Totgesagte brauchen jetzt eine Petition

  • Das mit der FM-Anzeige ist bei mir auch so. Erstaunlich finde ich, dass in der Klangqualität kein Unterschied auszumachen ist.


    Im Gegensatz dazu liegen Welten im Klang, wenn man sich die gleiche Nachrichtensendung auf WDR 2 und WDR 5 anhört. WDR 2 ist richtig fett gesoundet, während WDR 5 deutlich neutraler daherkommt.


    Wir Menschen reagieren offenbar sehr unterschiedlich auf eine eingeschränkte Klangqualität. Mich stört die Dynamikkompression ungemein, dafür fällt mir die Datenreduktion bei mp3 (ab 128 kBit/s) oder DAB+ kaum auf. Offenbar erleben das andere Menschen völlig anders.


    Kurioserweise sind gerade junge Leute, die ja ein viel besseres Gehör haben als ich alter Sack, völlig schmerzfrei und hören Musik über Handylautsprecher oder übersteuerte Bluetooth-Boom-Boxen, ohne sich daran zu stören. Der Loudness War wird von denen wahrscheinlich als geil-fetter Sound positiv wahrgenommen.


    Früher war aber auch nicht alles besser. Kaputte Nadeln, jaulende Kassetten (am schlimmsten im Autoradio) und verzerrende Lautsprecher (in der Disco) waren für mich eine Qual, aber vielen Mitmenschen so was von egal.


    Bei mir zu Hause gäbe es übrigens ein Argument für DAB+: Aus baulichen Gründen herrscht hier ein stark verzerrter UKW-Empfang der WDR-Lokalsender (Langenberg) aufgrund von Reflexionen eines benachbarten Hochhauses. Trotzdem würde ich keine Petition für den Erhalt von DAB+ unterschreiben, denn die Unterdachantenne empfängt WDR Aachen. Und es gibt auch noch Internetradio mit halbwegs ordentlicher Bitrate.

  • Im Gegensatz dazu liegen Welten im Klang, wenn man sich die gleiche Nachrichtensendung auf WDR 2 und WDR 5 anhört. WDR 2 ist richtig fett gesoundet, während WDR 5 deutlich neutraler daherkommt.

    Noch spannender ist der Vergleich, wenn z.B. der Deutsche Radiopreis übertragen wird. Da kann man schön hören, wie unterschiedlich die einzelnen Funkhäuser den Sound verändert haben.

    Kurioserweise sind gerade junge Leute, die ja ein viel besseres Gehör haben als ich alter Sack, völlig schmerzfrei und hören Musik über Handylautsprecher oder übersteuerte Bluetooth-Boom-Boxen, ohne sich daran zu stören. Der Loudness War wird von denen wahrscheinlich als geil-fetter Sound positiv wahrgenommen.

    Vermutlich liegt es daran, wie das Gehirn es 'gelernt' hat. Für die jungen Leute klingt dies eben richtig. Wir Älteren haben ein anderes Klangbild im Kopf und stören uns dann daran, wenn es für uns ungewohnt klingt.


    Früher war aber auch nicht alles besser. Kaputte Nadeln, jaulende Kassetten

    Zum Beispiel der Mister Hit am Röhrenradio angeschlossen :huh:


    Und es gibt auch noch Internetradio mit halbwegs ordentlicher Bitrate.

    Das sowieso, aber es gibt auch noch den ARD-Radiotransponder :thumbup:

  • Hallo Reiner,


    Wenn schon, dann bitte komplett zitieren:

    Quote

    Für das Digitalradio DAB sieht es damit in Irland zappenduster aus, denn vor einiger Zeit hatten sich bereits die kommerziellen Sender komplett zurückgezogen.

    Quote

    Einen kleinen Hoffnungsschimmer für die Besitzer von DAB-Radiogeräten in Irland gibt es noch, denn der Rocksender Radio Nova hat mittlerweile Interesse an den frei werdenden Plätzen bekundet.

    stimmt, ABER (das große aber)...

