Platten Waschmaschine, Systeme, Flüssigkeit, Eigenbau

  • Hallo Crane: Wenn Du zahlreiche Partikel in den Rillen erkennen kannst, scheint mir das Hauptproblem zunächst nicht in einer elektrostatischen Aufladung der Platten zu liegen.

    Der Schwerpunkt sollte deswegen erstmal darin liegen, die Partikel zu entfernen.

    Möglich ist natürlich zusätzlich eine Aufladung, die man danach angehen kann. BG Konrad

  • Bin seit 2016 zufrieden, alles sauber ;) Temperatur ist ueberhaupt kein problem, meine US hat manchmal mehrere stunden gelaufen. Hatte vieles zu waschen, zum gleuck.


    Mischung dest. wasser 70%, 30% 99,9% isoprop, schuss glanzmittel.

    Am besten geht an meine billige: max 5 schalplatten, 13-15 minuten laufzeit, temperatur 35-40 grad.

    Habe am anfang die platten gleich getrocknet mit microfasertuch. Habe aber mehrere stangen und stelle die nasse platten jetzt einfach auf trockentuecher. Wenn die dritte "waschstange" startet, sind die platten am ersten trocken. Und auch so, ohne trockenreiben, saubere platten.


    Benuetze die US uebrigens auch fuer alle andere teile die tiefreinigung schaetzen: einspritzung/vergaser/schmuck/werkzeug usw. Die rvs schale des US ist leicht zu reinigen.


    Reinigt hier jemand mit Ultraschall? Erfahrungen?">meine version mit benoetigte teile


    link tuts nicht ist aber beitrag 872 in "Reinigt hier jemand mit Ultraschall? Erfahrungen?"

    Kostenpunkt ca 125 euro


    Viel erfolg und spass!

    ---


    Mfgr,
    Rob


    "There is a crack in everything..... That's how the light gets in."

  • Ein Termeraturschalter könnte da doch Abhilfe schaffen.

    wie soll das denn Deiner Meinung nach funktionieren?


    Also, die Temperatur der Flüssigkeit des US Reinigers geht relativ einfach mit einer Heizung.


    Wie willst Du aber die Temperatur senken, wenn die Flüssigkeit sich quasi von alleine zu stark erwärmt?


    Umrühren, wie Michael schrieb, hilft wenigstens bei partiell erwärmten Bereichen, ist aber naturgemäß relativ schnell am Ende mit der Wirkung der Temperaturabsenkung.


    Demnach blieben Eiswürfel ;-) oder eben abwarten, bis die Temperatur wieder im grünen Bereich ist, was sicher einige Zeit dauert.

    Man könnte diese Zeit überbrücken und die Temperatur Absenkung merklich beschleunigen, indem man die Flüssigkeit ablässt und durch einen Filter gleich noch gereinigt wird.

    Thorens, SME, Elac, van den Hul, Shure, Accuphase und Musik wird zum Genuss

  • Um noch die offene Frage zu beantworten welche Mischung ich verwende

    2/3 destilliertes Wasser 1/3 Isoprop 99% und einen Schuss Spülmittel.

    Die Alu Profile sind recht teuer, hatte die aber noch von einem alten Projekt übrig.


    Zu den Temperaturen im Bad.

    Ein Waschgang habe ich auf 8 Minuten eingestellt.

    Das sich das Bad durch Ultraschall merklich erwärmt habe ich so noch nicht festgestellt.

    Aber mein Bad hat auch eine Heizung, die stelle ich auf 35 Grad ein.

    Bei meinem Bad scheint die Heizung aber erst aktiv, wenn auch Ultraschall eingeschaltet ist.

    Selbst nach 6 Waschgängen hintereinander hatte das Bad die 35 Grad noch nicht erreicht.


    Stellt sich mir noch die Frage, wie warm darf eine Platte überhaupt werden ?

  • Wieviel Watt Leistung hat eure US Maschine?


    Meine Maschine (aus Polen) hat nur 50 Watt - ist ein wenig schwach. Das Wasser bewegt sich dadurch nicht sichtbar.


    Gruß


    Andries

    jadis da 50 s rc - living voice avatar II - project Xtension 10 - ortofon quintet black - remton 383 mk ii - creek destiny cd - wilbrand kabel - audio plan + audio agile stromversorgung, kabel & filter

  • wie soll das denn Deiner Meinung nach funktionieren?


    Man könnte diese Zeit überbrücken und die Temperatur Absenkung merklich beschleunigen, indem man die Flüssigkeit...............

    ............während des Reinigungsvorganges absaugt, kühlt und dabei durch einen Filter fliessen läßt.

    ♫♫♫ ~ Eine Seite hat 1 Rille ,zwei Seiten haben 2 Rillen.

    .....ist das Vinylianerleben nicht einfach ~♫♫♫
    ~ ~ Exclusive Tonträger sind beidseitig abspielbar ~ ~

  • Ach so, ich vergaß....

    Nach jedem Reinigungsvorgang lasse ich die Flüssigkeit durch einen Filter laufen in einen Kanister...

    An dem nun leeren Bad bringe ich an der Seite einen Lüfter an und lasse die Platten trocknen, die Platten lasse ich dafür weiter drehen..

    Sie sind dann in ca 6 Minuten trocken.

  • Ich habe mir unlängst eine Okki Nokki angeschafft. Ich kann leider nicht sagen, dass im Vergleich zur "Cheap Thrill"-Methode damit bessere akkustische Ergebnisse zu erzielen sind.


    Für mich hat sich die Anschaffung nicht gelohnt.

    Ich muss meine Meinung doch revidieren.


    Vorher benutze ich als Reinigung-Flüssigkeit ein Gemisch aus "Batteriewasser"+Isopropanol+Netzmittel.


    Zwischenzeitlich hatte ich immer wieder von L'Art du Son (LADS) gelesen. Ich dachte also: Versuch macht klug. Zur Verdünnung des "Zauberwassers" benutzte ich nun bi-destilliertes Wasser (Apotheke).


    Und ich muss sagen: Das Zeug ist wirklich ein Gewinn! Platten aus den 80ern, die trotz makelloser Optik reichlich knisterten, sind jetzt wieder ein Genuss. Die Platten funkeln nach der Wäsche wie neu.


    Grüße, Dirk

  • Ach so, ich vergaß....

    Nach jedem Reinigungsvorgang lasse ich die Flüssigkeit durch einen Filter laufen in einen Kanister...

    An dem nun leeren Bad bringe ich an der Seite einen Lüfter an und lasse die Platten trocknen, die Platten lasse ich dafür weiter drehen..

    Sie sind dann in ca 6 Minuten trocken.

    Hi,

    was für einen Filter verwendest du?

    Lange Tage und angenehme Nächte!


    Sascha