Neues Projekt "Phono-Ecke" , suche Ideen und Anregungen dazu...

  • Hallo in die Runde!


    Nachdem sich nun nach 3 Jahren meine "Einsteiger-Kombi" aus Thorens TD 180, Marantz PM 38 und 2 Magnat Lautsprechern langsam verabschiedet hat, plane ich etwas neues.


    Da ich gerade meine Wohnung renoviere und umstrukturiere, organisiere ich mir auch mein Musikequipment neu.

    Für den Alltagsgebrauch (bischen Spotify, BT-Streaming, Webradio) habe ich mir eine Anlage Numan Unison Reference 802 zugelegt.


    Mein spezieller Wunsch ist aber eine analoge Phono-Ecke, wo ich mich zurückziehen kann und Platten hören will.

    Geplant ist:

    - Plattenspieler (MM)

    - Tonabnehmer-System

    - passender Verstärker

    - Kopfhörer

    Ich verzichte hier bewusst auf Lautsprecher, weil ich gerne über Kopfhörer Musik höre und in der Phono Ecke reicht mir das völlig (mit dem entsprechenden Relaxmöbel :-)


    Daher sammele ich hier nun mal Ideen, wie eine solche Phono-Kombi aussehen könnte. Budget liegt bei ca. 1000.-€ (+/- 200) und freue mich über eure Ideen, Tips und Berichte....


    Ach ja, das ganze wird in die Nische (rechts von Balkontür)

    room2.jpg

    in meinem Wohnzimmer eingebaut, siehe Foto....


    Gruß

    Joe

  • Wenn ich mich für so eine Mini-Anlage entschieden hätte (was mir nie in den Sinn käme) würde ich einen Bluetooth-Plattenspieler wählen. Pro-Ject Essential III Bluetooth zum Beispiel. Dann kannst Du die Phono-Ecke anbinden, musst es aber nicht.


    Dazu einen Röhren-Kopfhörerverstärker (Brocksieper? China?) mit dem Du Dir dann verschiedene Kopfhörer selbst im Vergleich anhören solltest.


    Grüße von Doc No

    "Das Volk hasst die Geniessenden wie ein Eunuch die Männer." Georg Büchner

  • Interessant!

    Dann reicht ja ein Phono-Vorverstärker völlig aus, in Verbindung mit einem Kopfhörerverstärker (oder integriert wie beim Cambridge Audio).


    Wie würde denn die Kette ohne intergrierten KH-Verstärker aussehen?

    Plattenspieler - Phono-Vorverstärker - Kopfhörerverstärker ?

  • Der Project hat einen Phono-Vorverstärker eingebaut!!! Also


    Project Plattenspieler - Kopfhörerverstärker - Kopfhörer


    sowie zusätzlich per Bluetooth auf Dein Numan-Dings ;)


    Grüße von Doc No


    P.S. Wenn Du einen Plattenspieler mit externem Phono-Vorverstärker nimmst, stimmt Deine Reihenfolge.

    "Das Volk hasst die Geniessenden wie ein Eunuch die Männer." Georg Büchner

  • sowie zusätzlich per Bluetooth auf Dein Numan-Dings

    Nee, die Phonoecke soll separat bleiben. Nur zum Platten hören. Ohne störende Einflüsse von aussen. Deshalb auch Kopfhörer.

    Die Alltagsmusik dudelt ja im Hintergrund und die Numan-Anlage ist für diesen Gebrauch ideal....

  • Beim rumstöbern bin ich bei Kopfhörerverstärkern mit integriertem Phonoeingang hängengeblieben. Auch sehr interessant, da es das Setup noch minimalistischer macht.

    Hier mal eine Sammlung von Objekten, die mich positiv nach lesen einiger Testberichte ansprechen...


    KH-Verstärker inc. Phonoeingang:


    - Divaldi AMP02


    Reine KH-Verstärker:

    - Rega Ear-R

    - Brocksieper Earmax Pro


    Phonoverstärker:

    - ProJect Phonobox


    Phonoverstärker + KH-Verstärker

    - Cambridge Audio Duo


    Soweit erstmal.


    Das Budget wäre in der nächsten Zeit durchaus anpassbar, aber Favorit ist momentan der Cambridge Duo, da ich so ca. 700 € in Plattenspieler und Kopfhörer stecken kann.

  • Beachte bitte bei der Auswahl des Kopfhörers, daß die genannten Geräte nur Operationsverstärker zum Treiben des Kopfhörers haben. Hochohmige Kopfhörer wie z.B. ein Sennheiser HD600 verhungern daran. Da kommt dann weder Pegel noch Bass... Du solltest also einen niederohmigen Kopfhörer verwenden. Oder doch einen vollwertigen Verstärker kaufen, bei dem der Kopfhörerausgang über einen Spannungsteiler an der Endstufe hängt. Ist halt dann ne deutlich größere Kiste, die da rumsteht...


    Gruß

    Andreas

    Die Natur ist zwar nicht unfehlbar, doch hält sie stets an ihren Fehlern fest. (Saki)


    Optimist: "Geil, schon Mittwoch.",
    Pessimist: "Scheiße, erst Mittwoch.",
    Realist: "Noch 8252 Arbeitstage bis zur Rente."

  • Hey Joe


    Ich bin zwar nicht der Kopfhörertyp aber habe etwas Erfahrung damit sammeln können.

    Würde mich um einen KHV mit ausreichend Reserven umsehen, wie schon Andreas das bemerkte.

