Umbau TFK Wiedergabeverstärker V67 auf RIAA?

  • Ich wollte einmal nachhören, ob das hier schon mal jemand gemacht hat? Keine Sorge, ich will es reversibel gestalten... Gibt es dazu möglicherweise Schaltpläne oder Vorschläge?


    Freundlich


    Michael

    „Doubt everything...“

  • Hallo Michael,


    hier ist der V67 leider nicht gelistet.


    Schaltplan habe ich ansonsten leider keinen, nur vom V87, aber prinzipiell ist das machbar. Es müssen nur die Zeitkonstanten geändert werden.


    Aber vielleicht fragst du mal Dietmar. Das hier habe ich bei der Schaltplansuche gefunden.


    Viele Grüße

    Martin


    PS: Entschuldigung, lese gerade das er V87 umgebaut hat.

  • Guten Abend Martin,


    Danke für den Hinweis, es wäre zu schön gewesen...


    Grundsätzlich scheint sich ja möglicherweise ein vernünftiger RIAA Pre realisieren zu lassen...


    Herzlich


    Michael

    „Doubt everything...“

  • Hallo Michael,


    nicht nur grundsätzlich. Eigentlich sind Tonbandwiedergabeverstärker und RIAA Phonovorstufen das gleiche. Sie unterscheiden sich nur bei den Zeitkonstanten.


    Ich bin z.B. den umgekehrten Weg gegangen und habe aus einer guten Phono einen Wiedergabeverstärker gemacht. Da ich mich auf 19cm/s beschränke, mußte ich nur die Zeitkonstante für den Hochton anpassen.


    Der V87 z.B. ist in Südostasien sehr beliebt. Als Phonovorstufe. Wenn ich mich recht erinnere, mußte da nur ein Kondensator geändert werden.


    Vom V67 habe ich leider auch keinen Schaltplan gefunden. Sollte ansonsten keiner einen haben, du aber das Gerät hast, könnte man einen erstellen.


    Viele Grüße

    Martin

  • Hallo Martin,


    ich habe noch einige Unterlagen und werde noch einmal intensiv nach dem Schaltplan suchen...


    Die Änderung der Zeitkonstante wäre dann ja auch kein zu tiefer Eingriff in die Integrität des ansonsten sehr gut erhaltenen Geräts...


    Ich habe lange und vergeblich die passenden, inzwischen völlig unbezahlbaren Phono-Pres ( EMT V83) für meinen EMT R80 gesucht, mit einem zweiten V67 und den entsprechenden Modifikationen zeichnet sich ein gangbarer Weg ab🙂


    Herzlich


    Michael

    „Doubt everything...“

  • Hallo Michael,

    Ich habe lange und vergeblich die passenden, inzwischen völlig unbezahlbaren Phono-Pres ( EMT V83) für meinen EMT R80 gesucht

    Nachbauen?


    Allerdings habe ich auch von dem nichts zur Schaltung gefunden.


    Viele Grüße

    Martin

  • Hallo Andreas,


    super, vielen Dank, das ist ein Anfang...


    Wo müsste ich modifizieren, um eine RIAA Entzerrung zu erhalten und wo kriege ich einen zweiten V67 her?


    Herzlich


    Michael

    „Doubt everything...“

  • Hallo Michael,

    alle Filter für die Wiedergabeentzerrung entfernen und ein RIAA-konformes Filter zwischen erster und zweiter Röhre einbauen; die Gegenkopplung der ersten Stufe so einstellen, dass Maximalpegel vom TA die erste Stufe nicht übersteuern.

    Gruß Andreas


    PS: Neubau wäre m.E. sinnvoller

  • Hallo Michael,


    der von Andreas aufgezeigte Weg wäre der einfachste.


    Du könntest natürlich auch viele Berechnungen anstellen und das vorhandene Netzwerk anpassen. Vielleicht findet sich ein findiger Mathematiker ;)


    Ich kanns nicht bzw. es wäre mir viel zu viel Aufwand mich darin einzuarbeiten. Als ich den umgekehrten Weg gegangen bin, habe ich rechnen lassen. Von LTSpice. Anschließend umsetzen und messen.


    Viele Grüße

    Martin

  • Lieber Andreas, lieber Martin,


    ich verstehe, ich werde den V67 original belassen, der ist perfekt erhalten und es wäre schade, da umfänglicher zu modifizieren...


    Die beiden EMT V83, die gerade bei Ebay angeboten werden haben leider einen Startpreis von 35.000 und einen Sofort-Kaufen-Preis von 50.000 Euro, definitiv weit ausserhalb meiner Reichweite...


    Herzlich


    Michael

    „Doubt everything...“

  • Hallo Peter,


    ganz herzlichen Dank für den Plan, geliked hatte ich schon, im Moment habe ich ein bisschen mehr Zeit, um mich nochmal um das Projekt zu kümmern...


    Deshalb auch noch einmal meine Frage an die Spezialisten: Wenn es nur um eine Zeitkonstante geht und beim V87 laut Kolportage nur ein Bauteil geändert werden muss, könnte es hier auch mit geringem Aufwand gehen?


    Wie hoch ist der Verstärkungsfaktor des V67? Ausgangsseitig scheint es ja zwei Optionen zu geben...


    Mit herzlichen Grüßen


    Michael

    „Doubt everything...“

  • Hallo Michael,


    ging mir genau so.


    Schaltpläne zu erstellen ist recht einfach, eine Simulation zu erstellen schon etwas schwieriger. Mit etwas Unterstützung ging das aber auch sehr schnell.


    Falls du dich damit beschäftigen möchtest, kannst du dich gerne per Konversation mit mir in Verbindung setzen.


    Viele Grüße

    Martin

  • Hallo Martin,


    ich werde mir das Programm herunterladen, gibt es ja glücklicherweise auch für den Mac, dann erst einmal versuchen, den Schaltplan zu erstellen...


    Wenn ich soweit bin, mache ich gerne von Deinem Angebot Gebrauch...


    Ich bin Hobbyelektroniker ohne beruflichen Hintergrund diesbezüglich...


    Herzlich


    Michael

    „Doubt everything...“

  • Hallo Michael,


    schaue dir dazu erst einmal das hier und hier an.


    Bindest du die Dateien in LTSpice ein, kannst du Röhren und Eisenteile aus einem Menü heraus wählen. Macht es viel einfacher als über die speziellen Befehle.


    Viele Grüße

    Martin