Empfehlung Vintage Lautsprecher Rotel RA 71x

  • Meine Ausgangslage:

    Lautsprecher sind Cabasse Goelette, also solche mit einem hohen Wirkungsgrad. Ich höre mit MC-Systemen über Übertrager, und habe noch einen Cambridge 651p hier für Notfälle.


    Ich habe einen Telefunken TA 350, mit dem ich "klanglich" sehr zufrieden bin. Leider gibt er ein Dauerbrumm von sich, so dass ich ihn gerne wechseln möchte (Kette1).


    Für meine 2. Kette konnte ich nicht umhin, mir diesen "Röhrenverstärker" zum Ausprobieren zu bestellen: https://www.ebay.de/itm/NFJ-FXAUDIO-TUBE-P1-Hifi-Verstärker-Röhrenverstärker-Mini-AMP-Tube-Amplifier/283244693098?ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT&_trksid=p2060353.m1438.l2649

    Läuft gerade, ist wirklich super, gerade für den Preis - Röhrenverstärker im unteren Preissegment haben ja in der Regel keine Phonoeinheit, der schon (ich höre übrigens keinen Unterschied zu einem Magnat 800, den ich mal hier hatte). Leider bzw. bei einem Röhrenverstärker eher selbstverständlich hat er keine Klangreglungsmöglichkeit, die ich mitunter aber gerne hätte.


    Jetzt sind mir bei eBay zweimal Rotel RA 712/ 713 /60 bis 150 €) durch die Lappen gegangen, die mir optisch sehr gut gefallen (u.a. VU-Meter; rastende Poti) und den Telefunken ersetzen könnten, eine auftrennbare Vor-/Endstufe haben (die ich also mal vor die Röhre schnallen könnte) und wohl auch technisch vernünftig sind.


    Ich habe hin und her überlegt, ob ich hier im Forum eine Suchanfrage für die Rotel starte, oder den jetzt beschrittenen Weg einschlage und frage, ob ihr den Rotel vergleichbare Vintage-Verstärker kennt (also auftrennbare Vor-/Endstufe, VU-Meter (schön, aber nicht zwingend);silber; bis 150 €).


    Über Ideen und Vorschläge würde ich mich freuen.:merci: