Motorgeräusche Thorens TD160, was nun?

  • Hallo in das Forum. Habe einen Thorens TD160 mit Baujahr ca. 1982/1983. Es kommen gelegentlich ratternde Geräusche aus dem Motor, besonders nach Umschaltung der Geschwindigkeit. Wird der Teller abgenommen und der Riemen von Hand auf 33 aufgelegt ist, oder am Treibrad etwas gewackelt wird, ist es dann manchmal besser. Es kommt und geht.


    Vermute der Motor bzw. die Motorachse sind das Problem. Tropfen Öl (ebay Set) am oberen Punkt ist eingebracht. Nützt leider nichts.


    Ich brauche von euch Rat und Hilfe. Geht der 220V-Motor langsam defekt? Wisst ihr ob eine Firma den Motor aufarbeiten kann? Kann man einen anderen Motor nehmen? Beispielweise den 16V-Motor mit Steckernetzteil (Thorens Modell 320) oder von einem Linn LP12?


    Danke für Hilfe. Viele Grüsse, Wolfgang

  • Hallo Wolfgang,


    das genannte Problem (motor knocking) ist bekannt und mein TD160 hatte es auch vor einigen Jahren. Öleinbringung von oben zeigte bei mir ebenfalls keinen Erfolg. Ich hatte letzendlich den Motor geöffnet (Vernietung aufbohren), gereinigt, die Spindel geölt und wieder zusammengesetzt. Seitdem keine unerwünschten Geräusche mehr und sehr ruhiger Lauf. Anstelle der Vernietung bietet sich an, den Motor dann mittels dreier Schrauben/Muttern zu verschließen.


    Siehe auch:


    http://www.theanalogdept.com/pulley_removal.htm

    http://www.theanalogdept.com/bogdans_motor.htm


    Solltest Du handwerklich eher ungeschickt sein, böte sich mglw. folgende Möglichkeit (ohne eigene Erfahrung):


    https://www.ebay.com/itm/Stops…-Repair-Kit-/323795448328



    Gruß,

    Marc

  • Hallo Marc, danke, dann werde ich nachsehen wie aufwändig das wird. Motor öffnen ist für mich eher nicht möglich. Kein passendes Werkzeug. Ich melde mich später nochmals. Danke. Grüße Wolfgang

  • Also, ich habe noch einen gebrauchten Motor in der Ersatzkiste gefunden. Bei Schwiegerpapa eine Spindelbohrmaschine (Flott?), Schlosser. D.h. ich bohre den zweiten Motor auf, der wird eh nicht besser sein, den richten und dann einbauen. Dann den anderen revidieren. Beide mit Schrauben verschließen. Dieser TD160 ist es wert. Gehäuse Mahaghoni, Topplatte Silber. Optisch einwandfrei, auch die Haube. Mit Originalverpackung, Anleitung usw. alles ohne Eselsohren und Flecken. Fast wie neu. Grüße Wolfgang