9 Zoll Tonarm für Regabasis

  • Erst gekauft, doch trotzdem überlege ich mir durch welchen (eindeutig besseren) Tonarm ich meinen Rega RB 330 ersetzen könnte.

    Benutze einen ZET 1 mit entsprechender Tonarmbasis (mit 3 Schrauben), die ich vorerst nicht tauschen msg (ich weiss, SME wird hier häufig empfohlen) und ein zweiter Tonarm ist platzmässig leider nicht möglich.

    Gold Note und Amari scheinen ja für die Rega Basis geeignet zu sein. Von beiden Herstellern liest man hier bzgl. Tonarme sehr wenig (warum?) und welche Hersteller von Nicht-Rega-OEM-Tonarmen wären noch erwähnenswert?

  • Hallo Burki,

    Aus eigener Erfahrung und dem Wechsel an meinem TR von Rega RB250 kann ich den Clearaudio unify 9" empfehlen, hat ein Abweichung effektiver Länge von 1 mm.


    Gruss jens

    Ich bin leider nicht intellektuell genug, um BBC Monitore mein eigen zu nennen……:sorry:

  • Ich hatte an meinem damaligen "Scheu Cello" den serienmäßigen Rega 250 gegen einen

    Roksan Tabriz ersetzt.

    Das war auf jedem Fall ein Schritt nach vorne!

    TW Raven 1, Trigon Advance, Schiit Mani, SME 3500, Ortofon AS309s, Octave V70, Sonus Faber LS

  • Mit dem „Zi“-Gegengewicht wurde der Tabriz für meine Ohren deutlich besser zumindest als ein RB300. Betreibe den Tabriz immer noch auf einem LP12.


    Beste Grüße,

    Oliver

  • Was betreibst Du denn daran? Ich hatte zwar nie einen 303/330, aber vom Originlive RB250 auf den Audiomods V war es ein solcher Quantensprung, das ist fast unvorstellbar. Optimal bei mir fürs Hana SL und mein (ur)altes RP-Wood und dabei noch eine ultimative Augenweide am SP10

    schöne Grüße aus Wien


    Stefan

  • Nichts gegen die subjektiven Wahrnehmungen anderer, aber ich fand nicht mal einen 12 Zoll Clearaudio Unify wirklich besser als einen RB 300. Eine Steigerung brachte in meinem Fall ein Micro Seiki MA-505, aber nicht weil er per se besser wäre, er ist nur schwerer als ein RB 300 und das passte dem Benz Tonabnehmer besser in den Kram. Gekauft habe ich den MS letztendlich weil er optisch besser zum CA Laufwerk passt und ich sowieso dem japanischen Feinmechanik Porno erlag. Aber alt hätte ich auch mit dem RB 300 werden können.

    vriendelijke groeten aan de fatbike rijder :)

  • Nichts gegen die subjektiven Wahrnehmungen anderer, aber ich fand nicht mal einen 12 Zoll Clearaudio Unify wirklich besser als einen RB 300...

    Ich schon, allerdings passt ein Unify zwar von der Geometrie, aber nicht von Seiten der Befestigung, die ist im Linnstandard (Jelco) ausgeführt

    Viele Grüße


    Jörg


    Bin AAA-Mitglied und höre damit. Meine kleine Plattensammlung seht ihr im Musiksammler




  • Ich habe bei Tonarmen immer eher die Erfahrung gemacht, dass sie zwar unterschiedlich klingen, man aber oft nicht von einem besser oder schlechter sprechen kann.


    Wenn man sich klanglich wirklich steigern will, investiert man das Geld lieber in eine bessere Phono Vorstufe.

    vriendelijke groeten aan de fatbike rijder :)

  • Hallo Jörg,

    da hast du recht mit der Kapazität!!!!!!

    Und ich hatte vergessen das ich ein TR2.6 (Rega RB250) habe, der ja mit der Hülse und Kontermutter versehen ist.

    Somit war es bei mir ein leichtes die Hülse als Zentrierung zu nutzen und neue Löcher zu bohren.


    Gruss Jens

    Ich bin leider nicht intellektuell genug, um BBC Monitore mein eigen zu nennen……:sorry:

  • Acoustic Signature Tonarme haben in der 9" Ausführung das Rega-Einbaumaß von 222mm Pivot to Spindle!

    Die Arme werden hier selten erwähnt, aber die Nutzer sind überzeugt.


    VG

    Dieter

    LW mit luftgelagerter Tellerachse sowie Teller mit Outer Ring und VTA- Lifter, diy

    Dr. Fuss Steuerung

    Kabelkonfektion diy

  • Dieter!

    Das Maß deswegen, weil A.S. auch Rega Arme verhackt!!

    Hatte Sowas mal hier in meiner WERFT zum umkabeln.


    Ein Hoch auf Schmelzkleber und Heißluftgebläse!!!!!!!

    Allerbeste Güte!! Könnte heute noch ko.....


    Ahoi


    Jürgen

    Alles was Spaß macht ist entweder "unmoralisch","macht dick" oder ist "zu teuer!!!"

    (War da etwa Haschisch in dem Schokoladenei)

  • Letztendlich funktioniert jeder Tonarm mit dem gleichen Montageabstand. Ist der Schaft größer muss man die Montagebohrung erweitern, isser kleiner, läßt man sich eine Distanzhülse drehen. Geht nicht gibt's nicht.

    vriendelijke groeten aan de fatbike rijder :)

  • Hallo Jens, die Basis ist halt vorgegeben...

    Quote

    ...Benutze einen ZET 1 mit entsprechender Tonarmbasis (mit 3 Schrauben),...

    ...und ich kann mir schlecht vorstellen, dass Burki daran herumdengeln (lassen) will.

    Viele Grüße


    Jörg


    Bin AAA-Mitglied und höre damit. Meine kleine Plattensammlung seht ihr im Musiksammler