AudioQuest Tonarm Masse Kabel "groundgoody"

  • Von einem befreundeten Händler habe ich heute PhonoKabel zum ausprobieren bekommen.
    Darunter waren auch TAC5 auf XLR konfektionierte Kabel, die jeh nach Ausführung ohne MasseKabel sind.
    Insofern hatte man mir ein Audioquest Massekabel beigepackt, da man sich nicht sicher war, ob ich ein passendes separates Massekabel frei habe.

    Beim durchwechseln der PhonoKabel habe ich dann der Einfachheit halber zumeist mit dem Audioquest Massekabel gehört, dh dieses einfach angeschlossen gelassen.

    Beim Rückbau der Kabel und damit auch dem Abbau des Audioquest Massekabels viel ein durchaus wahrnehmbarer Klangunterschied zu meinem Standard Massekabel auf.

    Dies hat mich dann dich erstaunt, insofern habe ich mich mit dem


    Audioquest groundgoody Saturn Massekabel (UVP ab 30,-)


    https://www.audioquest.com/acc…es/groundgoody-saturn-psc


    dann doch etwas intensiver beschäftigt. Das Kabel hat offensichtlich eine Signalrichtung, zumindest sind Richtungspfeile vorgegeben, die im Phono Bereich in Richtung Erdungsbuchse zeigen sollen, bei Verwendung mit einer "gounding box" aber in Richtung der grounding box.

    Ich habe das Kabel dann als Massekabel zwischen meinem Ikeda IST 201 Übertrager verwendet und an dieser Stelle mit einigen anderen Massekabeln verglichen.

    Zu meiner Überraschung war das Klangbild mit den Audioquest Kabel immer etwas aufgelöster und klarer. Der Unterschied ist zwar klein, aber durchaus nachvollziehbar. Und bei einem Preis zwischen 30,-eur (0,6m) und 40,-eur (3m) nicht teuer bezahlt.

    Insofern gehen nun zwar die PhonoKabel zurück, meiner Suche wird weitergehen, aber das Audioquest Massekabel wird bleiben.

    Ich werde mir nun auch einmal das Audioquest Jupiter Massekabel in kurzer Länge kommen lassen, dieses liegt zwischen 139,- (0,6m) und 599,- (3m) und scheint ein Silberkabel zu sein. Der Effekt des kleinen Audioquest Saturn Massekabel hat mich auf jeden Fall neugierig gemacht.

    Ein Versuch an meiner Ground Box steht ja dann auch noch aus, an diesen betreibe ich aktuell Massekabel von Entreq und Telos, wird sicherlich ein interessanter Vergleich.

    Gruss
    Juergen

    ps
    ich bin kein! Audioquest Händler


    gewerblicher & privater Veranstalter audiophiler Events

    TechDAS Stützpunkt


    AAA- Mitglied

  • Beim Rückbau der Kabel und damit auch dem Abbau des Audioquest Massekabels viel ein durchaus wahrnehmbarer Klangunterschied zu meinem Standard Massekabel auf.

    Dies hat mich dann dich erstaunt, insofern habe ich mich mit dem
    Audioquest groundgoody Saturn Massekabel (UVP ab 30,-)
    https://www.audioquest.com/acc…es/groundgoody-saturn-psc
    dann doch etwas intensiver beschäftigt. Das Kabel hat offensichtlich eine Signalrichtung, zumindest sind Richtungspfeile vorgegeben..

    Alle Kabel haben eine Signallaufrichtung, egal ob Masse, Stromversorgung oder Hochpegel, für mich schon lange routine, aber das lassen wir vielleicht mal besser so stehen sonst klinken sich hier noch unsere Voodoowächter ein;)


    Trotzdem, gewagtes aber gutes Thema:)

    (und nein, ich hab meine eigenen Massekabel nicht klanglich ausgesucht aber doch zumindest Laufrichtungsgebunden verbaut, dazu gäbe es aber noch viel mehr zu berichten)


    gruß

    volkmar



    ps..das war übrigens der einzige Post von mir zum Thema sonst würde das womöglich wieder einen Dominoeffekt auslösen oder das interessante Thema verwässern, wünsche jedenfalls erfolgreichen vergleich:thumbup:

    AAA Mitglied


    Röhren Endstufen von Burkhardt Schwäbe- Röhren Kopfhörerverstärker von Werner Zühlke - Röhren Phonovorstufe Puresound P10- Laufwerke Thorens TD-2001 RDC + DIY- Masterbandmaschine Teac X-2000M- Systeme: Audio Technica AT-160ML + AT-ML180



  • Hallo Juergen,


    Danke für Deinen Bericht.


