Die Kassette kehrt zurück...

  • Hallo zusammen,


    jetzt muß ich auch mal meinen Senf dazugeben. Hier steht u.a. ein Nakamichi CR-4E, welches in einem sehr guten Zustand ist. Allerdings passiert, wenn man auf > drückt, nichts. Ich denke, da sind Antriebsriemen defekt. Es wurde in der Zeit von 1989 bis 1995 nicht intensiv genutzt, deshalb denke ich, das sich eine Revision lohnt.


    Ein paar Bemerkungen zu meinem Wandeln auf einem, in meinen Augen schlechten Weg und wie ich an einer Kreuzung doch wieder auf den richtigen Weg abbog:


    Anfang der 2000er, als Napster es ermöglichte, Musik im mp3-Format schnell und kostenlos zu tauschen, war ich hin und weg. "Endlich mal die Lieblingsmusik runterladen und kostet nix". Doch sehr schnell wurde ich eines Besseren belehrt, der Kram klang einfach nur grausam. Aber, dachte ich es werden noch bessere Zeiten kommen. Der Nachwuchs war da, die HiFi-Anlage wurde eingemottet, verkaufen wollte ich sie nicht (Gott sei Dank).


    Von nun an lief alles digital über den PC. Ab und zu mal eine CD gekauft, aber das war es dann. Irgendwie fand ich das nicht so berauschend, zumal ich die CDs über den PC gehört habe. Aber wenn zu Weihnachten die Kids musikalisch unterhalten werden sollten, dann über den PC an den angeschlossenen PC-Lautsprechern. Das war das aus meiner heutigen Sicht gefahrene Notprogramm, sonst nichts.


    Vor zwei Jahren kam die Erleuchtung bzw. der Einschuss, anders kann ich das nicht erklären. Ich hatte meinen CD-Player (Nakamichi CDP-2E), meinen Verstärker (harman/kardon PM655) wieder aufgebaut und war enttäuscht: Zunächst hatte der Harman kratzende Potis und der Nakamichi hatte das Problem, das der Laser hängenblieb und außerdem gab es ja wirklich viel bessere CD-Player - technisch zumindest. Die können auch mp3-Dateien abspielen (Mensch hast du es immer noch kapiert ???...)

    Das der Nakamichi einer der CD-Player ist, der sehr warm, also analog klingt (und ich diesen auch deswegen damals 1990 gekauft habe), interessierte mich in all den Jahren auch nicht mehr.


    Das ich den CR-4E überhaupt nicht auspackte war klar: Wer hört noch MC bzw. nutzt dies zur Konservierung.


    Zunächst sollte die CD-Abteilung auf den neuesten Stand gebracht werden. Also rein in den hiesigen Expert-Markt.


    Zur HiFi-Abteilung, da traf ich meinen "Therapeuten". "Ich hätte gerne einen CD-Player, der alles abspielen kann, mp3 usw. Ich hatte da an einen Yamaha gedacht, die Dinger sind wohl nicht schlecht".

    Er sah mich an, mit dem Gesicht, was ich auch von damals her kannte. So nach dem Motto: "Ja, natürlich ist der nicht schlecht, aber wir sollten mal darüber reden, was Sie wirklich wollen bzw. brauchen?". Das war nämlich die Zeit, wo sich die Verkäufer von guten HiFi-Sachen noch richtig Zeit für die Kunden genommen haben und nicht unter dem Druck der Absatzmenge stehen.

    Er ist einer davon, aber anscheinend jemand, der sich mit HiFi auskennt.

    "Ja, der CD-Player den sie sich ausgesucht haben, ist gut, mit dem sollten sie glücklich werden".

    "Ich habe da alten Kram zu Hause, das funktioniert alles nicht mehr so richtig. Der Harman-Verstärker schwächelt, wenn man an den Reglern dreht, kratzt es, ein Kanal funktioniert fast gar nicht mehr, der Nakamichi CD-Player will auch nicht mehr so richtig ... usw.".

    Je mehr es aus mir raussprudelte umso tiefer fiel die Kinnlade meines Gegenübers.

    Dann ergriff er das Wort. "Wissen sie eigentlich, was sie da für Schätze zu Hause stehen haben? Ehrlich, so etwas gibt es heute nicht mehr. Das können sie heute nicht mehr kaufen, und wenn, dann kostet das richtig, aber richtig Geld! Ich gebe ihnen einen guten Tipp: Lassen sie die Komponenten überarbeiten, es lohnt sich! Die kann man nämlich noch reparieren. Das würde ich mir an ihrer Stelle mal überlegen".


