Linn Plattenspieler

  • Auch ich bin seit 28 Jahren meinem Linn LP12 treu; er hat mich bei meiner musikalischen Entwicklung begleitet und mir manchen wichtigen Zugang ermöglicht. Mich erfreut täglich seine unprätentiöse Erscheinung und er ist mir ans Herz gewachsen.

    Dieser Plattenspieler ist auch sich selbst - trotz zahlreicher Upgrades - treu geblieben und hat seinen Grundcharakter nicht verloren.

    Er hat jegliche Art von mythischer Überhöhung nicht nötig und braucht, um Musik glaubwürdig zu vermitteln, keinen Schamanen, sondern einen Händler, der seine Funktionsweise versteht und ihn mit der erforderlichen Erfahrung richtig einstellen kann.

    Einen solchen habe ich mit Markus Erdmann (HiFi-Palast Düsseldorf) gefunden.


    Gruß Klaus

    Linn LP 12 / Keel / Radikal / Trampolin 2 / Ekos SE/1 / Linn Krystal
    Copland Cta 305 / Uchida 2a3/300B

    Rike Audio Natalija MM/MC 2

    Celestion SL600Si / SL700SE
    Tandberg TD20 a / Naim CDX / Nakamichi CR4
    Stax SRM T1/ SR 507 Reference

    LAB12 Gordian

  • Höhö... Es gibt eben überall Leute, die es übertreiben. Besonders im Netz :D

    Ja, im Netz sowieso. Ich musste mir aber auch schon von, gut beleumundeten. Linn-Händlern viel Blödsinn anhören!


    LG, Holger


    Transrotor Fat Bob S, Schröder No.2, Cadenza Bronze, TR800, Benz ACE SL, Dr. Fuß NT, Symphonic Line RG10 MK4 Ref, Sehring 702 SE

  • diese extreme Updatepolitik finde ich so übertrieben und reine Abzocke. Ok, mal ein besseres Netzteil macht Sinn und die Tonarme auch aber der ganze Rattenschwanz für so viel Kohle ist doch einfach nur Marketing. Genau wie die Werbepolitik von Linn.

    Man bekommt mit einem Linn LP12 einfach keine richtige Ruhe rein und ist ständig am überlegen was man sich als nächstes Gönnen sollte.

    Und das gibts bei den großen Technics oder anderen Drehern nicht und kommt zur Ruhe. Freut sich über die Qualität.

    Auch fehlte mir bei meinen beiden Linns einfach etwas an Power.

  • NPV*3012R*T100*SPU*.*LP12.Akurate*AT*.*DynaControl*.*DynaWatt*.

    *Phonomaster*.*Quad ESL57 Qa*

  • Man bekommt mit einem Linn LP12 einfach keine richtige Ruhe rein und ist ständig am überlegen was man sich als nächstes Gönnen sollte.

    Hallo ORACLE,


    ich denke das mit obiger Aussage eher die persönliche, innere Ruhe des Besitzers gemeint ist da einem mit jedem angebotenem update suggeriert wird das es ohne einfach nicht ausreichend wäre.

    Besten Gruß

    Berthold


    "Ich bin froh, einer dieser Menschen zu sein, der problemlos Musik hören kann ohne dabei joggen zu müssen!"

  • diese extreme Updatepolitik finde ich so übertrieben und reine Abzocke. Ok, mal ein besseres Netzteil macht Sinn und die Tonarme auch aber der ganze Rattenschwanz für so viel Kohle ist doch einfach nur Marketing. Genau wie die Werbepolitik von Linn.

    Man bekommt mit einem Linn LP12 einfach keine richtige Ruhe rein und ist ständig am überlegen was man sich als nächstes Gönnen sollte.

    das ist doch mal wieder völliger Schwachsinn. Was gibt es denn für großartige upgrades? Es gibt zwei Motorsteuerungen und 2 2 subchassis Upgrades. Ebenso gibt es 3 Tonarme und je nach Aufstellungsort kann man sich einen Trampolin kaufen oder eben nicht. Wo ist denn da der Rattenschwanz? Als ob das von anderen Herstellern nicht auch Updates und irgendwelches Gedöns gibt.

    Gruß
    Olaf


    Einen Schotten.....was sonst? :thumbsup:

  • ... oder andere geben halt den Player in Zahlung und kaufen sich ein neues, teureres Gerät. Ob das nun so viel besser ist, als die Upgrade- Möglichkeiten am LP12?

    Ich sehe diese nicht als Last, sondern als Möglichkeit. Wenn mir diese Möglichkeit „Unruhe“ einbringt, dann muss ich sowieso an der Erkenntnis arbeiten, dass es unmöglich ist, immer das Größte, Schönste, Beste zu besitzen.

    Steve Albini: "I don't use computers to make records. I use tape machines, like nature intended. I use computers for correspondence, arguments, poker and porn."

  • .....Wo ist denn da der Rattenschwanz? Als ob das von anderen Herstellern nicht auch Updates und irgendwelches Gedöns gibt.

    ....oh, oh. Ob das nicht mal aus der Luft gegriffen ist!?

    Darf ich mal frühe Produkte von Mikro Seiki erwähnen? Angefangen mit der BL Serie über die RX Serie.

    Zugegeben, da gab es nichts zu updaten:). Du bleibst wohl bei LP12 4ever. ....und datest up! Wann immer das angeboten wird!?

    Nichts für ungut Linn Fan!


    Tüsss

    Lothar

    ....LASST MICH! Ich muss mich da jetzt rein steigern.

    Es war mir ein Vergnügen.

  • Hä? Ich kann dir leider gerade nicht folgen. Ich hatte neben dem LP12 auch eine Menge andere Plattenspieler. Da waren Garrards, Thorens , lencos, regas und so einiges anderes dabei. Meinen LP12 habe ich schon über 20 Jahre und auch nicht den Bedarf jetzt großartige Upgrade zu fahren. Ich höre mit Lingo 1 und ekos. Ach ja, ein Trampolin habe ich auch. Und nun?

    Es ist ja auch völlig egal was Micro Seiki mal gemacht hat. Man könnte natürlich genauso sagen dass man bei dem Plattenspieler dazu verleitet wird sich vier tonarmee auf das Gerät zu pflastern weil ja die Möglichkeit besteht. Genauso gibt's bei linn eben die Möglichkeit sich ein anderes Sub Chassis zu kaufen. Und wer der Meinung ist dass er ständig upgraden muss sollte das Problem mal bei sich selbst suchen und nicht bei dem Hersteller

    Gruß
    Olaf


    Einen Schotten.....was sonst? :thumbsup:

  • Hallo ORACLE,


    ich denke das mit obiger Aussage eher die persönliche, innere Ruhe des Besitzers gemeint ist da einem mit jedem angebotenem update suggeriert wird das es ohne einfach nicht ausreichend wäre.

    Danke für den Hinweis, wäre ich jetzt nicht drauf gekommen.

    Die Erkenntnis ist, das *Absolute* gibt es in dem Hobby nicht .

    Das limitierendste ist und bleibt die Schallplatte .

    Ich freue mich für jeden der Spaß mit egal was für einen Dreher hat.

    Und ein LP12 polarisiert und das schon seit Jahrzehnten,

    Und Spaß macht er immer. Nochmal, egal in welcher Ausbaustufe.

    Da bilde ich mir ein es beurteilen zu können .

    Mein LP12 mit Ittock K18 später mit Troika ohne Lingo zeigte das .

    Nun tut es ein LP12_Akurate mit AudioTechnika auch .

    Für mich ist es spannender keinen Anspruch des jeweiligen Drehers auf das

    Absolute zu heben. Es ist definitiv nur Anders .

    Aus dem Grunde spielt bei mir NPV weiter mit dem anderen Tonarm und System

    und der LP12 Nebendran als Akkurate und AudioTechnika ohne das es mich nach

    einem Upgrade des LP12 *nervös* macht . Aber wer weis welche Kombination noch folgt. Das ist auch ein Gegenwert . Je nach Gusto, Laune und Erleben für sich selbst

    Luft nach oben zu haben. * Ohne Absolutismus * anzustreben .

