Technics SL-1210er MK II

  • Hallo liebe Analog Freunde. Seit gestern bin ich auch stolzer Besitzer ein solchen Discodreher. Laut Seriennummer ist er von 1982. Habe ihn über eBay Kleinanzeigen im Generalüberholten Zustand günstig erworben. Momentan ist noch ein Ortofon Concorde System mit Pro S Nadel installiert. Ein Headshell habe ich auch dazu bekommen. Der Klang ist schon gut, aber ich weiß, es geht noch besser. Auf meinem bisherigen Plattenspieler (Thorens TD 320) habe ich noch den Ortofon 2m Red gehabt. Jetzt will ich einfach mal eine ganze Ecke höher gehen. Quasi von 2m Red zum 2m Bronze springen, da zwischen Red & Blue der Unterschied nicht so groß sein soll. Ich will mein Technics 1210er ein Bronze gönnen. Meine Kette wird dann Ortofon 2m Bronze, Technics 1210er, Revox B 750 MK II Verstärker und B&W 704 S2 Lautsprecher sein. Passt das überhaupt. Ich denke immer an das schlechste Glied in der Kette. Ich bin sowieso am überlegen ein Aktuellen Marantz Verstärker der 1300€ Klasse zu erwerben. Ich glaube den

    PM8006

    Den kann ich zur Zeit bei mir im Ort in einem High End Geschäft bekommen. Ist ein rein Analoger Verstärker mit Ringkern Trafo. Gruß Michael

  • Hi Michael,


    das 2m Bronze passt auf jeden Fall gut zum Technics 1210 und bringt im Vergleich zum Concorde einen deutlich besseren Klang. Die Concorde haben ordentlich Drive und können Spaß machen, aber ein 2m Bronze bringt in jeder Hinsicht einen feineren Klang.


    Der Revox ist ein Klassiker, ich kenne ihn nicht vom Klang, aber den würde ich behalten, vlt. mal überholen lassen.

    Mit den B&W 704 S 2 hast du auch solide Boxen mit gutem Klang

    Wenn der Technics schon überholt wurde, hast du da ne gute Kette!


    Beste Grüße

    Costa

  • Hallo, Michael,


    auf meinem Technics 1200 MKII habe ich verschiedene MM-Tonabnehmer ausprobiert, da geht viel. Mein Favorit ist bisher das 2M Black. Die 2M-Reihe läuft sehr gut auf dem Technics.


    Gruß


    Frank

  • Hallo Michael,

    Ich würde dir zu einem externen phono pre raten. Da steckt eine Menge Potential.

    Ciao, Benedikt

    Shure V 15 V-B , Thorens TD 146 MK V mit TP 28 , Lehmann BC SE II

    Shure V 15 V-MR , Thorens TD 126 MK III mit SME 3009 III

    Dynavector 10X5 , Thorens TD 160 mit TP 16 , Aikido Phono 1

    Audionet SAM G2

    Dali Rubicon 8

    Sommer Cable

  • Danke. Ich habe auch gerade über Amazon den 2m Bronze Tonabnehmer bestellt. Ja den Revox Verstärker habe ich vor fast 2 Jahren in der Tat aus dem Vintage Hi-Fi Raum von der AAAnalog in Krefeld erworben. Er wurde 2017 überholt, sprich die wichtigsten Elkos und Kondensatoren wurden erneuert. Er spielt auch immer noch wunderbar und zuverlässig.


    Ich 1975 geboren bin ja auch seit Kleinkind an ein Musikliebhaber. Habe immer gelauscht was meine Eltern für Musik gehört haben. 1991 kaufte ich mein ersten CD Player und dummerweise verkaufte ich mitte der 90er alle Schallplatten meiner Eltern, was ich heute sehr bereue. Ich war in den 90er so verrückt nach modernste Digital Audio wie CD, Digital Radio, Mini Disc, MP3 etc. Ich habe in den 90er nie geglaubt mal wieder im Leben ein Plattenspieler und Schallplatten zu kaufen. 2004 hatte ich eine alte Teac Tonband Maschine und ein einfachen Plattenspieler Geschenk bekommen. Seit dem schlägt mein Herz für alte Audiotechnik. Seit 2015 habe ich mich so langsam in die High End Audio Welt hereingetastet. Ja der Bronze Tonabnehmer ist jetzt quasi der teuerste Tonabnehmer, den ich bis jetzt in meinem Leben gekauft habe. Ich hatte ja 2015 bei Media Markt ein Projekt Plattenspieler mit dem vormontierten 2m Red gekauft. Gruß Michael

  • Ich habe auch gerade über Amazon den 2m Bronze Tonabnehmer bestellt.

