Grüße aus Krefeld

  • bei Audiospecials







    Woodpecker







    zu mehr Photos hatte ich keine Lust, habe mich mehr den Unterhaltungen mit netten Menschen und manch Vorführungen hingegeben.


    Gruß

    Uwe


    ein Photo fehlt noch : der Vorsitzende


  • Dann von mir mal ein bisschen Text nach den schönen Bildern.

    Hat mir heute sehr gut gefallen. Es war nicht sooo voll, bis auf die Räume von Rike und Martina Schöner, deshalb war ich dort dann doch nicht. In den anderen Räumen fiel mir auf, das wirklich alle analogen Quellen, vor allem halt Plattenspieler, auf sehr hohem Niveau spielten. Das ist auf Messen durchaus nicht selbstverständlich und habe ich so auch noch nicht erlebt.

    Besonders gut gefallen hat mir heute die Vorführung mit den kleinen Lautsprechern von Holger Stein und der GM70-Endstufe von Amplifon. Dieser GM70-Verstärker gehört für mich zu der Handvoll der besten Verstärker die ich bisher gehört habe, und das hat sich hier auch wieder bestätigt. Er spielt unwahrscheinlich flüssig und lebendig und ohne jegliche Schärfe oder Verschleierung.

    Sehr gut auch die Vorführung im Raum Passion. Laufwerk und wohl auch Arm von Reed spielten wie immer auf hohem Niveau. Die Elektronik machte auch einen guten Job und sehr interessant fand ich die Lautsprecher, die nach Aussage von Andrejs Staltmanis in der nächsten Klang&Ton vorgestellt werden. Die Lautsprecher spielten sehr offen und ausgewogen und man hätte da den ganzen Tag zuhören können. Einziger kleiner Kritikpunkt von mir: Bei K&T war man wohl wieder etwas sparsam mit dem Dämpfungsmaterial. Da hätte ich wohl noch eine oder zwei Hände mehr Wolle reingesteckt. Aber das kann dann ja jeder machen wie der möchte.

    Einen guten Lautsprecher gab es auch im Raum 'Erfolg' von Blumenhofer zu hören. Das Teil hatte wohl locker 500L Volumen und konnte das auch in handfeste Vorteile umsetzen. Vor allem der Bassbereich klang voluminös und sehr differenziert ohne irgendwie aufdringlich oder überzogen zu sein. Gerade bei grundtonlastigen Aufnahmen führte das zu einer sehr relaxten und ungezwungen Wiedergabe.

    Von den Workshops hatte ich mir den von Fritz den Witt und Uli Apel angehört. Hier ging es um die unterschiedlichen Positionierungen von Mikrofonen bei Aufnahmen in verschiedenen Räumen und sie konnten vieles auch mit Musikbeispielen veranschaulichen. Vor allem wie sich die Entfernung zum Mikrofon und der Anteil der Raumakustik auswirkt. Hier nochmal ein Dankeschön an die Referenten für den wirklich gut gemachten Workshop.


    Viele Grüsse

    Jürgen

  • Aufkleber:?: :saint:


    ...nö!!! Der "Aufkleber" lässt sich verändern, allerdings über Knöpfe!

    Woher ich das weiß?

    Einfach noch mal bei mir aufschlagen.;)



    Tüsss

    Lothar

    ....LASST MICH! Ich muss mich da jetzt rein steigern.

    Es war mir ein Vergnügen.

  • :D


    Gruß

    Uwe

    Also Normalzustand. 😉

    Uwe, die Chase LP gestern im Vintageraum war eine gute Wahl. Jetzt muss ich nur mal auf discogs sehen, welches die dritte LP von denen ist, denn ich habe und kenne nur zwei.


    Viel Spaß noch heute und Grüße

    Rudi

    2009 - 2019 = 10 Jahre AAA-Mitglied

  • Moin,


    es gibt


    Chase

    Pure Music

    Ennea


    und wohl eine, die nach dem Flugzeugabsturz entstanden ist.


    Gruß

    Uwe


    P. S. Für mich wird es heute wohl teurer. Ich lasse mir die In-Ear-Kopfhörer anpassen. War gestern eine überzeugende Demonstation.

  • Ich finde es immer wieder erstaunlich wie Rainer und sein Team so ein Ereignis auf die Beine stellen.

    Besten Dank dafür.


    Mir hat eine Demo bei Silberstatic am besten gefallen. Da hat Hyun Lee von Tedesca, Klassik vorgführt. Interessant waren seine Ausführungen zu Komponisten, Künstlern und Instrumenten der jeweiligen Aufnahmen.


    Interessant war auch, wie wenig Interesse an dieser Vorführung bestand.:(


    Prima Partyanlage stand bei den Krenzers. Der Martin zeigt immer wieder, wie man mit "Trödel" richtig geilen Sound machen kann.


    Und sonst?

    Ich wüsste gerade nix.


    Ähem, doch...... mir sind aberwitzig hohe Plattenpreise aufgefallen. Da werden Flohmarktscheiben für über 20 Ocken verzockt.

    Viele Grüße

    Andreas


    "Jeder darf sagen was er denkt. Hauptsache, er hat vorher gedacht." (frei nach Harry Rowohlt, ihm zum Gedenken)

  • P. S. Für mich wird es heute wohl teurer. Ich lasse mir die In-Ear-Kopfhörer anpassen. War gestern eine überzeugende Demonstation.

    :thumbup:


    Viel Spaß damit.


    musikalische Grüße

    Tom

    support the artists - by Vinyl or CD...

    DPS3 iT + Colibri XGP / DDX-1500 + FR64s + Jico Seto Hori

  • Über hoho Plattenpreise kann ich mich nicht beschweren, habe ähnlich viel bezahlt wie in Plattenläden und ordentlich Rabatt bekommen.


    Ich nutze die Messe eigentlich auch nur zum Platten kaufen, die Räume waren mir einfach zu voll, hören war echt schwirig, in den großen Räumen spielte es meist sehr gut. Hab deshalb auch kaum Fotos gemacht. Bei Sperling hat es mir dieses mal auch gut gefallen, ich mag sonst diese Elektrostaten nicht so.


    LG


    Mario

  • hallo,

    Woraus bestand genau die Anlage bei Silberstatic bzw. welcher LS spielte?

    Und was hat Hr. Krenzer alles „zusammengesteckt“?


    Gab es sonst irgendwelche Hörner oder andere LS für einstellige SE-Watt-Bereiche?

    Schöne Grüße
    Balázs

  • Was mit aufgefallen ist - das ist jetzt keine Kritik - dass deutlich weniger Wert auf die Präsentation von Plattenspielern und Phonopres gelegt wurde.


    In mehreren Räumen wurden Blu Amps benutzt, Rike war da und natürlich Audio Specials, aber keine Newcomer, weder bei den Plattenspielern, noch - was ja früher häufig so war - bei den Phonopres.


    Es wurden einfach Gesamtsysteme vorgeführt. Bei Input beispielsweise bestand die Variation im Vergleich zwischen den Endstufen von Croft (7R Monos) und einer sehr massiven Parasound Stereoendstufe.


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?


    Just listen....with music in mind.....the world´s best loved loudspeakers