Brauche Hilfe bei der Systemsuche , wer kann die Liste erweitern ??

  • Guten Morgen liebe Forengemeinde.

    Ich bin auf der Suche nach einem passenden System für meinen Neuzugang .

    Ich bin erst relativ kurz hier angemeldet und das Hobby Vinyl betreibe ich auch erst gut eineinhalb Jahre. Mir fehlt es natürlich auch an Hörerfahrung verschiedener Systeme ....

    Vielleicht einmal kurz paar Infos ,

    ich habe einen Luxman PD 277 , das System ist ein Ortofon Vigor . Vorher war ein Grado Reference Platinum ( retiped Shibata ) verbaut. Angeschlossen ist der Dreher an einem Luxman L540 bzw. einem L550 .

    Der Neuzugang ist ein Kenwood kd 700d .

    Einige mögliche Systeme habe ich mir rausgesucht , vielleicht könnt ihr mir an der Stelle dann weiterhelfen .

    Mich interessiert das Ortofon MC 3 Turbo , bzw. das X5 MC . Eventuell ein Vergleich ? Das X5 ist natürlich schwer zu finden ..... Alternativ ein anderes HO MC ? Es könnte natürlich auch ein normales MC System angebaut werden.

    Ein Goldring 1042 ? Benz-Micro MC-gold ?

    Mir ist neben einer guten Auflösung die Stimmenwiedergabe sehr wichtig .

    Das aktuelle Vigor finde ich nicht schlecht , ich denke es geht eventuell noch besser ?!

    Ich suche eine sehr gute Auflösung , es soll sehr feinzeichnend sein und dabei eine volle Mitte , eine warme und opulente Stimmengewiedergabe haben .

    Ich höre ziemlich gemischt zb. Beth Hart , Friend n fellow , Sarah Mc Lachlan .....

    Bin ich vielleicht mit einem Grado gut bedient ?

    Ich fühle mich durch die Anzahl möglicher Systeme doch ziemlich erschlagen .

    Vielleicht kann mir jemand mit mehr Hörerfahrung weiterhelfen, das eine oder andere System zu beurteilen oder Kaufempfehlung basierend auf seiner Erfahrungen geben .

    Vielen Dank und Gruß

    Roman

  • Guten Morgen Roman,

    hast Du denn schon die Systeme an dem KD 700 gehört, die du vor Ort hast? Das geht aus deinem Text nicht so hervor.


    Das was Du suchst hängt natürlich vom persönlichen Hörempfinden ab. Ich würde mich nach einem neuen System umschauen ( bzgl. Orotofon X5 Angabe). Es einfach zu viele System die deiner Suche auch entsprechen könnten. Ein Goldring 1042 spielt schon klasse und in deine Richtung bzgl. Auflösung, aber mir war es zu auflösend was mir mit der Zeit nicht mehr gefiel. Das hängt vllt.mit der Ausgewogenheit zusammen. Das Vigor hatte ich auch mal. Es war mir zu neutral. Natürlich alles Aussagen von mir, die sich auf meinem Raum und Geräte bezieht. Jetzt nutze ich ein gebr. A&R P77 mit SAS. Das ist irgendwie schon klasse ob wohl es auch sehr gut auflöst.


    Viel Glück und ich hoffe es kommen noch mehr Infos die dir weiter helfen könnten.

    VG Thorsten





    stst motus / EAR 834P Deluxe / RV mit RS-1009 / Triangle Scalene

    Mitglied der AAA

  • Auf dem Kenwood ist ein Stanton 500 Gold drauf , so wurde er verkauft . Damit kann ich mich ja garnicht anfreunden 🙄

    Ich besitze auch nur noch das Vigor welches ja auf dem Luxman drauf ist .

    Vor dem Vigor konnte ich nich ein 2M bronze auf dem Luxman hören .

    Das macht mir zu viel Attacke und mir fehlt die volle und satte Stimme .....

  • Roman!

    Ein ganz klarer Tipp von meiner Seite ist das Sumiko blue point special III . High Output MC. Ich finde, das das eines der am meisten unterschätzen Systeme ist. Es spielt von unten bis oben sehr sauber mit guter Durchzeichnung, schnelle und Auflösung.


