Termin Analogforum 2020 - abgesagt!

  • Hallo,


    Rainer, richtige Entscheidung - auch wenn es weh tut.


    Wir Analogis sind dennoch keine völligen Verfechter der digitalen Welt, sonst würde es dieses Forum garnicht geben.

    Was ist mit den tollen Workshops als Livestream oder als Video?

    Wie wäre es wenn Aussteller ein Video drehen von dem Kram den sie ausgestellt hätten mit entsprechender Erklärung warum und wieso.

    Was passiert mit den ganzen Lakritzschnecken?


    Ich meine, wo ein Wille ist sind Chancen - auch und gerade in Krisen.


    Ich helfe auch! Das ist eine Drohung!:S


    Gruß Uli

  • :merci:für die frühe Info Rainer!

    Dann hält die Vorfreude halt ein Jahr länger an:(:)

    Rega p3 TS, Audiomods S5, Benz Glider SL, DV20X2L, Heed Quasar, Audio Research LS7, McCormack DNA, Dynaudio Contour II, Sennheiser HD600, Isoda, hms, Hannl


    Washburn Dreadnought


    Das Schöne an der Suche nach der Richtigen ist der Spaß mit den Falschen

  • Völlig richtig.


    Wenn ich das Ganze richtig verfolgt habe,ich meine mich auch daran zu erinnern, dass dazu auch ein Aufruf in der Vereinspostille sei, dann soll doch im Frühjahr '21 ein neuer Vorstand gewähl werden.


    Wenn das so wäre, dann wäre das letzte Forum aber auch das letzte Forum von Rainer als Vorstand gewesen und das nächte Forum dann bereits mit einem neuen Vorstand, oder?


    Das wäre aber kein schöner Abschluss. :(


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?

    LP12 - ??? - SHL5+/40.

    Just Listen

  • Stimmt, das ist kein schöner Abschluss. Aber mit einem eventuellen neuen Vorstand ist weder Rainer noch der Rest des langjährigen Orga-Teams aus der Welt. Und eine angemessene Würdigung/Ehrung und Einbindung lässt sich dann für 2021 sicher realisieren. Rainer hat mir versprochen, dass er die Messe auch nach 2020 besuchen wollte. Wenn er dann einmal da ist, kann man ja auch noch mal was fragen...8)

  • Ja, ich hätte mir einen schöneren Abschluss gewünscht, aber ich stehe auch weiter als Organisator, Coach und Helfer zur Verfügung.

    Ich habe von Seiten der Aussteller schon sehr viele Zusagen für 2021 erhalten. Also: vor der einen (abgesagten) Messe ist vor der nächsten Messe.:thumbup:8)

    Ich möchte ja auch zu gerne meinen Workshop halten, für den ich in Hamburg geprobt habe. ;)


    Gruß

    Rainer

    AAA - Mitglied ... und das ist auch gut so. :)

  • Hallo,


    das hab ich völlig vergessen. Rainer, Lilo und das ganze Orga Team - ich danke euch für all die Arbeit die schon entstanden ist für das nun abgesagte Forum. Ich dank euch auch für all die Jahre davor.


    Die die nachkommen haben es schwer, sehr schwer in eure Socken zu passen.


    Dennoch möchte ich nochmal dazu aufrufen irgendwas als Ersatz für das Forum in Krefeld auf die Beine zu stellen. Hier gibts doch bestimmt jede Menge Leute die ein sehr interessantes Programm zusammen basteln könnten.


    Gruß Uli

  • irgendwas als Ersatz für das Forum in Krefeld auf die Beine zu stellen. Hier gibts doch bestimmt jede Menge Leute die ein sehr interessantes Programm zusammen basteln könnten.

    Hallo Uli,


    Grund für die Absage war ja nicht das fehlende Programm oder mangelde Austellerzahl, sondern die aktuellen Grund- und Rahmenbedingungen. Diese werden sich wohl auf absehbare Zeit in Bezug auf Massenveranstaltungen nicht ändern. Insofern sehe ich da keine Perspektive für eine alternative Veranstaltung in dieser Richtung. Ich zumindest würde mich gegenwärtig (und damit meine ich auch und gerade die Herbstzeit) nicht in überfüllte, überheizte Hotelzimmer zwängen wollen.


