    LW mit luftgelagerter Tellerachse sowie Teller mit Outer Ring und VTA- Lifter, diy

    Dr. Fuss Steuerung

    Kabelkonfektion diy

  • Ich mag die Regas - hatte auch über Jahre nacheinander zwei verschiedene P3 Modelle.

    Persönlich gefielen sie mir optisch immer besser als die Thorens oder Dual vom Gebrauchtmarkt, aber das muss jeder mit sich selber ausmachen ;)

    Gefühlsmäßig würde ich an deiner Stelle eher nach einem 3er Ausschau halten, ggf. einen Gebrauchten.

    Der 3er lässt sich mit einem externen Netzteil (früher TT-PSU, jetzt wohl Neo PSU) betreiben, was eine bequeme 33/45rpm Umschaltung per Knopfdruck ermöglicht.


    Der Tonarm ist nicht höhenverstellbar, auch beim 3er nicht, das stimmt.

    Es gibt diverse 3rd-Party Lösungen, z.b. das Spacer-Set von Acoustic Signature.

    Wechsel-Headshell gibt es meines Wissens in der Preisklasse nicht, zumindest nicht als Neugerät.


    So ein Rega ist eher ein "fire and forget"-Gerät, also aufstellen und glücklich sein.

    Für jemanden, der alle zwei Wochen den Tonabnehmer wechseln will, ist es meiner Meinung nach eher nix.

    Wenn Du viel Schrauben und einstellen willst, bietet sich vermutlich doch eher einer der Thorens-Dreher aus den 70er und 80ern an.

    Ich würde aber auch sagen, wenn Du noch Budget für einen zweiten Tonabnehmer samt Headshell übrig hast, stecke das lieber in den ersten.


    Viele Grüße,

    Sebastian

  • Hey Dieter!


    Danke für die hilfreichen Worte! Was meinst, was werde ich für nen gebrauchten Technics SL1210/1200 hinlegen müssen? Den habe ich neuwertig bereits gesehen, der würde mir natürlich sehr zusagen. Nur zB "anonym" über die Bucht zu kaufen habe ich Bauchschmerzen...


    Ansonst bleibt natürlich offen: Welche Geräte aus dem gebrauchten Spektrum lassen sich denn empfehlen? Weil such in der Bucht mal nach "Plattenspieler" da findest sooo viel... Ohne Erfahrung in dem Bereich ist alles möglich. Top oder Flop...


    Ich fühl mich so dumm :(

    Beste Grüße

    Christian


    WZ: AudioPro Avanto 5.0, Klipsch R-112SW, Denon X1100W, Pioneer PLX-1000, Elac ESG 796 HE, Schiit Mani


    Büro: Luxman L-210, Canton Quinto 520, Dual 505, OM20, Yamaha CDX-750E, Schiit SYS


    DIY: platINA Rev.K Langzeitprojekt

  • Hallo Christian,


    Ebay, auch Kleinanzeigen und dann vor Ort begutachten.

    Hier im Forum gibt es einen Biete- und einen Suche-Bereich, da kannst Du schauen bzw ein Gesuch einstellen.

    Wenn ich es richtig interpretiere suchst Du einen Player mit folgender Ausstattung:


    -VTA Verstellung in der Tonarnbasis

    -Arm mit SME Headshell

    -Drehzahlwahl über Schalter


    Und dumm bist Du nicht, nur unwissend. Aber das waren Andere und ich auch bevor sie sich mit der Materie intensiv auseinander gesetzt haben.


    Viele Grüße

    Dieter

    LW mit luftgelagerter Tellerachse sowie Teller mit Outer Ring und VTA- Lifter, diy

    Dr. Fuss Steuerung

    Kabelkonfektion diy

  • Ebay Kleinanzeigen ist bei einem Kauf immer meine erste Wahl und & natürlich hier vom AAA Board. Auf Ebay Kleinanzeigen steht grad ein recht interessanter 1200 MK 2. frisch eingestellt.


    Das wichtigste bei so einer Suchanfrage, wäre mal eine Angabe aus welchem Raum du kommst.

  • Und dumm bist Du nicht, nur unwissend. Aber das waren Andere und ich auch bevor sie sich mit der Materie intensiv auseinander gesetzt haben.

    Genau. Einen Plattenspieler wirklich zu verstehen ist gar nicht so einfach, selbst für technisch versierte Leute ist das oft nicht einfach. Da muß man sich schon ein bischen reinfuchsen und (leider) auch ausprobieren ("leider" weil gutes Vinyl-Equipment nicht gerade billig ist...).