    Ahoi


    JÜRGEN

    Alles was Spaß macht ist entweder "unmoralisch","macht dick" oder ist "zu teuer!!!"

    (War da etwa Haschisch in dem Schokoladenei)

  • Wie ist denn eigentlich der Preisrahmen?

    Das Ortofon X5-MC hatte ich mal und fand es richtig gut. Nur die Optik war arg gewöhnungsbedürftig. Das MC3 turbo kommt da übrigens nicht ansatzweise ran. So eines hatte ich auch mal und hab es nach gerade mal 10min hören wieder abgebaut und weiterverkauft... Sagt eigentlich alles...

    Wenn Du ein 2M Bronze schon hast wäre vielleicht die Black-Nadel eine Überlegung wert.

    Das Cambridge A&R P77 finde ich (mit der originalen Paroc-Nadel) auch sehr gut, eines der besten MMs die ich kenne. Zusammen mit 2M Black und Reson Reca (welches in D. allerdings schwer zu bekommen ist). Alles Systeme, die ihren Klang von einem starken Bass und Grundton aufbauen, während die meisten anderen MMs klanglich doch eher auf der hellen Seite sind.


    Gruß

    Andreas

    Die Natur ist zwar nicht unfehlbar, doch hält sie stets an ihren Fehlern fest. (Saki)


    Optimist: "Geil, schon Mittwoch.",
    Pessimist: "Scheiße, erst Mittwoch.",
    Realist: "Noch 8252 Arbeitstage bis zur Rente."

  • @JÜRGEN

    vielen Dank für Deine Empfehlung .

    Andreas

    Ich habe keinen genauen Preisrahmen , ich hoffe einfach nicht zu teuer . 🤣

    Ich denke 350 - 500 muss ich wohl mindestens haben , es darf ja auch gerne ein junges gebrauchtes System sein.

    Ein X5 MC wird gerade für 400 angeboten , ca. 30-50 Std. gespielt .

    Das Vigor wie gesagt gefällt mir , aber umhauen tut es mich jetzt auch nicht .

  • Hallo Roman,


    wenn Dir ein 2M Bronze schon zuviel Attacke macht ist ein Goldring G1042 nichts für deine Ohren, das ist noch viel schneller offener und mitreißender als das Ortofon. Das Benz Micro MC Gold/Silver kann man klanglich auch vergessen.

    Wenn es HO MC sein soll würde ich auch zu Sumiko Sumiko Blue Point Special III oder Blackbird raten. Wenn es auch LO MC sein darf hat AT sehr schöne Abtaster im Programm, hier sei auch der Thread von Shakti empfohlen. Die Quintet-Serie von Ortofon, insbesondere das Black könnte deinem Hörgeschmack wohl entgegenkommen.


    VG

    Dieter

    LW mit luftgelagerter Tellerachse sowie Teller mit Outer Ring und VTA- Lifter, diy

    Dr. Fuss Steuerung

    Kabelkonfektion diy

  • Der KD-700 ist im Gegensatz zu seinen Brüdern KD-750/770/8030 mit einem Tonarm mit im Vergleich kleiner eff. Masse ausgestattet, einen Hinweis dazu gibt es z.B. hier. Eine genaue Angabe zur Masse ist auch in der BDA bei vinylengine nicht zu finden. Das kann bei der Wahl des passenden TA-Systems eine sehr wichtige Rolle spielen.


    An meinen KD-750 und 8030 läuft z.B. ein Ortofon MC 30 Super hervorragend, sollte aber auch am Tonarm des KD 700 sehr gut funktionieren.


    Alle Vorschläge zu einem passenden TA-System sind schön und gut gemeint, was am Ende dabei rauskommt hängt aber von deiner Kette, Raum und ganz besonders von deinen Ohren ab, darum kann ich dir nur empfehlen, hör dir die in Frage kommenden Kandidaten beim Händler oder einem Forenkollegen an.