    Rrrums. Das saß. Ich bedankte mich für das nette Gespräch und ging.

    Jetzt wusste ich wenigstens, das ich damals das Geld gut angelegt hatte, bin dafür gut malochen gegangen. Und ich war stolz auf die Anlage. Ist nun nichts besonders, aber für mich.


    Was soll ich sagen: Ich habe den Rat des Verkäufers befolgt. Der Harman-Verstärker war die erste Komponente die ich habe überholen lassen. So muß Musik klingen, wuchtig und schön aufgelöst. Was da aus dem PC kommt ist kein Vergleich.

    Danach der Nakamichi CD-P2E. Meine Fresse, wie konnte ich das nur tun. Da tun sich im Vergleich zu mp3 Welten auf. So fein aufgelöst, so dynamisch ... Wahnsinn!

    Den Plattenspieler habe ich ausgetauscht - habe einen Technics SL-Q3 in bestem Zustand ergattern können, ein feines Teil, wenn man bedenkt, das der Dreher aus 1979 ist!

    Nun, es dreht sich hier wieder die LP, die CD ... nur mein Nakamichi CR-4E steht hier im Regal ... stumm.


    Und jetzt finde ich hier diesen Thread. Und ja - ich will!

  • Einen schönen guten Morgen U_T,


    na da bist Du ja mal an einen ausnahmsweise seriösen und ehrlichen Kerl geraten! Klasse, dass Du die alten Schätzchen wieder auf Vordermann bringen lässt. Es lohnt sich wirklich und Du wirst die nächsten Jahre / Jahrzehnte wieder Ruhe und vor allem Spaß haben!

    Was Dein Nakamichi anbelangt..... Ich kenne da jemanden, der die Naks in- und auswendig kennt und Dir sicherlich Tips geben kann, damit Du Deines wieder flott bekommst.

    Wenn Du magst, frage ich ihn, ob ich Dir seine Kontaktdaten geben darf...


    Viele Grüße an Dich


    Uwe

    Schwarze Scheiben und braune Senkel reichen mir, um viel Spaß zu haben 😃

  • Hallo zusammen, vielen Dank nochmals für die Antworten.


    Auf welches Band würdet ihr das CR-4 einmessen lassen? Normalerweise hatte ich es auf Maxell Xl-II einmessen lassen. Compact Cassetten sind momentan bei mir Mangelware. Muss mal sehen, ob ich noch die alten Bänder finde.


    Uwe: Ich habe eine Adresse, wohin ich das Deck zur Durchsicht schicke, du kannst mir selbstverständlich gerne die Kontaktdaten geben, wenn gewollt.


    Gruß,


    Udo

  • Nur mal am Rande: Ich habe vor einigen Monaten mal eine MC (Original) bei einer Verkaufsplattform eingestellt. Bisher 1 Besucher :sleeping:

    Pro-Ject Perspective Anniversary mit Ortofon 2M Black und Speed Box - Moon 110LP PhonoPre - Marantz SR 6011 A/V Receiver - Denon DCD 50 CD Laufwerk - Dali Fazon F5 in Piano Black

    Es grüßt Martin von der Kieler Förde.

  • Uwe: Ich habe eine Adresse, wohin ich das Deck zur Durchsicht schicke, du kannst mir selbstverständlich gerne die Kontaktdaten geben, wenn gewollt.


    Hi,


    ich hatte an anderer Stelle auch gefragt. Würdest Du mir den Ansprechpartner bitte auch benennen? Vielen Dank!


    Beste Grüße


    Jo


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?


    Just Listen

  • Richtig, meine LP, afrikanische Musik, sehr rare und eigentlich hoch gehandelt steht seit über einem Jahr bei Discogs, keine Meldung dazu.


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?


    Just Listen

  • Kommt ja auch auf den Interpreten an bzw. die Art der Musik...:/

    Eine nette deutsche Hardrock Band der 90-er (die kaum jemand kennt) :) Ich habe 2 Scheiben auf Vinyl von denen. Meine (ca. 300 mit Liebe und Hingabe auf einem Yamaha DolbyB/C/HX-Pro Tape Deck selbstbespielten) Kassetten habe ich vor Jahren verschenkt und bisher nicht vermisst 8)

    Pro-Ject Perspective Anniversary mit Ortofon 2M Black und Speed Box - Moon 110LP PhonoPre - Marantz SR 6011 A/V Receiver - Denon DCD 50 CD Laufwerk - Dali Fazon F5 in Piano Black

    Es grüßt Martin von der Kieler Förde.

