Eindrücke vom RSD

  • Hallo ihr Lieben,


    für viele ist der Record Store Day längst ein Ärgernis, ich freue mich jedoch immer wieder aufs Neue darauf. Ich will hier daher keine neuerliche Debatte um Sinn/Unsinn des Tages aufmachen, sondern lediglich ein paar Eindrücke zu den VÖs zum Besten geben.
    Eine Anmerkung kann ich mir aber doch nicht verkneifen: die Preispolitik gerade in D ist ziemlich happig. Da zahlen andere EU-Staaten wohl bedeutend weniger...


    LOU REED - Ecstasy (2LP)


    Ecstasy ist für mich eines der großartigsten Alben von Onkel Lou und mit Abstand das beste aus seinen letzten Jahren. Es sind nicht nur tolle Songs daruf, es ist auch grandios aufgenommen. Selten klangen Gitarren und Bass so geil wie hier. Allein das Titelstück! WOW! Das Original aus dem Millennium ist nicht bezahlbar, so dass ich mich auf diese VÖ sicher am meisten gefreut habe. Meine Erwartungen wurden nicht enttäuscht. Zwar (wie das Original) kein Gatefold, aber ganz ausgezeichnete Pressung und formidabler Klang! Höchst empfehlenswert und immer noch "günstig" zu bekommen.


    JOHN LENNON - Imagine Raw Studio Mixes


    Es gab im letzten Jahr das große Imagine Revival mit Ultimate Edition und 2LP-Set. Bei der Ultimate Edition gab es eine CD mit den Raw Studio Mixen und die ersten 10 Songs davon bilden nun ein alternatives Album, das ich dem Original sogar vorziehen würde. Das ist alles sehr direkt und intim, ohne Spector-Produktion und das tut den meisten Songs ausgesprochen gut. Mit großem War is Over-Poster und mit gefütteter Innenhülle! Und... im Gegensatz zur 2LP von 2018 eine ganz tolle saubere Pressung!


    GRAHAM PARKER - Squeezing Out Sparks 40th Anniversary (Solo Acoustic)


    Hier hatte ich wohl echtes Glück, angeblich war die Auflage auf ganze 500 Stück weltweit beschränkt, das Vinyl ist blau. SOS ist sicher das bekannteste Album von GP (meines Erachtens aber nicht sein Bestes, da finde ich einige frühere und die Spät-80er noch besser).

    Irgendwie dachte ich, es sei ein Solo-Live-Album (davon hat er ja ein paar formidable gemacht), es sind aber Studio-Versionen. GP kann solo und er macht die Sache auch hier gut. Ob man das braucht? Für mich als Fan essentiell. Ach ja, gute Pressung!


    CSN & Y - 4 Way Street (Expanded 3LP-Version)


    4 Way Street gehört zu den Live-Alben, die wohl in jedem Haushalt in der Ecke stehen. Tatsächlich hatte ich das Album bisher noch gar nicht, weil es in meiner Jugend omnipräsent bei Freunden war. Daher war das sowas wie ein Wiederhören. Natürlich hört man sie heute anders und es kommen diverse Erinnerungen hoch. Es ist eine Monolith mit wunderbaren Versionen vieler Klassiker und da gibt es jetzt sogar noch eine LP mehr überwiegend mit Neil-Young-Titeln. Ein wunderbar nostalgischer Trip, exzellente Pressung, Triple-Gatefold und gefütterte Innenhüllen. Aber teuer, hab über 50€ dafür bezahlt.


    BOB DYLAN - Blood On The Tracks Test Pressing


    Für viele der heilige Gral Dylans mit legendärer Historie. Ich bin jetzt nicht der Dylanologe, mag aber BLOOD am meisten von seinen Alben. Wohl nur hier gibt es die gespenstische Orgel von IDIOT WIND und daher wohl ein ziemlich einmaliges Sammlerstück. Meine Platte ist gut gepresst, im Netz hört man aber auch andere Stimmen. War für mich ein musikhistorischer Kauf.


