Kaufberatung Röhren-Vollverstärker

  • Hallo Forum,


    ich bin derzeit auf der Suche nach einem geeigneten - oder besser: für mich perfekten 8) - Röhrenverstärker. Ein paar Mindestanforderungen gibt es:

    mind. 20W

    Tiefe nicht mehr als 40cm inkl. angeschlossene Kabel

    Fernbedienung


    nice to have:

    Class A

    Auto BIAS oder zumindest einfach, von außen einzustellen

    Umschaltung Triode


    Rest der vorhanden Anlage:

    Lautsprecher: Tannoy Eaton

    Phono Pre: Pro Ject Tube Box DS2

    Dreher: Thorens TD 145, mit TP60 und Ortofon VMS 20E MKII


    Gehört wird nur Vinyl: Rock, Blues, Singer/Songwriter, Akustik Aufnahmen und HipHop (ist aber hier zu vernachlässigen)


    Es gibt ja so einige Modelle die passen würden, eventuell kann ja der eine oder andere etwas über die möglichen Kandidaten unten in der Tabelle sagen bzw. andere Vorschläge machen.


    Ich freu mich auf Input, vielen Dank schonmal.


    Cayin CS-55A EL34
    Cayin CS-55A KT88
    Cayin CS-88A KT88
    Fezz Audio Silver Luna Signature
    Fezz Audio Titania Signature
    Icon Audio Stereo 40 MK IV
    Icon Audio Stereo 30SE
    Jadis Orchestra Black Silver
    Jolida Fusion 3502s
    Jolida Fusion 801
    Line Magnetic LM 34 IA
    Line Magnetic LM 88 IA
    Mastersound Dueventi
    Opera Consonance M100 Plus
    Opera Consonance Linear200
    Opera Consonance Linear845
    Twin Sound CST 100 RC Mk III
    Twin Sound CST 100 RC Mk III
    Unison Research Triode 25 Research Triode 25



    sg

    mrbong

  • Audiomat !!!!!!!

    Opera, Solfege, und alle anderen Typen!!!!

    Schau unter:

    H.E. A. R.de

    Wenn es in dein Budget passt!!!


    Ahoi


    Jürgen

    Alles was Spaß macht ist entweder "unmoralisch","macht dick" oder ist "zu teuer!!!"

    (War da etwa Haschisch in dem Schokoladenei)

  • Sind ja jede Menge Class AB Verstärker dabei was ich aber gut finde.


    Beim Kauf einer Röhrenverstärkers ist es wirklich wichtig diesen an deinen LS in Ruhe zu testen. Die Unterschiede sind einfach zu krass gerade was die Laststabilität gegen Impedanzen und Phasendreher angeht.

    Schnell kann es verfärbt, trötig oder müde klingen.


    Einstellbare Gegenkopplung finde ich klasse oder gleich einen besonders stabilen Vertreter

  • Hallo,


    Mir fällt da noch Tsakiridis ein, der Aeolos, den gibts in 3 verschiedenen Ausführungen. Die Tannoys sind ziemlich gutmütig was die Verstärkerleistung angeht, sind ja nur 10' Zöller, keine Stromfressenden 15er.

  • Danke für die Antworten. Der Audiomat liegt außerhalb des Budgets, da bin ich bei ca. 3k€ +/- Außerdem will ich die Röhren sehen, bei mir hört das Auge mit:pinch:


    Den Tsakiridis hab ich mir angesehen, geht sich aber leider von der Tiefe nicht aus.


    Gibts Kommentare zu den Geräten in der Liste a la: Das wär die beste Wahl, oder geht garn nicht....


    Hören wird nicht ausbleiben, würde aber gern die Auswahl vorher erheblich eingrenzen.


    sg

    mrbong

  • Was willst du denn genau hören? Niemand kennt deine Komponenten in DEINEM Raum...

    Eine Triode wird sicherlich anders klingen als eine Pentode, ein SE sicherlich anders als ein PP....

    Entscheiden kannst nur DU in DEINEM Raum!

    Wirklich ganz schlecht ist wahrscheinlich keiner der Protagonisten (ich kenne aber nich alle), aber was zu dir passt musst du selber erhören und entscheiden, deswegen verstehe ich nicht ganz was du genau hören willst?


    Leih dir was aus, Versuch zu genießen und Triff deine Entscheidung


    VG

    Chris

  • Ist ja mal was, richtig schlecht ist wahrscheinliche keiner...


    Mir gehts um den jeweiligen Grund, falls jemand eines der Geräte hat/hatte oder kennt und damit zufrieden ist, oder eben nicht, das Warum dahinter. Ich will keine Fehlentscheidung auf Basis von Gründen fällen die ich noch nicht kenne, aber jemand anderes eventuell. Eventuell hat auch jemand diese LS und kennt einen Verstärker der besonder gut passt oder eben gar nicht, zB den XY brauchst du dir gar nicht zu holen, funktioniert nicht gut an den LS oder hat zu wenig power,... dergleichen. Ich will hier gar nichts zerpflücken sondern Meinungen einholen, Erfahrungsaustausch betreiben, wie es denke ich in einem Forum üblich ist. Darauf dann aufbauen und, wie du schreibst, hören, genießen und entscheiden, ein ganz normaler Weg im Entscheidungsprozess wenn man so viel Geld ausgeben will, denke ich.


    sg

    mrbong



  • aus klanglich- technischer Sicht würde ich den Octave V40 unbedingt mit aufzählen. Er passt von den Abmessungen her ganz genau und klingt sehr präzise. Hat richtig Leistung mit gemessenen 50Watt an 4ohm und klingt nicht so verwaschen wie manch eine Class A Präziose.

    Mit dem SE Update nochmals mit etwas mehr Charme und Gefühl so wie es die Röhrenfans mögen.

    Ist zwar nicht auf Triode umschaltbar dafür mit perfekter Ruhestromeinstellung und Überwachung/ Schutzschaltung

  • Octave! Sicher und kein Stress...


    Gruß
    Andreas

    Technics SL 1710 - AT 33 PTG II - Nagaoka MP 150 - Phono Box DS - Octave V70 - Marantz SACD SA 7001 - Streaming über Raspberry Pi 2 mit V90 DAC - Harbeth Shl 5:love: