Ortofon SMG 212 - kann der was?

  • Mit etwas Glück ist dieses schöne Stück zu mir gekommen:



    Dabei war auch eine originale Headshell und der fröhliche Hi Jack:




    Aber wie kann es nun weitergehen? Der Tonarm ist in sehr schönem Zustand und original. Klanglich und qualitativ sagt er mir aber im Moment gar nichts. Lohnt sich ein Service oder andere Maßnahmen?

    Auch beim Tonabnehmer bin ich noch unklar. Evtl ein Denon 103 (wegen fehlendem anti skating) in die Headshell einbauen oder doch lieber direkt ein SPU.


    Das ginge mit dem STM ganz gut:


    Wenn sich alles sortiert hat findet der Ortofon auf einem Thorens 124/1 Platz. Der muss zwar auch noch irgendwann restauriert werden aber dann hat auch historisch alles seine Ordnung ;)


    Danke für Eure Einschätzung zu und Erfahrungen mit diesem Tonarm und möglichen Tonabnehmern.

  • Hallo

    Dein Arm sieht aus wie mein AS-212, könnte der Vorgänger gewesen sein. Meiner hat aber ein Bronzelager. Es ist ein ganz einfaches Modell. Wenn das Lager ok ist, spielt er ganz ordentlich. Ich betreib auf dem Arm das SPU Synergy, mit einem schweren Gegengewicht. Der Hi Jack ist eine Rarität, den bin ich dir mehr als neidisch :-). An deiner Stelle würde ich einfach mal probieren, ich hab das auf dem TD124 zuerst mit einem provisorischen Armbrett gemacht. Dann eins bestellt und den Arm drauf montiert.

    Falls es nicht passt, bringst du den Arm gut wieder weg.


    Grüsse und viel Spass beim ausprobieren

    Alessandro

  • Hallo, du brauchst eine schwere Tonabnehmer/Headshellkombi da das Gegengewicht schwer ist. Ich besitze seit einigen Jahren einen SMG212.

    Läuft mit Ortofon SPU-GT. Alle anderen waren zu leicht.

    Kein Toparm, aber ganz ok.

  • Danke euch beiden. SPU und Gewicht ist ein interessanter Hinweis.

    Das abgebildete Headshell, passt da zb ein 103 (hätte noch eines) rein? Gewicht ließe sich mit Blei anpassen und dann könnte die Kombi erst mal spielen bis ein GT oder #1 landet.

  • Ich kann Dieter nur beipflichten, ich betreibe diesen Arm in der Originalkombination mit TD-124 in einer belgischen Carad Musiktruhe, Tonabnehmer ist ein Ortofon SL15, wenn man nicht die Variante mit den Übertragern in der Headshell verwendet muss man zum Beispiel mit Blei für zusätzliches Gewicht sorgen, sonst kann man den Arm nicht ausbalancieren...


    Klanglich ist die Kombi in Ordnung, im Vintage Kontext ist der Arm passend und gut, grundsätzlich aber eine einfache Konstruktion...


    Viel zu warten gibt es da auch nicht, wenn die Lager in Ordnung sind funktioniert der...


    Freundlich


    Michael

    „Doubt everything...“

  • Das Ding heißt „G-Shell“, SME Anschluss... Das Denon passt schon rein, ob die Geometrie halbwegs stimmt, muss man schauen...


    Andreas : Mache ich gerne, ich habe zwei „Pro Arte“ Radiogramme, eins Mono mit Garrard 301 und eins Stereo mit TD-124 MK I... Dann noch einen Garrard 301 mit Ortofon RF 309 und Carad Phono Pre in Carad Zarge... Was hast Du denn von denen? Ich mag die Sachen, die Stereo Kombi klingt mit den passenden Carad Ecklautsprechern (Philips 9710 plus Isophon Hochtonhörnchen) wirklich sehr gut...


    Freundlich


    Michael

    „Doubt everything...“

  • Glückwunsch wischwasch zu dem Ortofon Arm & Hi Jack, betreibe ich auch auf dem TD124, der Arm ist einfach, aber gut, bei mir läuft wahlweise ein SPU Gold und SPU #1 dran, ein #1 oder Classic würde ich dir empfehlen, mehr brauchts eigentlich nicht. Mein SMG212 ist grad von der Überholung zurück, das lohnt in jedem Fall.


    Ich find den SMG212 einfach todschick und optisch stimmig auf dem TD124, aber falls mir mal ein RMG212 über den Weg laufen würde, wäre der sicher meine erste Wahl.


    Viel Spaß mit der Kombi!


    Thorsten


    "One man's trash is another man's treasure!"