Thorens TP 90 Tonabnehmerwahl, Montage

  • Hi,

    bin in froher Erwartung eines Thorens TD 320 II (mit bfly-Absorber-Platte) und einem TP90-Tonarm allerdings ohne Tonabnehmer.


    Ich habe zwei Tonabnehmer zur Auswahl:

    • ein VinylMaster Silver auf meinem alten 320, gelaufen an einem TP16II mit TP63. Eigentlich eine gute Wahl, hört sich auf der anderen Möhre auch noch sehr gut an, Laufzeit vllt 80-100 h
    • ein fast neues DP 110 mit vlt 5h Laufzeit

    Welches soll ich nehmen? Wie kann ich die Teile begutachten?


    Dann noch das Problem der Montage: Ich habe hier die normale Ortofon-Schablone ... darüber hinaus habe ich gehört, dass man sich Einstellschablonen (tonarmspezifisch) herunterladen und ausdrucken können soll, weiss da einer eine Quelle? Sonstige Tipps?


    Micha

  • Danke vielmals, aber .... Verzeih, dass ich mich so blond anstelle, aber woher bekomme ich die (evtl. gar richtigen) Daten für die Seite?

  • Lt. Datenblatt!

    Der Arm hat 18mm Überhang und eine eff.Länge von228 mm, wenn es definitiv der TP90 ist!!

    Andere Daten habe ich leider auch nicht in meiner Liste!!

    Schau mal beim Hersteller nach!

    Oder bei E-Bay unter Einstellschablonen für den Arm!!



    Ahoi


    Jürgen

    Alles was Spaß macht ist entweder "unmoralisch","macht dick" oder ist "zu teuer!!!"

    (War da etwa Haschisch in dem Schokoladenei)

  • Laufen sollten beide Tonabnehmer auf dem TP90. Das DL110 halte ich aber für die bessere Wahl, hatte die Kombi selber schon am Laufen. Die Ortofon-MMs stehen aber in dem Ruf, gut bedämpfte Nadelträger zu haben, so daß auch die Kombi mit einem nominell zu schweren Tonarm möglich ist.


    Gruß

    Andreas

    Die Natur ist zwar nicht unfehlbar, doch hält sie stets an ihren Fehlern fest. (Saki)


    Optimist: "Geil, schon Mittwoch.",
    Pessimist: "Scheiße, erst Mittwoch.",
    Realist: "Noch 8252 Arbeitstage bis zur Rente."

  • Ich bekomme den Spieler erst, schade ich habe gedacht bokommt fertig ... in Ebay kosten die imcl Versand 20 Eu ... vollkommen überteuert, aber fertig

  • 20€ für die Schablone ist aber ein fairer Preis !

    Die Schön II liegt bei über 40 €

    Ahoi


    Jürgen

    Alles was Spaß macht ist entweder "unmoralisch","macht dick" oder ist "zu teuer!!!"

    (War da etwa Haschisch in dem Schokoladenei)

  • weiss da einer eine Quelle? Sonstige Tipps?

    Zu meinem TD320 und TD2001 hab ich immer diese einfache genommen http://www.ebay.de/itm/Analogi…8dd4c0:g:WyEAAOxyuOtRas7v
    Die reicht um alle wichtigen Einstellungen wie Nullpunkte oder Azimuth schnell und unkompliziert einzustellen.


    gruß

    volkmar

    AAA Mitglied


    Röhren Endstufen von Burkhardt Schwäbe- Röhren Kopfhörerverstärker von Werner Zühlke - Röhren Phonovorstufe Puresound P10- Laufwerke Thorens TD-2001 RDC + DIY- Masterbandmaschine Teac X-2000M- Systeme: Audio Technica AT-160ML + AT-ML180



  • Hallo Micha,


    wenn du Glück hast und der Thorens ist komplett, hast du auch die Einstelllehre aus Plexiglas dabei (war bei Neugeräten serienmäig dabei). Mit der geht das Einstellen des Tonabnehmers sehr einfach und auch hinreichend genau, wenn man gute Augen hat. In der Bedienungsanleitung wird beschrieben, wie man das macht, ist idiotensicher.


    Gruß


    Frank

  • Damit machst nix falsch!!

    Dualfred ist auch hier im Forum zu finden!!


    Ahoi


    Jürgen

    Alles was Spaß macht ist entweder "unmoralisch","macht dick" oder ist "zu teuer!!!"

    (War da etwa Haschisch in dem Schokoladenei)

  • Lach ... das glaube ich! Ich kenne die Lehre für den TP-63 ... da fand ich es ganz hilfreich zu wissen dass man durch eine Kerbe auf den Diamanten peilen muss ;-)))

  • Die Einstell-Lehre für das TP 95 Headshell am TP 90 Arm kann ich auch empfehlen.

    Bezüglich des Tonabnehmers ist das wohl Geschmacksache. Hauptsache es folgt nicht wieder der Streit, dass das VM Silver wegen der technischen Daten/Nadelnachgiebigkeit nicht gehen sollte...

    Ich würde wohl zu diesem tendieren, wenn es schon vorhanden ist...

  • @Rainer: :D

    Hi Stefan,

    ich habe hier gleich wieder mit Gegenwind gerechnet. Aber ake/Andreas hat ja hiermit schon ein bisschen den Wind aus den Segeln genommen:

    Die Ortofon-MMs stehen aber in dem Ruf, gut bedämpfte Nadelträger zu haben, so daß auch die Kombi mit einem nominell zu schweren Tonarm möglich ist.

    Ich habe damals ja auch mit dem VM silver geliebäugelt, nachdem ich es bei stbeer mal hören konnte. Letztlich ist es dann bei mir ein Ortofon X3-MC geworden, das nach einem reparierten Nadelunfall nun schon seit einiger Zeit mit einer Shibata Nadel zu meiner Zufriedenheit spielt...