Shakti hört nun mit einem Silent Angel Bonn N8 Netzwerk Switch

  • Gibt es auch Switch- oder gar LANrelativismus?

    Klingt ein 1000€ Switch mit Geschichte relativ besser als einer für 100€ oder misst er sich nur anders? Oder misst er sich hörbar besser. Oder erzählt er nur bessere Geschichten? Grübelnd

    Sascha

    "Ist doch alles nicht so wichtig!"

  • Dazu sollte man erstmal wissen was Jitter ist. Ein Audiofile besteht pro Sekunde aus X

    Messwerten, der Wandler ändert nun genauso oft pro Sekunde seine Ausgangsspannung

    auf diesen Wert. Idealerweise in konstantem Takt, schwankt dieser weil z.B. die Daten

    nicht rechtzeitig zur Verfügung stehen haben wir den allseits beliebten Jitter.


    Bei der Wiedergabe eines Files vom NAS oder Spotify werden die Daten gepuffert, es reicht

    wenn bei 30 Sekunden Buffer alle 15 Sekunden der halbe Inhalt in 0,1 Sekunden übertragen

    wird, der Takt für die Ausgabe wird an dieser Stelle eingespeist. Was davor jittert interessiert

    nicht im geringsten. Jeder Reclocker basioert auf diesem Prinzip, Zwischenspeicherung im

    RAM und Ausgabe mit eigenem präzisent Takt. Davon kannst Du hundert hintereinander-

    schalten, die Genauigkeit bestimmt immer der letzte in der Kette.


    Wo Jitter im Netzwerk tatsächlich eine Rolle spielt ist bei Echtzeitanwendungen wie VoIP

    und Videoconferencing wo nicht gepuffert werden kann und die Daten in sehr vielen und

    sehr kleinen Datenpaketen übertragen werden. Auf einem Workshop zum Thema

    Fehlersuche mit Wireshark wurde das mit einem Jittergenerator simuliert, solche Delays

    gibt es beim Musikstreaming nicht und Packet Loss ist hier ohnehin kein Thema.

    Wenn man nachfragen muss, was Jazz sei, wird man es nie wissen.


    Louis Armstrong

  • Naja, nix gegen Hardcore ! 8o


    Meine Strippen sind ja echt aus Silber, keine Ahnung obs besser klingt, war einfach das mit dem niedrigsten Widerstand und der Aufbau erlaubte eine problemlose Zusammenpapperei, der Radiosender ist weg bei Phono, das kommt aber vom Kabelaufbau und so .

    Hohlstecker und Molexstecker sind nur Stecker, ein notwendiges Uebel. Die australischen Cinchstecker hab ich jetzt wieder weg, weil da nach 10-15 Jahren Kontaktprobleme und Risse auftraten. Mit Neutriks funzt es wieder. Auch Stecker von denen seit ewig.

    Ich kenn da aber jede Menge User, bei denen sind metallarme Silberstecker zu 69 Kröten/Stk Standard, brummen tuts trotzdem.

    PC Internalwiring tu ich mir nicht an, genausowenig wie ne audiophile PC Audio Outputstage von B &O.


    Meine teuren Kabel von anno Zwieback neigen leider zur Selbstdestruktion.

    Noel Lee .....

    Und andere mehr.


    Herrn vdH Strippen aus Carbon machten vor allem Brumm.


    Nun habe ich wieder so Allerleistrippen, mit Normwellenwiderstand oder so. Passt.



    Back to the Roots!


    BTW : Meine CAT 6 sind schneller als die CAT 5 !


    Nein, ich habe keine Katzen! 8)

    Gewerblicher Teilnehmer (Nebenbei)

    Mein Stereo ist zweikanalig! Wenn ich eine LP auflege, kann ich sogar Musik hören.

    Er funktioniert mit Strom. Ist das nich toll?

  • Vom Noel Lee hab ich noch ne halbe Rolle NMC rumstehen, das Zeug korrodierte schon

    nach wenigen Wochen auf der Trommel und hat klanglich seltsame Auswirkungen.

    Heute sind alle meine NF-Kabel aus dem gelben Katalog und bevorzugt mit Camac-Steckern.

    Wenn man nachfragen muss, was Jazz sei, wird man es nie wissen.


    Louis Armstrong

  • es ist wohltuend zu lesen, dass die "sachkundigen Bürger" weiterhin viele Gründe kennen, warum ein Switch, ein DC Kabel usw usw keinen klanglichen Einfluss haben kann. Dennoch habe ich mir nun (wahrscheinlich durch Gesundbeter, Scharlatane, Schamanen, Esoteriker, Beutelschneider usw inspiriert) zwei Netzteile für meinen Bonn N8 switch und meine Fritzbox bestellt. Diese werde ich mit Standard DC Kabeln verwenden. Auf meiner Wunschliste an Netzteilen, diesmal für mein Sikora Laufwerk, würde auch noch das Graham Slee Enigma DC Netzteil stehen, dieses kann man mit oder ohne das spezielle Enigma DC Kabel bestellen (rund 100,-eur Preisunterschied)

