Lautsprecher Kabel

  • Ist dieses Kabel https://www.ebay.de/itm/293771139631 schon im Vorfeld schon Besprochen, resp. erwähnt worden?


    Ich konnte es bei einem Kollegen hören. Ich war von der Luftigkeit sehr überrascht.

    Das gleiche Klangbild konnte ich anschließend auch an meiner Geräteschaft war nehmen.

    Hallo Lothar,

    das DNM ist ein alter Hut!! Ein gutes solid core Kabel für recht kleines Geld. Es gibt aber günstigere Alternativen. Zumal du ja sehr lange Kabel benötigst.


    Speziell bei dir war aber das hochkapazitive Kabel zwischen Vor und Endstufe der Flaschenhals. Bei der Länge konnte das nichts werden.

    Gruß

    Klaus

  • Service hin oder her aber hört auf mit dem Achso tollen selbstlosen Geschäftsmann

    Der "ach so tolle" Geschäftsmann scheint, wenn man wie ich den Berichten Glauben schenkt, sich Zeit für seine Kundschaft zu nehmen, die gut zu beraten.

    Am Ende kann er sich nicht sicher sein das er dabei auch was verdient. Viele andere Händler sagen höchsten das man sich ein Kabel ausleihen könne und fertig ist die Beratung.

    Der "ach so tolle" Geschäftsmann hat auch laufende Kosten die er bedienen muss, egal ob er mal viel oder wenig verkauft.

    Zudem will der "ach so tolle" Geschäftsmann sich von dem Erlös noch seine Brötchen kaufen.

    Und wer jetzt meint das es "ach so toll" ist sich selbständig zu machen, Krankenkasse, Altersvorsorge etc. auch noch zu stemmen, dem stehen hierzulande ja alle Türen offen!

    Echt, ich kann diese Leier nicht mehr hören! Als ob jeder Hifi-Händler sich eine goldene Nase verdienen würde.

    Wie wohl überall gibt es einige die zur richtigen Zeit die richtigen Produkte verkauft und wirklich gut verdient haben, viele verdienen aber eher so wenig das ich vor Kummer nicht in den Schlaf kommen würde.

    Dieser Job ist beileibe kein Zuckerschlecken, vor allem wenn man einen Kunden stunden- oder tagelang beraten hat, der dann am Ende das Produkt bei einem anderen Händler kauft der aufgrund seiner Kreditprobleme unbedingt Geld in der Kasse haben muss und dann gar unter dem EK verkauft.

    Am Ende denkt der Kunde dann noch der Erste Händler wollte ihn über den Tisch ziehen, nein, der hat nur richtig kalkuliert, seine Unkosten bedacht und wollte dann, was wohl verständlich ist, auch noch ein paar müde € verdienen.


    Grüße

    Frank

    Konfuzius sagt:

    Erst wenn eine Mücke auf deinem Hoden landet, wirst du lernen, Probleme ohne Gewalt zu lösen.

  • Ich hoffe inständig das es nicht wieder kippt, das Thema, der Anfang wär ja wieder gemacht (selbstloser Geschäftsmann und so, das macht jeder Geschäftsmann wie er will und für sich richtig hält) , und nicht wir es für richtig empfinden


    Wem das nicht so passt, braucht da auch nix kaufen/bestellen



    Grüße

    Michael



  • Gerade in Bezug auf die kleinen Läden oder Familienunternehmen. Diese müssen ganz anders rechnen und kalkulieren. Die können nicht so, wie z.B. die großen Handelsketten. Qualität wollen wir alle, nur nichts dafür bezahlen. Dann geht man zum "Geiz ist Geil" Großhändler und "kauft dann halt meist nur Quantität".


    Nur da suchst Du meistens vergebens nach Personal, die einen beraten bzw. die überhaupt Lust dazu haben. Da werden am liebsten nur die Artikel verkauft, wofür der Hersteller gute Provisionen bezahlt. Ich möchte das jetzt nicht pauschalisieren, aber meistens ist es so.


    Ich unterstütze lieber einen kleinen Händler. Am besten noch Regional. Mit persönlichem Kontakt, Beratung und evtl. erforderlichen Hausbesuch.