    VAN MORRISON - Astral Weeks Alternatives


    War für mich als VM Fan ein Muss. Muss aber auch zugeben, dass mir die Astralwochen nicht sooo viel geben, was ausgerechnet an Vans Gesang liegt, der mir hier manchmal einfach zu scharf ist. Da können die Arrangements noch so filigran sein. Bei der Live-Version von 2008 ist das übrigens dann anders. Da konnte er schon nicht mehr so grell bellen wie 1968.
    Ja, also... das hier ist eine 10" mit 4 Alternativ-Versionen. Pressung ok.


    BROKEN SOCIAL SCENE - Let´s Try The After Vol 1 & 2


    Mein liebes Künstlerkollektiv aus Kanada hat nach HUG OF THUNDER noch zwei EPs digital veröffentlicht und beide zusammen dieses Jahr auf Vinyl zum RSD. BSS sind immer ein Indie-Gemischtwarenladen und seit damals Bijou Phillips im Video zu SWEETEST KILL ihren Lover mit der Axt zerstückelte, bin ich denen verfallen. Eine tolle Platte, gute Pressung!


    PETER GABRIEL - Rated PG


    Mehr oder weniger seltene Filmsongs vom großen Peter auf einer Picture Disc, die vorne wie eine Filmdose und hinten wie Popcorn aussieht. Ein neues Album von PG ist immer ein Fest für mich, auch wenn das hier natürlich kein richtiges Album ist. Aber PG steht für Qualität und so hat man hier eine Sammlung großartiger bis schöner Songs zusammen. Etwas enttäuscht war ich von der unveröffentlichten Filmversion von IN YOUR EYES, die klingt, als hätte man Elemente aus der Special Mix (mit Youssou N´Dour) mit der Albumversion gemischt. Mein Favorit bleibt immer noch die etwas längere Fassung, die es nur auf einer US-Maxi mal gab (diese hier).

    Dem Album lag ein Highres-DL-Code bei und das war auch gut so, denn die Picture Disc ist fast unanhörbar. Laute Laufgeräusche, Knackser, dezentriert und alles andere als plan. Rollercoaster für die arme Nadel. Bestätigt alle Vorurteile.

    Reguläre VÖ ganz sicher demnächst.


    So, das war´s auch schon. Nicht bekommen hab ich leider JEFF TWEEDY (Warmer) und den LOST IN TRANSLATION Soundtrack. Hoffe mal, dass letzterer auch demnächst regulär neu aufgelegt wird. Sollte ich Interesse geweckt haben, sind die meisten der Genannten noch zu akzeptablen Preisen bei discogs zu bekommen. In der Bucht eher nicht, da drehen die schon durch, die Idioten...;)


    LG Tobias

  • Danke für Deine Einschätzungen, @Tobias. Ich werde hier in den nächsten Tagen auch noch etwas schreiben. In diesem Jahr war für mich sehr viel dabei und ich werde das alles in den nächsten Tagen ausgiebigst hören.


    Aber erstmal arbeiten und dann in die Sonne...

  • Hallo zusammen,


    die Jeff Wayne mit der Nummer 0139 wurde heute von HHV geliefert:


    CC44C51E-3CC7-4C58-94DC-420D0833D313.jpeg


    5396DEEB-D3AA-4D59-9E3E-DB4F8F63E2C2.jpeg


    Allerdings ist die ungefütterte :cursing: Papierhülle unten bereits durchgeschlagen. Links ebenso, dort ist sie sogar etwas weiter ein- bzw. ausgerissen - na toll...


    Optisch ist das Vinyl aber in Ordnung. Werde es mal waschen und am WE anhören - Rückmeldung folgt.


    Musikalische Grüße

    Tom

    support the artists - by Vinyl or CD...

    DPS3 iT + Colibri XGP / DDX-1500 + FR64s + HS-30 + AT33 EV, AT33 mono

  • CSN&Y


    Volle Zustimmung zu Deinen Worten, Tobias.


    Alice Clark - Same


    Die Originalausgaben sind sehr teuer, umso mehr habe ich mich über dieses Reissue des 1972-er Albums gefreut. Zur Musik will ich gar nicht so viel sagen, nur: Es ist ein wunderbares Soulalbum und sollte in keiner Soulsammlung fehlen. Das RSD-Reissue ist sehr gelungen. Schweres Cover, schöne Aufmachung, 20-seitiges Booklet und Mp3-download. Die Pressung ist hervorragend und auch klanglich ist das Album sehr gut (ich habe keinen Vergleich zu einer anderen Ausgabe). Laut Angaben bei discogs ist die Ausgabe limitiert auf 700 Stück. Für mich eine/die Perle des RSD 2019. Preise sind leider schon wieder explodiert.


    Sivert Høyem - Where is my moon


    Als Madrugada- und Sivert Høyem-Fan ein Pflichtkauf für mich. 10" - Ausgabe, limitiert auf 1.200 Stück, grünes Vinyl, Music on Vinyl. Ich hatte immer mal nach der Originalausgabe von 2012 geschaut, war mir aber viel zu teuer. Die RSD-Ausgabe von Music on Vinyl ist presstechnisch und klanglich top (wie gewöhnlich bei MOV). Insgesamt sind vier Stücke auf der Ausgabe. Auch weiterhin "günstig" zu bekommen.


    Greta van Fleet - From the fires


    Erstmalige Vinyl-Ausgabe der 2017er EP. Pressung ist ok, klanglich gut und auf dem Level der 2017er EP "Black Smoke Rising". Auflage ist mit 7.000 Stück (Angabe bei discogs) recht hoch. Für Greta van Fleet-Freunde (und solche, die es werden möchten) lohnenswert. Klanglich viel, viel besser als "Anthem of the peaceful army" (finde ich klanglich immer noch eine Frechheit).


    Rolling Stones - Big hits (high tide and green grass)


    Monoausgabe, grünes Vinyl, mit Photobooklet. Gute Pressung, satter Klang. War für mich als Stones-Fan ein Pflichtkauf.


    Jeff Buckley - In transition


    Auch als Jeff Buckley-Fan enttäuschend, und zwar nicht musikalisch. Da finden sich wirklich schöne (Roh-)Fassungen auf dem Album. Die Pressung ist allerdings schlecht (Störgeräusche, sehr laute Rillengeräusche) und klanglich ebenfalls grenzwertig. Daher keine Empfehlung.


    Ich werde die ein oder andere Platte nochmal nachtragen.


    VG

    Claus

  • WES MONTGOMERY - The Carroll DeCamp Recordings

    Bisher unveröffentlichte Aufnahmen, die Ende der 50er entstanden. Wer das Spiel von Montgomery mag (ich halte ihn für einen der besten Jazzgitarristen, wenn nicht den besten), wird auch hier auf seine Kosten kommen. Klanglich ist das hier keine Offenbarung, trotz guter Pressung. Schönes Gatefoldcover mit mehrseitigem Heft.




    GRATEFUL DEAD - Warfield

    Akustische Sets von zwei Aufeinanderfolgenden Konzerten im Oktober 1980. Klanglich und musikalisch aus meiner Sicht besser als das seinerzeit offiziell veröffentlichte Doppelalbum "Reckoning". Jerry Garcia in Höchstform.



    AL GREEN - Let's Stay Together

    Ausgezeichnet gepresste LP eines der besten Soulsänger auf diesem Planeten. Auf dem Label steht "Made in Japan", ich wusste gar nicht, dass dort noch Schallplatten hergestellt werden. Klanglich sehr ordentlich (besser als meine Fat Possum Pressung), schönes Tip-On-Cover.



    THE KOOKS - Live At The Moth Club

    Tolles Live-Dokument der britischen Gitarrenband. Große Spielfreude, tadellose Setlist mit einer guten Zusammenstellung aus alten und neuen Songs. Für mich eine der besten aktuellen Bands (Gilt eine Band noch als aktuell, wenn sie 2005 ihr erstes Album veröffentlicht hat?) aus dem UK.



    More to follow...

