Dual 1249 oder Dual CS 714 Q ?

  • Hallo zusammen. Ein Bekannter hat mir zwei Plattenspieler geschenkt. Einer kommt in den Hobby Keller der andere bekommt meine Tochter. Ich kenne mich mit den Spielern nicht aus. Es sind zwei Duals. Welcher davon ist Hochwertiger. Es sind die Duals 1249 und der CS 714 Q.Ich werde anfangen sie zu testen. In einem würde ich auch etwas Investieren. Aber bei welchem lohnt sich dies.

    Hatte noch nie einen Dual sondern immer Thorens
    .

    Ich lasse alle meine Texte über ein Rechtschreibprogramm
    laufen, leider nicht immer mit Erfolg . Bin leider Legastheniker.

  • Hallo Dietmar,


    ganz klar: der hochwertigere der beiden Dreher ist der CS714, halbautomatischer Direkttriebler, sehr guter Antrieb und sehr guter Tonarm! Ich würde ihn mit einem Halbzoll-Adapter und demzufolge auch einem Halbzoll-System deiner Vorliebe ausstatten und du hast einen hervorragenden Plattenspieler.


    Der 1249 ist Riemen-getrieben, grundsätzlich nicht schlecht, kann aber mit der Wertigkeit anderer älterer Duals (wie 1219/1229, die aber Reibrad getrieben sind) nicht ganz mithalten.


    Aber freu dich, das ist doch ein sehr schönes Geschenk, die beiden!


    Gruß, Uli

  • ganz klar: der hochwertigere der beiden Dreher ist der CS714

    Hänsel und Gretel ist auch ein schönes Märchen 8o


    :meld:


    Dual 714.jpg


    Mit freundlichem Gruß aus der friesischen Karibik


    Jürgen

    "Bewahre mich vor der Einbildung, bei jeder Gelegenheit und zu jedem Thema etwas sagen zu müssen"


    Theresia von Avila

  • Wenn man keinen ½“-Adapter hat wird die Tonabnehmerwahl beim CS714 schwierig.

    Die bekommt man aber mit etwas Geduld durchaus noch, hatte selber in meiner "Dual-Hochzeit" 3 komplette Sätze. Ich würde auch den CS714 bevorzugen, den 1249 fand ich jetzt nicht so dolle (hatte beide, insgesamt 65 unterschiedlich Duals:wacko:). Jetzt sind nur noch meine "persönlichen Favoriten" vorhanden (1228 vom ersten eigen verdienten Geld, 1229 und CS721).

    Viele Grüße
    Micha


    AAA-Mitglied

    ...Wenn über eine dumme Sache mal endlich Gras gewachsen ist, kommt sicher ein Kamel gelaufen, das alles wieder runterfrißt… (Wilhelm Busch)

  • Micha, ich sagte ja nur „schwierig“ und nicht unmöglich.

    Na dann sind wir uns ja einig Jörg:D.

    Viele Grüße
    Micha


    AAA-Mitglied

    ...Wenn über eine dumme Sache mal endlich Gras gewachsen ist, kommt sicher ein Kamel gelaufen, das alles wieder runterfrißt… (Wilhelm Busch)

  • Ich würde auch für den 1249 plädieren. Der 7er mag das bessere Laufwerk haben aber spielt das in der Praxis wirklich eine Rolle?? Dem gegenüber hat der 1249 definitiv den allgemeinkompatibleren Tonarm. Man mag am Arm des 7ers dank Umrüstsatz Halbzoll-Tonabnehmer montieren können - aber klingen sie dort dann auch gut, wo der Tonarm doch der ULM-Mode folgte?? Das wage ich zu bezweifeln... Der Hinweis auf die Torsionsresonanz in dem abgebildeten Test gibt einen dezenten Hinweis darauf...;)


    Gruß

    Andreas

    Die Natur ist zwar nicht unfehlbar, doch hält sie stets an ihren Fehlern fest. (Saki)


    Optimist: "Geil, schon Mittwoch.",
    Pessimist: "Scheiße, erst Mittwoch.",
    Realist: "Noch 8252 Arbeitstage bis zur Rente."

  • Hallo Dietmar,

    was hattest Du denn erwartet als Du diese Frage gestellt hast? Dieses ewige besser/schlechter im HiFi-Bereich ist doch nicht zielführend. Der 1249 ist der letzte große Wechsler von Dual und wenn Du Dir diesen Plattenspieler genau ansiehst wirst Du möglicherweise erkennen wie groß die Ingenieur-Kunst ist, die in diesem Laufwerk steckt. Der 714q ist eine andere Generation. Mit ULM-Arm und Direktantrieb, war er vielleicht etwas stärker vom Kostendruck geprägt als der 1249 und ist trotzdem korrekt betrieben ein hervorragender Plattenspieler. Der 1249 war zu seiner Zeit der Top-Notch-Plattenspieler von Dual, der 714q war es nicht. Wenn beim 1249 Pimpel und Modeselektor intakt sind, ist das definitiv ein amtlicher Plattenspieler. Serienmäßig mit einem Dual D105 = Shure M95 ausgestattet wird der 1249 mit einem Jico SAS Nadeleinschub zu einem Killer.

    Viele Grüße

    Thomas


    „Quod gratis asseritur, gratis negatur.“

    The post was edited 1 time, last by Deep Groove ().

  • Hallo Dietmar,


    sowohl der 1249 als auch der 714Q sind hervorragende Modelle von Dual. Mit beiden ist sehr hochwertiger Musikgenuss möglich.


    Servicetechnisch ist der 1249 eine kleine Zicke und braucht schon mal etwas Zuwendung. Da ist der 714Q unproblematischer, solange der Antrieb in Ordnung ist. Der 714Q hat auch deutlich weniger Mechanik drin, da "nur" Halbautomat.


    Die Einschränkung bei der Tonabnehmerwahl für den Dual 714Q wurde ja schon erwähnt. Mit einem Halbzolladapter kann man aber auch dort sehr hochwertige Tonabnehmer einbauen.

    Man mag am Arm des 7ers dank Umrüstsatz Halbzoll-Tonabnehmer montieren können - aber klingen sie dort dann auch gut, wo der Tonarm doch der ULM-Mode folgte??

    Diese Frage kann ich eindeutig mit "ja" beantworten. Das Thema habe ich selbst mit allen möglichen Tonabnehmern durch exerziert. Der Tonarm kommt sehr gut auch mit "nicht ULM" Tonabnehmern zurecht. Aktuell höre ich mit einem AT33PTG völlig zufrieden Musik mit meinem Dual 714Q.


    Gruß Alfred

    "Gewerblicher Teilnehmer" -> Großer Bestand an originalen Dual- und Thorens-Ersatzteilen, auch für DIY unter www.dualfred.de