Onkyo P-3090 am Unison Simply Italy

  • Hallo Gemeinde,


    ich schau schon seit längerem schon nach nem P-3090 aufgrund der Phonovorstufe und als netten Nebeneffekt, meine mittlerweile zu viele Geräte anstecken zu können. Der Unison ist schon voll.


    Ich konnte mich vor ein paar Tagen auch über E-Kleinanzeigen mit einem Verkäufer einigen. Der VV ist wohl von nem Fachmann professionell überholt worden, neue Relais, Potis gereinigt und versiegelt und den Ruhestrom neu justiert.

    Soweit so gut, das Gerät kam gestern an und wurde als erstes aufgrund der Vorfreude an den Plattenspieler angeschlossen. Leider kam wie es kommen musste, zerrte der linke Kanal deutlich, jedoch anhörbar. Egal ob Eingang 1 oder 2, MM oder MC.

    Als erstes habe ich natürlich den Verkäufer kontaktiert er solle bitte das Gerät wieder zurück nehmen, da es nicht einwandfrei funktionierte. Der stellt sich wie erwartet natürlich quer und beruft sich auf Privatverkauf und Versand Risiko, das er nicht tragen wird.

    Aktuell bin ich mit ihm noch in schriftlicher Diskussion. Dadurch das ich dann ziemlich niedergeschlagen war bin ich auch ins Bett.


    Vorher habe ich mich dann nochmals an den VV gemacht und alle anderen Kanäle probiert, diese laufen einwandfrei und echt großartig in Verbindung mit meinem Simply Italy Röhrenverstärker. Irre ist, dass wenn ich mein Handy mittels Chinch an den Simply Italy hänge und Musik höre, mir das nie gefiel, da zu spitz und Digital.

    Hänge ich aber den Onkyo dazwischen, machen sich neue Welten auf. Die Musik ist viel aufgeräumter und breiter und tiefer in der Bühne. Die Stimmen sind zwar ein wenig dunkler, jedoch spielt der Rest viel harmonischer. Wie kann das sein, das Signal sieht doch den Simply Italy auch noch. Es kann doch nicht sein das der Onkyo das Signal aufwertet.

    Icch check es nicht. Würde mir das bitte jemand erklären?

    Anbei noch eine Frage, habe ich dadurch die gleiche Situation wie ein Hybrid?


    Der Onkyo ist klasse und wird auch bei mir bleiben. Ich bin gespannt ob auch mein Netzwerkplayer davon profitiert.

    Als ich in der Vergangenheit mit meinem NAD über die Playstation und den Netzwerkplayer filme geschaut habe war das besser als heute über den Simply Italy und der Playstation und Netzwerkplayer. Zu steril. Ohne Leben,...


    Schade das der Phonoteil nicht sauber funktioniert. Hat evtl. jemand eine Idee (ich weiß, ich trau mich ja fast nicht fragen) was im argen liegen könnte, bzw. wo man ansetzen könnte / müsste.

    Ich bin aktuell auch mit einem Techniker im Gesrpäch, evtl. kann ich ihm das Gerät schicken,...

    Evtl. nicht, dann wäre ich selbst gefragt.


    So Long,

    Thomas

    Man sollte alle Tage wenigstens ein kleines Lied hören, ein gutes Gedicht lesen, ein treffliches Gemälde sehen und, wenn es möglich zu machen wäre, einige vernünftige Worte sprechen.

  • Dann mach' das doch erstmal: "Ich bin aktuell auch mit einem Techniker im Gesrpäch, evtl. kann ich ihm das Gerät schicken,..."

    Der Techniker ist ja hoffentlich ein wirklich Kompetenter, der sich mit Hifi-Klassikern gut auskennt und schon viele solcher Geräte (professionell) überholt hat - oder? (ansonsten habe ich eine Alternativ-Adresse).

    Dann am besten gut (doppelt) verpacken und zu ihm hinschicken - und danach weitersehn', wäre jetzt erstmal mein Vorschlag.

    Hier nocn ein Reparatur-/Überholungsbericht zu den Onkyo-Komponenten: http://www.good-old-hifi.de/hoehepunkte-der-woche-362015/


    Beste Grüße

    Bernhard

  • Hänge ich aber den Onkyo dazwischen, machen sich neue Welten auf. Die Musik ist viel aufgeräumter und breiter und tiefer in der Bühne. Die Stimmen sind zwar ein wenig dunkler, jedoch spielt der Rest viel harmonischer. Wie kann das sein, das Signal sieht doch den Simply Italy auch noch. Es kann doch nicht sein das der Onkyo das Signal aufwertet.

    Icch check es nicht. Würde mir das bitte jemand erklären?

    Da gibts nichts zu erklären Thomas, hatte selbst eine solche Vorstufe über 15 Jahre mit zunehmender begeisterung betrieben, mit genau den positiven Eigenschaften wie von dir beschrieben!


    Die Phonostufe alleine klingt fantastisch ausgewogen, richtig Audiophil, extrem gut auflösend und trotzdem warm ohne süßlich zu wirken.

    Ein grund könnte bei diesem Modell die liniealglatten RIAA sein, so gut wie alle anderen Hersteller mogeln da ein bisschen mit kleinen überhöhungen was vermeindlich mehr details und Auflösung vorgaukelt, die P-3090 macht das nicht, egal, wollte es nur anmerken.