    Storniere das wenn's geht. Bestelle lieber die 2M Black Nadel ohne den Rest des Tonabnehmers (Du hast ja schon den Generator des Red...).

    Die Fine-Line Version hat meiner Meinung nach das schlechteste Preis-Leistungs-Verhältnis der Serie (neben dem Red). Die Fine-Line klingt kaum besser als die nackte Ellipse des Blue, kostet aber empfindlich mehr Geld. Hat ja auch den gleichen horizontalen Verrundungsradius... Einziger Mehrwert: der Fine-Line-Schliff hält länger aufgrund des größeren vertikalen Verrundungsradius.

    Klanglich fehlt mir da einiges an Hochtoninformation, die schlichtweg unterschlagen wird. Dazu gibt es ggü richtig guten Schliffen deutlich mehr Abtastverzerrungen, die sich in einer latenten Rauigkeit des Klangbildes bemerkbar machen. Immerhin fällt das eigentlich erst dann so richtig auf, wenn man Besseres gewohnt ist.

    Das Black ist hingegen meiner Meinung nach eines der besten MMs überhaupt. Allerdings liest man auch immer wieder von Montagsexemplaren, die so ihre Abtastprobleme haben und schon bei ca. 50µ Probleme machen. Da hilft dann nur Umtausch.


    Gruß

    Andreas

    Die Natur ist zwar nicht unfehlbar, doch hält sie stets an ihren Fehlern fest. (Saki)


    Optimist: "Geil, schon Mittwoch.",
    Pessimist: "Scheiße, erst Mittwoch.",
    Realist: "Noch 8252 Arbeitstage bis zur Rente."

  • Auf jeden Fall das 2M Black.

    Best buy von Ortofon für den SL 1210

    Das Bronze ist rausgeworfenes Geld.


    Ich hatte beide Systeme!


    VG

    Dieter

    LW mit luftgelagerter Tellerachse sowie Teller mit Outer Ring und VTA- Lifter, diy

    Dr. Fuss Steuerung

    Kabelkonfektion diy

  • Mechanisch passt das das schon. Der Unterschied der 2M-Bodies besteht lediglich darin, dass die Bronze/Black statt Kupfer- Silberspulen haben und das Gehäuse aus härteren Kunststoff geformt ist.

    Ob diese Unterschiede den Preisaufschlag wert sind muss jeder selbst entscheiden. Ich könnte ganz gut damit Leben.

    Viele Grüße

    Thomas


    „Quod gratis asseritur, gratis negatur.“

  • Ansonsten ne OM30 oder OM40 Nadel an das Concorde und fertig.

    Was spricht eigentlich gegen diese sehr sinnvolle Variante? Justage stimmt, Montage einfach, Nadel 40 besser als die des 2M Black und wesentlich billiger ist es auch noch.Die Generatoren sind eh fast das Gleiche.

  • Hallo Bonzo,


    Du hast Recht. Um erstmal klanglich nach vorn zu kommen ist der OM 40 Einschub wohl die beste Möglichkeit.


    VG

    Dieter

    LW mit luftgelagerter Tellerachse sowie Teller mit Outer Ring und VTA- Lifter, diy

    Dr. Fuss Steuerung

    Kabelkonfektion diy

  • Naja, ein OM 40 klingt halt doch etwas blutleer und dünn... Da ist ein 2M Black aus anderem Holz geschnitzt.

    Okay. Wie sich der Klang der 40er Nadel verändern würde, wenn sie an einem Concorde läuft, kann ich nicht sagen.


    Gruß

    Andreas

    Die Natur ist zwar nicht unfehlbar, doch hält sie stets an ihren Fehlern fest. (Saki)


    Optimist: "Geil, schon Mittwoch.",
    Pessimist: "Scheiße, erst Mittwoch.",
    Realist: "Noch 8252 Arbeitstage bis zur Rente."