    Gruß,

    Marc

  • So ist es. Allenfalls ansatzweise denkbar wäre eine "Online"-Messe. Diese Idee anzusprechen bedeutet aber auch sie sofort zu verwerfen. Denn einer der Kernpunkte dieser und anderer Messen ist doch, zumindest für die Besucher, schöne Musik in einigermassen guter Qualität zu hören. Das kann online m.E. nicht erreicht werden. Zudem ist der technische und organisatorische Aufwand keinem zumutbar; die evtl. Resonanz dürfte zugleich zweifelhaft sein. Eine "Freiluftmesse" verbietet sich aus den obigen Gründen und aus einer Vielzahl weiterer Gründe.

    Ich meine: Entweder "richtig" (so wie in den Jahren zuvor) oder gar nicht.

    lg

    ih

  • So ist es. Allenfalls ansatzweise denkbar wäre eine "Online"-Messe. Diese Idee anzusprechen bedeutet aber auch sie sofort zu verwerfen. Denn einer der Kernpunkte dieser und anderer Messen ist doch, zumindest für die Besucher, schöne Musik in einigermassen guter Qualität zu hören. Das kann online m.E. nicht erreicht werden. Zudem ist der technische und organisatorische Aufwand keinem zumutbar; die evtl. Resonanz dürfte zugleich zweifelhaft sein. Eine "Freiluftmesse" verbietet sich aus den obigen Gründen und aus einer Vielzahl weiterer Gründe.

    Ich meine: Entweder "richtig" (so wie in den Jahren zuvor) oder gar nicht.

    lg

    ih

    Man kann heutzutage ja schon recht viel online, bzw auf einem Video Kanal machen,

    aber für mich mit das wichtigste in Krefeld ist das menschliche Zusammensein, das Treffen alter highfideler Weggefährten, das gemeinsame "Schimpfen" auf die langsamen Bedienungen beim Cafe trinken, das netten zusammen draussen in der Sonne stehen und zu schauen, wer denn da noch alles ankommt usw usw...

    Kurzum, das jährliche AAA Treffen ist soviel mehr, als das reine zeigen und vorstellen von Produkten.


    Insofern bin ich auch 100% der Meinung :

    "Entweder richtig oder gar nicht"

    Lasst uns hoffen, dass es nächstes Jahr wieder klappen kann.

    Gruss
    Juergen

    gewerblicher & privater Veranstalter musikalischer Events
    Händler für hochwertige audiophile Genussmittel
    mit analogem Schwerpunkt


    AAA- Mitglied

  • Tja, wirklich schade. Ich hatte mir schon einige Gedanken über die Ausstattung des Vintageraums gemacht. Aber die Entscheidung wegen des Coronavirus ist richtig. Und dann wird es eben im nächsten Jahre umso schöner in Krefeld. Auch wenn Rainer dann leider nicht mehr im Vorstand der AAA ist, werden er und sein Orga Team doch bestimmt immer ein wichtiger Teil der AAA bleiben und in Krefeld vorbei kommen.


    Insofern freue ich mich auf Krefeld 2021!


    Gruß


    Andreas

    AAA Member mit Unmengen an altem Geraffel

  • Dann zitiere ich mich mal selbst.


    Videos von Workshops wäre doch machbar.

    Neue Produkte könnte man in einem Video präsentieren.


    Das kann die Messe sicher nicht ersetzen, aber es wäre zumindest ein Versuch was zu machen.


    Es ist mir auch klar, das viele nicht wegen der Ausstellungen kommen sondern in erster Linie um mit dem ein oder anderen zu quatschen, nörgeln und lachen.


    Wenn man sagt "ganz oder garnicht" kann ich natürlich auch verstehen.


    Gruß Uli

  • Die "Süddeutschen" (HiFi-Tage 2020) scheinen mutiger zu sein.

    Rudi

    Hallo Rudi, ich glaube nicht, dass die Entscheidung etwas mit Mut zu tun hat. Rainer selbst ist kugelsicher und unsterblich. Er kann aber nicht wissen, ob das auch für alle anderen gilt. Für die trägt der Verein aber eine zumindest Mitverantwortung. Ferner gibt es, ohne dass wir darauf nur entfernt Einfluss hätten, öffentlich rechtliche Vorgaben, deren Befolgung die Umsetzung der Messe, wie wir sie kennen und lieben, unmöglich oder zumindest sinnentleert machen. Bsp: Pro Hotelzimmer max zwei Personen. Ergo: hier geht es nicht um den Mut eines einzelnen oder der Organisatoren. Hier geht es auch nicht darum, ob die Vereinsführung die Vorgaben für sinnvoll oder richtig erachtet. Es geht nur um Verantwortung und die Frage, ob man die Messe sicher und sinnvoll unter Beachtung der Vorgaben durchführen kann, was nicht der Fall ist.

    Lg

    Ih