Welches NF Kabel bei MC und ca. 1.20m Länge

  • Meinst du das Kabel hinter dem Phonopre? Dem Kabel ist es egal ob vorne ein MC-Tonabnehmer spielt. Falls du einen CD-Spieler hast, würde ich das gleiche Kabel probieren.

    Viele Grüße


    Jörg


    Bin AAA-Mitglied und höre damit. Meine kleine Plattensammlung seht ihr im Musiksammler




  • Es geht um das Kabel von den Cinchbuchsen des Plattenspielers zum Phonoeingang des Verstärkers,im Grunde also die Verlängerung des Tonarmkabels. Normalerweise halte ich dies möglichst kurz da der Omtec direkt beim Laufwerk stehen kann. Wenn ich aber den Eingang des RG 14 nutzen möchte muß ich von rechts neben dem Verstärker hintenrum(an Stromleitungen,Lautsprecheranschüssen und Cinchkabeln vorbei)an die linke Rückfront des Verstärkers zum MC Eingang. Dass das nicht optimal ist weiß ich,geht aber nicht anders und daher hätte ich gerne einen Tip welches Kabel sich bei solchen Aufgabenstellungen bewährt hat.

  • Funk Tonstudiotechnik BS-2PHv2.


    Das Kabel hat eine gute Schirmwirkung durch den doppelten Schirm aus versilbertem Kupfer. Das könnte beim geplanten Verlegeweg besser als der Vorschlag in #5 sein.

    Das o.a. WSS Kabel hat trotz des höheren Preises nur einen Folienschirm mit Beilaufdraht, das ist eigentlich die einfachere und kostengünstigere Variante, sowohl was die Herstellkosten des Kabels als auch was die Kosten für das Konfektionieren angeht.


    Gruß,

    Uli

    "Der Horizont der meisten Menschen ist ein Kreis mit dem Radius 0. Und das nennen sie ihren Standpunkt." - Albert Einstein

  • Das hört sich doch sehr gut an,zumal der Preis so niedrig ist,dass ein Fehlgriff nicht schmerzt.

    Ich denke damit probier ich es erstmal.

  • Ich nutze immer ein Cardas Kabel.

    Das ist für Tonarmdurchverkabelung sowie Verbindung von LW zum PP sehr gut.

    Muß man aber selbst konfektionieren oder machen lassen.

    60€/m plus Stecker und Kleinkramm.

    Ich habe schon einige Arme und Phonokabel mit dem Kabel gemacht, das Ergebnis hat immer überzeugt.


    VG

    Dieter

    LW mit luftgelagerter Tellerachse sowie Teller mit Outer Ring und VTA- Lifter, diy

    Dr. Fuss Steuerung

    Kabelkonfektion diy

  • Ich frage jetzt mal radikal alternativ!!

    Warum baust du nicht auf symetrisch um?

    Dann ist es meines Wissens egal, wie lang das Kabel ist!


    Wäre das nicht eine Überlegung wert???


    Ahoi


    Jürgen

    Alles was Spaß macht ist entweder "unmoralisch","macht dick" oder ist "zu teuer!!!"

    (War da etwa Haschisch in dem Schokoladenei)

  • wenn ich mich nicht irre hat das Silverlinekabel einen dichten überlappenden Folienschirm und ist sehr flexibel. Gute Stecker, die nicht gerade billig zu haben sind, sind auch montiert.. Ich hatte da auch nie ein Problem, obwohl das Phonokabel aufstellungsbedingt (Tonarm hinten links) direkt neben der 230V~ Zuleitung des Motors verlief.Herr Wächter versendet auch gerne Kabel zum Testen.

    Viele Grüße


    Jörg


    Bin AAA-Mitglied und höre damit. Meine kleine Plattensammlung seht ihr im Musiksammler




  • Die Länge des Kabels ist auch bei sym. Aufbau nicht unwichtig, weil die Parameter wie Widerstand und Kapazität sich auch da ändern. Das ist zwischen LW und PP immer mehr oder weniger ein Thema. Die Störfestigkeit ist bei sym. Aufbau im Normalfall besser.

    Generell habe ich die Erfahrung gemacht das es bei der Kabelwahl zwischen LW und PP nicht so einfach ist wie bei Hochpegelverbindungen. Von daher sollte man bei der Wahl des Kabels darauf achten das dieses explizit für Phono geeignet ist.


    VG

    Dieter

    LW mit luftgelagerter Tellerachse sowie Teller mit Outer Ring und VTA- Lifter, diy

    Dr. Fuss Steuerung

    Kabelkonfektion diy

  • für symmetrisch oder auch unsymmetrisch kann ich das Supra Effi als Meterware oder Fertig-Kabel empfehlen. Die Verarbeitung ist einfach überragend .

    Es ist eben kein normales Koax Kabel sondern hat dicke Einzelleiter, welche seperat geschirmt sind, und einen extra Schirmanschluß welchen man einseitig anklemmen kann.

    Und nur 50pF pro Meter.