    Ein guter Deal . :)


    Ludwig

    NPV*3012R*T100*SPU*.*LP12.Akurate*AT*.*DynaControl*.*DynaWatt*.

    *Phonomaster*.*Quad ESL57 Qa*

  • Hä? Ich kann dir leider gerade nicht folgen.

    ...ich glaube, das Du das recht gut kannst! Genau so, wie ich Dir folgen kann. Der LP12 ist ein guter Player, bleibt ein guter Player. Obwohl, ich erinnere mich an einen Test vor vielen Jahren vs RX 5000.

    Der Testsieger steht bei mir zuhause. Updates gab es nie für ihn.

    Ich vermute, dass Du außer MS sehr viele andere LW meinst, die bis dato dem LP12 incl. teuren Ausbaustufen nicht das "Wasser" reichen können, oderr?


    Lass uns Freunde werden.


    Bis dahin

    Lothar

    ....LASST MICH! Ich muss mich da jetzt rein steigern.

    Es war mir ein Vergnügen.

  • Mein letztes Upgrade am LP12 war vor 3 Jahren der PhonoPre und der Abtaster.

    Solche Updates machen Betreiber anderer Laufwerke ja nie, oder ;) 8o:/?


    Arm (Ekos) läuft bei mir seit Mitte (?) der 90er und die Zarge/„Base Unit“ ist immer noch die, die ich Anfang der 90er mal -in Erfüllung eines Wunsches- neu gekauft habe.


    Hätte ich das Laufwerk damals nur mit teuerstem Arm und Netzteil bekommen können, dann wäre es noch auf Jahre hinaus gar nicht erst zur Anschaffung gekommen. Wär doch schade, oder?

    Steve Albini: "I don't use computers to make records. I use tape machines, like nature intended. I use computers for correspondence, arguments, poker and porn."

    The post was edited 1 time, last by Brunolp12 ().

  • Nein, habe ich tatsächlich nicht verstanden. Ist prinzipiell aber auch irgendwie Wurst. Ich würde nie behaupten dass das der beste Plattenspieler vom Planeten ist und ich suche auch nicht den besten Plattenspieler. Das interessiert mich alles eigentlich überhaupt gar nicht mehr so richtig. eigentlich ist das ein Systembaukasten mit einer soliden Basis. Ob jemand jetzt nun LP12 gut findet oder nicht ist mir völlig schnuppe. Ich würde mir irgendwann sicherlich mir mal wieder garrard kaufen , weil ich die Dinger einfach mag. den lp12 würde ich aber trotzdem behalten Ich finde es nur immer etwas nervig wenn die Upgrade Politik bemängelt wird die es ja eigentlich gar nicht gibt. Das wird dann alles schön nach geplappert und schon ist das nächste Märchen geschriebn

    Gruß
    Olaf


    Einen Schotten.....was sonst? :thumbsup:

  • selbst von den Armen gibts immer wieder Updates für unfassbar viel Kohle. Ein Akito kostets anfang der 90er 600 DM und heute über 1900,- Euro. Wir sind beim aktuell 4. Akito und 3. Ekos. Für den Preis eines Ekos SE bekommt man 2 neue 18kg schwere Technics 1200 G welche in Material und Verarbeitung meiner Meinung nach überlegen sind. In der Praxis sowieso.


    Subchassis gibts mehr als einige genau wie die Netzversorgung von Valhalla, Herkules, Lingo 1-4 und die aktuellen unfassbar teuren Neueren . Da wird mir einfach nur schlecht.

    Umrüstung auf Gleichstrommotor kostet bei Linn soviel wie ein guter Gebrauchtwagen. Das ist doch fern von jedem Ufer und nur Geldschneiderei.

    Wers braucht soll sich drauf ein lassen aber ich nicht mehr.

