Das Ende des Vinyl-Hypes absehbar?

  • Ich war jetzt in Berlin in einem Schneidestudio - die können sich nicht beklagen.

    Viele Grüße von Uli - dem Rheinländer:
    hat von nix 'ne Ahnung - kann aber alles erklären. ^^
    Ist AAA-Mitglied, Realist und plant Wunder
    ;)

  • Die Meldung ist den Strom nicht wert die das Erstellen

    gekostet hat!

    MICH hat man gar nicht berücksichtigt da ich quasi nur

    auf Flohmärkten kaufe!

    Solche Großverkaufstage wo die Kunden Schlange

    stehen gehen mir am A........ vorbei.

    Was soll ich da?

    Für mich gibts da nichts!

    Dafür fallen meine Mitbewerber wie die Heuschrecken

    über Flohmärkte her!

    Ist das kein Vinyl-Hype?


    Gruß,

    Fernseheumel

    Scotty beam me up, there is no more AM radio and 4/3-ratio-television in Germany! ;(

  • Solche Großverkaufstage wo die Kunden Schlange

    stehen gehen mir am A........ vorbei.

    Also mit dem "Record Store Day" kann man mich auch nicht ködern. Soll ich jetzt gut 60 km zum nächsten Store fahren, und hoffen und bangen, dass mein Objekt der Begierde verfügbar ist?


    Das hat für mich so eine Grabbel-Tisch-Atmosphäre, die ich nicht brauche.

  • Laut unbestätigten Meldungen endet der Vinylhype exakt am 23.07.2020 um 01.37.42 Uhr.

    Ja, da beginnen die Hundstage. Bin ich ab diesem Datum allein

    auf Trödelmärkten unterwegs?

    Bitte-Bitte!:merci:


    Gruß,

    Fernseheumel

    Scotty beam me up, there is no more AM radio and 4/3-ratio-television in Germany! ;(

  • eins bis zwei Dekaden wird es wohl noch gehen. Bis dahin sind auch die letzen hörbaren Schallplatten digitalisiert. Einige (wenige) von uns werden im Altersheim nicht auf ihre 3000+ Schallplatten verzichten wollen. Besitz und abspielen von LPs wird eine museale Angelegenheit.


    Robotter und 5 Achsen- 3D Drucker beherschen die Fertigungsindustrie. Wenig gespielte DL-103 werden gegen Gold aufgewogen. AJvdH ist mit stolze 107 Jahre verstorben, keiner kann noch gescheite Tonabnehmer herstellen.


    Ich bin froh, dass ich meine alte Stanton Tonabnehmern nie abgegeben habe ..... (samt eine Sigarrenschachtel voller Reservenadeln verschiedenster Art).

  • ...unerfasst ist ja auch der Gebrauchtmarkt....

    ..und das ist ne zeitbombe!

    Nach meinem gefühl wollen viele immer öfters lieber die Originale, und die sind meist auch günstiger wie die reissues...und schon wissen wir in welcher nische sich die jetzt fehlenden 200000 tummeln:P


    Ich würd deshalb eher vermuten es geht weiter aufwärts wie gehabt.


    gruß

    volkmar

    AAA Mitglied


    Röhren Endstufen von Burkhardt Schwäbe- Röhren Kopfhörerverstärker von Werner Zühlke - Röhren Phonovorstufe Puresound P10- Laufwerke Thorens TD-2001 RDC + DIY- Masterbandmaschine Teac X-2000M- Systeme: Audio Technica AT-160ML + AT-ML180



  • Wenn ich z.B. beobachte, wie die Plattenabteilung bei Saturn Düsseldorf (und anderen Filialen) monatlich anwächst, kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass der Plattentrend derzeit rückläufig ist.

    Ein solcher Discounter bietet Platten ganz sicher nicht aus Passion zu diesem Datenträger, sondern aus rein merkantiler Intention an.


    Die Kehrseite der Medaille besteht darin, dass kleinere Plattenläden vielfach um ihre Existenz kämpfen oder aufgeben mussten.

    Erfreulich finde ich, dass sich ein Geschäft wie A&O (Schadowarkaden Düsseldorf), das ich sehr schätze, daneben behaupten kann.