    Noch dazu vielleicht einen mit Crossfeed Meier Audio bietet das an oder einen SPL Phonitor Mini, gebraucht leistbar.

    Beim Kopfhörer wirst du dann wohl einen Geschlossenen wählen.


    Beste Grüße

    Oliver


  • Ich glaube ich hätte folgendes Setup gewählt:

    Rega Planar 1 mit Audio Technica VM95 ML Tonabnehmer (Micro Linear-Schliff)

    Cambridge Duo Phono- & KH-Verstärker

    Grado SR325e Kopfhörer

    Das kostet zusammen ca. 1.200,- (ohne Rabatt)

    Wenn die Kopfhörer schalldicht sein müssen, könnte man sie natürlich gegen z.B. Beyerdynamic DT 1770 Pro austauschen.

    Linn LP12/Keel/Radikal/Urika/Ekos 2/Akiva/Linn Akurate DSM Katalyst/QNAP 219P II/Cisco WS-C2960-8-TC-L/Linn Akurate Tuner/1 x Majik 6100 & 1 x Majik 4100/Linn Akubarik (aktiv), Grado PS500e

  • Möchte nur anmerken (und ich liebe Vinyl und ebenso das Hören mit KH), dass du mit einem halbwegs ordentlichen KH Nebengeräusche der Quelle (Rumpeln, Knistern,...) deutlich wahrnehmen wirst, was durchaus den Genuss mindern kann. Eine Plattenwaschmaschine ist da IMHO Pflicht.

    Wieviel Schallplatten besitzt du denn momentan oder möchtest du erst jetzt eine Sammlung aufbauen? Den Preis fürs Quellenmaterial, sprich die Schallplatte sollte man nicht vernachlässigen.


    Zudem: Was für Musik soll gehört werden?

    Einen kleinen Grado würde ich z.B. nur bei Rock evtl. in die Auswahl nehmen, während z.B. ein Sennheiser HD-600 ein Allrounder ist.

    Ich stehe allerdings eher auf Magnetostaten (z.B. von Hifiman oder Audeze) und Elektrostaten (Stax etc.), die m.E. dynamischen KHs durchaus überlegen sind.

    Geschlossene KHs sind im Heimbereich eher unnötig und bieten zumeist einiges weniger an Räumlichkeit als offene KHs.

    Trotzdem höre ich immer mal wieder gerne mit dem Beyerdynamic 5p2 oder dem Audeze LCD-XC.

    Langzeittauglicher ist da aber z.B. mein Hifiman HE 1000 V2 oder auch der Sennheiser HD-800.

  • Hört sich schonmal gut an.

    Den Beyerdynamic habe ich mir sogar schon in meine Favoritenliste gepackt.


    .....dass du mit einem halbwegs ordentlichen KH Nebengeräusche der Quelle (Rumpeln, Knistern,...) deutlich wahrnehmen wirst....

    Wieviel Schallplatten besitzt du denn momentan oder möchtest du erst jetzt eine Sammlung aufbauen?


    Zudem: Was für Musik soll gehört werden?

    Nebengeräusche...nun, die gehören dazu, solange die sich in Grenzen halten, ist es ok.

    Ich habe in den letzten Jahren so um die 50 Platten angeschafft, zwischendurch viel CD oder mp3s gesammelt.


    Die Phono-Ecke auch deshalb, weil ich mir aus meinem Musikgeschmack heraus gezielt Sammlungen erstellen will, wie z.B.

    - nach Label (Z.B. Brain)

    - nach Musikrichtung (Funk, Soul meiner Geschmacksklasse)

    - Livealben, die gut aufgenommen sind (und mit denen ich aufgewachsen bin, z.b. Guru Guru Live, Queen Live Killers, Scorpions Tokyo Tapes, Nils Lofgren Acoustic Live ....)

    - meine Schätzchen wie Krokus, Steamhammer, Rare Earth und und und....


    Gruß

    Joe

  • als Plattenwaschmaschine tuts am Anfang auch die manuelle Knostie (ältere Bauart) für ca. 40 - 50 Euro...das wird dir das Plattenhören über KH seeehr erleichtern...


    https://www.thomann.de/de/knos…2VAwSbEAQYAyABEgJm9fD_BwE

    Ja, das hatte ich schon länger vor.

    Während meiner Umbauarbeiten bleiben die Platten verpackt (zu viel Staub), danach werde ich sie alle mal waschen, bevor ich meine Phono-Ecke einweihe....

  • Hier mal eine kleine Vorauswahl:

    - Thorens TD 190-2

    - Rega Planar 1

    - Rega Planar 1 plus ( dazu Rega Ear R KH-Verstärker)


    Dazu:

    - Cambridge Audio Duo


    Mal so zur Einstimmung.

    Ich fahre später ins Städtche und schau mal beim HiFi-Händler rein......

  • So, das Projekt Phonoecke geht in die Endphase. Bude ist frisch renoviert, heute war ich noch bei Ikea und heute kam auch der Cambridge Duo in die Packstation.

    Als Plattenspieler steht hier nun ein Philips AF-729 Mark II, von Phonobar.se.


    Knosti zum waschen spare ich mir, hab bei den Vinyl-Waschseiten genug Anregung bekommen, Aqua dest. + Spüli stehen bereit und Isopropanol ist in der Apotheke schon bestellt.


    Jetzt bastele ich hier noch ein bischen und heute abend werde ich hoffentlich meine erste Scheibe testen können......


    Gruß

    Joe