    Quote

    Das Programm aus Dublin strebt schon länger eine landesweite Verbreitung an. Seine wiederholten Versuche die Ausschreibung einer weiteren UKW-Kette zu initiieren, fanden allerdings bei den irischen Medienwächtern bislang kein Gehör.

    Auf gut deutsch gesagt, wenn Radio Nova tatsächlich landesweit senden will, dann muss es die frei gewordenen DAB-Kanäle, oder das komplette DAB-Netz kaufen...

    Quote

    Es bleibt allerdings abzuwarten, ob Radio Nova wirklich alleine das irische DAB-Netz übernehmen möchte


    Viele Grüße,

    Walter

    Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher Albert Einstein

  • Hallo Reiner,


    Wenn schon, dann bitte komplett zitieren:

    Interessant, daß Dich sowas nicht stört, wenn es Tomfritz macht.

    Warum wohl? ;-)

    Auf gut deutsch gesagt, wenn Radio Nova tatsächlich landesweit senden will, dann muss es die frei gewordenen DAB-Kanäle, oder das komplette DAB-Netz kaufen...

    Ist das so? Wer betreibt das DAB-Netz in diesem Land?



    Zitat:


    Es bleibt allerdings abzuwarten, ob Radio Nova wirklich alleine das irische DAB-Netz übernehmen möchte.

    Eben! Abwarten!



    Viele Grüße


    528

  • War klar, dass einmal mehr negiert würde. Natürlich hat Irland neben DAB auch DAB+... http://www.wohnort.org/dab/ireland.html

    Du willst also sagen, daß der von Dir in #151 verlinkte Artikel falsche Informationen verbreitet?


    http://www.radiowoche.de/irland-verabschiedet-sich-von-dab/

    Zitat:

    Der Irische Rundfunk (RTÉ) hat diese Woche seinen Abschied von DAB – Irland setzte wie Großbritannien noch auf den Vorgängerstandard ohne Plus im Namen – angekündigt.Zitatende.


    Oder wird nur die Ausstrahlung von DAB eingestellt und die Ausstrahlungen von DAB+ sind nicht betroffen?

    Bitte um Info, da Deine Quelle keine klaren und eindeutigen Informationen liefert.



    Danke und viele Grüße


    528

  • Wenn schon, dann bitte komplett zitieren:

    Interessant, daß Dich sowas nicht stört, wenn es Tomfritz macht.

    Warum wohl?

    das gibt es aber schon einen kleinen und feinen Unterschied: Tomfritz sucht Artikel und Beiträge heraus, die, gelinde gesagt, DAB(+) hinterfragen und zitiert das Essentielle daraus. Da Dir das aber aus irgendeinem Grund anscheinend nicht passt, suchst Du nach dem Haar in der Suppe. Reißt einfach Sätze oder gar Satzteile aus seinem Zusammenhang, nur um zu zeigen, dass da was nicht stimmen kann. Aber vielleicht hat es der Autor, der den entsprechenden Artikel verfasst hatte, nur etwas ungeschickt formuliert, oder es waren gar mehrere Autoren am Werk - deswegen einen ganzen Artikel in Frage zu stellen finde ich (gelinde gesagt) ein bisschen an den Haaren herbeigezogen, findest Du nicht auch!? ;)

    Quote

    Es bleibt allerdings abzuwarten, ob Radio Nova wirklich alleine das irische DAB-Netz übernehmen möchte.

    Eben! Abwarten!

    Falls nicht, dann eben:

    aus die Maus für DAB+ in Irland...

    Viele Grüße,

    Walter

    Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher Albert Einstein

  • das gibt es aber schon einen kleinen und feinen Unterschied: Tomfritz sucht Artikel und Beiträge heraus, die, gelinde gesagt, DAB(+) hinterfragen und zitiert das Essentielle daraus.

