Hörbericht MM System " A&R Cambridge P77" mit SAS 1 Nadel - und sie passt doch-

  • Der SAS-Schliff ist praktisch identisch mit Micro-Ridge (auf den Namen hat Shure ein Exclusivrecht drauf) oder Namikischliff (der derzeit diese Nadeln herstellt). Die nennen sich nur alle anders aus patentrechtlichen Gründen. So findet man diesen auch im AT 150 MLX als Micro Line oder Lyra Delos als Namikinadel, desweiteren in allen höherwertigen Benz-Systemen und sicher noch einigen weiteren. Jico bietet mit den Namikinadelträgereinheiten (Namikinadel mit Klebstoffkorundgemisch auf Bornadelträger) eben den guten Service, auch lohnenswerte MMs mit dieser Nadel upgraden zu können. Ich habe es erstmal liegen lassen, aber mein Shure V15 III oder mein Technics EPC-207C würden sich mit der SAS-Nadel sicher auch gut machen. Wenn ich dafür mal Geld über habe, ist eine fällig. Da ich hauptsächlich aber mit MC höre, habe ich dem noch keine hohe Priorität gesetzt.

    Gruß André


    Gewerblicher Teilnehmer
    (Reparaturen, Service, Modifikationen)
    Keine Emails mehr, nur PN. Emailfunktion ist deaktiviert.


  • Mal ne kurze Wasserstandsmeldung:


    Da ich ja seit Jahrzehnten noch ein C77 im Schrank liegen hatte und vor einiger Zeit auf der Suche nach ner anständigen Nadel war, welche zu diesem Zeitpunkt jedoch nicht verfügbar war, kam mir dieser Thread wie gerufen.

    Gerade klingelte der Postbote und jetzt tastet es an einem DFA 105 die erste LP ab, Einstellung erstmal nur VTA und Auflagekraft, Überhang und Azimuth erstmal vom alten Einschub übernommen.

    Nur mal vorab eine erste Einschätzung, selbst frisch aus der Schachtel und provisorisch eingestellt gibt es auf Anhieb eine gute Figur ab. In keinster Weise vergleichbar mit dem Original-Einschub (wobei ich nur ein C77, kein P77 hatte) , da tun sich Welten auf.

    Ich orakel mal, dass meine anderen MM´s ab jetzt einen schweren Stand haben werden.

    Schon jetzt alles da, oben spielt es schön frei, in den Mitten sehr schön und unten scheint es auch genug Schub zu haben.

    Aber wie gesagt, das ist der erste Eindruck.

    Nächste Woche gibt es eine Yamamoto HS-3 Headshell und ne anständige Einstellung mit Adjust+.

    Werde mich dann noch einmal zu Wort melden,


    Gruß Micha

  • Hallo, sonst bin ich ja kein Einstellfanatiker. Hier bei der SAS lohnt es sich, genau zu sein. Ich habe bei etwas zu viel Überhang Probleme gehabt. Habe nachjustiert. Dann den Einschub fixiert. Den Nadelschutz inzwischen aber wieder dran. Fahre es mit 1,40g. Alles was an 1,5g ging war zu mumpfig, mit 1,25g erschien mir der Klavierton etwas zu zerklüftet. Das gilt aber für Schickarm, am JVC Arm mit 14g effektive Masse ist 1,25g ideal. Und hinten den Ars.. habe ich etwas angehoben.

    Grüße

    Knut



    "In der CD isch ka Lebe drin."

  • Hallo Knut,


    vielen Dank, das war wirklich ein guter Tip.

    Läuft jetzt schon so einige Platten durch und bringt deutlich mehr als ich erwartet hatte, eigentlich bräuchte man nichts mehr verändern.

    Das Cambridge und ich werden mit Sicherheit Freunde,


    Gruß Micha

  • Hallo Knut,


    da mein Dual 601 demnächst nen neuen Abtaster braucht,

    würde ich deine Idee mit dem A&R 77 plus SAS1 gerne aufgreifen.

    Bedarf es dazu des A&R bodies oder geht auch ein sumiko Pearl, Goldring Elan/Elektra bodie, oder sonst eines der Derivate. Die sehen alle so gleich aus.


    Liebe Grüße Achim

    Rega p3-2016 SE, Benz Glider SL, Heed Quasar, Audio Research LS7, McCormack DNA125, Dynaudio Contour II, Sennheiser HD600, Isoda, hms, QED, Hannl


    Washburn Dreadnought


    Das Schöne an der Suche nach der Richtigen ist der Spaß mit den Falschen

  • Nimm doch ein Shure V15 III, das war m.E. früher standardmäßig verbaut. Das wäre fast schon Plug n Play.

    Gruß André


    Gewerblicher Teilnehmer
    (Reparaturen, Service, Modifikationen)
    Keine Emails mehr, nur PN. Emailfunktion ist deaktiviert.


  • Hallo Andre',


    das V15 lll, man möge mich erschlagen, habe ich nie gemocht.

    Für viele der heilige Gral, habe ich alle gerne weitergereicht.

    Diverse Ortoföner haben mir immer besser gefallen. Auf dem 701 ein Yamaha MC9 für klassische Musik. Superb.


    Für den 601 Suche ich jetzt nen Rocker ;-)


    Liebe Grüße Achim

    Rega p3-2016 SE, Benz Glider SL, Heed Quasar, Audio Research LS7, McCormack DNA125, Dynaudio Contour II, Sennheiser HD600, Isoda, hms, QED, Hannl


    Washburn Dreadnought


    Das Schöne an der Suche nach der Richtigen ist der Spaß mit den Falschen

  • Ich meinte ja mit einer SAS-Nadel....ob das so anders klingt als die anderen MMs mit SAS?

    Gruß André


    Gewerblicher Teilnehmer
    (Reparaturen, Service, Modifikationen)
    Keine Emails mehr, nur PN. Emailfunktion ist deaktiviert.


  • Ah, ok!

    Bin heute ein wenig verpeilt ;)

    Rega p3-2016 SE, Benz Glider SL, Heed Quasar, Audio Research LS7, McCormack DNA125, Dynaudio Contour II, Sennheiser HD600, Isoda, hms, QED, Hannl


    Washburn Dreadnought


    Das Schöne an der Suche nach der Richtigen ist der Spaß mit den Falschen

  • Bedarf es dazu des A&R bodies oder geht auch ein sumiko Pearl,

    Für diese passt es, für alle andere lege ich nicht die Hand ins Feuer. da wird im Netz viel geschrieben, manchmal ist der Einschub dann aber zu lang. Dafür ist die Geschichte dann doch zu teuer. Die A&R tauchen aber in ebääh.uk genügend auf. Warten und zuschlagen.

    Grüße

    Knut



    "In der CD isch ka Lebe drin."

  • Vielen Dank Knut!

    Rega p3-2016 SE, Benz Glider SL, Heed Quasar, Audio Research LS7, McCormack DNA125, Dynaudio Contour II, Sennheiser HD600, Isoda, hms, QED, Hannl


    Washburn Dreadnought


    Das Schöne an der Suche nach der Richtigen ist der Spaß mit den Falschen