    Bei Rega muß man wissen, daß alle Modelle das gleiche Konzept verfolgen - die Produkthierarchie wird durch "eingebaute Handbremsen" hergestellt. Je höher Du einsteigst, desto besser, auch wenn sich die Modelle auf den ersten Blick kaum unterscheiden. Umgekehrt sind die Dinger (obwohl sie so ihre Macken und Eigenheiten haben) recht robust, so daß auch ein Gebrauchtkauf kein großes Wagnis ist. Dennoch würde ich einen anderen Dreher vorziehen, aus verschiedensten Gründen...

    Beispiele:

    Thorens TD 2001 oder 320mk2 mit einem Denon DL110 (okay, da mußt Du preislich ein wenig Glück haben)

    Thorens TD280mk2 oder "Exclusive", ebenfalls mit einem DL110

    Dual 1229 oder 704 oder sowas, ggf mit originalem Shure V15 mit Jico SAS Nadel (originale von Shure sind inzwischen rar wie Goldstaub) oder mit Ortofon / Dual M20E


    Gruß

    Andreas

    Die Natur ist zwar nicht unfehlbar, doch hält sie stets an ihren Fehlern fest. (Saki)


    Optimist: "Geil, schon Mittwoch.",
    Pessimist: "Scheiße, erst Mittwoch.",
    Realist: "Noch 8252 Arbeitstage bis zur Rente."

  • Neben einem 1210er wäre für mich auch der Thorens TD 146 mit SME 3009 aus dem Bietebereich eine Option. Bin mit dem Anbieter weder verwand noch verschwägert, nur zufällig im selben Forum. Der angesprochene TD-126 MK III ginge auch, da sollte man aber auf gegebenenfalls schon etwas umfangreichere kosmetische und technische Komplikationen hinweisen, allerdings auch alles recht übersichtlich zu bewerkstelligen. Ein monetärer Extraeinsatz kann aber auch anfallen. Zudem passt der Tonarm wirklich optimal nur zu MM Tonabnehmern. Ein dritte Möglichkeit wäre für mich ein TD-320 MK II oder III, mich begeistert die aus dem Vollen gefräste Zarge und die technische Solidität.

    vriendelijke groeten aan de fatbike rijder :)

  • Schau mal bei Ebay Kleinanzeigen nach

    Biewald.officium corpore! -KG- ... falls du es nicht so weit nach Berlin haben solltest.

    Der verkauft gewartete Gebrauchtplattenspieler, darunter auch viele DUAL, die deine Anforderungen inkl. Preis erfüllen (z..B. Dual CS 750-1 + Grado Prestige Gold).

  • Hallo Christian,


    ich würde von alten Modellen die Finger lassen, gerade weil Du Anfänger bist.

    Klanglich kommt man damit meistens nicht so weit wie man eigentlich möchte.

    Für eine Vintage Anlage mit Vintageklang ist so ein alter Thorens o.k. aber nach heutigen Kriterien bzgl. musikalischer Reproduktion ist man damit meistens alles andere als wirklich gut aufgestellt. Die Ursache hierfür sehe ich in erster Linie in den Armen, nicht im LW ansich. wobei die Gehäusekonstruktionen, siehe die vielfachen Tuningteile für manche Modelle, ja auch nicht immer so das Optimum sind.

    Anders sieht das natürlich bei einem 124er aus.

    Den würde selbst ich sofort nehmen:)


    Hinzu kommt das die meisten LW auch deinen Ausstattungswünschen nicht wirklich entgegenkommen.


    Viele Grüße

    Dieter

    LW mit luftgelagerter Tellerachse sowie Teller mit Outer Ring und VTA- Lifter, diy

    Dr. Fuss Steuerung

    Kabelkonfektion diy

  • Hallo Christian,


    schau dir mal einen Kenwood KD 990/7010/8030 an.

    Erfüllt deine Anforderungen. HS, VTA, speed, waf...


    Liebe Grüße Achim

    Rega p3-2016 SE, Benz Glider SL, Heed Quasar, forte audio f44, McCormack DNA125, Dynaudio Contour II, Sennheiser HD600, Isoda, hms, QED, Hannl


    Washburn Dreadnought


    Das Schöne an der Suche nach der Richtigen ist der Spaß mit den Falschen

  • Ich würde gebraucht kaufen. Dual oder Thorens. Aber nicht bei ebay Kleinanzeigen, sondern in den einschlägigen Foren, wo sich zuverlässige Leute treffen.

