Neuheiten Thorens TD 402 DD & TD 1601

  • Hola Bernhard!


    Habe gerade einmal nach den Wharfedale geschaut. (Danke für den Link)

    Ein biserl klobig die Dinger oder?:sorry:

    Aber die Tests werde ich mir durchlesen wenn diese dann zu haben sind.

    Ich habe ja die Ruark Prelude. Nichts für Hardrock oder Rock. Eher für Jazz, Blues, Vocal und Klassik. Ruark hat einige schöne und gute LS heraus gebracht.

    Tannoy wäre so meine Richtung. Aber teilweise die Preise sind schon sehr gesalzen. Je nachdem welche.


    Habe auch mal diese im Visier!

    https://www.nubert.de/nuline-8…0bHwdPEAYYAyABEgIlIvD_BwE


    Und B&W CDM 9NT bzw. auch die CDM 7NT


    Ich lasse mir da nooch Zeit. Die Ruarks sind zwar klein aber fein!;)


    Gruß

    Alexander


    PS: Grüß mir den "Bauer"!:D Wie ist der? Zufrieden?

    .

  • Hallo Alexander,


    "Grüß mir den "Bauer"!:D Wie ist der? Zufrieden?"

    Klanglich sehr gut - wobei die Phono-Vorstufe meines überholten McIntosh-Vollverstärker-Klassikers einen exzellenten Job (am Dynavector DV-20x2 High-Output) macht(!) (bezügl. des McIntosh-Amps schau mal hier rein: DER MCINTOSH SOUND)


    Beste Grüße

    Bernhard

  • Hi Bernhard,


    da kann ich mit meinem Yamaha Receiver R-D803N nicht gegen anstinken!;)

    Wobei, es wohl auch für mich im Moment nicht dringend nötig ist. Der sollte noch reichen.

    Evtl. werde ich bei Yamaha einmal schauen ob es da etwas neues in diesem Bereich gibt.

    Habe ja den PC-400u in Wuppertal in der Werkstatt .

    http://www.hifi-retro-wupperta…DE/?ObjectPath=Categories


    Lasse den gerade für die nächsten 30 Jahre fit machen. Habe heute Bescheid bekommen, das der fertig ist. Bin gespannt.

    Dann wird sich dem Thema Lautsprecher und Verstärker gewidmet.


    Erst einmal wieder Musik geniesen.


    Gruß

    Alexander

  • Ähhm: "PC-400u", sagt mir jetzt gerade nix(?) Ist das auch ein Gerät von Yamaha?

    Die Hifi-Werkstatt (Hifi-Retro-Wuppertal) kenne ich - zumindest von deren Internet-Auftriit - ja, die haben schöne Klassiker.

    Besonders interessant war das (oder waren es sogar 2 Paare?) seinerzeitige Angebot der überholten Ohm-F (mit Walsh-Driver).


    Könnte Dir übrigens für zukünftige Verstärker-Projekte den ein- oder anderen guten Tipp geben (wobei Du diesbezügl. hier ja jede Menge guter Tipps bekommen wirst).


    Hmm Yamaha....

    Bin ich jetzt nicht soo überzeugt von.....

    Wobei die neuen, sehr wertig gemachten Verstärker v. Yamaha ja schon sehr gut sein sollen; dann aber - auch - ihren Preis haben(!)


    Beste Grüße

    Bernhard

  • Bernhard,


    der PC-400u ist ein alter Riemen Reibrad von Kenwood.

    https://www.ebay.de/itm/Trio-K…e-Turntable-/223480301504


    Der hat einige schöne Sachen da rum stehen. Werde mir da einmal paar LS anschauen.

    Wobei meine Favoriten gerade ein paar LS von Taga sind. Auch die Little Princess von Udo Wohlgemuth könnte ich haben.


    https://www.tagaharmony.com/en…product/550/diamond-f-200


    https://www.ebay-kleinanzeigen…echer/1140608149-172-6444


    Ich probiere erst einmal meinen Yamaha weiter aus und werde dann sehen, wo und wann der an seinen Grenzen kommt. Aber alles wird sich finden mit der Zeit!;)


    Gruß

    Alexander

  • Hallo Alexander,


    ah, ok - den Kenwood Plattenspieler-Klassiker hatte ich jetzt nicht 'auf dem Schirm' - danke.

    Und - ja: Beides sehr schöne und interessante Stand-LS - sicher wären beide eine Kaufoption.

    Den Yamaha-Receiver kann ich nicht wirklich einschätzen - vielleicht ist er ja besser, als ich mutmaße und Du würdest mit einer separaten Phono-Vorstufe (für den angedachten TD-1601 - an einem der Hochpegeleingänge des R-D803N), klangl. auch schon ein ganzes Stück weiterkommen(?)


    Und....neugierig, wie ich nun mal bin:

    Was hat denn Hifi-Retro-Wuppertal so alles rumstehen, an Hifi-(Receiver- oder Verstärker-) Klassikern?


