Plattenspieler fürs Büro

  • Hallo zusammen,


    ich habe ja im Büro etwas aufgerüstet und benötige auch noch einen Plattenspieler.


    Ich denke z.B. an Technics Tangentialplayer, die sich ja eigentlich aus "Praktikabilitäts-"Gründen anbieten würden. Sonst noch jemand mit einer Idee?


    Falls jemand etwas anzubieten hat, auch gerne. Es geht aber vor allen Dingen um Ideen.


    Beste Grüße


    Jo


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?


    Just listen....with music in mind.....the world´s best loved loudspeakers

  • Das ist doch ein Möbel, oder?


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?


    Just listen....with music in mind.....the world´s best loved loudspeakers

  • Also, meine Idee wäre keinen Plattenspieler ins Büro zu stellen, sondern zu arbeiten. 8):)

    Acoustic Solid Machine Small, Dual 704, Benz Wood SH, Devialet 200, Tannoy Prestige Stirling GR

  • der Schneewittchensarg ist ein Lebensendaufbewahrungsbehälter mit Beschallung.

    Sehr sehr schön- Bauhaus- und Kult! Wie deine Platten damit klingen weiß ich nicht.


    Hol dir den Techi 1500C zum Straßenpreis von 900 und gut is: formschön und sollte klanglich deinen Hörgewohnheiten entsprechen.

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Dr. Feickert Woodpecker 2, SME M2-12, Jelco TK 850S, Zyx Ultimate 100H

  • Ich könnte mir vorstellen, dass ein Plattenspieler mit Endabschaltung im Büro sehr nützlich wäre.

    Wenn man gerade dabei ist, sich zu konzentrieren, muss man dann nicht sofort aufstehen, wenn eine Plattenseite zu Ende gehört ist.

    Mir gefällt da zum Beispiel der Kenwood KD990 sehr gut...

  • Also, meine Idee wäre keinen Plattenspieler ins Büro zu stellen, sondern zu arbeiten. 8):)

    Schöne Idee, aber das war ja nicht die Frage. ;)

    Technics SL7, quadratisch, praktisch, gut .

    Ja, ich habe noch irgendwo einen SL-3. Vielleicht starte ich einfach mal damit.

    Hol dir den Techi 1500C zum Straßenpreis von 900 und gut is:

    Zu wuchtig. Kaufe mir eventuell einen für zu Hause als Zweitlaufwerk.

    Ich könnte mir vorstellen, dass ein Plattenspieler mit Endabschaltung im Büro sehr nützlich wäre.

    Ja, auf jeden Fall.


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?


    Just listen....with music in mind.....the world´s best loved loudspeakers

  • Am besten mit der Originalhalterung für die Wandmontage.


    Ui, interessant. Haste ein Bild, wie es aussehen könnte?


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?


    Just listen....with music in mind.....the world´s best loved loudspeakers

  • Das ist doch ein Möbel, oder?

    der Schneewittchensarg ist ein Lebensendaufbewahrungsbehälter mit Beschallung.

    Sehr sehr schön- Bauhaus- und Kult! Wie deine Platten damit klingen weiß ich nicht.

    Das ist ein Schneewittchensarg:



    Wie Platten damit klingen? Nun ja, wie ein System mit Kristall-Tonabnehmer und Breitband-Lautsprecher nun einmal so klingt. Zeitgenössisch fällt mir da spontan als Attribut ein!


    Gruß Roland

  • Ne ne, ich will ja keinen Blickfang, sondern ein Gerät, dass seinen Zweck erfüllt. ;)


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?


    Just listen....with music in mind.....the world´s best loved loudspeakers

  • Ich würde Dir auch zu einem Technics Tangentialspieler raten. Hatte bisher einen SL-J3 Plastikbomber in meinem Homeoffice stehen. Er ist kürzlich einem SL-7 gewichen, der durch ein Alu-Spritzguss-Gehäuse doch spürbar wertiger wirkt. Mit jeweils einer SAS-Nadel geben sich diese Spieler klanglich nicht viel. Der SL-J3 stünde jetzt für überschaubares Geld zum Verkauf. An Deiner Stelle würde ich aber gleich zum SL-7 greifen. Im Bereich von 150 bis 200€ findest Du schon sehr gut erhaltene Geräte.

    Viele Grüße, Christian.


    Shibata ist keine Wintersportart.

  • Danke Dir. :)


    Einen SL-3 habe ich noch. Aber Du hast recht, ein SL-7 wäre wohl ideal.


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?


    Just listen....with music in mind.....the world´s best loved loudspeakers

  • Quote

    Ne ne, ich will ja keinen Blickfang, sondern ein Gerät, dass seinen Zweck erfüllt


    das ist doch der Zweck für den Audiofilen:)

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Dr. Feickert Woodpecker 2, SME M2-12, Jelco TK 850S, Zyx Ultimate 100H

  • O.k., den von mir zugedachten Zweck erfüllt. ;)


    Ich habe mal meinen alten SL-3 entstaubt. Ich glaube, damit fange ich mal an...


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?


    Just listen....with music in mind.....the world´s best loved loudspeakers

  • Oh ja, sehr schönes Gerät. :)


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?


    Just listen....with music in mind.....the world´s best loved loudspeakers

  • Hängt vom Büro ab, TD124? Ich hätte sogar noch einen zweiten, dank CH Zarge, SME und A95 fürs Büro aber wohl zu teuer. LP12 geht natürlich auch immer! Zeig mal ein Bild, wenn Du fündig geworden bist.

    Gerhard

    LP12; TD124; NAGRA T-Audio, IVS, Seven, Jazz, VPS, Classic DAC, MPS, CDC, 300p; FUNK MTX, Kabel; Open Baffle;

    AAA Mitglied;