    Im Dual-Forum finde ich diesen 721 ganz nett; ist auch nicht zu old styled, falls nicht gewünscht.

    https://www.dual-board.de/inde…h-wahl-dms242e-mit-dn242/

    Vermutlich brauchst Du ja auch noch einen Pre. Dann wäre sogar noch dieser Graham in Deinem Budget. Und fertig ist ein schönes Phono-Paket, bei dem sich neue Dreher ganz schön strecken müssten.

    https://www.dual-board.de/inde…o-gramamp-2-communicator/

  • Hallo Christian,


    auch von mir meine 2 Cents:


    Rega ist echt Geschmacksfrage, das muss man mögen. Prinzipiell finde ich deren Konzept super, leider hapert es manchmal an der Umsetzung und hoher Serienstreuung. Ich habe als Anfänger vor etwa 20 Jahren viel Lehrgeld bezahlen müssen für gebrauchte Geräte, insbesondere mit Thorens-Drehern. Vom WA-Faktor hatten meine Thorense übrigens keine Chance, von Dual ganz zu schwiegen. Nach all den Jahren über würde ich mir keinen Subchassis-Player mehr ins Haus holen.


    Ich hatte zunächst große Vorbehalte gegenüber Direkttrieblern, weil ich auch mal auf diverse Hifi-Märchen gehört habe, aber davon bin ich inzwischen geheilt.


    Sollte es ein Gebrauchter sein, würde ich dir daher auch einen Technics 12xx empfehlen, die sind schick, bieten viel Komfort und spielen wirklich gut. Aber auch da musst du die Augen aufmachen, denn gerade in den Kleinanzeigen tummeln sich viele verranzte Exemplare. Zudem kannst du den 12xx jederzeit noch klanglich und ästhetisch aufpolieren, da gibt es viele Möglichkeiten für kleines Geld.


    Bei Neugeräten käme vergleichbar ein Pioneer PLX-1000 in Frage. Tolle Ausstattung, massive Bauweise und noch mehr Komfort als beim Technics. Haptisch allerdings nicht ganz so cool wie das Original. Anfangs hatte der Pioneer mal Probleme mit den Tonarmlagern, aber das ist seit 2 Jahren kein Thema mehr.


    Übrigens habe ich jetzt einen Technics Sl-1015, der macht mir ganz viel Freude, ist nur leider immer noch in Reparatur (soviel zum Thema "unverwüstlich", haha). Als Interims-Notlösung hab ich mir aus den Kleinanzeigen einen Reloop 2000 geholt. War in der Nähe, für nen Appel und nen Ei. Und weißt du was? Selbst der macht gut Musik ;).


    LG Tobias

  • Ein alter Dual für nen Einsteiger...ja ne is klar...würde Atze da wohl sagen.


    Liebe Grüße Achim

    Rega p3-2016 SE, Benz Glider SL, Heed Quasar, forte audio f44, McCormack DNA125, Dynaudio Contour II, Sennheiser HD600, Isoda, hms, QED, Hannl


    Washburn Dreadnought


    Das Schöne an der Suche nach der Richtigen ist der Spaß mit den Falschen

  • Wenn Du auf den VTA verzichten kannst, guck Dir mal den Technics SL-1500 an. Die erste Version ist noch ohne Quarzregelung, dafür aber sehr einfach zu warten und hat keine Spezial ICs drinnen...

    Der Motor gehört unter den Teller - genau ins Zentrum. :evil:

  • Hallo Christian,


    ich würde von alten Modellen die Finger lassen, gerade weil Du Anfänger bist.

    Klanglich kommt man damit meistens nicht so weit wie man eigentlich möchte.

    Für eine Vintage Anlage mit Vintageklang ist so ein alter Thorens o.k. aber nach heutigen Kriterien bzgl. musikalischer Reproduktion ist man damit meistens alles andere als wirklich gut aufgestellt. Die Ursache hierfür sehe ich in erster Linie in den Armen, nicht im LW ansich.

    Das steht ein wenig dem entgegen, was in vielen Foren oder FB-Gruppen geschrieben wird. Meist lautet doch die Empfehlung an Newbies, man solle sich lieber einen Gebrauchten zu kaufen. Viel mehr Leistung für wenig Geld.

  • Hallo Christian,


    für deine Preisvorstellung käme für mich nur was Gebrauchtes in Frage. Bei Neugeräten bis 550 Euro fängst du nach ein paar Monaten wieder aufs Neue an zu suchen. Der Wiederverkaufswert ist gering. Insofern wäre das Geldverschwendung.

    Mach doch mal im Suche-Bereich eine Anfrage. Es gibt hier bestimmt noch einige Mitglieder, die gut gewartete Plattenspieler stehen haben, die sie nicht mehr benutzen. Ich habe auch schon einiges hier gekauft und war immer zufrieden.


    Mit Ebay-Kleinanzeigen habe ich auch schon gute Erfahrungen gemacht, wenn es in der Nähe ist und ich hinfahren und das Gerät anschauen kann.


    Viel Glück bei der Suche,


    Frank