    Namasté

    Alexander


    "Wo nichts mehr geht, fängt alles an"                                                                                                                                                                                                                                                                        

  • Mir ging es auch mehr um die Diskussion vorher bzw. um den Beitrag vom Teilnehmer saher. Da wird manchmal irgendetwas in die Luft geblasen und Äpfel mit Birnen verglichen.


    Aber :sorry: für :off:

    Bin jetzt still! ;)

    Namasté

    Alexander


    "Wo nichts mehr geht, fängt alles an"                                                                                                                                                                                                                                                                        

  • saher da du scheinbar deine Arbeitskraft kostenlos zur Verfügung stellen möchtest, melde dich bitte bei mir.

    Ich hab grad viel um die Ohren und könnte gern ein paar Sachen abladen.

    Geld gibt's keines, danke ebenfalls nicht.

    Aber du hast dich hier ja so schön als kostenlose Arbeitskraft angeboten.


    Bei so dämlichen Kommentaren könnt ich jedes Mal mehr kotzen als ich essen kann.


    Jeder von uns geht für Geld arbeiten, aber der Selbständige, der vielleicht noch Angestellte hat der soll der hart arbeitende Vollpfosten für lau unterstützen.

    Manchmal hoffe ich für manche Mitmenschen nicht nur Gutes....

    Viele Grüße

    Andreas

  • Ich fühle mit Dir und gebe Dir in Teilen recht, aber ich denke, Er hat es jetzt kapiert! ;)

    Namasté

    Alexander


    "Wo nichts mehr geht, fängt alles an"                                                                                                                                                                                                                                                                        

  • Aznavourian schreibt: " Er hat es jetzt kapiert! ;)

    Meinst du wirklich das du mir hier, im Forum, wo es bei pi mal Daumen gepeilten20% der Beiträge nur darum geht wo man was billiger herbekommt.... zu Sammelaufrufen aufgerufen wird,denn wenn wir in der Gemeinschaft einkaufen dann wird es noch billiger

    Ich kann zu mindest sagen das mein Händler euren angepriesenen Service schon vor 40 Jahren angeboten hat und das bereits zur Top Hifi Verkaufszeit.

    Ich selbst war bald 30 jahre selbst+ständig und kenne so ziemlich vieles

    @ Andreas probiere es am Arbeitsamt wenn du zuviel Arbeit hast denn es soll Leute geben die suchen Arbeit aber du dem Anschein nur Sklaven... und du schreibst von dämlichen. Kommentaren

  • Schon interessant, wie Kabelhersteller/-Verkäufer so in Schutz genommen werden. Das erlebt man sonst selten, da kauft man auch gern Tiefkühlbrötchen anstelle die beim Bäcker, die Wurst abgepackt beim Aldi, die günstigere Milch vom Discounter und dessen Hausmarke, Klamotten bei Kik oder …


    Ich weiß, dass da jetzt viele wieder aufschreien und meinen das ist alles Quatsch und ich kaufe beim Bäcker oder Fleischer, aber a) komme ich damit klar und b) ich denke, ihr wisst, was ich damit ausdrücken will 😉

    VG
    Mario

  • Da es hier um Lautsprecherkabel geht wollte ich einmal die frage stellen:

    Kann man die Kabel auch unterschiedlich lang nehmen?

    So würde ich aktuell rechts 1,2 meter und links 4 meter länge brauchen wäre es wirklich sinnvoll fast 3meter Kabel unnütz am Boden rumliegen zu lassen ?

    Es gibt Lautsprecherentwickler die unterschiedliche Kabellängen unbedingt vermeiden würden..



    Gruß
    Hubert

  • Ich würde es schon aus Gründen der späteren salopp gesagt „Unverkäuflichkeit“ (wenn das nächste (bessere) kommt) nicht machen. Bei günstiger Meterware wäre mir das Wurscht, bei hochwertigerem Zeugs, würde ich das nicht tun.

