Empfehlung für EL34 Quartett gesucht

  • So,Röhren habe ich heute nachgemessen zurück bekommen(die Werte wichen tatsächlich voneinander ab und sehr stark von den aufgeschriebenen Werten)und habe sie sofort an BTB weitergeleitet. Schauen wir mal was daraus wird.

    ist bei btb nicht normal , bin gespannt was die sagen


    gruß


    klausxx

  • Daß die Werte die auf den Hüllen aufgeschrieben waren von den ermittelten abgewichen sind läßt sich ja evtl mit unterschiedlichen Meßmethoden erklären. Daß die Werte zwischen den beiden Pärchen differieren allerdings nicht. Ich bleib am Ball und werde berichten.

  • ist bei btb nicht normal , bin gespannt was die sagen

    ... habe früher sehr gerne bei BTB eingekauft. Mittlerweile nicht mehr. Als sie gemerkt haben das ich Laie bin wurde versucht mir "Schrott" anzudrehen.

    Reich ist, wer weiß, dass er genug hat.

  • Hallo,


    ich habe diese Röhren gemessen.

    Alle Röhren funktionieren einwandfrei und liegen auch innerhalb der im Datenblatt angegebenen Werte. Eigendlich kein Grund zur Beanstandung.

    Da aber z.B. die 12AX7/ECC83 alle mit 1,9/1,9 beschriftet waren wird der Eindruck vermittelt das die Systeme der Röhren alle gleich sind.

    Dies kann ich nach meinen Messungen allerdings nicht bestätigen.


    Die Röhren als Schrott zu bezeichnen halte ich allerdings für übertrieben.


    gruss

    juergen

  • Ich möchte die Röhren auch nicht als „Schrott“ bezeichnen. Allerdings habe ich sie als gematcht gekauft und extra bezahlt. Insofern war/bin ich schon etwas enttäuscht,dass die Werkstatt der Meinung war diese rausschmeißen zu müssen und bei der Nachmessung auch differierende Werte gefunden wurden.

    Hier die Rechnung

    AE5B0717-8464-4049-955D-4312DBF9D184.jpeg

    Hallo

    auch die Werkstatt will was verdienen , könnte ein Grund sein


    Gruß


    Klaussxx

  • Man muss das Messverfahren kennen!

    Wenn BTB mit Kathodenwiderständen arbeitet, kann das Ergeniss

    schon hin kommen.

    Mit fester Gittervorspannung ist eine Paarbildung viel schwerer.

    Man braucht eine Menge Röhren zu selektieren.

    Aus Hundert ECC83 bekommt man dann eine Hand voll Paare.

    Bezahlen will das keiner.

    Ist eigentlich der Fehler mit den BTB Röhren noch vorhanden ?

    Heinrich

  • Daran glaube ich am wenigsten,die sind eigentlich nicht so aufs Geld erpicht. Als ich vor kurzem meine Creek Phonovorstufe auf 100 Ohm habe umlöten lassen,haben die gar nichts genommen(Originalzitat: Bring dem Alois ein paar Äpfel vorbei)und als ich nach einem Exposure Verstärker gefragt habe hat man mir gesagt ich solle mit dem Vergleichen aufhören und lieber Musik hören. Man kann Musik im Raum absolut nicht vorwerfen geldgeil zu sein.

    Ist eigentlich der Fehler mit den BTB Röhren noch vorhanden ?

    Heinrich

    Mit den BTB Röhren war der Fehler gemindert,aber dennoch vorhanden. Jetzt,nach der 2. Reparatur und mit den ganz neuen Röhren ist der Fehler komplett verschwunden. Die Röhre ist aktuell stiller als mein Transistor. Auch aus diesem Grund vertraue ich der Aussage des Technikers bezüglich der Qualität der BTB Röhren.

  • Hallo ,

    die Firma BTB misst mit diesem Messgerät :


    http://www.roehrentest.de/


    Michael Kaim hatte es auf dem diesjährigen Frickelfest mitgebracht und einige Messungen vorgeführt , auch konnte jeder seine Röhren prüfen lassen . Das ist mit Sicherheit eines der besten Röhrenmessgeräte die je gebaut wurden , vielleicht mit Ausnahme von diesem hier :


    http://www.hts-homepage.de/55a/55a.html


    Nicht verwandt und nicht verschwägert mit BTB :) .

