Dr. Feickert "Volare"

  • Hallo Jörg,


    also ich bin begeistert was Chris Feickert da gebaut hat.

    Einziger Kritikpunkt ist die Standard-Armbasis, die viel zu niedrig ist.

    Mein persönlicher Favorit von Arm wäre ein TS850 in 10" auf dem LW.


    VG

    Dieter

    Lyngdorf, Neumann

    Diy: Plattenspieler, Outer Ring, Kabel

  • Hallo Dieter, stimmt ich hab‘s mir mal angesehen. Der dünne Schaft steht schon recht weit aus dem Kragen. Wenn‘s der Doc nicht selbst macht, gibt es bestimmt bald entsprechende Zukaufprodukte.😉

    Viele Grüße


    Jörg


    Ich höre damit und meine kleine Plattensammlung seht ihr bei DISCOGS.




  • Hallo Dieter, stimmt ich hab‘s mir mal angesehen. Der dünne Schaft steht schon recht weit aus dem Kragen. Wenn‘s der Doc nicht selbst macht, gibt es bestimmt bald entsprechende Zukaufprodukte.😉

    für Jelco Arme gibt es einige Zukaufprodukte, die vor allen Dingen eine präzisere Führung des Tonarms ermoeglich, zb diese hier:


    https://ammonite-audio.co.uk/p…tegory/jelco_accessories/


    Ammonite bietet auch "spacer" an, so dass der Arm auf dem Volare

    perfekt geführt wird.

    Gruss

    Juergen

    ps
    ich habe die Ammonite Produkte bei mir im privaten Einsatz und bin recht zufrieden.

    HEIMSTATT DER MUSIK:

    Veranstalter musikalischer Events,
    Händler für hochwertige audiophile Genussmittel mit analogem Schwerpunkt


    AAA- Mitglied

    Einmal editiert, zuletzt von shakti ()

  • Hallo nochmal,


    ich habe mir das gerade noch mal angesehen, da stehen ca 20mm vom Armschaft frei in der Luft.

    Aber ich denke bis Ende 2019 wird es da was geben was dann ggf. auch aus einem Stück besteht.


    VG

    Dieter

    Lyngdorf, Neumann

    Diy: Plattenspieler, Outer Ring, Kabel

  • Hallo,


    ich rechne mal (so rein theorethisch):


    Volare Laufwerk 2500€

    Volare Laufwerk mit Tonarm Audioquest PT-9 3000€

    Volare Laufwerk mit Tonarm Jelco TS-350S 3150€

    Teller aus POM statt Aluminium Aufpreis 250€


    Lohnt sich der POM-Teller?

    Welcher Tonarm wäre zu bevorzugen? Gibt es den Jelco auch in schwarz? Beim Jelco ist wohl kein Tonarmkabel dabei, oder?


    Grüsse

    Klaus

  • Es wäre wahrscheinlich zielgerichteter Chris direkt zu fragen was wo im Preis inbegriffen ist. Oder einen seiner Händler.

    Entspanntes Hören, Frank


    ] Vorhandensein von Musik - Zuhandensein von Klang [

  • Hallo Klaus, statt dem TS-350 könntest du dir einen SA-750D besorgen, den gibt‘s in schwarz. Gegenüber dem PT-9 (gibt‘s den noch?) Hast du den Vorteil des Wechselheadshells. Ansonsten ist der PT9 auch ein Jelco.

    Viele Grüße


    Jörg


    Ich höre damit und meine kleine Plattensammlung seht ihr bei DISCOGS.




  • ... soweit ich informiert bin, gibt es das Laufwerk nicht mehr mit dem Audioquest PT-9. Da waren wohl nur eine begrenzte Anzahl von vorhanden.

    VG Thorsten


    DIY - Röhren mit Klangfilm KL-307 und L75 / AS-212


    Mitglied der AAA

  • Warum nutzen wohl so viele Hersteller POM als Tellermaterial? Bestimmt nicht weil es günstiger als Aluminium ist.