    Gruß Martin


    Sony TTS-8000 - Pio PA-5000/Ortofon MC30 Super II - Ortofon T-20 - Phonomopped MK2B14
    Pioneer MU-70 - Schick 12"/Ortofon SPU Royal N - Silvercore mc25 - Phonomopped MK2B14
    Kenwood KD-750 - Ortofon 2M Black - Trigon Vanguard II & Volcano III

  • Hi Roman,


    wie Martin richtig beschreibt, kommt viel natürlich auf die Kette an. Und leider kenne ich auch den Luxman Plattenspieler nicht. Aber von deiner Beschreibung her und deinem gesetzten Preisrahmen trifft das was Du suchst auf die Grado Holzbody Serie 2 zu.


    Ich sage bewußt die Serie 2, weil ich diese als deutlichen Schritt nach vorne sehe bei Grado. Auch die Serie 1 ist nicht schlecht, aber die Serie 2 ist mehr als eine einfache Weiterentwicklung von Grado. Die Serie 2 der Holzbodys spielt offener, klarer würde ich sagen. Die Raum Darstellung wird lässiger wahrgenommen und Stimmen sind wirklich sehr echt, ich würde fast sagen sehr menschlich. Und die 2er Serie hat einfach das bisschen mehr an Attacke, das mir persönlich bei der Serie 1 gefehlt hat. An ein Sonata der Serie 1 mußte ich mich ein Weilchen gewöhnen, dann war aber alles gut auch dort für mich. Ein Serie 2 System schraube ich aus der Packung in den Arm rein und es macht mich sofort an was ich höre.


    Da ich schon verschiedene dieser Grado Systeme (1 und 2) ausprobiert habe, kann ich sagen je mehr du ausgibst desto besser wird es. Hier korreliert der investierte Preis wirklich mit dem gebotenen Produkt. Wahrscheinlich ist der Preis-Leistungs Sieger dieser Serie das Sonata 2. Ich würde auf dieses gehen, ich meine gelesen zu haben, daß hier bereits ein polierter Stein eingebaut wurde gegenüber der Platinum Variante, weiß es aber nicht sicher. Das Sonata 2 leistet sich eigentlich keine wirklichen Schwächen solange man nicht pingelig wird. Und solange man nichts aus den Schubladen oben dran gehört hat, dann natürlich mit höherem Budget, kann man damit absolut alt werden bereits.


    Es zeigt für mich all das was zu deinen Argumenten zählt. Insbesondere Stimmen sind schon in dieser Klasse enorm realistisch. Die Raumabbildung ist für dieses Budget bereits ein Knüller, wenn gleich die größeren Systeme da noch deutlich weiter gehen. Aber dennoch ist das Sonata 2 schon sehr ambitioniert und kann rund herum zufrieden stellen.


    Einige behaupten das LO (genannt Statement) ist etwas besser als das HO (genannt Reference). Ich lasse das mal dahin gestellt sein, glaube aber das der Unterschied nur extrem gering ausfällt, wenn überhaupt wahrnehmbar und diese Wahrnehmung wird auch von der Kette dahinter abhängig sein.


    Ich habe derzeit ein Grado Sonata Reference 2 bei mir zum Test laufen und höre sehr vergnüglich damit. Im direkten Vergleich zu deutlich teureren und günstigeren Systemen wird einem klar wo das Sonata 2 einzustufen ist, aber es darf durchaus die Frage erlaubt sein, ob man wirklich viel mehr ausgeben muss zum zufriedenen Musik Hören. Auf meiner Anlage habe ich in dieser Preisklasse noch kein wirklich besseres System gehört. Zumindest nicht, das genau deiner Beschreibung entsprecht - und auch keiner anderen eigentlich passend zu einem 600 € System.


    Allerdings würde ich nichts Retipptes mit Shibata oder ähnlichem nehmen wollen, sondern den Schliff der wirklich von Grado kommt - nennt sich Grado Special meine ich gelesen zu haben. Für mich spielt dieses System in der Klasse am ausgewogensten mit gutem für die Preisklasse präsentem und präzisem Bass und guter Höhenausleuchtung. Die Mitten sind aber die Stärke dieser Grado Holzbody Systeme, vielleicht führt gerade das zu dem unglaublich "echten" realen Höreindruck insbesondere bei Stimmen.


    Die kleineren Ortoföner reichen mbMn. nicht an das Sonata 2 heran, die machen auch Spaß für das aufgerufene, dann kleinere, Geld, aber das Sonata 2 setzt sich da ab. Die etwas größeren wie das beschriebene MC30 Super spielt in Punkto Auflösung anders, macht im Bereich Auflösung schon sehr viel (vielleicht zu viel ?!), als das Sonata 2, aber die Stimmen kommen nicht mit. Außerdem ist das dann schon im kommerziellen Bereich eines Benz ACE, das ich bei den Stimmen schöner finde wie ein MC30 Super. Aber natürlich kann ein MC30 Super auch begeistern.


    Ich bin durchaus auch Benz Fan, allerdings würde ich nicht das kleinste Benz wählen wie du es vorschlägst, sondern weiter oben anfangen mit ACE besser Glider, die dann aber schon deutlich über deinem Budget liegen. Deshalb ist mein Top Tip für dich das Grado Sonata 2 mit der für deine Vorstufe besser passenden Ausgangsspannung gleich welche der beiden, 1mV oder 4,8mV. Und natürlich muss der recht große Holzbody zu deinem Tonarm passen. Diese Holzbodys sind schon große, "dicke", Dinger.


    Highfidele Grüße,

    Jürgen

  • Ich möchte mich bei Euch bedanken.

    Danke für Eure Hilfestellung und Empfehlungen .

    " Den " Tonabnehmer zu finden ist glaube ich jetzt , nicht einfach 🤣 .

    @Jürgen

    Vielen Dank Jürgen für Deine sehr ausführliche Antwort und die Zeit , welche Du Dir genommen hast. Du hast mir wirklich sehr geholfen .

    Grado ! Dieses System interessiert mich die ganze Zeit schon . Du hast verschiedene besessen , gehört und verglichen . Glücksgriff für mich 😉.

    Deine Klangbeschreibung liest sich sehr gut , genau das ist es was ich mir wünsche.

    Ganz oben auf der Wunschliste steht die Stimme.

    Ich denke das wird meine Richtung werden .

    Nochmal vielen Dank.

    Gruß Roman

  • Hi Roman,


    gern geschehen. Normal empfehle ich in der Einsteigerklasse noch das AT150MLX (mein persönlicher MM-Favorit), das leider abgekündigt ist, aber für um die 500 € noch zu bekommen ist und es ist auch diesen Preis noch wert. Das höre ich selbst ab und an genüßlich und es ist das beste MM, das ich bisher testen durfte. Das kannst du dir ja auch mal anhören. Mich würde aber wundern, wenn bei deiner Beschreibung dir dieses besser gefiele als ein Sonata 2.


    AT150MLX passt definitiv nicht so gut zu deinen bevorzugten Parametern ist aber trotzdem auch ein sehr schöner Abnehmer. Insgesamt finde ich das Grado Sonata 2 zwar einen Tick besser, dennoch ist es wie immer im Leben - es gibt Vor- und Nachteile bei beiden Systemen. Für dich wäre das Sonata 2 bei deiner Beschreibung mein Favorit.


    Ich habe es heute Nachmittag selbst ein paar Stunden gehört für einen Einsteiger System Test, den ich gerade für einen Freund mache. Und es hat richtig Spaß gemacht, obwohl ich größere Systeme bereit stehen habe. Zwar mußte ich ein wenig an der Einstellung herum spielen, aber das Ergebnis war wirklich gut Schluß endlich. Ein schöner Vinyl Nachmittag heute.


    Noch ein vielleicht verrückter Hinweis für dich, der aber auch sehr gut in deine Klang Parameter passen sollte. Es gibt noch die Systemserie von Koetsu. Leider haben die kein System in deinem Budget. Aber Tonabnehmer dieser Serie haben auch eine besondere Stimmen Wiedergabe. Leider konnte ich bisher nur die drei kleinsten Vertreter dieser Serie anhören oder testen.


