Grandioses Debut: Black Pumas

  • Als ich mich heute früh in Berlin nach meinem Kurzbesuch zum Neil Young Konzert in der Waldbühne gestern, noch in meinem Lieblingsplatten durch die Neuheiten gehört habe, musste ich bei einem Album sofort zuschlagen: Black Pumas.

    Was für ein großartiges, lässiges Debut in Sachen Soul, Latin & Texas Blues !

    Wem das letzte Album von Durand Jones gefällt, der könnte auch hier fündig werden.


    Für eine eigene Rezension reicht es noch nicht, dafür ist das Album zu frisch und ich nach langer, nervenaufreibender Rückfahrt mit der Bahn auch zu müde, ich möchte aber gerne ein paar Netzmeinungen zum Album erwähnen:


    „Black Pumas ist die Zusammenarbeit des 27-jährigen Newcomers Eric Burton und des Grammy-prämierten Gitarristen und Produzenten Adrian Quesada (Grupo Fantasma, Brownout, 2018s “Look At My Soul”). Sie veröffentlichen ihr selbstbetiteltes Debüt am 21.06. via ATO Records.

    Schon bei ihrem letztjährigen SXSW Auftritt war jedem Zuschauer direkt klar, dass der Band ein großes Jahr 2019 bevorstehen wird. Der renommierte Radiosender NPR nannte die Band beispielsweise “The Breakout Band Of 2019“ (hhv Webseite)


    https://pitchfork.com/reviews/…/black-pumas-black-pumas/


    Sicher, kein Meilenstein, keine Band mit großen innovativen Ideen, aber für mich ein herrlich erfrischendes, groovendes Sommeralbum, dass gerade jetzt abends nach einem heißen Sommertag richtig Spaß macht.


    analog-forum.de/wbboard/gallery/index.php?image/128683/


    Grüße

    Rudi


    PS: Passenderweise ist auch eine Neil Young Coverversion vorhanden. 😉








  • Ähem (wegen einer PN): Bitte den Smiley nicht übersehen bei meinem PS.

    Das war Spaß. 8o

    Natürlich ist es keine "Coverversion" von Neil Young, aber bei "Old Man" musste ich natürlich sofort an das Konzert vom Mittwoch und seinen gleichnamigen Song denken.