SME 3009 ll improved

  • Hi Udo,

    danke für die ausführliche Hilfe, das was du schreibst, hat alles Hand und Fuss, also werde ich mal nachschauen, was ich an Shure noch so auftreiben kann! Ich habe an meinem SL-1500 ein Shure E91, was ich nie wechseln werde, finde es gut, so wie es ist!

    Auf alle Fälle, das kann ein bißchen dauern, werde ich berichten, was bei der Sache herausgekommen ist und wie zufrieden ich bin.

    Momentan tendiere ich zwischen dem Neu-Tip von dir, weil es Sinn ergibt, habe aber auch noch den Goldring nicht abgehakt!

    Das wird sich in den nächsten Tagen zeigen, jetzt suche ich erst mal nach den Shure Abnehmern ....

    Vielen Dank und so long, Fassi

  • Ist es bei Dir der Improved mit Wechselheadshell? Wenn ja dann kannst Du wirklich mit einem schwererem Headshell entsprechende Auflagegewichte erreichen. Hatte bis vor kurzem einen an einem TD160 laufen. Ich war sehr zufrieden damit. Selbst ein AT120E hat damit hervorragend Musik gemacht, selbst mit dem Kunststofflager.

    Falls Du mal ein Lager suchst würde ich Hier mal schauen.

    Gruß Axel


    Clearaudio Concept mit Ortofon SPU 40C, Thorens TD166 MKII Spezial SME3009 SII/Ortofon 540MKII, AT120E, AT5V,Nagaoka MP110, Musical Fidelity M3i, Klipsch RF35, Eigenbau PWM
    Ich fürchte keine Kreatur...nur eine...den Menschen[/color]

  • Ist es bei Dir der Improved mit Wechselheadshell?

    Hi,

    genau, der SE ll oder so ..., also mit wechselbarem Headshell! Und vielen Dank für den Tip mit den Lagern, du bist der Erste, der mir da „praktisch“ weiterhilft. Den Link habe ich gleich in meiner Homepage. Aber wie du auch erwähnt hast, zuerst wird er mir mal eine Zeit lang Original dienen, danach ist noch immer Zeit ...! Auf alle Fälle danke ich dir herzlichst für deinen Beitrag und deine Unterstützung

    So long, Fassi

  • Ach ja: Da du Shibata Schliffe magst:

    Eine inzwischen selten gewordene Option am S2: AT12S (nackt, ohne Klappe) bzw. AT12Sa (geklebt, mit Klappe) Das waren ganz ausgezeichnete resonanzarme Abnehmer. Rechnerisch nicht ganz passend, aber hatte ich auch recht lang dran, ging sehr, sehr gut und ist um ~€ 220,- zu bekommendes Shibata MM. Man kann praktisch jeden AT10/VM Korpus nehmen und die Nadeln (ATS12S / ATN12S(a)) draufpacken.


    Noch ein Wort zu den Plastik Messerlagern: Die halten schon was aus (also ein zwei Gramm mehr vorn und hinten).

    schöne Grüße aus Wien


    Stefan

  • habe ich aus Neugier gefragt, weil ich über Google sehr viel von Aufpeppen mit Metalllagern gelesen habe und auch Wechsel der Verkabelung vom ll.

    Es reicht aber nicht, nur die Stahlschneide einzubauen, man muss auch das Gegenstück bearbeiten lassen. Das sieht im Original nämlich wie aus wie unbearbeiteter Rohguss nun mal aussieht. Aber mal ganz davon abgesehen klingt's nicht wirklich besser als das Nylon Lager. Das mit der unbedingt zu erneuernten Verkabelung bei diversen Tonabnehmern gehört zum analogen Seemannsgarn. Ob ich eine Verkabelung erneuern muss oder nicht, hat nix mit der Verkabelung selbst, sondern mit einer grundsätzlichen Einstellung des Besitzers zu tun.

    vriendelijke groeten aan de fatbike rijder :)

  • Es reicht aber nicht, nur die Stahlschneide einzubauen, man muss auch das Gegenstück bearbeiten lassen.

    Hi T.U.F.K.A.U,

    es war ja eigentlich nie meine Absicht, gleich den Arm komplett zu zerlegen, es diente eher zu „ im Falle das“!

    Und eins habe ich durch die Aussage gelernt, das werde ich auch beibehalten: Durch den negativen Beisatz (schlechtester Arm), habe ich mir die Pessimisten, Nörgler und Alles Schlecht Redner vom Hals gehalten und dadurch ist ein sehr schöner Thread dabei rausgekommen, der nicht besser hätte sein können und wo ich in ein paar Tagen mehr gelernt habe, als bei wochenlangem Googeln! Denn jeder hat mir seine Erfahrungen geschildert und nur so kann man irgendwie in diesem ganzen Audio-Dschungel den Überblick wenigstens ein bißchen behalten!