    Und dann verkündet Linn letztes Jahr mal eben, daß keine CD Player mehr repariert werden. Egal wie teuer und alt sie waren. Was ist das nur für eine Marke

  • das ist ja nicht richtig was du erzählst. Es gibt nicht vier Akito Arme, sondern es gibt jetzt den Akito in der vierten Generation. Es ist ja auch schön wenn du alle Motorsteuerung aufzählen kannst die es Mal gab. Es hilft ja nur nix weil du kannst sie halt heute nicht mehr kaufen. Wo ist denn da die Logik?


    Ups, von 4 akitos hast du ja auch nicht gesprochen. Sorry.

    Ich verstehe nicht was daran so schlimm ist wenn es immer mal einen neuen Akito gibt. Man muss ja seinen alten Akito nicht gegen einen neuen tauschen. Wenn du aber einen neuen LP12 kaufst und dazu einen Akito bekommst du logischerweise auch immer die neueste Variante. Was daran jetzt schlimmes verstehe ich so eigentlich nicht. Über die Preispolitik kann man man sich natürlich aufregen, nur hilft das ja nichts das ist ja nun nicht nur bei linn so. Ich rege mich auch über eine Kugel Eis auf die 1,50 € kostet. Hilft nur next, entweder kaufe ich sie oder ich lasse es. Ist ja keiner gezwungen

    Gruß
    Olaf


    Einen Schotten.....was sonst? :thumbsup:

    The post was edited 1 time, last by LP12 4ever ().

  • :)


    Ich finde den Technics 1000R besser als 2x 1200 G .

    NPV*3012R*T100*SPU*.*LP12.Akurate*AT*.*DynaControl*.*DynaWatt*.

    *Phonomaster*.*Quad ESL57 Qa*

  • Ich hatte befürchtet dass dieser Thread einen solchen Verlauf nimmt.

    Ich hatte versucht mich so vorsichtig wie möglich zu äussern. Da es aber ja nun doch kontrovers wird dann schreibe ich eben doch mal meine Meinung zu einigen Dingen:


    LP12 4ever schreibt:

    "ch finde es nur immer etwas nervig wenn die Upgrade Politik bemängelt wird die es ja eigentlich gar nicht gibt. Das wird dann alles schön nach geplappert und schon ist das nächste Märchen geschrieben"


    -Das sehe ich deutlich anders! Es gibt diverse Upgrades und es wird einem suggeriert, dass der LP12 bei jeder Veränderung auch absolut besser wird.

    Die Preise für die Upgrades sind absolut nicht nachvollziehbar!

    Beispiele:


    - Keel Subchassis (ein Stück CNC gefrästes Aluminium) = 3165.-€

    - Linn Radikal im Akurate Gehäuse = 3620.-€

    - Linn Radikal im Klimax Gehäuse (es handelt sich wirklich nur um ein anderes Gehäuse für die gleiche Motorsteuerung) = 6070.-€

    - Tonarm Ekos SE = 4770.-€


    LG, Holger


    Transrotor Fat Bob S, Schröder No.2, Cadenza Bronze, TR800, Benz ACE SL, Dr. Fuß NT, Symphonic Line RG10 MK4 Ref, Sehring 702 SE

  • Wieso, ist doch alles im Lot. Es ist einfach eine Tatsache dass es eigentlich gar nicht viele Upgrades gibt. Und man kann ja nicht ein Valhalla das gibt es ja schon seit Dekaden nicht mehr. als Motorsteuerung aufführen, das gibt es ja schon seit Dekaden nicht. Es ist ja auch völlig egal was einem suggeriert wird. Wenn ich mich für irgendwas interessiere höre ich es mir an. Entweder es gefällt mir oder eben nicht. Ich würde den kauf ja davon abhängig machen ob mir irgendwas gefällt oder nicht.

    Aber wenn du dich persönlich von der Preis und Updatepolitik verschaukelt fühlst würde ich dir raten dich nach anderen Geräten umzusehen.

    Gruß
    Olaf


    Einen Schotten.....was sonst? :thumbsup: