Westdeutsche Hifi Tage 2019

  • Es sind aber halt Geräte-Messen und keine Musik-Messen. Ich freue mich auch, wenn ich gute Musik höre, die ich bis dahin nicht kannte. Aber ich möchte auch die vorgeführten Geräte einschätzen können.

    Bei unbekannten Musikaufnahmen, weiss man halt nicht, ob evtl. Dynamikkompression, Verzerrungen oder fehlende räumliche Abbildungen an der Aufnahme oder der Anlage liegt. Und es gibt auch schlechte Studioelektronik die man auf einigen Aufnahmen raushören kann.

    Eine gute Mischung ist mir da am liebsten. Oder wenn unbekanntere Stücke, dann nur wenn sie hervorragend aufgenommen sind, wie häufig bei Thöress in der Vorführung.

    LG Jürgen

  • Die anderen (die Musikliebhaber) gehen weder zu solchen Messen noch treiben sie sich in Foren wie diesem hier rum.

    Da muss ich dir auch widersprechen, gibt hier viele Musikliebhaber, alleine der Jazz Faden hält mich hier.

    Aber mit den Jahren wächst der Anspruch und das Interesse an diversen Geräten oder alten Drehern.

    Ist doch schön.... und gehört dazu.


    Ich schlendere gern durch Messen und hör mich durch. Auch bei Dingen die ich nicht besitzen möchte. Why not.


    Beste Grüße

    Oliver

  • Situation: Kopfhörer anhören auf einem Messestand. Quelle: Laptop mit div. gespeicherten Alben und freie Auswahl der Musiktitel über Roon.

    Besucher kann sich seine Musik selber aussuchen.

    Ergebnis:

    Von 10 Besuchern wählen 8,5 Dire Straits

    hört hauptsächlich mit altem "Rundfunkzeugs" und Röhren

  • Meine Kollegin war ja mit ihrem Mann da und wunderte sich: Die Leute auf dieser Messe sahen alle gleich aus. Alle den gleichen Blick, alle schlecht gekleidet und mit Umhängetasche. 😉😂

  • Ok, mich hat sie dann nicht gesehen. :D


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?


    Just Listen

  • Meine Kollegin war ja mit ihrem Mann da und wunderte sich: Die Leute auf dieser Messe sahen alle gleich aus. Alle den gleichen Blick, alle schlecht gekleidet und mit Umhängetasche. 😉😂

    ...den spezifischen Geruch hast du vergessen. 🤢

    Viele Grüße


    Jørg


    Bin AAA-Mitglied und höre damit. Meine kleine Plattensammlung seht ihr im Musiksammler.




  • Meine Kollegin war ja mit ihrem Mann da und wunderte sich: Die Leute auf dieser Messe sahen alle gleich aus. Alle den gleichen Blick, alle schlecht gekleidet und mit Umhängetasche. 😉😂

    Das sind wahrscheinlich wir !!!!

    Wie sah Deine Kollegin und Ihr Mann aus. Auch das gleiche Bild.:S

    Gruß

    Henry

  • Warum gehe ich auf solche Messen.

    Weil ich gerne dort bin und mich an schöne Musik und Design erfreue.


    Eigentlich benötige ich nichts, da ich aktuell alles so habe wie ich es mir nicht besser vorstellen kann.

    Ich vergleiche gerne die Abstimmungen mit meiner Anlage und erkenne auch gerne bessere Vorführungen an.

    Ich versuche auch immer die Konstruktionen und das Ziel der Entwicklung zu hinterfragen.

    Leider oft mit wenig Erfolg.


    Meine geplante Zeit sind immer so ca.3 Stunden vor Ort.

    Wenn ich also 180 Minuten habe und in einen Raum 8 Minuten sein möchte so habe ich ca.22 Räume die besuchen kann. Da kommt dann noch eine Kaffeepause hinzu.

    Sorry da klemme ich mir doch gerne die Räume die mich nicht interessieren oder wo schlechte Musik spielt. Das ist auch nicht böse gemeint aber das ist meine Zeit.


    Meistens gehe ich mit guten Eindrücken nach Hause und erfreue mich mit dem was ich aktuell habe.


    Gruß

    Henry

  • Alle schlecht gekleidet.......


    Hmm, das ist natürlich ein Massstab.

    Nö, das ist oberflächlich.


    Schlechtes Benehmen fände ich abstoßend. Das gab es ja wohl auch zur Genüge.

    Viele Grüße

    Andreas


    "Möchte bloß an manchen Tagen wenn Deutsche Ausländer erschlagen
    Kein Fremder und kein Deutscher sein"

    (Hannes Wader)

  • Frau guckt halt auf sowas...

    Meine auch und sie hat Recht. Mir scheint, besonders die "Mittfuffziger" sehen so aus. Gammelige Jeans, schlappiges T-Shirt oder schon eine Woche getragenes, kariertes kurzärmliges Hemd mit Bierbauch, Umhängetasche aus speckigen Schweinsleder oder Jute, Tennissocken in Birkenstock-Lauflernschuhen, unrasiert mit Glatzenansatz und ein schon aus 3m-Entfernung deutlich wahrnehmbarer Körpergeruch...scheint so der "Prototyp" der Messebesucher zu sein....nebenbei der absolute "Frauenschwarm"....:D

  • Ist das nicht eine urban legend?

    Hat mal jemand erzählt und seit dem ist es Fakt.


    Ok, duschen sollte man nicht nur Samstags.:D

    Fast alles andere fällt unter Nachhaltigkeit. Man kann natürlich auch bei Primark Wegwerfkleidung kaufen und täglich nen neuen Look kreiiren.


    Ist natürlich übertrieben, genau wie oben der nicht vorhandene Regelfall beschrieben wird.


    Wenn es auf Hifimessen demnächst einen Kontakthof geben sollte, sieht es natürlich schon wieder anders aus.

    Viele Grüße

    Andreas


    "Möchte bloß an manchen Tagen wenn Deutsche Ausländer erschlagen
    Kein Fremder und kein Deutscher sein"

    (Hannes Wader)

  • Ich war ja ein paarmal in Krefeld in der Rolle eines Vorführers

    und kann die “urban legend” leider nur für einen nennenswerten

    Anteil der Besucher bestätigen.

    Positive Ausnahmen (oftmals Männer in Begleitung ihrer Liebsten)

    bestätigten natürlich diese “Regel”.