    Wie bei den Anderen, danke ich auch Dir für deine Aussage und Hilfestellung!

    So long, Fassi

  • Aber mal ganz davon abgesehen klingt's nicht wirklich besser als das Nylon Lager..... .... sondern mit einer grundsätzlichen Einstellung des Besitzers zu tun.

    Die Unterschiede sind oftmals kleiner als gedacht.

    Letzte Woche habe ich mir den Spaß gemacht mit meinem Thorens 126 mk lll mit SME 3009 etwas herumzuprobieren.


    Auf dem einen Headshell des 3009 ll imp. ein Goldring 1042, auf dem Anderen ein Goldring Ethos. Beide Systeme schön eingemessen und einige Songs aufgenommen. Jeweils mit 1.5gr und 1.7gr. Auflagekraft.

    Die Lautstärke habe ich penibel angepasst und dann miteinander mit Kopfhörern und über die Lautsprecher verglichen.

    Einerseits habe ich mir die gesamten Songs nacheinander angehört, andererseits habe ich die Songs mittendrin in meiner Recording Software geschnitten und so quasi im Song von einem Tonabnehmer auf den anderen geschaltet.


    Naja, bei einigen Songs hört man Unterschiede bei anderen kaum/nicht. Bei Peter Gabriel, sowie Rachmaninow bemerkte man schon einen differenzierteren/tieferen Bass und mehr Räumlichkeit/Auflösung, bei Siena Root waren die Unterschiede schon nicht mehr eindeutig und beim Hans Theessink Song konnte man die Unterschiede nicht mehr ausmachen. Geschweige denn die Auflagekraft deutlich zu unterscheiden.


    Ich werde den Test mit Sicherheit noch einmal mit meinem Avid Sequel SP und SME V wiederholen, wenn ich wieder etwas Zeit habe. Ich bin schon neugierig wie es sich dort verhält.



    Lange Rede kurzer Sinn:

    Mache dir nicht zu viele Gedanken und höre einfach Musik


    Chris

  • Hallo,


    man sollte bei den Überlegungen immer beachten, das der 3009 improved in original Ausführung nur für Auflagekräfte bis 1,5 Gramm ausgelegt ist, d. h. auch die Antiskating-Funktion ist für maximal 1,5g ausgelegt.


    Den Tonarm mit einem schwereren Headshell auszustatten um die effektive masse zu erhöhen, ist vordergründig reizvoll. Es ist aber ein erheblicher Aufwand, u. a. wegen der Antiskating Problematik. Bis vor kurzem habe ich diesen Tonarm oft den Antiskating-Ausleger der R-Serie verbaut, mit dieser Veränderung kann die Antiskating-Funktion auf 4,5g ausgelegt werden. Leider ist der Antiskating-Dorn als Ersatzteil nicht mehr verfügbar.


    Man kann den Tonarm so lassen, wie er ist. Man kann aber auch aus dem Tonarm deutlich mehr Potential und Performance rauskitzeln. Gerade bei dem 3009 improved kommt es besonders darauf an, das die "Reibungswerte" der Lager reduziert werden, eine ultraflexible Innenverkabelung fördert die "Beweglichkeit" des Tonarms. Man kann die originale Stahllager von SME verbauen, es ist allerdings preislich ein sehr exklusives Upgrade. Die Kunstofflager sind für diesen Tonarm keine Lösung. Einerseits sind geschätzt 50% der Kunstofflager beschädigt oder in der Schneide suboptimal, zum Anderen bleibt der Tonarm hinter seinen Möglichkeiten.


    Ich kann die Begeisterung von SME sehr gut nachvollziehen. Zu der Zeit wo man die Kunstoff-Schneidenlager und auch den SME 3009-3 eingeführt hat, man kein 3D-CAD-CAM und keine "modernen" Fertigungsmaschinen für den Formenbau zur Verfügung, es wurde noch viel händisch gefertigt. Angesichts dieser Umstände ist der SME 3009-3 eine echter Meisterleistung.


    Mit dem Goldring 1042 habe ich persönlich meine Schwierigkeiten. Den Gyger S Diamanten finde ich persönlich als einen der "schlimmsten" Abtastdiamanten, den man für viel Geld erwerben kann. Er klingt immer sehr analytisch und neigt oft zu scharfen Sibilanten.