    Hatte allerdings nach der eh schon sehr guten normalen Version auch noch die einen hauch bessere "Private Edition" mit selektierten Bauteilen:)



    Viel Spaß mit dem tollen Klassiker!


    gruß

    volkmar

    AAA Mitglied


    Röhren Endstufen von Burkhardt Schwäbe- Röhren Kopfhörerverstärker von Werner Zühlke - Röhren Phonovorstufe Puresound P10- Laufwerke Thorens TD-2001 RDC + DIY- Masterbandmaschine Teac X-2000M- Systeme: Audio Technica AT-160ML + AT-ML180



    The post was edited 2 times, last by volkmar II ().

  • Hi Volkmar,


    toller Zustand den du da hast, oder hattest!

    Betreibst du sie nicht mehr?


    Wegen der Phonovorstufe inside hab ich mir das Gerät geholt. Doch leider funktioniert die nicht einwandfrei. Mal sehen was sich ergibt,...


    Grüße,

    Thomas

    Man sollte alle Tage wenigstens ein kleines Lied hören, ein gutes Gedicht lesen, ein treffliches Gemälde sehen und, wenn es möglich zu machen wäre, einige vernünftige Worte sprechen.

  • Hallo zusammen,

    ja, der Onkyo P-3090 ist ein feines Gerät, allerdings mit dem Alter auch etwas zickig. Kein Wunder bei der Elektronik (Stichwort: Servoregelung) und der Wärmeentwicklung.


    Wenn alles andere soweit funktioniert und auch bestens klingt, besteht ja noch Hoffnung. Ein guter Service-Techniker findet den Fehler und richtet auch alles wie es sein soll. Falls du bei deinem Techniker Zweifel hast, so wende dich an TGE in Essen. Die kennen das Gerät in- und auswendig, reparieren auch feinste HighEnd-Geräte. Für die lege ich die Hand ins Feuer.


    https://www.tge-essen.de/


    Gruß


    Matej


    PS: es lohnt sich da noch was zu investieren

    Gewerblicher Teilnehmer

  • Hallo zusammen,


    kurzes Feedback. Ich habe den Verstärker geöffnet und mir auch den Schaltplan geholt. Es stellte sich raus das schon die ersten Kondensatoren C103 im Signalweg der Phonoeinheit die falschen waren und auch schon nicht mehr ihre Werte hielten. Man sah auch das diese schon mal getauscht wurden. leider war das nicht der Fehler. Ich bin dem Signalweg auf dem EQ Amp-Board mal nachgegangen, stoße jetzt aber aufgrund fehlendem Oszilloskop an meine Grenzen. Ich habe mir bei Amazon mal ein einfaches Oszi bestellt. Ich denke man müsste das Rauschen / verzerren am Ausgang mit dem Oszi sehen um dann Bauteil für Bauteil zurück zu verfolgen. Letztendlich müsste ich doch so den Schädling finden?

    Für was waren / sind eigentlich die Servo Geschichten?


    Anbei das Oszi:

    Oszilloskop

    Man sollte alle Tage wenigstens ein kleines Lied hören, ein gutes Gedicht lesen, ein treffliches Gemälde sehen und, wenn es möglich zu machen wäre, einige vernünftige Worte sprechen.

  • Hallo Thomas,

    der Onkyo P-3090 ist ziemlich komplex und garantiert nichts für Anfänger mit einem Oszi für unter 40,- €. Selbst erfahrene Elektroniker zerbrechen sich daran den Kopf, während jemand der speziell mit sowas schon mehrfach zu tun hatte, sowas innerhalb von 10 Minuten lokalisiert.


    Die Reparatur bei TGE wird preiswerter ausfallen als du dir vorstellen kannst. Du vertrödelst Zeit und Geld und richtest auf der Platine womöglich noch Schaden an.


    Tu es nicht...


    Meine Meinung...


    Gruß


    Matej

    Gewerblicher Teilnehmer

  • Hallo ,


    so ein Gerät wieder hinzukriegen ist für einen gut ausgesatteten Profi bestimmt kein kein Problem, mit einen billig Scope kommst du da nicht weit

    Spar dir die Zeit und das Geld

    Gruß


    Klausxx

  • Ja, das teil ist wirklich nichts für Feierabend Elektroniker, randvoll mit leckeren sachen, speziellen Schaltungen, Bauteilen.

    Hi Volkmar,


    toller Zustand den du da hast, oder hattest!

    Betreibst du sie nicht mehr?

    Nein, ich musste sie leider aus einem besonderem grund abgeben, mir blutet heut noch das HerzX/


    Selbst die Phonostufe der normalen Version hatte etliche futures, an dem teil war nichts nur Standart.

    Vor allem die limitierte Version, wo jeder besitzer ein eigenes graviertes Kupferschild + Zertifikat mit seinem Namen vorne drauf bekam hatte es klanglich in sich, hoffe du kriegst deine wieder hin:thumbup:


    gruß

    volkmar

    AAA Mitglied


    Röhren Endstufen von Burkhardt Schwäbe- Röhren Kopfhörerverstärker von Werner Zühlke - Röhren Phonovorstufe Puresound P10- Laufwerke Thorens TD-2001 RDC + DIY- Masterbandmaschine Teac X-2000M- Systeme: Audio Technica AT-160ML + AT-ML180