  • AL GREEN - Let's Stay Together

    Ausgezeichnet gepresste LP eines der besten Soulsänger auf diesem Planeten. Auf dem Label steht "Made in Japan", ich wusste gar nicht, dass dort noch Schallplatten hergestellt werden. Klanglich sehr ordentlich (besser als meine Fat Possum Pressung), schönes Tip-On-Cover.


    Ich habe gerade mal bei discogs nachgesehen. Dort wird von einem Nutzer unter Hinweis auf die deutsche RSD-Seite darauf hingewiesen, dass die Auflage auf 200 Stück für Europa und die USA begrenzt sei. 200! Stück.... Warum nicht demnächst mal eine Auflage von nur 10 Stück für den RSD? Spiegelt meine Erfahrungen aus den letzten Jahren vom RSD. Kleinere Händler kriegen oftmals kein Exemplar selbst von viel größeren Auflagen ab, große Mailorder mit Ladengeschäft wie z.b. HHV oder als großes Ladengeschäft Dussmann in Berlin sind dagegen ganz gut versorgt. Aber dann bleibt natürlich das Ziel, die kleinen, unabhängigen Läden zu unterstützen somit teilweise auf der Strecke. Denn wer sichergehen möchte, die gesuchten Titel zu bekommen, geht zuerst in die sehr großen Läden und geht dann anschließend nur noch zu den kleineren Läden, wenn er etwas vorher nicht bekommen hat.

    Ich habe deswegen in diesem Jahr nicht mitgemacht, bin am RSD in gar keinen Laden rein, sondern habe mir später online die Bill Evans in England geordert, "meine" Berliner Läden haben sie auch gar nicht bekommen.


    Viele Grüße,

    Martin

    eine Stereoanlage, zwei Ohren und viele Platten

  • Ist bei mir ähnlich wie bei Dir. Ich habe die Alben die mich interessiert haben, die letzten Jahre ausschließlich übers Internet bestellt, auch die fünf dieses Jahr. Einmal vor Jahren habe ich versucht hier vor Ort in zwei Läden etwas zu kaufen, die die mich interessiert haben, waren entweder schon weg, nicht geliefert worden oder für "Stammkunden" reserviert. Mittlerweile versuche ich es auch gar nicht mehr.

    Viele Grüße
    Micha


    AAA-Mitglied

    ...Wenn über eine dumme Sache mal endlich Gras gewachsen ist, kommt sicher ein Kamel gelaufen, das alles wieder runterfrißt… (Wilhelm Busch)

  • Bei mir war es dieses Jahr nur ein Album:


    Soundtrack - The Crow

    2LP mit einem der bekanntesten Soundtracks der 90er, zum ersten mal offiziell auf Vinyl (und im Gegensatz zum Bootleg auch mit kompletter Trackliste). Die Musik ist auf 3 Seiten verteilt, auf der 4. Seite gibt es ein Etching. Brauch ich zwar nicht, aber mit rund 20 Minuten pro Seite wirkt sich das qualitativ zumindest nicht negativ aus.

    Klanglich hat mal wohl rausgeholt was möglich war. Einige Lieder klingen erstaunlich gut, andere weniger. Aber die Produktionsbedingungen unterscheiden sich ja auch von Song zu Song.

    Die Pressung ist soweit in Ordnung. Hin und wieder mal ein Störgeräusch aber nichts Dramatisches.


    Gruß

    Robert

    THIS MONOPHONIC MICROGROOVE RECORDING IS PLAYABLE ON MONOPHONIC AND STEREO PHONOGRAPHS. IT CANNOT BECOME OBSOLETE. IT WILL CONTINUE TO BE A SOURCE OF OUTSTANDING SOUND REPRODUCTION, PROVIDING THE FINEST MONOPHONIC PERFORMANCE FROM ANY PHONOGRAPH.

  • Elton John Live in mosow 1979


    Das Album ist eine Sensation, Elton John in absoluter Hochform auf dem Steinwayfluegel.

    Heute spielt er nur noch Yamaha, was wohl kleinere Fehler mehr verzeiht.


    Die erste Stunde rockt er alleine, danach kommt Ray Cooper mit Bongos, einem riesigen Gong und einigen Trommelinstrumenten hinzu. Die Aufgabe des Abends, oder der Abende, war es, das zur Zurueckhaltung angehaltene Publikum zur voelligen Ekstase zu bringen.