    MfG

    Robert Graetke

  • Hallo Robert G,

    dein Statement hat mich zum Nachdenken gebracht und dabei ist mir bewusst geworden, dass ich diesen ganzen Aufwand betreibe, weil ich an diesen teils sehr alten Geräten und Komponenten hänge und ich dazu auch von ihrer Qualität voll überzeugt bin. Und noch eins ist mir wieder klar geworden, ich stehe für Originalität! Mir tut es eigentlich in der Seele weh, wenn ich daran denke, dieses „alte Teil“, das wie du ja auch erwähnt hast in mühevoller Handarbeit gefertigt wurde, auseinanderzunehmen, zu zerstückeln, 2/3 wegzuschmeissen und durch neue, maschinell gefertigte Teile zu ersetzen. Eigentlich ist dies FÜR MICH überhaupt nicht Sinn der Sache und war auch nie mein Ziel. Ich will Alles so erhalten, wie es erschaffen wurde und dann das Beste daraus machen, z.B. mit Headshell und Abnehmer So stelle ich mir meine 3 fertigen Ketten vor, ohne upgrade, pimping usw....!

    Jeder geht eben seinen Weg, genau wie mit dem Goldring 1042, du bist der Erste, der seine Scheierigkeiten mit dem TA hat! Das ist ja auch normal, jeder hört anders und ich finde es auch gut, wenn endlich mal jemand sagt: Aber ich finde dies und das nicht gut...!

    Verstehe dies Alles als mein Denken und istüberhaupt nicht negativ dir gegenüber gemeint.

    Auf jeden Fall, viele Dank für deine Aussagen, denn wenn ich einmal von meinem Weg abkommen möchte:-), hast du mir sehr hilfreiche Infos geliefert!

    Alles Gute und so long, Fassi

  • Hi Chris,

    genau, denn die scheinst du dir ja zu machen ...😜😜😜😜

    Gruss, Fassi

    Naja, ich habe die Tonabnehmer hier liegen und wollte es halt WISSEN und nicht nur GLAUBEN was Leute in Foren schreiben.

    Einfach selbst probieren und testen.


    @Robert

    Naja, man kann sich da schon behelfen mit dem Antiskating (zumal das Antiskating eh nicht gleichbeibend ist über die gesamte Plattenlänge - einmal links vorbeigeschossen und einmal rechts vorbeigeschossen ist auch getroffen), aber ein Auflagegewicht von 1.7 gr. ist definitiv möglich ohne großes basteln.

    Einen überanalytischen Klang bzw. harte Sibilanten kann ich nicht bestätigen. Starke Sibilanten würden mich mit den großen Raal Bändchen hier die Trommelfelle raushauen. ;-)

    Vielleicht hast du bisher immer schelcht eingestellte Tonabnehmer gehört.


    Gruss


    Chris

  • Hallo Fassi, also zu stolz sein solltest Du nicht sein auf den "schlechtesten Arm", falls Du den Begriff wirklich nur gewählt haben solltest, um bestimmte Reaktionen zu erzeugen oder zu vermeiden. Denn niemand lässt sich gern manipulieren. "Euer Wort sei ja ja oder nein nein", diesen weisen Ratschlag kann man schon in der Bibel lesen und ich möchte es hier nicht anders haben.

    BG Konrad

  • Hallo Konrad,


    ich habe Fassi noch ein bisschen "bequatscht" und ich denke bei ihm ist ein schönes Shure V 15 V MR im Anmarsch....

    Schauen wir mal.... ob ich dann gesteinigt werde, wenn es da ist.... und es den schlechtesten Klang hier im Forum hat....


    Das passt. wackelt und hat Luft..... und spielt ab 0,75 Pond betriebssicher.... ;) Ist aber "Oller Tobak"


    Gruss, Udo

  • Hallo Fassi, also zu stolz sein solltest Du nicht sein auf den "schlechtesten Arm", falls Du den Begriff wirklich nur gewählt haben solltest, um bestimmte Reaktionen zu erzeugen oder zu vermeiden. Denn niemand lässt sich gern manipulieren. "Euer Wort sei ja ja oder nein nein", diesen weisen Ratschlag kann man schon in der Bibel lesen und ich möchte es hier nicht anders haben.

    BG Konrad

    Hi Konrad,

    eigentlich ist dieser Ausdruck überall zu lesen und an Manipulation habe ich überhaupt nicht gedacht, ich wollte nur einem zu negativ belastetem Thema aus dem Weg gehen, denn schau mal in den anderen Foren nach, wie der Improved dort zerrissen wird! Bin zwar überrascht, dass du echt glaubst, dass ich so berechnend bin..., tja, kommt durch dieses Internet, alle reden miteinander und keiner kennt den Anderen in Wahrheit! Und ich verteidige mich auch dagegen, denn ich bin ein ehrlicher, respektvoller und hilfsbereiter Zeitgenosse, meine Eltern haben mich nicht zu einem Manipulator oder linken Bazille erzogen. Und ich hatte keinerlei schlechte Absichten damit, denn was ist falsch daran, wenn man nach positiven, netten und freundlichen Ratschlägen sucht?


