WENN ich mir zwei neue Standlautsprecher für das Wohnzimmer zulegen wollte....

  • Du wirst hier mit jedem Post neue Vorschläge bekommen, ich mach mal mit in der Kategorie "habe ich / kenne ich gut, kann ich empfehlen, aber ob sie zu bekommen sind, weiss ich nicht":


    ALR Number 5 --> kraftvoll, voluminös, dynamisch

    Phonar Veritas P5 --> knackig, dynamisch, present

    B&W CDM7 --> kraftvoll, dynamisch, seidig, enspannt

    Klipsch R-28F --> kraftvoll, knackig, dynamisch


    Bei <30m² können aber auch kleinere Kaliber gut wirken. Im gehobenen Regalformat:


    Heco Argon 30 --> knackig, dynamisch, frisch, feinfühlig

    B&W DM110 --> kraftvoll, seidig, leistungshungrig

    Boston A36 --> "modern"*, dynamisch, seidig

    *schwer zu beschreiben, klingt eben "modern", unaufgeregt, vielleicht zurückhaltend in den Höhen.


    Die Argon und die DM110 wollen auf massiven Ständern stehen, die Boston kann auch auf/in ein Regal.

    schöne Grüße aus Wien


    Stefan

  • kannst du grob die Stärken und Schwächen der Statement beschreiben?

    Moin Alex,


    Da war noch was ;-)


    Die Stärken sind häufig durch die große Fläche der Chassis geprägt - und dazu würde ich auch das Horn im Hochton zählen. Das heißt Dynamik und geringe Verzerrungen bis zu hoher Lautstärke. Das äußert sich auch hier in einer gewissen Lässigkeit im Klangbild.

    Der Hochtontreiber ist bekannt gut und kam bei einigen DIY-Projekten zum Einsatz. Er passt auch gut zum eingesetzten Horn, das ebenfalls kein unbekanntes ist.

    Grundton und Oberbass sind ansatzlos und knackig federnd. Ganz nach unten geht es etwas verhaltener zu, was aber nur auffällt, wenn man direkten Vergleich hat. Ich vermisse nichts.

    Durch das relativ große Horn passt der Übergang zwischen den Wegen auch ganz gut. Anfangs war ich ein wenig skeptisch bezüglich der Trennung um 2kHz.

    Rein optisch gefällt mir die klassische Proportion des Lautsprechers. Ich mag große Lautsprecher die auf mittelhohen Ständern stehen...

  • Wenn ich mir alternative Standlautsprecher zulegen wollte würde ich die TDL Monitor Compact gebraucht suchen und nehmen,danach bist du mit dem Thema durch.

    Sind allerdings sehr schwer zu finden. Gebe meine auch nicht her…

    "Ich kenne Sie irgendwoher..."

    "Sie schauen zuviel Pornos!"

  • B&W CDM7 --> kraftvoll, dynamisch, seidig, enspannt

    ...naja, hatte die schon-kraftvoll: kommt komplett aufn Hörraum an-meistens nicht, eher ein wenig schlapp...dynamisch: eher nicht....seidig: meine waren obenrum recht hart vor dem Weichenumbau...entspannt: das vollkommen.

    Die CDM7 sind recht gute Lautsprecher, aber eher wenn es um Räumlichkeit und geschlossenes Klangbild geht. Mir fehlte zum Schluss ordentlich Dynamik...


    Prinzipiell das alte Lied: Ferndiagnosen zwecklos-Geschmack und Hörsituation sind einfach zu unterschiedlich.

    Deswegen von mir nur ganz grobe Tipps-Dinge die mir bei zwei Marken immer wieder aufgefallen sind:

    Wenn du Dynamik magst, dann eher mal Richtung Triangle gucken, wenn du`s im (positiven Sinne) gediegen, ausgewogen und neutral unspektakulär magst Dynaudio Standboxen....


    Gruss,

    Bernie

    Musikmaschinen:Thorens TD 124/2,SME 3012/2,Ortofon Rondo Bronze,Aikido MC Preamp,Musical Fidelity M5si,Visaton AtlantisMKII/Weichen von "Kalle Mk II"+viel/ lautes Gitarrenzeugs,Studiogerümpel (ua):QuintAudio HAVOFAST-Dauertinnitus wegen Rock`n Roll^^

    The post was edited 2 times, last by Music-Man: Schreibfehler ().