    Zwar gefallen mir die vergleichbaren Grados bislang etwas besser, aber das ist kein absolutes Urteil. Es gibt genug Leute, die das Koetsu bevorzugen und ja darüber kann man vortrefflich kontrovers diskutieren. Ich habe zum Testen ein Rosewood Standard (das zweit kleinste System von Koetsu), das ich wieder einmal zu diesem Vergleich diese Tage eingehängt habe wegen des Stimmen Vergleichs zum kleinen Grado. Sehr spannend sage ich dir ...


    Es ist der Grado Serie nicht unähnlich, spielt ein wenig ruhiger mit toller Raum Abbildung und einer wirklich speziellen Stimmen Darbietung, das ist schon etwas besonderes. Es ist allerdings 4x so teuer wie ein Sonata 2 und braucht zwingend einen schweren Arm. Aber solltest du jemanden finden, der es dir vorführt, dann ist das einen Hörversuch nach deiner Beschreibung wert. Probehören heißt ja nicht gleich kaufen.


    Viel Spaß beim aufrüsten deines Phonozuges.


    Schönen Sonntag noch,

    Jürgen

  • hallo Jürgen!


    Ich möchte mich hier mit einer kurzen Zwischenfrage anhängen, da auch mich die Grado Tonabnehmer interessieren. Obwohl ich jetzt schon einige Berichte über diese Systeme gelesen habe, komme ich einfach nicht mit der Nomenklatur und der Abstufung der Tonabnehmer der 2er Serie klar. Statement, Reference, Sonata, dann teilweise Kombinationen dieser Bezeichnungen, ich verstehe es nicht. Kannst du helfen eine Reihenfolge aufzustellen? Soweit ich verstanden habe, steht ganz oben das


    Grado THE Statement 2



    Aber was kommt dann?


    LG,


    Seb

  • Hallo Seb, am besten orientierst du dich an der Ausgangsspannung. Die sogenannte Reference Serie bietet Highoutput-Tonabnehmer, sind also für MM-Phonoeingänge. Die Statement Serie steht für Lowoutput-Tonabnehmer für MC-Eingänge. Eine Übersicht über alle aktuelle Serien bietet übrigens die Gradolabs Website. Oberhalb dieser beiden Serien findest du die "Lineage", unterhalb die "Prestige" -Tonabnehmer.

    Viele Grüße


    Jørg


    Bin AAA-Mitglied und höre damit. Meine kleine Plattensammlung seht ihr im Musiksammler.




  • Hallo Seb, am besten orientierst du dich an der Ausgangsspannung. Die sogenannte Reference Serie bietet Highoutput-Tonabnehmer, sind also für MM-Phonoeingänge. Die Statement Serie steht für Lowoutput-Tonabnehmer für MC-Eingänge. Eine Übersicht über alle aktuelle Serien bietet übrigens die Gradolabs Website. Oberhalb dieser beiden Serien findest du die "Lineage", unterhalb die "Prestige" -Tonabnehmer.

    Perfekt Jörg, jetzt habe auch ich die Systematik verstanden. LG

  • Hallo Seb, wenn ich das auf die Schnelle richtig gesehen habe, findest du sehr gute Infos auch bei Phono Phono. Unter dem jeweiligen Artikel gibt's einiges an Zusatzinfos.

    Moin Jörg!


    Das hatte ich alles schon gelesen. Allein die Systematik erschloss sich mir nicht. Irgendwie reizen die TA´s nach den Beschreibungen die ich bis jetzt gelesen habe. Das ganz große ist leider völlig ausser Reichweite (auch gebraucht), aber das Statement Reference...., allerdings könnte ich es nur Tauschen gegen mein jetziges Art 9 und das könnte ein Fehler sein...

  • Hi Seb,


    Jörg hat ja schon für mich geantwortet. Ich finde die Aufstellung bei PhonoPhono gibt dir die schnellste Übersicht. Ansonsten hat Jörg für mich ja bereits erschöpfend geantwortet.


    Viel Spaß,

    Jürgen

  • Hallo Seb, vielleicht machst du dazu einen neuen Thread auf und findest jemanden, der dir die klanglichen Unterschiede, die es sicherlich gibt beschreiben kann.

    Völlig richtig, das gehört hier nicht hin. Aber die Systematik konnte ich nun verstehen, danke euch beiden