    Und Sorry, wenn ich dich jetzt vielleicht persönlich „treffe“, aber die Bibel ist nun doch wirklich nicht das Wahrheits-und gute Sprüchebuch des Jahrtausends, oder?

    Wer Wind sät, wird Sturm ernten...😜!

    Usw and so on!

    Gruss, Fassi

  • Hallo Konrad,


    ich habe Fassi noch ein bisschen "bequatscht" und ich denke bei ihm ist ein schönes Shure V 15 V MR im Anmarsch....

    Schauen wir mal.... ob ich dann gesteinigt werde, wenn es da ist.... und es den schlechtesten Klang hier im Forum hat

    # silberfux

    Findest du diese Aussage etwa besser???

    Und genau so etwas wollte ich vermeiden, dass hier Leute über Dritte reden ...und sich über Newcomer .... den Rest schenk ich mir

  • Hallo Fassi,


    Konrad und ich kennen uns schon ein paar Tage....


    Und alles was ich da geschrieben habe, war im Spaß gemeint, "Blödelei".


    Ich denke Du machst Deine Sache mit der Suche nach Gerätschaften ganz gut, bitte kriege das nicht in den "falschen Hals" wenn ich so ein bisschen "lästere" ....


    Das ist alles nicht bös gemeint und wir müssen hier noch nicht immer total ernst sein, oder ?


    Ansonsten möchte ich mich in aller Form bei Dir entschuldigen....


    Ich bin mir übrigens ganz sicher dass die Kombination SME / Shure abgeht wie "Schmidts Katze", denn ich hatte sie selbst.


    Mehr braucht man eigentlich nicht wirklich....


    Nur nen "ollen" SME Arm und ein "olles" Shure....und Du hast 100 mü Abtastfähigkeit, 10 Hz Resonaz und keinerlei Zischeln und Verzerrungen..... wenn die Schallplatte auch gut ist.....


    Don't worry, be happy


    Beste Grüße,


    Udo

  • Don't worry, be happy


    Beste Grüße,


    Udo

    Hi Udo,

    ich wollte dir eigentlich gleich schreiben, um dir Bescheid zu geben! Es war Zufall, dass nach Konrad‘s „Kritik“, dein Spruch kam und hat gepasst, denn ich wollte damit aussagen, dass wenn man Leute nicht kennt, man vieles in den falschen Hals bekommen kann!

    Aber dann war es mir Wichtiger zu lesen, was du mir geschrieben hast ...😜😜😜!


    Aber nach deinen Er- und Aufzählungen war es für mich das einzig richtige, deinem Rat zu folgen, denn du hast es mit Fakten belegt, die nicht zu widerlegen sind und mit dem Hintergrund musste ich einfach zugreifen bei „unserem Superangebot“ 😂😂😂!

    Habe den 2. Ta ohne Nadel auch noch abgestaubt und beides ist schon auf dem Weg...unisono ist unser Gespräch vierstellig geworden🤔🤔🤔, teurer Stundentariff😜😜!


    Ich finde es trotzdem mehr als EHRENVOLL, dass du dich entschuldigt hättest, aber zum GLÜCK IST ALLES GUT‘!!!

    Viele Grüsse, Fassi

  • Hallo Fassi,


    dann ist ja gücklicherweise aller in Ordnung !


    .....


    Wenn Du den SME Arm in den Technics Plattenspieler einbauen willst, brauchst Du dazu ein Montagebrett.

    Weiterhin eine Monageschablone (die gibt es von SME), hast Du die ,it dem Arm mitbekommen ?


    Dazu noch einen Forstnerbohrer um die Löcher für den SME Arm in das Montagebrett zu bohren.


    Hast Du sowas schon mal gemacht, weisst Du wie das geht ?


    Gruss, Udo

  • Hallo Udo, ja wir kennen uns schon lange und nein Du bist auch nicht derjenige, über den ich mich geärgert habe. Aber wenn mir her der TE nachträglich sagt, dass er den Spruch vom "schlechtesten Tonarm" gebracht hat, um die Diskussion, auf die ich mich leider eingelassen habe, in von ihm gewünschte Bahnen zu lenken, dann ist das schon ein Hinweis auf das, was unter Manipulation verstanden wird.


    Und Fassi: Mich kannst Du gar nicht persönlich treffen und über die Bibel und deren Inhalte kann man sicherlich streiten, aber m.E. formuliert der von mir zitierte Spruch über die Verlässlichkeit dessen, was man so sagt oder nicht sagt, durchaus einen auch allgemein, aber offenbar nicht überall anerkannten Anspruch.


    In der Sache waren wir uns ja durchaus einig, dass der Improved ein recht guter Arm ist, sofern man ihm nicht Dinge zumutet, für die er eben nicht oder nicht so gut geeignet ist. Das gilt nicht nur für den Improved.


    BG Konrad .