Dynaudio Exite 34

  • Liebe Hifi-Freunde,


    ich höre meistens Vinyl mit meinem Thorens TD147 mit Shure M97x an Phonobox DS (pro-ject).

    Verstärker ist der NAD 356Bee und Lautsprecher ALR Take 3. Bisher war ich mit dem Equipment ganz zufrieden. Letztens habe ich mir Dynaudio-Boxen (ich glaube Evoke) angehört und war ganz begeistert. Diese Evoke sollen 3.300€ kosten, was mir eindeutig zuviel ist. Jetzt habe ich gesehen, dass das Vorgängermodell Exite 34 im Abverkauf ist. Diese könnte ich für ca. 1.700€ bekommen.

    Ich bin ziemlich unschlüssig. Ist das eine gute Idee oder habt ihr Alternativen?

  • Kaufe nie einen Lautsprecher, ohne diesen zuvor in Deinem Hörraum, am besten im Vergleich zu anderen LS, gehört hast.

    Der Rat ist zwar gut - aber nicht immer leicht umzusetzen. Ich habe noch nie einen Lautsprecher in meinem Raum gehört, bevor ich ihn gekauft habe.

    Sowas ist eigentlich nur mit Händlern möglich, die einen sensationellen Service haben und den muß man dann auch bezahlen...


    Grüssle Henner

    Mitglied der AAA


    DON`T PANIC

  • Hallo Arie,


    Die LS sind ein sehr gutes Angebot.

    Dynaudio muß immer relativ frei stehen und braucht sehr viel und stabile Leistung.

    Bei dem NAD sehe ich das kritisch. Die Aufstellungsmöglichkeiten kannst nur Du beurteilen.

    Die Pervormance einer Dynaudio ist sehr stark abhängig vom Amp.!


    VG

    Dieter

    LW mit luftgelagerter Tellerachse sowie Teller mit Outer Ring und VTA- Lifter, diy

    Dr. Fuss Steuerung

    Kabelkonfektion diy

  • Dynaudio muß immer relativ frei stehen und braucht sehr viel und stabile Leistung.

    Bei dem NAD sehe ich das kritisch. Die Aufstellungsmöglichkeiten kannst nur Du beurteilen.

    Die Pervormance einer Dynaudio ist sehr stark abhängig vom Amp.!

    Hallo Dieter,


    Die Zeiten haben sich geändert! Der kritische Impedanzverlauf von früher ist seit einigen Jahren Vergangenheit. Und das ist auch gut so, denn von der Abstimmung sind Dynaudios nach wie vor ziemlich gut gelungen.


    https://www.hifitest.de/test/b…ynaudio-excite_x34_9011/8


    Viele Grüße,

    Tzascha

  • Technische Daten

    Datenblatt für Excite teil 2

    Empfindlichkeit (2.83 V/1 m): 86 dB
    IEC Langzeitbelastbarkeit: > 200 W
    Impedanz (nominal): 8 Ohm
    Frequenzbereich (± 3 dB): 37 Hz – 23 kHz
    Gehäuseprinzip: Bass Reflex Rear Ported
    Crossover: 2 way
    Übergangsfrequenz: 1800 Hz

    Ich denke bei 86 dB brauchst Du schon etwas Power .

  • Die LS wären bestimmt ein guter Kauf.

    Wenn der Amp. dann nicht ganz passend erscheint kann man ja noch mal nachlegen.


    VG

    Dieter

    LW mit luftgelagerter Tellerachse sowie Teller mit Outer Ring und VTA- Lifter, diy

    Dr. Fuss Steuerung

    Kabelkonfektion diy

  • Ich habe die Excite seit heute hier und wundere mich, wie tapfer sich meine betagten ALR schlagen. Nur bei ganz kritischen Stücken bemerkt man den Mehrwert der Dynaudio.

  • An den Dynaudios gibt es kaum was einzuspielen. Die Rückstellkräfte der verwendeten Materialien sorgen dafür, dass nach ggf. Abkühlung der Schwingspulen innerhalb kürzester Zeit der Ursprungszustand hergestellt ist ;-)

  • An den Dynaudios gibt es kaum was einzuspielen.

    ???

    So so - nix einzuspielen... und zwar weil? Sind da keine Schallwandler mit Sicken und Zentrierspinnen verbaut, deren Rückstellkräfte sich grade in der Anfangszeit nochmal etwas verändern, bis sie dann über viele Jahre weitestgehend stabil bleiben so wie bei allen anderen Lautsprechern auf der ganzen weiten Welt?

    Mitglied der AAA


    DON`T PANIC

  • So so - nix einzuspielen... und zwar weil?

    Weil die Membranen aus Kunststoff sind, die Sicken aus Gummi und die Zentrierung ist ebenfalls Kunststoff. Entsprechend sind die Rückstellkräfte des Materials.

    Wenn die Teile nicht plastisch verformt werden, was nur nach "Missbrauch" der Fall wäre und nicht auszuschließen, dann ist nach Stillstand fast unmittelbar der Ursprungszustand hergestellt. Dazu gibt es Grundlagenforschung.

    Manche Hersteller machen sowas sogar absichtlich ;) Ansonsten hätte man unkontrollierbare Produkte im Markt.

    Was da verändert, ist die Gewöhnung des Gehörs an eine andere Abstimmung - sonst nichts. Und wenn, dann so gering, dass es nicht hörbar ist.

  • Ich habe die Excite seit heute hier und wundere mich, wie tapfer sich meine betagten ALR schlagen. Nur bei ganz kritischen Stücken bemerkt man den Mehrwert der Dynaudio.

    Dann gib sie zurück. Zum einen sind die ALR wirklich gut, zum anderen lohnt es nicht, für so einen kleinen Schritt, den Du beschreibst, überhaupt Geld auszugeben. Dann lieber sparen und gleich was Ordentliches holen. Nicht umsonst sind die Excite ersatzlos bei Dynaudio rausgeflogen.

  • Nö, ganz bestimmt nicht.


    Gruß,

    Uli

    "Der Horizont der meisten Menschen ist ein Kreis mit dem Radius 0. Und das nennen sie ihren Standpunkt." - Albert Einstein