    MfG , Alexander .


    P.S.: Ich habe leider nur ein Neuberger 375 .

    P.S.2 : Jürgen , du hast doch auch so eine Weigl Kiste ?

    EMT 927 mit Ortofon und DL 103 / SPU, EMT 948 , EMT 938 , 1 x TD 124 , Transrotor AC , RIAA - VV mit D3a , V 73 , V 81 , V 69 in TFK O 85 , Eintakt mit RE 604 und E406N , VOTT , Eckmiller O 15 , MTA Endstufe nach Frank Blöhbaum , TFK M 12a , R+S EU 6201 mit MSDC , EBU 3137/3 mit TAB USDC und ca . 8000 Röhren zum Basteln...und zum Messen ein UPL von Rohde + Schwarz

  • Hallo Alex ,


    nee hab ich nicht . Hab zwar ne ganze Menge Röhrenprüf und Messgeräte aber das ist nicht dabei.

    Ich habe die Röhren auf dem Neuberger RPM375 und zur Sicherheit auch noch auf dem Funke W20 gemessen.

    Eine Nachfrage bei BTB wie die Röhren gemessen wurden ergeb laut fr.jazbec nur "praxisgerecht" oder so ähnlich.


    gruss

    juergen

  • Hallo Jürgen ,

    sorry , da habe ich wohl was verwechselt . Wenn ich nicht genug andere Projekte hätte , wäre das Weigl Gerät längst in Arbeit .

    MfG , Alexander .

    EMT 927 mit Ortofon und DL 103 / SPU, EMT 948 , EMT 938 , 1 x TD 124 , Transrotor AC , RIAA - VV mit D3a , V 73 , V 81 , V 69 in TFK O 85 , Eintakt mit RE 604 und E406N , VOTT , Eckmiller O 15 , MTA Endstufe nach Frank Blöhbaum , TFK M 12a , R+S EU 6201 mit MSDC , EBU 3137/3 mit TAB USDC und ca . 8000 Röhren zum Basteln...und zum Messen ein UPL von Rohde + Schwarz

  • Hallo Axel ,


    geht mir genauso und ich habe auch schon lange mit dem Gerät geliebäugelt , evtl auch bei einem Treffen darüber gesprochen...

    Allerdings ist mir das Gerät zu eingeschränkt , wie soll ich eine STC4212 oder eine RS285 testen ?.

    Mit PC Unterstützung geht es doch auch viel einfacher , man benötigt keine stabilisierte Spannungen nur die Heizspannungen müssen korrekt sein , den Rest macht die Software im PC .


    Aber wir kommen vom Thema ab ..


    gruss

    juergen

  • rs237

    "Da aber z.B. die 12AX7/ECC83 alle mit 1,9/1,9 beschriftet waren wird der Eindruck vermittelt das die Systeme der Röhren alle gleich sind.

    Dies kann ich nach meinen Messungen allerdings nicht bestätigen."


    Bei einem Quartett ECC83MG (JJ) auf augenscheinlich ungeöffneten dünnen Schächtelchen standen exakt die gleichen Werte (1,2mA), die sich als lediglich behauptet herausstellten. Die Röhren ließen in kürzester Zeit in ihrer Emission stark nach.

    Nach unerfreulichen Diskussionen wurden die Röhren ausgetauscht - und taugten ebenfalls nichts.


    @f.r.jazbec

    "Man kann Musik im Raum absolut nicht vorwerfen geldgeil zu sein."


    Erfahrungen können so unterschiedlich sein.


