Cowboy Junkies 2017 und 2018er Reissues

  • Hallo,

    hat jemand Erfahrungen mit den 2018er Reissues der früheren Jowboy Junkies LPs, die jetzt, laut Discogs nur als Neuerscheinung, NICHT als Remastering, aber diesmal auf Doppel-LP herausgebracht wurden?

    Vergleich zu den früheren LPs?


    Und wie ist es mit der Trinnity Session?

    Hier gab es bereits in 2016 eine DoLP von Analogue Productions.

    Und in 2017 hat MusicOnVinyl ebenfalls eine DoLP Version herausgebracht. Ist es auch die Analogue Production Master? Oder die alte, auf 2 LPs gestreckt?

    Hörvergleiche? Empfehlungen?

    Ich habe hier nur die 2009er Classic Records RE/RM, die ist gut, aber keinen anderen zum Vergleich.


    Danke für jegliche Erfahrungen!

    Schöne Grüße
    Balázs

  • Ich kann nur die MOV bewerten: superbe Pressung, so gut wie keine Nebengeräusche und mit dem Klang bin ich auch sehr zufrieden. Vergleiche habe ich keine. Hat alle Titel der CD, also zwei Stücke mehr als die Original-LP.


    Edit: auf discogs findest du sicher mehr Meinungen zu den einzelnen Versionen.


    LG Tobias

  • Ich besitze die Pale Sun Crescent Moon Doppel-LP (erstmalig als Vinyl VÖ) aus der Sony „We are Vinyl“ Serie, falls du diese meinst und bin sehr angetan von der Pressung und vom Klang. Auf die VÖ hatte ich seinerzeit hier auch hingewiesen, ich wundere mich nun bloß über den hohen Preis, der inzw. dafür von den Händlern verlangt wird, letztes Jahr lag der bei 20-24 EUR, jetzt ruft jpc daür 39,90 EUR auf, da sollte man sich besser bei anderen Händlern umsehen. Die AAP Trinity Sessions LP kenne ich auch nicht, da ich mit dem Original und meiner 200g VR sehr zufrieden bin und diesbezgl. keine weitere teure Ausgabe benötige. MoV-Ausgaben besite ich keine, habe von der ersten CJ noch die MFSL, aber da tut‘s im Prinzip auch das US-Original, die deutsche Erstausgabe fand ich davon nicht so toll.


    Ciao

    Rudi