  • Der Unterschied der 2M-Bodies besteht lediglich darin, dass die Bronze/Black statt Kupfer- Silberspulen haben und das Gehäuse aus härteren Kunststoff geformt ist.

    Beide Informationen stimmen nicht. Die Spulen von Bronze/Black sind aus versilbertem Kupferdraht. Das Gehäuse ist bei allen 2M aus Polycarbonat.

    Viele Grüße, Christian.


    Das Leben kann so schön sein, nur nüchtern darfst Du nicht werden. (Melanie Müller)

  • Das Gehäuse ist bei allen 2M aus Polycarbonat.

    Wie würdest Du denn dann folgendes von Ortofon HP mit Deiner Aussage in Einklang bringen:

    Quote

    The cartridge body used for the 2M Bronze and 2M Black is manufactured from Lexan DMX Piano Black, a revolutionary material which ensures high rigidity while eliminating unwanted resonances.

    Viele Grüße

    Thomas


    „Quod gratis asseritur, gratis negatur.“

  • Hallo Andreas,


    sind die Concorde Systeme nicht ohnehin etwas auf Bass gezüchtet?

    Dann sollte eine OM 40 doch gehen.

    Ich selbst hatte nur Bronze und Black.

    Am SL12xx ging das Black in einem Jelco HS25 Headshell richtig gut.

    Alternative mit noch mehr von Allem wäre ein AT VM 760slc im Yamamoto HS1a Headshell auf dem Player, ist dann aber auch eine andere Preisklasse.


    VG

    Dieter

    LW mit luftgelagerter Tellerachse sowie Teller mit Outer Ring und VTA- Lifter, diy

    Dr. Fuss Steuerung

    Kabelkonfektion diy

  • Lexan ist nicht mehr als ein Handelsname für Polycarbonat.

    Für ein Polycarbonat, als Polycarbonate werden ja eine ganze Gruppe von Kunststoffen bezeichnet. Wenn ich die Lexan Karosserie eines RC Modell Autos in die Hand nehme, dann ist die deutlich flexibler als z.B. eine CD oder eine gleichstarke Platte des gleichen Werkstoffs. Von daher können da bei der 2M Reihe zwar beide male Polycarbonate Verwendung finden nur haben beide andere Eigenschaften was jetzt z.B. die Dämpfung betrifft.


    PS: Ich würde dem TE auch raten gleich das große Besteck zu nehmen, unter 2M Black fand ich kein's aus der 2M Reihe wirklich begeisternd, das 2M Black gehört aber wiederum auch m.M.n. zu den besten MM Tonabnehmern und wenn eine OM 40 Nadel da paßt, würde ich garnicht lange überlegen.

    vriendelijke groeten aan de fatbike rijder :)

  • sind die Concorde Systeme nicht ohnehin etwas auf Bass gezüchtet?

    Würde ich nicht sagen. Die sind passend zum Dreher eher grobdynamische Bomben. Subtile Melodiefolgen im Hintergrund z.B. treten noch mehr zurück, dafür ist vordergründig der mächtige Galopp angesagt. Die Tendenz hat der 1210er auch, da liegt's aber am Tonarm.

    vriendelijke groeten aan de fatbike rijder :)

  • Herrlich, dass die Meinungen auch gerne mal auseinander gehen!


    Bei Juergen "shakti" und mir spielt das 2M bronce stimmiger als das

    2M black (zu "analytisch", weniger "musikalisch").


    Somit halte ich das bronce für das 2M mit dem besten P/L-Verhältnis.

    Überhaupt empfinde ich den Ortofon FineLine-Schliff als sehr angenehm.


    Bezüglich des 2M red gebe ich zwar zu, dass man da auch mal Pech

    haben kann, aber ein gutes Exemplar ist (in meiner Anlage) von einem

    2M blue klanglich kaum zu unterscheiden und somit in diesem Vergleich

    der klare P/L-Sieger.


    Es gibt also für alle 2M Systeme Fans und Anwendungsgebiete. Michael

    hat aus meiner Sicht daher alles richtig gemacht... ich hätte mich allerdings

    bemüht den Tonabnehmer beim Fachhändler und nicht bei ama... zu

    kaufen. 8)