    Den POM Teller sollte man gleich mitordern. Tonarm sollte man nach eigenen Bedürfnissen auswählen. Möchte man verschiedene Systeme nutzen würde ich zum TK 850 10" mit Easy VTA Lifter raten, Soll nur ein System genutzt werden z.B. auch TA-1000 oder TA-2000 von Acoustic Signature.

    Bei den Tonarmen aus zweiter Hand würde sich auch ein SA-750 10" o.ä. anbieten.


    VG

    Dieter

    Lyngdorf, Neumann

    Diy: Plattenspieler, Outer Ring, Kabel

  • POM lässt sich glaube ich u.a. sehr gut zerspanen. POM ist das MDF des Zerspanungsmechanikers. Hab ich mir mal sagen lassen.

    Entspanntes Hören, Frank


    ] Vorhandensein von Musik - Zuhandensein von Klang [

  • ... soweit ich informiert bin, gibt es das Laufwerk nicht mehr mit dem Audioquest PT-9. Da waren wohl nur eine begrenzte Anzahl von vorhanden.

    Bei audio-creativ ist diese Kombination mit dem PT-9 noch aufgeführt.


    @all

    Danke für Eure Antworten bis hierhin. Plattenspielerkauf - komplizierter als man meint :)

  • In den Dimensionen von denen wir hier sprechen wird es so oder so nicht ganz günstig. Dazu kommt das dass Material auch ensprechend geeignet und/oder vorbehandelt werden muß.


    VG

    Dieter

    Lyngdorf, Neumann

    Diy: Plattenspieler, Outer Ring, Kabel

  • Bei audio-creativ ist diese Kombination mit dem PT-9 noch aufgeführt.


    @all

    Danke für Eure Antworten bis hierhin. Plattenspielerkauf - komplizierter als man meint :)

    Mit einem Feickert machst du jedenfalls nichts verkehrt. Mir wurde seinerzeit geraten, bei Unschlüssigkeit das Geld zugunsten des Laufwerks zu gewichten, weil man das am längsten haben wird. Arm und Tonabnehmer sind dann noch schöne „Spielwiesen“.

    Bei Audio Creativ wärst du sehr gut aufgehoben. Auch eine lange Anfahrt würde sich mMn lohnen. Da kannst du auch mal vergleichend hören (was eh wichtiger als die Theorie ist).


    My two cents...


    Edith: moin in die Runde!


    Edith 2: den Volare kann man mit schwarzer Platte oben ordern, keine Sonderanfertigung.

  • Ich halte Polyoximethylen(POM) für das "Material der Stunde " es hat eine gute Steifigkeit,und Schwingungen (Einige nennen es Resonanzen) dämpft es auch in einem hohen Maße.

    Allerdings ist der Aufpreis von 250 Euro's doch sehr "ambitioniert", denn der Alu-Teller fällt ja weg!

    und die Produktionsschritte sind ähnlich!

    Aber jeder so, wie er möchte....


    Ahoi


    Jürgen

    Alles was Spaß macht ist entweder "unmoralisch","macht dick" oder ist "zu teuer!!!"

    (War da etwa Haschisch in dem Schokoladenei)

  • Wußte gar nicht, dass es auch Aluteller gibt...


    Würde auf jeden Fall den POM nehmen, im Prinzip sogar den Inertia mit den Messingeinlagen. Den habe ich im direkten Vergleich nochmal als gut nachvollziehbare Verbesserung empfunden.


    (Ansonsten habe ich noch einen reinen POM zur Abgabe hier liegen...)

  • im Prinzip sogar den Inertia mit den Messingeinlagen. Den habe ich im direkten Vergleich nochmal als gut nachvollziehbare Verbesserung empfunden.

    Die Gewichte gibt es mittlerweile auch in schwarz.


    Diese Variante wurde letztes Jahr in Krefeld vorgestellt.


    AAA 2019 011.JPG


    AAA 2019 012.JPG


    Grüße, Peter

    Grüße, Peter




    Früher wollte ich Busfahrer werden weil ich das zischen der Tür so toll fand.

    Doch dann entdeckte ich Dosenbier!


    Hessischer Meister im Vollkontakt-Blues 2005.