Kirmussaudio's Record Cleaning

  • , Scharlatanerie, oder........???

    ♫♫♫~ Eine Seite hat 1 Rille ,zwei Seiten haben 2 Rillen.
    .....ist das Vinylianerleben nicht einfach ~♫♫♫


    ~ ~ Exclusive Tonträger sind beidseitig abspielbar ~ ~

  • Der Mann hat richtige Ansätze.

    Er ist nur zu konsequent und damit lästig.

    Der quatscht die nen Ohr ab.

    Daher wird er oft als Laberkopf abgetan.


    Guckt Euch mal das Video vom RMAF 2019 an. Da diskutieren alle Verdächtigen.


    Viele Grüße

    Andreas


    "Jeder darf sagen was er denkt. Hauptsache, er hat vorher gedacht." (frei nach Harry Rowohlt, ihm zum Gedenken)

  • Ultrasonic Cleaner is not included in!!!

    Hast Du gesehen?


    Hat aber mit Kirmus gar nix zu tun.

    Viele Grüße

    Andreas


    "Jeder darf sagen was er denkt. Hauptsache, er hat vorher gedacht." (frei nach Harry Rowohlt, ihm zum Gedenken)

  • Man sieht im Video die komplizierte Konstruktion, wie die verschiedenen Schallplatten bewegt werden; mir zu defektanfällig.


    Ich bleibe bei Knosti und manual cleaning.;)

    ♫♫♫~ Eine Seite hat 1 Rille ,zwei Seiten haben 2 Rillen.
    .....ist das Vinylianerleben nicht einfach ~♫♫♫


    ~ ~ Exclusive Tonträger sind beidseitig abspielbar ~ ~

  • Zur Kirmuss gab es einen recht guten Bericht in der Stereo, einfach mal nachlesen, wo Vor- und Nachteile ganz objektiv aufgeführt wurden. Auch das Handling ist angesprochen, empfinde ich nicht als Nachteil. Ansonsten mal den deutschen Distributor ansprechen, der vermittelt keinen Nonsens.


    Viele Grüße

    Andreas

  • Hab ich natürlich gelesen, den Bericht und hätte null Lust auf das Handling. Warum Fronhöfer das macht - keine Ahnung. Zwischen den Zeilen kann man den Bericht auch lesen...

    Grüße

    Chris

  • Its not a bug its a feature, Christian.


    Jede andere Trocknung würde durch den Luftstrom wieder Schmutz auf die Platte bringen.

    Hmmm, kann man glauben, muss man aber nicht.


    Hier noch ein sehr langer und gut gemachter Bericht von Paul Rigby:

    https://theaudiophileman.com/k…-ultrasonic-review-part1/

    Viele Grüße

    Andreas


    "Jeder darf sagen was er denkt. Hauptsache, er hat vorher gedacht." (frei nach Harry Rowohlt, ihm zum Gedenken)

  • Da unterhalten sich definitiv Leute mit wenig Erfahrung im Bereich Ultraschallreinigung.


    Dieser Ex-Koofmich von Kirmus reitet darauf herum, daß die Maschine im Betrieb überhitzt. Das ist ja mal ganz was Neues.

    Vor wie vielen Jahren haben wir uns hier im Forum darüber unterhalten?


    Oben ist sogar noch eine diesbezügliche Warnung angepinnt, weil es bei Mario damals tatsächlich zu einer Verformung einer Schallplatte gekommen ist.


    Das ist nun mal so bei Ultraschallgeräten. Da wird viel Energie in das Bad eingebracht und am Ende bleibt die als zusätzliche Wärme drin.



    Dann mokieren sich einige dort über die Dauer der Reinigung. Völlig losgelöst von den Fakten, wie der Art der Verschmutzung natürlich.

    Sicherlich brauchen manche Scheiben Stunden, bis sie wirklich wieder sauber sind, andere dagegen sind nach 5 Minuten porentief sauber.


    Das weiß man aber alles nur, wenn man es selbst mal gemacht hat .


    Gruß

    Michael

  • Michael,


    alles richtig, was Du sagst.


    Allerdings geht es ja darum, was der Vogel so alles an kruden Argumenten bringt. Da war selbst der Vertriebler jedesmal überrascht.


    Nach wie vor finde ich die Maschine gut und auch fair bepreist. Die Reinigungsleistung wird von keinem Kritiker in Frage gestellt.

    Es würde ihm nur deutlich besser zu Gesicht stehen, wenn er ein wenig dezenter auftreten würde. Denke, auch der Geschäftserfolg wäre größer.

    Viele Grüße

    Andreas


    "Jeder darf sagen was er denkt. Hauptsache, er hat vorher gedacht." (frei nach Harry Rowohlt, ihm zum Gedenken)

  • Es würde ihm nur deutlich besser zu Gesicht stehen, wenn er ein wenig dezenter auftreten würde.


    :)


    Er paßt sich halt so gut er es kann an das mittlerweile im Hifi-Sektor übliche Marketinggeschwurbel an.


    Völlig irrwitzige Behauptungen gepaart mit einer gewissen Unkenntnis der Sachlage. Wenn er den Preis seiner Maschinen verzehnfacht, hat er sicherlich großen Erfolg am Markt.


    Gruß

    Michael