  • Hmm... interessant. Bei mir an zwei POA4400 im damaligen 80m² Raum waren die CDM7 echt lässig, was Kraft und Dynamik angeht. U-Förmiger Raum, sie konnten komplett frei stehen) Bei der Übersiedlung haben sie mich verlassen, sie wichen damals kleineren Klipschen, die aber schnell durch die Veritas ersetzt wurden. Ich vermisse sie recht oft.

    schöne Grüße aus Wien


    Stefan

  • Ich würde Dich erst mal fragen, welche Musik hörst Du so, was wäre Dir klanglich wichtig ? Wie ist Dein Raum beschaffen , eher hallig oder trocken etc.

    Denn einfach Lautsprecher hier raus zu hauen nimm den oder diesen und dann biste durch ist imho albern.

  • Hey Blademage,


    ...machte eben genau die Erfahrung-hatte sie während 3 Umzügen: im ersten Wohnzimmer wollten sie gar nicht-sie klangen flach und ohne Sub ging nix. In der nächsten Wohnung richtig gut-da hab ich dann die Weichen umbauen lassen um nen noch harmonischeren Klang zu holen-passte sehr gut. Nächste Bude: geht so-in der vorigen war´s besser-wieder etwas schlapp und dünn. Nächste Wohnung (jetzige): nicht gut-irgendwie kein "Grip", sehr distanziert und energielos.

    Fazit: CDM7 sind Lautsprecher die extrem und seltsam chaotisch auf den Raum reagieren und oft nicht passen. Ähnliches ist über die immer wieder zu lesen.

    Noch zickiger sind da nur die Castle Chester meiner Zweitanlage.


    Gruss,

    Bernie

    Musikmaschinen:Thorens TD 124/2,SME 3012/2,Ortofon Rondo Bronze,Aikido MC Preamp,Musical Fidelity M5si,Visaton AtlantisMKII/Weichen von "Kalle Mk II"+viel/ lautes Gitarrenzeugs,Studiogerümpel (ua):QuintAudio HAVOFAST-Dauertinnitus wegen Rock`n Roll^^

  • Hallo Leute,


    oh ja, der (Hör-) Raum ist sehr, sehr bedeutungsvoll. Aktuell bin ich mitten im Umbau.

    Ziel:

    Decke mit Folie bespannt. Parkett. Wand gegenüber den Boxen mit sehr unruhigen Steinriemchen. Und dann auch noch einige schwere Vorhänge für Fenster und Raumteiler.

    Danach teste ich Martin Logan ESL11A/13A.

    Aktuell der Favorit meiner Frau...


    Beste Grüße


    Skyeburn

  • Naja, er muss 5.1 via ACR via HDMI (4k) können. Was ist da deiner Meinung nach besser? Es geht hier ums WZ, da gibts keine Kompromisse zu dieser Basisanforderung...

    sollten die LS nicht zu dem vorhandenen oder noch zu kaufenden Center LS im Klangcharakter passen?

  • sollten die LS nicht zu dem vorhandenen oder noch zu kaufenden Center LS im Klangcharakter passen?

    Stück um Stück.


    Erstmal die Haupt LS, dann der Center und die beiden Surrounder...

    Beste Grüße

    Christian


    WZ: AudioPro Avanto 5.0, Klipsch R-112SW, Denon X1100W, Pioneer PLX-1000, Elac ESG 796 HE, Schiit Mani


    Büro: Luxman L-210, Canton Quinto 520, Dual 505, OM20, Yamaha CDX-750E, Schiit SYS


    DIY: platINA Rev.K Langzeitprojekt

  • ….einziger "Motzpunkt" ist die Farbe....gääääähn, grau, gäääähn, geh in nen ordentlichen Laden, die mixen alles in Acryl ...meine sind so Orange wie die edle Klampfe in meinem Avatar...naja, Geschmacksache!

    Musikmaschinen:Thorens TD 124/2,SME 3012/2,Ortofon Rondo Bronze,Aikido MC Preamp,Musical Fidelity M5si,Visaton AtlantisMKII/Weichen von "Kalle Mk II"+viel/ lautes Gitarrenzeugs,Studiogerümpel (ua):QuintAudio HAVOFAST-Dauertinnitus wegen Rock`n Roll^^