    Übrigens habe ich (neben den MAC's), hier auch noch 'paar weitere Sachen' - 'überholte Sachen' (Pioneer SX-939, Marantz-2270 und Harman-Kardon 630 und 930 ;-) Derzeit hab' ich den HK-930 laufen...und wirklich nicht schlecht... auch der Phono-Eingang ist erstaunlich gut!).


    Beste Grüße

    Bernhard

  • Moin Bernhard,


    haste Du noch welche übrig von Deinen feinen Verstärkern?:meld:

    Ich hole den Kenwood Morgen Abend ab. Ich werde einmal schauen was er da hat. (Mache Fotos)

    Ab Freitag bin ich beruflich für 6 Tage in Georgien.


    Ich habe mich nun doch nochmal mit den Linton Heritage befasst.


    Nicht schlecht! Also, das was ich in einigen YT Videos gehört habe.

    Habe das hier gefunden. Kennst Du den Bericht?

    https://www.audiolust.de/media…_BerichtBLktfs2D8IGik.pdf


    https://www.audiolust.de/hifi/…nniversary-antique-walnut


    Darauf habe ich mich einmal mehr nach British Speakers umgeschaut. Castle, Spendor, Graham. Da kommen auch einige Britische LS von denen ich nichts gehört hatte. Echt interessante Teile dabei.


    Es bleibt spannend!

    :merci:

    Alexander

  • Hallo Alexander,


    ja ("Ich habe mich nun doch nochmal mit den Linton Heritage befasst.") - sehr gut, ich habe Deinen Beitrag im entspr. Thread im Hifi-Forum gelesen.

    Ich denke, eine lohnende Sache, sich mit den Linton's näher zu beschäftigen und dann eventuell einen Kauf in's Auge zu fassen.


    Ich habe ja übrigens, neben den auf den Foto's zu sehenden Spendor Classic-3/1 (die klangl. natürlich hervoragend sind!), ein Pärchen Wharfedale Denton 80th Anniversary - das sind die Vorgänger der nun aktualisierten Denton 85th Anniversary (das sind also jeweils die Kleinen) - und auch die sind wirklich nicht schlecht - ich war in 2014, als ich sie kaufte und das erste Mal hörte (ja, die hab' ich tatsächlich mal 'blind' gekauft - auf eine Empfehlung der Stereo hin), sehr angenehm überrascht.

    Wharfedale baut da also, obwohl die Sachen preiswert/erschwinglich sind, keinen Mist, sondern durchaus klanglich seht gute, an klassische Vorgänger angelehnte Modelle.


    Und - ja, ich habe wie gesagt noch einige weitere Klassiker - überwiegend klass. Receiver, wie den Marantz-2270 oder Pioneer SX-939.

    Ja - würdest Du jetzt bei mir um die Ecke wohnen....könnten wir mal den 2270 (momentan im 2. Stock bei uns abgestellt, aber natürlich mit einem Tuch abgedeckt) gegen Deinen aktuellen Yamaha-Receiver laufen lassen.

    Der Yamaha verfügt lt. Datenblatt über mehr Leistung; ob er aber 'die klangliche Wärme und Sattheit im Klangbild' des 2270 hat....?

    Wäre ja spannend, so einen Vergleich mal zu machen.

    Und auch die Phono-Eingange des 2270 sind (wie ja bei so vielen Klassikern damals), eben keine Notlösungen (weil ja bekanntlich damals ein Plattenspieler quellenseitig die oberste Priorität hatte), sondern richtig gut ausgeführt worden.


    Beste Grüße

    Bernhard

  • Habe heute Antwort von Thorens bekommen im Bezug auf Tonabnehmer für den TD 1601 (1600er Serie)


    Sehr geehrter Herr Ischner,


    die TD 1600er Serie wird zunächst ohne Tonabnehmer eingeführt. Der Tonarm ist unser bewährter TP 92 mit einer effektiven Masse von 11g, die es Ihnen erlaubt aus einer Vielzahl passender Tonabnehmer zu wählen.

    Empfehlen würde ich persönlich ein Modell der AT 33 Serie von Audio Technica oder auch eins aus der neuen OC-9 Serie. Welches hängt vom Geschmack und Budget ab. Auch Ortofon bietet bspw. ab der Quintett-Serie hervorragende Systeme an.

    Später werden wir einen eigenen Tonabnehmer - TAS 1600 - einführen, der auch hervorragend zum Arm passt.


    :merci:

  • Betreibt Holger, der jetzt nur noch im Hifi-Forum schreibt. Kannst ihn ja mal drauf ansprechen, wenn Du Leuten drüben wieder auf die Schulter kloppfst, die das Analog-Forum niedermachen.

  • Danke Dir!


    Wem klopfe ich auf die Schulter? Das erkläre mir bitte genauer. Ich persönlich bin dort wie hier oder im Old Hifi sehr gerne.


    Habe ich persönlich das Analg-Forum nieder gemacht? Denke nicht!

    Was andere tun liegt nicht in meiner Verantwortung.