Selbstbau eines Western Electric WE 15 Horns

  • Hallo Bertram,

    bin ich mir nicht ganz sicher, entweder 1mm Bleifolie oder 4 mm Bitumen Schwerfolie aus den Fahrzeugbau. Ich habe schon mal Messungen irgendwo gesehen, weiß aber nicht mehr genau wo und weiß auch nicht was besser war.


    LG

    Gerhard

    Warum fragst Du nicht Dietmar hier im Forum?


    Mehr Expertise kannst Du gar nicht bekommen!


    Grüße von Doc No

    "Das Volk hasst die Geniessenden wie ein Eunuch die Männer." Georg Büchner

  • Im Zweifel wegen der "Bedämpfung" und der Frage, ob Blei oder Bitumen den Dietmar anpiepsen. Der hat darüber quasi promoviert...

    Ansonsten auch von mir als altem Sato Eigner und Teilerbauer ein großes Kompliment.

    VG aus dem Pott

    Oliver

    Fail with Consequence and Smile!

  • ….bin noch ein par Tage ohne PC am Gardasee.:P

    Ob nun Blei oder Bitumen (am besten Meterware) (auch bei Bleiist letztendlich Geschmacksache.

    Kann mir aber vorstellen, dass selbstklebendes 4-6mm Bitumen ein breitbandigeres Dämpfungsverhalten hat.

    Würde es als vorher angepasste, abgerundete Pads so aufbringen, dass ringsherum jeweils ca 2-4cm Holz sichtbar bleiben. Das sieht gefälliger aus, und bringt auch bedämpfungsmässig nichts mehr.

    Gegen evtlle Geruchsbelästigung bei Bitumen empfiehlt es sich dann die gesamte Hornrückseite ( bei Bleibedämpfung sowieso !) mit einem geruchlosen Klarlack zu versiegeln.

    Bei Betrieb des Horns bis ca. 1500Hz hinauf ist übrigens eine Bedämpfung der schmalen Seitenteile kleiner als ca. 10cm Breite wirkungslos.

    So.... gehe wieder Windsurfen.:heul:

    Grüsse Dietmar

  • ….bin noch ein par Tage ohne PC am Gardasee.:P

    Ob nun Blei oder Bitumen (am besten Meterware) (auch bei Bleiist letztendlich Geschmacksache.

    Kann mir aber vorstellen, dass selbstklebendes 4-6mm Bitumen ein breitbandigeres

    So.... gehe wieder Windsurfen.:heul:

    Grüsse Dietmar

    viel Schbass..........

    Schalldruckstarke Grüße, Carlos

  • Hallo,

    die Bleifolie hat sich bei meinen WE66 Hörnern auf der Unterseite des Troges durch das Eigengewicht von selbst gelöst. Untergrund ist Nitro.


    Gruß Bertram

    Führst Du das auf die die Nitro Farbe zurück und wie hast du es gefixt?

    LG

    Gerhard

  • Wieder ein Wochenende und ich habe bei Segment 3 die Anschluss Flansche gebaut. Im Original WE15 kommen jetzt die metallischen Teile, ich werde diese zunächst mal aus Holz fertigen. Vielleicht ergibt sich irgendwann mal die Gelegenheit dass ich an metallische Teile komme aber bis dahin dies....


    Segment 4 Teile.JPG


    ... zusägen der benötigten Teile, diesmal anhand der aus papier ausgeschnittenen Plans (siehe erstes oder zweites Post).


    Form Segment 4.JPG


    Vormverleimen von Ober- und Unterschale, die Flansche anpassen und montieren.


    Segment 4 seitlich.JPG


    Nächstes Wochenende muss ich das noch verputzen und anhübschen. Zwischenzeitlich werde ich die Schrauben mit Holzkitt Überspachteln und hübsch machen.


    LG

    Gerhard

  • Hallo Gerhard,


    Großes Kompliment für die Arbeit und die Geduld. Das könnte ich nicht!


    Passt denn noch ein Treiber an das Ende? Das sieht so knapp aus.


    Cheers,

    Tzascha

    If you hold a cat by the tail you learn things you cannot learn any other way. - Mark Twain

  • Hallo Zusammen,

    wollte die Hörner zum Lackieren aus den Keller auf die Terrasse schaffen, die Dinger sind echt groß? Es ging erst, nachdem ich einige Treppenstufen demontiert hatte und es war mm-Arbeit! Jedenfalls hat es nach längerem hin und her letztendlich geklappt. Habe die Gelegenheit gleich mal für eine erste "Stellprobe" genutzt.....Stellprobe.JPG


    ... die Aufstellung links sieht harmonischer aus, rechts wirkt es "angsteinflößend"! Nun ja wir werden sehen, wie es nach dem Lackieren weiter geht, damit werde ich mich die nächsten Tage beschäftigen. Jedenfalls sind die meisten Schrauben mit Holzspachtel verarbeitet. Jetzt steht nur noch Feinarbeit an, bevor das Lackieren mit Leinölfirnis von Kreidezeit starten kann.

    Wegen möglicher Geruchsbelästigung mache ich das lieber auf der Terrasse.


    LG

    Gerhard

  • die Aufstellung links sieht harmonischer aus,

    ....sie macht sich auch durch einen ausgeglicheneren Frequenzgang positiv bis unter 80Hz bemerkbar.

    Die Aufstellung der SUB's ist bei Betrieb bis 100Hz hinauf ( da nicht ortbar) unkritisch.

    Grüsse Dietmar

  • Gerhard!

    So mal als kleinen Tipp!

    Das Firniss mit Balsamterpentin strecken Mischung 1/2,5 !

    Dann ist das ganze schneller trocken und ohne Gestank--Nachteil muss zwei mal!!


    Ahoi


    Jürgen

    Alles was Spaß macht ist entweder "unmoralisch","macht dick" oder ist "zu teuer!!!"

    (War da etwa Haschisch in dem Schokoladenei)