Brinkmann Edison

  • Hallo liebe Forengemeinde,

    da die Suche nach der Adyton Chorus Signature aussichtslos erscheint, und ich bzgl. der Phonovorstufe eine Erweiterung (zweiter MC-TA Benz Micro Ruby Z) benötige, bin ich auf den Brinkmann Edison gestossen.

    Seitens des Konzepts scheint mir das ja sehr vielversprechend, flexibel und ausbaufähig zu sein.

    Da ich Brinkmann noch nicht wirklich hören konnte, sind mir Erfahrungen hi, welche bereits hier im Forum gemacht werden konnten herzlich willkommen.

    Aktuell gibt es ja vom Edison eine MKII-Version. Wie bzw. was unterscheidet sich dabei vom Vorgänger und wie ist der Klangcharakter zu beschreiben?

    Harmoniert Brinkmann nur in der "hauseigenen Umgebung" oder get das auch mit anderen Vor- Endstufenprodukten.

    Wenn jemand hier zu meiner "Erhellung" beitragen könnte, das wäre schon ein Traum.


    Gruß
    Reimar

    Ich höre mit...:

    - Vorverstärker Adyton Temper / - Endstufe Adyton Cordis 1.6 / - Plattenspieler Scheu Premier MK3 / - Tonarm Scheu Tacco MK2/ - Tonabnehmer Benz Micro Ruby 3 OA / - Bandmaschine ASC 6002 S HS / - Lautsprecher Audio Physic Avanti 2

  • Herzlichen Dank für eure ersten Einschätzungen.

    Was mich jedoch verblüfft, ist die Beschreibung des Klangcharakters der Brinkmann Gerätschaften.

    Die wenigen Male, bei denen ich Gelegenheit hatte Geräte von ihm zu hören, war ich durchaus beeindruckt.

    Das mag aber in diversen Ketten eben auch zu diversen und unterschiedlichen Ergebnissen kommen. Dessen bin ich mir durchaus bewusst.

    Kennt jemand den Unterschied zwischen MKI und MKII in klanglicher Hinsicht?

    Ich höre mit...:

    - Vorverstärker Adyton Temper / - Endstufe Adyton Cordis 1.6 / - Plattenspieler Scheu Premier MK3 / - Tonarm Scheu Tacco MK2/ - Tonabnehmer Benz Micro Ruby 3 OA / - Bandmaschine ASC 6002 S HS / - Lautsprecher Audio Physic Avanti 2