    Gruß Klaus

    Linn LP 12 / Keel / Radikal / Trampolin 2 / Ekos SE/1 / Linn Krystal
    Copland Cta 305 / Uchida 2a3/300B (Western Electric) /

    Rike Audio Natalija MM/MC 2

    Celestion SL600Si / SL700SE
    Tandberg TD20 a / Naim CDX / Nakamichi CR4
    Beck RM1

    LAB12 Gordian

  • ich habe meine zweifel betr. messung durch händler. das liest sich ja so wie in der werbung für schokoladen-osterhasen von lindt, von denen man lt. werbespot annehmen kann, dass jeder einzelne handwerklich von einem chocolatier gefertigt würde.


    wenn ein röhrenhändler beachtlicher größe selbst seine umgesetzen röhren vollumfänglich messen sollte/würde, wäre das wohl ein fulltime job für eine oder mehrere personen. mit einem einzelgerät für ein einzelne röhre ganz bestimmt.

    ich gehe davon aus, dass die händler vom hersteller werksgemessene röhren bekommen und die auch mit deren werten weitergeben, sonst würden sich die aufkleber mit den messwerten verschiedener marken nicht unterscheiden. das tun sie aber.


    The post was edited 1 time, last by hoersen ().

  • Hast du irgendwelche faktischen Beweise das "Musik im Raum" in Essen so handelt? Oder ist das reines "Vermutung" weil alle so arbeiten? Ich halte das für eine ziemliche Unterstellung und hab so noch von keinem Kunden bisher gehört.

    Gruß, Roman
    LiTe Phono
    Gleichzeitig findet Meredith Hesketh-Fortescue auf einer Kutschfahrt mit Jasper Fetherston von Middle Fritham nach North Cothelstone Hall in Thrumpton Castle den Schlips aus Nether Addlethorpe. (Loriot)

  • roman_p

    "Hast du irgendwelche faktischen Beweise das "Musik im Raum" in Essen so handelt?"


    Gegenfrage: Wäre es hier denn erlaubt, solche von dir geforderten "faktischen" Beweise zu veröffentlichen?

    Dies gälte auch für andere negative Erfahrungen mit Herstellern und Händlern.


    Gruß Klaus

    Linn LP 12 / Keel / Radikal / Trampolin 2 / Ekos SE/1 / Linn Krystal
    Copland Cta 305 / Uchida 2a3/300B (Western Electric) /

    Rike Audio Natalija MM/MC 2

    Celestion SL600Si / SL700SE
    Tandberg TD20 a / Naim CDX / Nakamichi CR4
    Beck RM1

    LAB12 Gordian

  • Entschuldigung,aber bitte laßt das hier nicht zu einer Schlammschlacht ausarten,weder BTB noch MiR gegenüber. Ich denke jeder macht mal Fehler,die Frage ist nur wie man damit umgeht. Warten wir also ab wie BTB auf meine Reklamation reagiert(bis jetzt noch gar nicht),ich werde es dann hier posten.

    Für MiR spricht auf jeden Fall bislang,dass der bemängelte Fehler vollständig beseitigt wurde,das läßt schon auf eine gewisse Kompetenz schließen die zumindest der erste Bastler aus Ennepetal nicht hatte.

  • fr.jazbec

    Einerseits ist es ja zu begrüßen, dass du dein Geld zurückerstattet bekommst.

    Andererseits frage ich mich, warum man die Röhren nicht umgetauscht hat - gegen welche, die diesmal wirklich die zugesagten (und zusätzlich bezahlten) Eigenschaften aufweisen.

    Das müsste doch bei einem der größten Röhrenhändler mit, wie bei jeder Gelegenheit kundgetan, großem Messgerätepark problemlos möglich sein.


    Gruß Klaus

    Linn LP 12 / Keel / Radikal / Trampolin 2 / Ekos SE/1 / Linn Krystal
    Copland Cta 305 / Uchida 2a3/300B (Western Electric) /

    Rike Audio Natalija MM/MC 2

    Celestion SL600Si / SL700SE
    Tandberg TD20 a / Naim CDX / Nakamichi CR4
    Beck RM1

    LAB12 Gordian

  • Das hätte man noch lieber gemacht,das Problem dabei ist jedoch,dass ich gar keine neuen Röhren mehr benötige. Die Werkstatt zu der ich das Gerät schlußendlich gebracht habe hatte ja die Röhren(die ich 1 Woche zuvor eingesetzt habe)als Teil des Problems erkannt(wobei man sagen muß dass das Problem vor dem Röhrentausch schlimmer war)und durch andere Röhren ersetzt.

    Insofern benötige ich die Röhren gar nicht mehr und da ist mir diese Art der Kulanz natürlich lieber.