  • Moin Moin, the World is mad...

    hier mal bitte das andere Extrem...

    Das Set für´n Huni... 5 Cassetten, auf 100 St limitiert, in einem angemalten Schuhkarton incl. allem möglichen sonstigen Klimbim...

    War nach 3 Sekunden ausverkauft !

    Wird jetzt für ~ 350 angeboten und gezahlt !

    p.s. Ihr seht da 2 Kartons8o

    Dr Thörner box.jpg

    Dr Thörner div.jpg

    Dr Thörner poster.jpg

    Dr Thörner tape.jpg

    cu LG Horst

    Miles trinkt einen Schluck Wasser. "Wasser", sagt sein Trainer, "das wird man einfach nicht los. Es gibt mehr Wasser auf der Welt als sonst irgendetwas" "Stimmt nicht" sagt Miles, "es gibt mehr Bullshit als Wasser. Die Welt ist voll von Bullshit."

  • U_T und JoDeKo


    Hallo Udo, hallo Jo,


    habe wegen Eure Naks gerade mal angefragt und melde mich, sobald ich von ihm Antwort habe.

    Er ist echt richtig fit, hat selbst zig Naks, macht das ganze aber nur in seiner Freizeit!


    So, und damit hier mal wieder nen Bild zu sehen ist.....

    Genieße gerade ein Ende der 80-iger aufgenommenes Tape von den Fortunes und bin ob der Klangqualität schlichtweg begeistert 🤩


    D1852A35-4B32-4CF5-A7F1-B1DC8F176276.jpeg


    Gruß


    Uwe

    Schwarze Scheiben und braune Senkel reichen mir, um viel Spaß zu haben 😃

  • Also so ein MARANTZ SD-930 würde mich schon sehr reizen...


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?


    Just Listen

  • Tja Jungs,


    der SB ist schon da, läuft und hat noch einen Tape-Anschluss, an dem die Kabel schon hängen, frei....

    Hoffe, dass sich das bald ändert.


    Grüße an Euch


    Uwe

    Schwarze Scheiben und braune Senkel reichen mir, um viel Spaß zu haben 😃

  • Hallo Uwe, ich habe auch ein Nak, ein Drachen genau gesagt, und der gibt manchmal Grund zur Klage. Könntest du freundlicherweise auch mal für mich vermitteln und nachfragen?


    Zur Sache, das Gerät ist von einem Bekannten revidiert, neue Rollen, Riemen, Idler, alles gemacht, eingestellt und justiert. Alle OPs wurden gegen neue ausgetauscht. In letzter Zeit hat das Gerät die unangenehme Eigenschaft dass es Kassettenband zerknittert, und zwar immer am Anfang. Die Azimut Reglung läuft sich sozusagen Tod und beschädigt das Band. Bei Reserve Betrieb bestand dieses Problem schon seit der Revision.

    Ich traue mich kaum noch Kassetten abzuspielen.

  • also bevor man einen "Bekannten" die Finger an einen Dragon legen lässt, sollte man Dir eher was auf die Selbigen geben... ;)

    Selbst die wenigsten Fachbetriebe können den heute wirklich noch warten, manche behaupten es trotzdem. Das Nudeln beim NAAC ist ein schwerer Fehler, der unbedingt behoben werden muß. Ist aber eine reine Einstell-Sache. Mit Pi mal Daumen geht das nicht. Hat aber eigentlich auch nichts mit dem Knittern zu tun.

    Säubere einfach mal den Bandlauf und insbesondere beide Andruckrollen. Bei sehr "glatten" Bändern, z.B. MA o.ä., fehlt sonst manchmal der Grip. Die Andruckrollen wirklich intensiv!

    Villeicht reicht das ja schon...mal abgesehen vom NAAC natürlich...

  • Werd ich tun. Ich nehme auch mal ein ganz anderes Band. Diese TDKs habe ich gebraucht gekauft und vielleicht sind es die die den Ärger machen.


    Aber der Bekannte ist fit in solchen Sachen. Der hat den Drachen gut revidiert da gibt es nichts zu meckern. Anfangs lief der wie er soll und hat mich mit hervorragendem Klang verwöhnt. Das knittern und totlaufen des NAAC tritt erst seit kurzem auf und geht Hand in Hand.