    Auf der zweiten Seite hoert man Ray Cooper oft rufen "Come on, Come on", beide geben alles, was sie im Koecher haben. Elton John spielt abgefahrene Versionen und, man kann es nicht oft genug sagen, er gibt ALLES. Seine Stimmbandbreite und Klavierspiel ist auf dem absoluten Hoehepunkt. Er peakt, sozusagen.


    Er hat begriffen, dass heute der Tag ist alles zu zeigen, was er kann. Eine einmalige Gelegenheit, als erster Weltstar in der UdSSR auftreten zu duerfen und er weiss es. Er wollte den Menschen ein gutes Gefuehl geben, unbedingt, und er hat es geschafft.


    Dazu ist es noch remastered, glaube sogar im Beatles Studio in London.


    Meine Vermutung ist, dass das Album in Kuerze regulär auf schwarzem Vinyl erscheinen wird.


    Es gibt nicht besseres von Elton John als dieses Album. Hilfreich ist auch sich ein, zwei Videos auf Youtube vom Konzert anzusehen, damit man eine Vorstellung hat, wie die beiden Moskau rocken.

  • Als vor zwölf Jahren die Universal-Japan-Reihe mit Neuveröffentlichungen bekannter Klassiker rauskam (Nick Drake, Velvet Underground, Police, Stones, usw.) lagen die auch schon bei 40 Euro. Insofern ist das fast schon "normal", ich vermute, der EK lag bei HHV auch schon höher als bei anderen RSD-Veröffentlichungen. Immerhin ist es eine höherwertige Pressung und keine 08/15-Pressung.

    Viel schlimmer finde ich, was mit den RSD-Sachen bei Ebay oder discogs passiert, wo schon am RSD selbst die Scheiben zum zwei-, drei- oder noch mehrfachen des Laden-Preises angeboten werden.


    Gruß,

    Martin

    eine Stereoanlage, zwei Ohren und viele Platten

  • Ich kritisiere hier nicht hhv, sondern die Preisgestaltung einzelner RSD Releases generell. Die Scheibe liegt andernorts ja ähnlich im Preis.

    Ich konnte vor ca 2 Jahren genau von diesem Album noch im hhv-shop das Simply Vinyl Release als Neuware kaufen, da lag der Preis bei knapp über 20 EUR und die Qualität von Pressung und Klang sind ausgezeichnet und ich denke mal, dass eine Neuveröffentlichung dieses Klassikers auch nicht zwingend viel teurer sein muss.


    Grüße

    Rudi

  • Ich kritisiere hier nicht hhv, sondern die Preisgestaltung einzelner RSD Releases generell. Die Scheibe liegt andernorts ja ähnlich im Preis.

    Ich konnte vor ca 2 Jahren genau von diesem Album noch im hhv-shop das Simply Vinyl Release als Neuware kaufen, da lag der Preis bei knapp über 20 EUR und die Qualität von Pressung und Klang sind ausgezeichnet und ich denke mal, dass eine Neuveröffentlichung dieses Klassikers auch nicht zwingend viel teurer sein muss.


    Grüße

    Rudi

    Simply Vinyl hatte nie Zugang zu originalen Masterbändern, die meisten Titel des Labels sind von CDs gemastert. Aber vor 15 Jahren war das Label eine gute Möglichkeit, zu günstigen Preisen Titel aus den Backkatalogen zu bekommen.

  • Viel schlimmer finde ich, was mit den RSD-Sachen bei Ebay oder discogs passiert, wo schon am RSD selbst die Scheiben zum zwei-, drei- oder noch mehrfachen des Laden-Preises angeboten werden.

    Ja, aber das ist nun mal nicht zu vermeiden...


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?


    LINN - MastersounD - hORNS


    Just listen

  • Verstehe natürlich, das und was Dich stört, aber das ist ja kein RSD-typisches-Problem, siehe Konzertkarten, Fußball-Tickets und und und …


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?


    LINN - MastersounD - hORNS


    Just listen