    Für Router und Switch gibt es aber nun vorerst ein Keces P3 und das neue Netzteil von Beci (das Keces P3 kann 5v und 12v, von Beci bekomme ich 2 separate Netzteile)

    http://www.kecesaudio.com

    https://www.open-end-music.de/vb3/forum/audiotechnik-und-hörkultur/quellgeräte-analog-und-digital/digital/16175-neue-geniale-beci-stromversorgung-für-router

    https://www.hifisystemcomponen…wer-supplies/#psu1-enigma

    Ich werde die Netzteile als "Black Box" betrachten, dh es wird mir in meiner kommenden Beschreibung relativ egal sein, warum diese Netzteil einen Einfluss auf den Klang haben könnten, ich werde einfach davon berichten, ob ich einen Unterschied höre, wie sich dieser, im Falle des Falles anhört, und ob ich diesen Unterschied als klanglichen Zugewinn betrachte.

    Gruss

    Juergen

    gewerblicher & privater Veranstalter musikalischer Events
    Händler für hochwertige audiophile Genussmittel
    mit analogem Schwerpunkt


    AAA- Mitglied

  • Hatten wir nicht schon vor ein zig Beiträgen mal die These, dass es nicht an einer fehlerhaften Übertragung liegt, sonder ggf. an HF-Störungen, die über das Netz in die HiFi-Komponenten gelangen. Wieso wird dies nicht mal weiter diskutiert?

  • Heute nachmittag hatte ich einen fiesen "Ohrwurm", mir ging der Gedanke nicht mehr

    aus dem Kopf welcher Teil der Anlage bereits im Originalzustand zum Musikhören

    geeignet ist. Eigentlich keiner, so ziemlich jeder mm wird bereits für Tuning genutzt.


    Sicominbasis unter den Geräten

    Shakti-Steine auf den Geräten

    Tuningchips an der Seite

    spezielle goldene Sicherungen in den Geräten

    Grounding-Box dazwischen

    teure Kabel und Stecker sind eh klar

    Abdeckkappen für alle unbelegten Anschlüsse

    Kabelträger, Bodenkontakt ist schädlich

    audiophile Netzkabel

    Simba-Chips an den Netzkabeln

    audiophile Netzleiste

    Zero-Plugs für ungenutzte Steckdosen

    Netzfilter

    Netzsymetrierer

    Stromaufbereiter

    Wandsteckdose

    Klangmodul im Sicherungskasten

    bitte alles Kryogenisiert

    Einspiel-CD und Entmagnetisierer für die Kabel

    alle Stecker müssen regelmässig gereinigt werden

    spezielles kontaktspray ist unverzichtbar

    Phasendetektor


    Fokussierlinse im CD-Player

    CD-Auflage

    CD-Entmagnetsisierer

    grüner Edding

    Klangschatulle

    CD-Spray verbessert die Auslesung

    poliert wird natürlich mit speziellem CD-Tuch


    und völlig ohne Kontakt zur Anlage den Animator

    Klangschälchen brauch man natürlich auch


    Die Hifi-Wissenschaft macht hier ständig Fortschritte,

    was gestern noch High End war genügt heute nicht mehr

    höheren Ansprüchen und muss natürlich ausgetauscht werden!



    Digital geht es nun munter weiter:


    audiophiler Switch, ein normaler switcht nur Daten und keine Musik

    Füsse unter dem Switch, sonst leidet der Klang

    Aufwendige Netzteile für Router und Switch, die originalen können nur Daten

    Netzkabel davor sind auch wichtig, gern mehrfach teuerer als die Fritzbox

    audiophile Patchkabel sind unverzichtbar und haben eine Laufrichtung

    USB-Kabel bitte Handgeflochten

    Isolatoren aus der Medizintechnik verhindern Störungen

    gerade sind die DC-Kabel zu den Netzwerkgeräten dran, 85% versilbert

    billig aber getuned geht natürlich immer vor hochwertig

    viel hilft viel, also Switche und Reclocker immer kaskadiert

    Telegärtner-Stecker sind out, aktuell nimmt man auch RJ45 in massearm

    ich weiss zwar nicht was CAT8 bedeutet aber es hört sich höherwertiger

    als CAT6 an, klingt bestimmt besser!


    To be continued!


    Achtung, enthält Spuren von Ironie und viel Wahrheit.

    Wenn man nachfragen muss, was Jazz sei, wird man es nie wissen.


    Louis Armstrong

  • Heute nachmittag...

    Das wichtigste habt Ihr bisher Alle vergessen.

    Nämlich den Faradayschen Ganzkörperanzug mit kosmisch abgeschirmten Klangöffnungen, um sich das mühsam getunte Klangerlebnis nicht wieder vom Elektrosmog zunichte machen zu lassen.