    Macht er das? Schauen wir uns das aktuelle Beispiel doch einmal an:

    Tomfritz verlinkt den folgenden Artikel und kommentiert die Meldung mit:

    Und aus die Maus für DAB+ in Irland... http://www.radiowoche.de/irland-verabschiedet-sich-von-dab/

    Deiner Meinung nach ist also die Aussage "aus die Maus für DAB+ in Irland" ein Zitat, daß das Essentielle aus dem Artikel zitiert?

    Schauen wir uns einmal an, welche Informationen uns der Artikel zur Verfügung stellt:

    1. Irland setzte wie Großbritannien noch auf den Vorgängerstandard ohne Plus im Namen
    2. Irland steigt aus DAB+ aus
    3. In Großbritannien erfreut sich DAB wachsender Beliebtheit
    4. Die öffentlich-rechtliche Sendeanstalt (RTÉ) will ihr landesweites Netz abschalten
    5. Der Rocksender Radio Nova hat mittlerweile Interesse an den frei werdenden Plätzen bekundet

    Der Artikel vermeldet, das die öffentlich-rechtliche Sendeanstalt (RTÉ) aus DAB aussteigen möchte und ihr "landesweites Netz" abschalten will, während der Rocksender Radio Nova Interesse an den "frei werdenden Plätzen" bekundet hat.

    Was uns der Artikel nicht mitteilt, ist die Frage nach dem Sendernetzbetreiber. "Ihr landesweites Netz abschalten" hört sich danach an, daß die RTÉ der Eigentümer der Sender ist. Jedoch würden dann keine "Plätze" frei werden, sondern nur Frequenzen.

    Ist jemand anderes Betreiber dieses Sendernetzes und die öffentlich-rechtliche Sendeanstalt (RTÉ) kündigt den Vertrag mit diesem Anbieter, werden Programmplätze/Übertragungskapazitäten frei. Dann wäre es nur eine Frage der Lizenzvergabe an diesen Sender und es geht in Irland mit DAB/DAB+ weiter.

    Vielleicht werden aber auch nur alle Aussendungen in DAB beendet und DAB+ läuft dann ohne die öffentlich-rechtliche Sendeanstalt (RTÉ) weiter.


    Der von Tomfritz zitierte Artikel enthält also einige Ungenauigkeiten und es fehlen wichtige Informationen. Wie schon beim Thema "Arbeiten an der Stromversorgung der DAB+/DVB-T2-Sender auf dem Hohen Meißner" werden hier im Forum Beiträge geschrieben, deren einziges Ziel es ist, DAB+ schlecht zu reden.

    "Aus die Maus für DAB+ in Irland" ist also nicht, wie uns der liebe Walter verkaufen möchte, eine essentielle Zusammenfassung des Artikels.

    Eine essentielle Zusammenfassung wäre z.B.:

    Irland: Die öffentlich-rechtliche Sendeanstalt (RTÉ) steigt aus DAB aus, privater Radiosender Radio Nova bekundet Interesse am DAB+Netz.


    Von einer solchen sachlichen Diskussion über das Thema sind wir jedoch weit entfernt, weil immer wieder die gleichen 3 User hier ihre Unzufriednheit über das Bekenntnis der ARD zu DAB+ abkippen, ohne das eine ernsthafte und sachliche Diskussion gewünscht ist.



    Viele Grüße


    528

  • Deiner Meinung nach ist also die Aussage "aus die Maus für DAB+ in Irland" ein Zitat, daß das Essentielle aus dem Artikel zitiert?

    Vermute schwer, dass diese Aussage von Tomfritz in diesem Fall kein Zitat war, da er nichts aus dem Artikel zitiert hat, sondern ein leger formulierter und als Überschrift gedachter Kommentar. Den Rest soll er selber erläutern...


    Viele Grüße,

    Walter

    Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher Albert Einstein