    Gruß Klaus

    Linn LP 12 / Keel / Radikal / Trampolin 2 / Ekos SE/1 / Linn Krystal
    Copland Cta 305 / Uchida 2a3/300B (Western Electric) /

    Rike Audio Natalija MM/MC 2

    Celestion SL600Si / SL700SE
    Tandberg TD20 a / Naim CDX / Nakamichi CR4
    Beck RM1

    LAB12 Gordian

  • sorry, aber deinen Flohmarkt halte ich für eine Themenverfehlung.

    Hier geht es ums Mittel der Wahl zum Erwerb aktueller Titel. Dass Flohmärkte davon erst mit jahr(zehnte)langem Versatz betroffen sind/wären, versteht sich von selbst.


    (Und der Flohmarkt ersetzt auch nicht den Musikladen als Inspirationsquelle)

    Steve Albini: "I don't use computers to make records. I use tape machines, like nature intended. I use computers for correspondence, arguments, poker and porn."

  • sorry, aber deinen Flohmarkt halte ich für eine Themenverfehlung.

    ...aus Sicht der Platten-Industrie mag der Flohmarkt nicht relevant sein, weil ja dort überwiegend gebrauchte Tonträger gehandelt werden. Deswegen lässt sich dieser Umsatz auch schlecht in den offziellen Verkaufsstatistiken der Industrie berücksichtigen. Wenn man aber umfassender auf das Thema "Vinyl-Hype" schaut, gehört das meiner Meinung nach schon dazu. Ich kenne in Berlin mehrere Plattenhändler, die sagen, dass es mittlerweile schwer ist, an Nachschub für Second-Hand-Platten zu kommen. Gerade Standardware wie klassischer Rock der 1960/1970er usw. ist begehrt und schwer zu kriegen. Deswegen stellen viele dann auch mehr Reissues in die Läden, weil sie Second-Hand nicht mehr so viel angeboten kriegen. Und die deutlich angezogenen Preise für Gebrauchtware sprechen auch dagegen, dass die Nachfrage nachlässt.

    Und die neue Nachfrage nach Vinyl, ob Modewelle oder nicht, drückt sich natürlich auch darin aus, dass es wieder so viel Auswahl an Phonozubehör gibt, wie schon lange nicht mehr: Spieler, Nadeln, Pres, Bürsten, Waschmaschinen, Hüllen, Bücher usw. Diese Nachfrage speist sich auch aus dem Gebrauchtmarkt für Platten, auch von Flohmärkten.

    Gruß,

    Martin

    eine Stereoanlage, zwei Ohren und viele Platten

  • ...aus Sicht der Platten-Industrie mag der Flohmarkt nicht relevant sein, weil ja dort überwiegend gebrauchte Tonträger gehandelt werden. Deswegen lässt sich dieser Umsatz auch schlecht in den offziellen Verkaufsstatistiken der Industrie berücksichtigen. Wenn man aber umfassender auf das Thema "Vinyl-Hype" schaut, gehört das meiner Meinung nach schon dazu.

    Musik als Kulturgut und die Schallplatte als (Ton)träger kann sich imho nicht nur aus dem speisen, was mal war.


    Habt ihr denn alle keine Lieblingsbands/-musiker mehr, die noch aktiv sind und Alben veröffentlichen? Interessieren euch die „Erben“ oder die Lieblingsbands eurer Lieblingsbands nicht?

    Mir reicht es nicht, wenn ich in 5 bis 10 Jahren auf irgendeinem Flohmarkt mitbekomme, was es 2019 an neuer Musik auf Vinyl gab.

    Ganz davon abgesehen werden weder der Musikhändler vor Ort (um den sollte es übrigens beim erwähnten RSD gehen), noch Plattenlabels, noch Presswerke überleben, wenn sich die Kundschaft bloß mit Flohmarktkäufen begnügt. Mit ein paar Jahren Versatz würde ggf auch der Gebrauchtmarkt „austrocknen“.


    Im Übrigen geben Flohmärkte oder Gebrauchtläden mir viel zu wenig her.

    ... gefühlt habe ich die dortigen Scheiben alle schon x mal in der Hand gehabt - sie befinden sich entweder längst in meinem Besitz oder ich fand sie als Neuscheibe damals schon sche..se. Bringt mir persönlich also wenig.

    Steve Albini: "I don't use computers to make records. I use tape machines, like nature intended. I use computers for correspondence, arguments, poker and porn."