Chinesische Silikon V-Blocks für Lenco Tonarme

  • Moin,


    ich habe mir vor einigen Wochen 'mal ein paar Ersatz-V-Blöcke für die ollen Lencoarme aus China bestellt. Der Preis bei eBay ist günstig: 3,29 incl. Versand, also schon ein deutlicher Unterschied zu den 16,- € plus Versand, die man bei den hiesigen Anbietern bezahlen muß.


    Schon beim Kaufen fand ich die Dinger zweifelhaft, in der Artikelbeschreibung steht "Material: Silicone" und die Bilder zeigen erhebliche Gußgrate. Nach sechs Wochen kamen die Teile dann heute an - und sehen genau so aus, wie im eBay Angebot:


    vbl1.jpg vbl2.jpg


    Man müßte sie also nachbearbeiten, aber das kann man sich meines Erachtens auch sparen, denn das Material ist einfach viel zu weich, ist tatsächlich Silikon. Nach meiner Einschätzung vollkommen ungeeignet, Versuche mit diesen Chinateilen schenkt man sich besser. Für 3,50 € gibt es auch schon ein schönes Bier oder Eis.


    Grüße, Brent

    Gewerblicher Teilnehmer

  • Danke für den Kurztest. Bin ja auch oft versucht, sowas zu kaufen und hatte dabei ebenso oft Glück wie Pech.

    Meine Bahnschranke wurde allerdings auch durch den Einsatz europäischer Blocks, für die ich knapp 30 € bezahlt habe, nicht wirklich zur Rakete.


    Grüße von Tom

  • The V Blocks that are given good appraisal are to be found by following the prompts below, when on the Lenco Heaven Forum.

    Many good reports are available for these ones.


    Lencoheaven > Market Place > Traders > V Blocks > Alex P68

  • Waren diese V-Lagerblöcke nicht auch mal bei SME ein großes Thema?

    Wenn die Schneide aus Stahl gefertigt ist und eine gute Bearbeitungsqualität im Auflagebereich aufweist würde es Sinn machen die V-Lagerblöcke aus PEEK oder Bronze zu fertigen.

    Bleibt natürlich die Frage ob sich das lohnt, bei SME gab es da wohl Nachbauten aus besserem Material mit besseren Oberflächen.


    VG

    Dieter

    LW mit luftgelagerter Tellerachse sowie Teller mit Outer Ring und VTA- Lifter, diy

    Dr. Fuss Steuerung

    Kabelkonfektion diy

  • Hallo Dieter, nach meiner laienhaften Einschätzung ist das beim Lenco kein Schneidenlager und die Konstruktion des Lagers unterscheidet sich schon recht stark vom SME. Ob es trotzdem etwas bringen würde, die V-Blöcke aus Metall zu fertigen, weiß ich natürlich nicht, das käme mal auf einen Versuch an. Vermutlich hat sich allerdings der Hersteller etwas dabei gedacht, sie aus Kunststoff zu machen. BG Konrad

  • Hallo Tom, wurden die wirklich schon in Metall ausprobiert? Es gibt sicherlich bessere (und dann auch teurere) Arme, aber mit neuen V-Blöcken und einem geeigneten Abtaster finde ich den Arm passabel. Dass an einem Dreher über die Jahrzehnte etwas verschleißt, ist doch kein Beinbruch, sofern es zu einem vertretbaren Preis reparabel ist. Neue V-Blöcke kosten kaum mehr als ein neuer Riemen für einenTD xxx. Außerdem ist der ganze Arm austauschbar, wenn man das möchte. BG Konrad

  • Die verschiedenen Materialoptionen für die V-Blocks der späteren Lencos sind im Lenco Heaven schon ausführlich und profund diskutiert worden, ein tolles Forum in dem man sich viel Wissen über diese alten Reibradler anlesen kann...


    L70 und L75 sind sicher keine Billigplattenspieler, es sind gute Reibradantriebe auch für sehr anspruchsvolle Konzepte mit hochwertigen Tonarmen...


    Um das "Gedöns" um diese Plattenspieler zu verstehen, lohnt es sich, einen zu überarbeiten, feine Motoren, ein einzigartiges Antriebskonzept, das heute in die verschiedensten, hochwertigen DIY- Projekte überführt werden kann... Diese Vielseitigkeit in der Nutzung des Antriebs bietet kein anderer Reibradler aus der Zeit, ich kann mit Garrard, Thorens, EMT und Dual vergleichen...


    Freundlich


    Michael

    „Doubt everything...“

  • Bronze habe ich mal im Foto gesehen, soll aber enttäuschend gewesen sein. Bei mir selbst waren alle Versuche, dem Arm „schöne Töne“ zu entlocken, vergebens. Ein Jelco 250 ST zeigte dann, was das Laufwerk wirklich kann: rocken!

  • Offtmals ist ja auch die TA Verkabelung sehr minderwertig, hat hier schon mal Jemand angesetzt?


    VG

    Dieter

    LW mit luftgelagerter Tellerachse sowie Teller mit Outer Ring und VTA- Lifter, diy

    Dr. Fuss Steuerung

    Kabelkonfektion diy