    VG
    Mario

  • ich habe z.B. "Koaxialkabel REINES KUPFER 135 dB VOLLKUPFER" bei Ebay gekauft. Den Innenleiter gibt es in verschiedenen Durchmessern. Ich habe 0,9 mm genommen. Wichtig ist die Kunststoffhülle und Schirmung abzumachen. Das solid core hat ein Dielektrikum aus PE Schaum. Das ist schon sehr gut!! Die beiden Leiter locker verdrillt, Bananenstecker dran und fertig. Kostet kaum was. Das teuerste sind die Bananenstecker :-)


    Klanglich BEI MIR recht gut. Wie ein solid core Kabel eben. Ich würde sagen ähnlich wie DNM. Aber besser / schlechter??


    Ich habe schon einiges ausprobiert. Ich lande immer bei solid core Leitern. Auch bei Cinch Kabeln. Ich höre aber auschließlich mit Röhrengeräten! Eventuell gibt es da einen Zusammenhang!?


    Gruß

    Klaus

  • Es gibt heutzutage fast nix mehr, wo man rum nörgeln kann/könnte

    Wenns nachdem geht, müssten wir alle in selbstgemachten Leder oder Fellschuhen mit Fellkleidung, wohnend in Höhlen, und sich das Essen selber schießen, für Vegetarier pflücken


    Kommt schon drauf an, wie, und um was man rumnörgelt


    Grüße

    Michael

  • N’Abend,


    ich benötige aufgrund der seitlichen Aufstellung der Anlage (also kein Altar) LS-Kabel von 7,5 m Länge.

    Das macht Test und Einkäufe recht „schwierig“ bzw. kostspielig - diese Sonderlängen hat kaum ein Händler / Vertrieb im Programm, Teststellungen sind also eher Mangelware.


    Seit nun knappen 5 Jahren verwende ich das „Purple Rain“ von Melodika aus Polen

    (z.B. hier zu bestellen - dort habe ich meines auch gekauft: https://dietmar-hoelper.de/MELODIKA-KABEL/Lautsprecherkabel).


    Das „MDBW 41575“ mit 2 x 4 qmm2, BiWire mit Bananas in 7,5m Länge kostete damals 330€ UVP. Zur Relation: Amp ca. 15K, LS ca. 22K.


    Letzten Monat konnte ich dank dem Klangpunkt Aachen das LS-803 von Inakustik ausführlich zu Hause testen. Als Angebot wäre es für weniger als 50% des UVP zu haben:


    427A1027-3A83-4EF0-9E3C-1EDF654F7157.jpeg


    Hat mir gut gefallen das Kabel. Allerdings finde ich die Verarbeitungs- und Anpassqualität, vor allem der Bananas, im Gegensatz zum Melodika jetzt nicht so toll:


    FEE55CC5-28D7-48AB-ACDE-8EAF37E6D437.jpeg


    Auch wenn die geschraubten Kunststoff-Bananas qualitativ und klanglich sehr gut sein mögen, habe ich das Kabel wieder zurückgegeben.


    Demnächst bekomme ich von einem netten Forumskollegen ein Nordost Superflat MKII, ebenfalls als BiWire in 8m zum Test - bin sehr gespannt…


    Duese

    Freue mich ebenfalls über Deine Rückmeldung zum Wilbrand :thumbup:


    Musikalische Grüße

    Tom

    Is that what you wanted, Alfred?

    AAA-Mitglied

  • Bei mir sind die Stecker bei Cinch und XLR auch idR. teurer als das Kabel.

    Für Cinch idR. Sommer Spirit XXL, Sommer Elephant für LS, Sommer Galileo 238 für XLR und das übliche Lapp fürs Netzkabel …

    Cinch, Netzkabel fast ausschließlich DIY.

    Stecker werden meist unterschätzt.

    Den grössten Unterschied sehe ich bei den Steckern von Netzkabel.

    Tendenz bei mir rhodiniert u Metallgehäuse..

    Kabel von Lapp über Furutech u Acoustic Revive..



    Bei DIY sind bei mir die NF Kabel eher günstig und die Stecker teuer. WBT und KLEI Silver..


    Beim LS Kabel kann man wenig pauschalisieren..

    Hier sind die Unterschiede am wenigsten übertragbar.

    Ich benutze am meinen Dynaudio LS ein günstiges, älteres u gebrauchtes WSS Gold. Die neueren WSS Gold u Platin haben schlechter gepasst..

    Man muss eben selbst testen...

    LG Hubert



    Gruß
    Hubert