    MfG Harry

    Das Beste in der Musik steht nicht in den Noten


    (Gustav Mahler)

  • Die letzten beiden Beiträge empfinde ich einfach nur als traurig. Ironie sieht für mich anders aus. Mit Toleranz und einem wertschätzenden, respektvollen Umgang miteinander hat dies nichts zu tun.


    Gruß Stephan

    __
    Nemu

    The post was edited 2 times, last by nemu ().

  • Nicht zu vergessen:

    - Tausch sämtlicher Kondensatoren, OPAs ...

    - alles mit C37 lackieren

    - alles mit Bitumenmatten, Swarovskisteinen und Filzgleitern bekleben

    - zur Beruhigung ne Tube Silikon in jedes Gerät

    - die Luftmoleküle sortieren/ausrichten



    tbc. ...

  • Zum Ursprung des Fadens zu kommen: ich kann an der Vorgehensweise von Shakti nichts Esoterisches erkennen. Vielmehr werden unterschiedlichste Erfahrungen in einen Topf geworfen und durch den Kakao gezogen.

    Aber egal. Ich denke, dass das Ende der Diskussion erreicht ist.

  • Die letzten beiden Beiträge empfinde ich einfach nur als traurig. Ironie sieht für mich anders aus. Mit Toleranz und einem wertschätzenden, respektvollen Umgang miteinander hat dies nichts zu tun.

    Manche Dinge muss man auf den Punkt bringen, überspitzt will nicht sagen weil es das nicht ist.

    Es gibt wohl wirklich keinen Teil der Anlage, abgesehen von der Fernbedienung, für die es kein

    schräges Tuning gibt. Oder fällt Dir da was ein? In den anderen Foren gibt es noch viel abstruseres.

    Diese Kuh wird gemolken bis zum gehtnichtmehr.Es schadet nicht da mal einen Spiegel vorzuhalten,

    vielleicht hat wirklich mal einer ein Aha-Erlebnis. An technischen Fakten besteht ja kein Interesse aber

    es reicht wenn irgendein Influencer im Web eine Behauptung aufstellt,kritisches hintefragen findet

    nicht statt. Und nein, man muss nicht alles selber probiert haben, man muss auch nicht an den

    Nigagarafällen gewesen sein um zu wissen dass Wasser nicht bergauf fliesst, ebensowenig fallen

    die Leute in Down Under runter, auch das habe ich nicht selber verifiziert.

    Wenn man nachfragen muss, was Jazz sei, wird man es nie wissen.


    Louis Armstrong

    The post was edited 2 times, last by Arkadin ().

  • Das ist das Problem, auch hier im Forum wimmelt es so von selbsternannten Hilfspolizisten, die glauben, uns vor der bösen Welt beschützen zu müssen.

    Ganz ehrlich gesagt, ich bin volljährig, ich kann auf mich selber aufpassen, ich brauche keine Hilfspolizisten die auf mich aufpassen, weder hier noch sonst wo.....

    Und wenn ich glaube mein Geld für Kristalle, Pülverchen oder sonstige Heilsbringer verbrassen zu müssen ist das alleine meine Sache, es geht einfach keinen der Hilfspolizisten etwas an.

    Ich würde mich deswegen freuen, wenn sie sich um Ihre Sachen kümmern und sich aus den Sachen raushalten, die sie nichts angehen.

  • Man muss ja auch nicht jeden Mist vorstellen/verbreiten, wenn man das in einem öffentlichen Forum tut, muss man halt mit Reaktionen rechnen. Zu erwarten, dass alle vor Ehrfurcht auf die Knie fallen oder uhh, ahhh schreiben etc. ist doch reichlich naiv.

  • Letztlich dreht es sich um die Frage, welche Rolle Shakti in diesem (Zubehör-) Spiel spielt.

    Muss Shakti den Klangunterschied unterschiedlicher Switche wissenschaftlich beweisen oder nicht. Offensichtlich wird es von vielen gefordert. Ansonsten haftet ihm das "Snakeoil"-Stigma bzw. Geldmacherei mit Voodoo-Artikeln an. Persönlich war ich einmal bei Shakti und hatte Null den Eindruck, dass es ihm um Geldverdienen geht. Aber die Erfahrung sollte jeder selbst machen.

  • Letztlich dreht es sich um die Frage, welche Rolle Shakti in diesem (Zubehör-) Spiel spielt.

    Muss Shakti den Klangunterschied unterschiedlicher Switche wissenschaftlich beweisen oder nicht. Offensichtlich wird es von vielen gefordert. Ansonsten haftet ihm das "Snakeoil"-Stigma bzw. Geldmacherei mit Voodoo-Artikeln an. Persönlich war ich einmal bei Shakti und hatte Null den Eindruck, dass es ihm um Geldverdienen geht. Aber die Erfahrung sollte jeder selbst machen.

    Es ist doch ganz einfach: Wenn man hier oder sonst wo was postet, muss man mit Gegenposts und Nachfragen rechnen. Bei Jürgen kommt auf (techn.) Nachfragen aber fast immer: Davon habe ich keine Ahnung. Also wie sollen dann seine Einlassungen ernst genommen werden.