Zeigt her eure Röhrengeräte...

  • 20191106_203507-2016x1512.jpg


    20191106_203521-1512x2016.jpg


    20191106_203540-2016x1512.jpg


    Hallo zusammen,

    im Moment höre ich mit meinem Selbstbau: RL12P35-SE, die Treiberröhren sind zwei 6J5, also "eine" 6SN7.

    Das Netzteil ist in einem eigenen Gehäuse. Die Gleichrichtung für die RL12P35 mache ich mit zwei Sanddioden und zwei 866A, die Anodenspannung der Vorstufe ebenfalls mit zwei Sanddioden und zwei DCG1/250 - wunderschöne kleine Hg-Gleichrichter. Vorne ist noch eine Schaltröhre, die die Anodenspannung erst freigibt, wenn die Gleichrichter vorgeheizt sind.


    Gruß

    Volker

  • Hallo Volker!

    Betreibst Du die RL 12 P 35 mit Gleichstromheizung?


    Gruß,

    Fernseheumel

    Scotty beam me up, there is no more AM radio and 4/3-ratio-television in Germany! ;(

  • Hallo Volker,


    danke für den Schaltplan.

    Freut mich, dass das auch mal veröffentlicht wird.

    Ich hätte eher gedacht, dass das noch aus der Feder von Gerd stammt.

    Die Schaltung hat einige Ähnlichkeiten zu Deiner "melomania".

    Aber warum nicht, warum sollte man gute Konzepte nicht weiter verwenden.


    Gruß,

    Frank

  • Hallo Zusammen,

    danke für den Schaltplan.

    Freut mich, dass das auch mal veröffentlicht wird.

    Dem kann ich nur zustimmen. In letzter Zeit wird ziemlich viel Geheimniskrämerei betrieben.

    Ich hätte eher gedacht, dass das noch aus der Feder von Gerd stammt.

    Die Schaltung hat einige Ähnlichkeiten zu Deiner "melomania".

    Aber warum nicht, warum sollte man gute Konzepte nicht weiter verwenden.

    Den gleichen Gedanken hatte ich auch ;)


    Volker, sehr schön :thumbup:


    Aber welcher ist jetzt eigentlich dein bester?


    Warum hast du dich eigentlich für die Verwendung des Thyratron entschieden? Ich hätte vermutlich was von Amperite genommen. Oder ist die Methode von Thomas Mayer nichts für dich gewesen? Er verwendet Damper im negativen Zeig zum langsamen hochzufahren und kann daher auf weitere Verzögerungen verzichten.


    Viele Grüße

    Martin

  • Hallo Martin


    Die Quecksilberdioden müssen mindestens 15 Sekunden vorgeheizt werden, bevor Spannung angelegt werden darf. Da sind auch Dämpferdioden zu schnell.


    Besser ist es auch etwas länger als die Mindestzeit vorzuheizen, dann halten die Röhren länger.


    Bei der ersten Inbetriebnahme nach Transport oder langer Lagerung, müssen diese Röhren sogar mehrere Minuten vorgeheizt werden.


    Gruß

    Michael

  • Hallo Michael,


    weiß ich.


    Ich hatte nur gelesen, daß Thomas das so macht. Scheint ja so zu funktionieren.


    Meine Wahl in so einem Fall wäre z.B. eine Amperite 6NOxx.


    Bei den von mir verwendeten 367 steht es z.B. auch im Datenblatt. Alerdings auch, das sie im Notfall auch ohne vorheizen in Betrieb genommen werden können. Der Notfall besteht seit 4 Jahren und es funktioniert immer noch einwandfrei.


    Viele Grüße

    Martin

  • Hallo,


    in einem Quecksilberdampfgleichrichter befindet sich , wie der Name schon sagt , Quecksilber.

    Im kalten Zustand der Röhre findet man das Quecksilber als dünnen Niederschlag auf der Innenseite des Glaskolbens oder soger als kleine Tröpfchen im Innern der Röhre. Dieser Niederschlag kann uU zu Kurzschlüssen in der Röhre führen.

    Die Röhre ist dabei weniger gefährdet , eher der Rest der Schaltung. Speziell in Volkers Schaltung können dadurch die Dioden D1,2,5,6 zerstört werden.


    gruss

    juergen

  • Hallo Jürgen,

    et hätt noch emmer joot jejange...


    Die Idee mit der Graetzbrücke aus zwei Dioden und zwei Hg Gleichrichtern habe ich übrigens von Dir! Ich bin am Anfang ja völlig unbedarft an die Sache rangegangen.


    Weißt Du noch, 2007 hast Du mir für die Schaltung mit der 211 den Tipp gegeben.

    Seitdem baue ich die in fast jedes neue Projekt.

    :merci:

    Gruß

    Volker

  • Hallo Volker ,


    bei deiner Schaltung besteht ja keine Gefahr für die Dioden , Du heizt die Queckies ja ausreichend vor.

    Ich wollte nur selbige die diese Gleichrichter ohne Vorheizzeit betreiben auf die Gefahren hinweisen :)


    gruss juergen

  • Mein glühender Neuzugang: eine Revox G36. Der angebliche Totalschaden läuft nach minimaler Reparatur wieder sehr schön. Köpfe und andere Verschleißteile sing gut, die Gläser messen sich prima - was willste mehr?



  • Wow:love:

    Rega p3-2016 SE, Benz Glider SL, Heed Quasar, Audio Research LS7, McCormack DNA125, Dynaudio Contour II, Sennheiser HD600, Isoda, hms, QED, Hannl


    Washburn Dreadnought


    Das Schöne an der Suche nach der Richtigen ist der Spaß mit den Falschen

  • Mal ne Frage!?

    kann man im Röhrenschacht auch Kaffee kochen, oder nur warmhalten?


    Sorry! Fiel mir gerade so ein


    Ahoi


    JÜRGEN

    Alles was Spaß macht ist entweder "unmoralisch","macht dick" oder ist "zu teuer!!!"

    (War da etwa Haschisch in dem Schokoladenei)