Röhrenkühlung optimiert ...

  • Bei "engen Wohnverhältnissen" können Glasröhren im Schirmblech bannig heiß werden. So auch bei meinem MS-23B.

    Werkseitig wird ein "Aufhübschungsalublech" mit geliefert, welches eigentlich keine Funktion aufweist.


    So habe ich den Luftspalt zwischen dem Alublech & den Abschirmhülsen mit je einer 50 & 20 Cent Münze befüllt.

    Zwischen Schirmblech, Münzen & dem Alublech ist Wärmeleitpaste aufgetragen.

    Das Alublech wurde direkt mit dem Chassis fest verschraubt.

    ms-23b 07.jpg


    Oberhalb des Alubleches sind zwei Löcher, welche mit "Schwarzgeld", je eine schwarz lackierte 5 Cent Münze (A), verschlossen ist. Unterhalb der Münze ist Wärmeleitpaste.

    ms-23b 08.jpg


    Vor der Maßnahme waren die Schirmbleche nicht mit dem Finger berührbar.

    Nach dem Eingriff sind die Schirmbleche & das Alublech handwarm.

    Die Temperatur des Chassis um den Röhren hat sich ebenfalls minimiert.


    Bei mir läuft der Yaqin im Stundendauerbetrieb, daher ist eine optimale Kühlung recht förderlich.

    Mein Yaqin hängt an einem Stelltrafo bei ca. 220V, dadurch verringert sich ebenfalls die Betriebstemperatur merklich.


    Sonnigst Nadja

    Klassik

    Nagaoka 30MP / OS300MP Shibata - Goldring G820 SE

    Rock-Pop-Jazz

    Nagaoka OS300MP Shibata - Unitra MF 105 E

    Goldring G820 SE / G800 SE

    Mono - Grado Platinum 2

    Schellack - Tenorel T2001 D

    MM für Rock-Pop-Jazz: Rega Exact

    The post was edited 2 times, last by vinylia ().

  • schön gemacht und bestimmt gut für deine finger. aber ob es den röhren was bringt....

    Die Röhren werden nicht mehr so heiß ...

    Durch die Schirmung werden die Röhren richtig "böse" heiß ...

    Klassik

    Nagaoka 30MP / OS300MP Shibata - Goldring G820 SE

    Rock-Pop-Jazz

    Nagaoka OS300MP Shibata - Unitra MF 105 E

    Goldring G820 SE / G800 SE

    Mono - Grado Platinum 2

    Schellack - Tenorel T2001 D

    MM für Rock-Pop-Jazz: Rega Exact

  • Röhren geben ihre Wärme ja zum grössten Teil über die Wärmestrahlung der Anode ab. Von daher wäre es sehr ungünstig, wenn die Abschirmhülsen von innen genauso blank sind wie von aussen. (Ich befürchte das aber mal). Dann wird die Wärmestrahlung zurück reflektiert.

    Eine Massnahme wäre dann, die Hülsen von innen zu Schwärzen, am Besten mit mattschwarzer Farbe. Und von aussen am Besten auch, damit die Hülsen die Wärme selber auch wieder gut abstrahlen können und nicht nur durch die Konvektion gekühlt werden.

    Viele Grüsse

    Jürgen

  • Jürgen!!!

    Brüll doch nicht immer in jedem Post, die Leute hier sind schon etwas älter aber nicht schwerhörig.;)

    Ist dir eigentlich bewusst, dass du in jedem Post mindestens ein Mal BRÜLLST!!! ?:S


    Ein Ausrufezeichen ist, wie der Name schon sagt ein Ausruf, mehrere Ausrufezeichen sind also Gebrüll.

    Es gibt sogar Parodien auf Leute die Ausrufezeichen inflationär einsetzen, dass berühmte !!!!11elf

    https://praxistipps.chip.de/wa…en-einfach-erklaert_94397


    Oder auch Satzzeichen sind keine Rudeltiere.8o

  • Wenn Du das so siehst, ist das diene Sache!

    Erziehen brauchst Du mich nicht.

    Bei mir gelten mehrere Ausrufungszeichen als Signal zur Beachtung im wichtigeren Sinne.

    Und in Jedem ist ja wohl sehr stark F A L S C H.


    Ahoi


    Jürgen

    Alles was Spaß macht ist entweder "unmoralisch","macht dick" oder ist "zu teuer!!!"

    (War da etwa Haschisch in dem Schokoladenei)

  • In innen glänzende Abschirmbleche eingepackte Röhren, die im Dauerbetrieb jahrelang klaglos ihre Dienste verrichten, kenne ich noch aus obendrein HF-dicht verschlossenen Antennenverstärkern von 1963. Ich glaube deshalb, dass man keine Bedenken haben muss, den Yaqin so zu betreiben, wie er aus der Fabrik kommt. Das sind ja keine Endstufenröhren.


    Schaden wird die Kühlmaßnahme aber auch kaum. So eine Röhre arbeitet auch bei kalten Außentemperaturen problemlos.


    Schön ist diese Abschirmung beim MS-23B allerdings auch nicht. Ich habe sie deshalb entgegen der Warnung in der Anleitung komplett entfernt. Dass er bei voll aufgedrehter Lautstärke jetzt kaum wahrnehmbar brummt, nehme ich in Kauf, denn ich sehe beim Röhrenverstärker gerne die Röhren. Man sollte dann sicherlich kein Handy oder WLAN direkt daneben betreiben. Wie seht ihr das?

  • wenn das handy zu dicht dran liegt, könnte was von dessen gehäuse schmelzen. ^^

    wenn dich das gelegentliche ortungssignal stört, solltest du es etwas weiter weglegen. ansonsten wird man keine nachteile haben, behaupte ich mal laienhaft.

  • Der war gut ;)

    Die Frage "Wie seht ihr das?" bezog sich nicht auf Handy neben den VV legen, dass man das besser lässt, ist doch klar. Sondern auf das Entfernen der Abschirmung von den Röhren.


    In anderen Beiträgen habe ich sogar Zwischensockel gesehen, damit die ganze Röhre herausschaut. Dann ist die Abschirmung natürlich vollends futsch, aber es sieht natürlich viel schöner aus. Scheint wohl kein Problem zu sein...

  • Ist es auch nicht!

    Im Inneren eines Gerätes liegen die Röhren ja auch frei


    Ahoi


    JÜRGEN

    Alles was Spaß macht ist entweder "unmoralisch","macht dick" oder ist "zu teuer!!!"

    (War da etwa Haschisch in dem Schokoladenei)

  • Hallo,

    Dass er bei voll aufgedrehter Lautstärke jetzt kaum wahrnehmbar brummt, nehme ich in Kauf, denn ich sehe beim Röhrenverstärker gerne die Röhren. Man sollte dann sicherlich kein Handy oder WLAN direkt daneben betreiben. Wie seht ihr das?

    Ich sehe auch sehr gerne Röhren. Je mehr desto besser. Außnahme sind bei mir aber hochverstärkende, den Frequenzgang korrigierende, Vorstufen. Die reagieren nicht nur empfindlich auf Einstreuungen, sondern auch auf Schall. Daher gehören sie in ein geschlossenes Metallgehäuse


    Brumm ist für mich in keinem Fall akzeptabel.


    Viele Grüße,

    Martin