    Insbesondere Dein Hinweis auf das Massekabel von AudioQuest, was

    mich sehr interessiert. Ich müsste es allerdings Tonarm-seitig abschneiden

    und abisolieren, um es an einem der kleinen Pin's anzulöten...


    Meine Frage ist, wie dick innen der Leiter ist, weil ich am Tonarm einen

    5-poligen Stecker habe. Und wenn das Kabel zu dick ist, würde es nicht

    in den Stecker einführen lassen.


    Vielleicht kannst Du mir etwas dazu sagen ?!


    Danke schon mal

    und

    Grüße


    Siggi

  • Hi,


    Quote

    Alle Kabel haben eine Signallaufrichtung, egal ob Masse, Stromversorgung oder Hochpegel, für mich schon lange routine, aber das lassen wir vielleicht mal besser so stehen ...

    Wäre das eine Äusserung, die in den Bereich Geschmack/persönlicher Eindruck allein zu verorten wäre, bräuchte kein Widerspruch erfolgen.

    Es gibt aber Aussagen, die solch hahnebücherner Unsinn sind, daß sie im Interesse der Wahrung von Wahrheit und menschlicher Restvernunft eben nicht so stehen bleiben dürfen und klar als das gekennzeichnet werden müssen, was sie sind .... Bullshit, Bullshit, Bullshit!

    X/||:pinch::wacko:<X


    jauu

    Calvin

  • So ist es, aus dem gleichem Grund halte ich mich damit auch schon lange zurück. Aber nun - auch wenn bereits die Sturmglocken läuten - oute ich mich einfach mal. Komme was da wolle....


    Gruß


    Matej

    Gewerblicher Teilnehmer

  • Hi,
    Wäre das eine Äusserung, die in den Bereich Geschmack/persönlicher Eindruck allein zu verorten wäre, bräuchte kein Widerspruch erfolgen.

    Es gibt aber Aussagen, die solch hahnebücherner Unsinn sind, daß sie im Interesse der Wahrung von Wahrheit und menschlicher Restvernunft eben nicht so stehen bleiben dürfen und klar als das gekennzeichnet werden müssen, was sie sind .... Bullshit, Bullshit, Bullshit!

    X/||:pinch::wacko:<X
    jauu

    Calvin

    hey calvin, du kannst das von mir aus gerne noch ein paar mal wiederholen;) nur keine panik, immer locker bleiben:)8)


    Das war aber jetzt wirklich der allerletzte Post von mir.zum (von mir aus auch gerne) Geschmack-Persöhnlicher-Eindruck-Thema:S


    gruß

    volkmar

    AAA Mitglied


    Röhren Endstufen von Burkhardt Schwäbe- Röhren Kopfhörerverstärker von Werner Zühlke - Röhren Phonovorstufe Puresound P10- Laufwerke Thorens TD-2001 RDC + DIY- Masterbandmaschine Teac X-2000M- Systeme: Audio Technica AT-160ML + AT-ML180



  • Meine Frage ist, wie dick innen der Leiter ist, weil ich am Tonarm einen

    5-poligen Stecker habe. Und wenn das Kabel zu dick ist, würde es nicht

    in den Stecker einführen lassen.

    Das Kabel ist zwar für ein Massekabel (wird auch an grounding boxen verwendet) recht dünn, aber ich denke, dass es für einen 5 Pol DIN Stecker zu dick ist. Also zumindest würde ich mir dies nicht zutrauen zu konfektionieren.

    Gruss

    Juergen

    gewerblicher & privater Veranstalter audiophiler Events

    TechDAS Stützpunkt


    AAA- Mitglied