Shakti hört nun mit einem Silent Angel Bonn N8 Netzwerk Switch

  • Letztlich dreht es sich um die Frage, welche Rolle Shakti in diesem (Zubehör-) Spiel spielt.

    Muss Shakti den Klangunterschied unterschiedlicher Switche wissenschaftlich beweisen oder nicht. Offensichtlich wird es von vielen gefordert. Ansonsten haftet ihm das "Snakeoil"-Stigma bzw. Geldmacherei mit Voodoo-Artikeln an. Persönlich war ich einmal bei Shakti und hatte Null den Eindruck, dass es ihm um Geldverdienen geht. Aber die Erfahrung sollte jeder selbst machen.

    Wenn ich mich in anderen Foren / Themen umschaue gibt es zwar Threads von Jürgen , im Posting ist er dennoch in der Minderheit .


    Eine Headline in Foren ist auch die Akzeptanz der Hörerfahrung ( Genuss ) bedeutet aber auch im Umkehrschluss , eine Akzeptanz der technischen Begründung .


    Femtosekunde ist u.a. eine technische Tatsache .

  • Das Problem mit digital ist folgendes: viele übertragen ihr analoges Niedervolt-Halbwissen 1:1 auf die digitale Ebene, ohne diese wirklich zu verstehen. Was dabei herauskommt, kann man hier und in gleichgesinnten Fäden genüsslich lesen.

    Danke und Gruß
    Drazen


    Raumakustik scheint nun die nächste Sau, die durchs Dorf getrieben wird ...

  • Femtosekunde ist u.a. eine technische Tatsache

    Genau so ist es Otto und wenn man dann mal selbst ausprobiert ab welcher Größenordnung Jitter überhaupt hörbar wird, dann weiß man ganz einfach, daß das ein Problem aus dem vergangenen Jahrtausend ist.


    Damals war es sehr teuer einen Puffer für Zwischenspeicherung zu implementieren, einfach weil es keine bezahlbaren Speicherchips gab. Heute haben wir 32GByte Hauptspeicher in unseren Rechnern stecken, wo man mehrere komplette CDs zwischenspeichern könnte.


    Und natürlich hat jeder DAC heute einen kleinen Zwischenspeicher direkt vor den Wandlerchips, sodaß jedweder Jitter der vorher auf dem Weg von der Quelle eventuell aufgetreten ist, einfach verschwindet. Ganz so, als sei er nie da gewesen.

    Auf den paar Zentimetern zwischen dem Puffer und dem Wandlerchip tritt dann tatsächlich nur noch Jitter im Bereich von Femtosekunden auf und deshalb werben die Hersteller mit diesem Wert.

    150ns sind es, die ein normal hörender Mensch bei einem Sinuston gerade so wahrnimmt. Das ist mehr als 1 Million mal mehr Jitter, als in modernen Geräten zu messen ist!


    Wie schon gesagt, jeder der heute noch über Jitter als Problem bei Hifi-Geräten schreibt, hat entweder keine Ahnung oder unlautere Absichten.

    Die Verbreitung von FUD (Fear, Uncertainty and Doubt) wird immer schlimmer in den Foren. Amir hat es in seinem Bericht über den Switch von Uptone auf den Punkt gebracht, es werden völlig absurde Probleme erfunden, um dann angebliche Lösungen dafür zu verkaufen.

  • in der Foren Lounge gibt es den thread:

    "und der Vorhang zieht sich langsam zur Seite - die besten Hifiphrasen"


    dort toben sich all diejenigen aus, denen es scheinbar zuwider ist, wenn versucht wird, Klang mit Worten zu beschreiben, wofür gibt es schliesslich Messwerte .

    Mein Vorschlag wäre, dass dort ein thread mit dem Titel:

    "in der Wirkung nicht messbares,
    dh unbewiesenes und damit unnützes Zubehör"

    aufgemacht wird.

    Dort würden die Beiträge:

    #473
    #472
    #470
    #467
    #468

    prima hinpassen und könnten dann auch dorthin verschoben werden.

    Verdeutlichen diese doch das Problem an sich, indem sie aufzeigen, dass solcherart Zubehör prinzipiell abgelehnt wird, dh die Beiträge zum switch aus einer entsprechenden Grundhaltung geschrieben werden.

    Da es offensichtlich ein grosses Grundbedürfnis gibt, die Welt vor "hifi Scharlatanen" und "Schlangenöl" Anbietern zu warnen und "dumme" Konsumenten auf "sachkundiger" Basis aufzuklären, könnte dies in diesem separaten thread klar und deutlich und gerne mit Humor und Ironie stattfinden.

    An dieser Stelle und in diesem thread schiesst es (zumindest aus meiner Sicht) über das Ziel einer respektvollen Kommunikation über das mit einer bestimmten Komponente gemachte Hörerlebnis hinaus.

    Dieser thread ist im Bereich der "gewerblichen Anzeigen" erstellt worden, ich fände es zumindest für das AAA Forum bedenklich, wenn jedes in diesem Bereich von einem gewerblichen Teilnehmer vorgestellte Produkt von einer selbsternannten Produktpolizei verrissen oder akzeptiert werden kann, dies ist knapp vor einem AAA Forum Geräte "TüV" für "genehme" Produkte.

    Das von uns gelebte Hobby kennt viele Facetten, vielleicht sollte man einfach tolerieren, dass es auch für Produkte einen Markt gibt, welche man sich selber niemals kaufen würde. Und womöglich könnte man es dann auch aushalten, dass sich die Interessenten und Nutzer dieser Produkte über diese austauschen wollen, ohne jedes mal pauschal "Dummheit und Leichtgläubigkeit" vorgeworfen zu bekommen.

    Es steht auch nicht in den Regeln des Forums, dass jeder Beitrag, der eine Hörerfahrung darstellt, messtechnisch zu belegen ist.

    Es steht auch nicht in den Regeln des Forums, dass im gewerblichen Bereich vorgestellte Produkte nur gezeigt werden dürfen, wenn eine der "Produktpolizei" genehme messtechnische Dokumentation vorgelegt werden kann.

    Gruss
    Juergen




    gewerblicher & privater Veranstalter audiophiler Events

    TechDAS Stützpunkt


    AAA- Mitglied

  • Im Sinne des oben geschriebenen schaue man nun mal auf die Website der Firma Uptone:


    "The heart of what makes our switch so unique is use of ACTIVE, HIGH-SPEED, LOW-JITTER DIFFERENTIAL DIGITAL ISOLATOR chips in conjunction with ULTRA-LOW JITTER DIFFERENTIAL RE-CLOCKING FLIP-FLOPS. No other Ethernet switch on the market does this. Implementing this architecture correctly is difficult and costly!"


    https://uptoneaudio.com/products/etherregen



    Etwas das in Anbetracht der Puffertechnik in aktuellen DACs völlig unerheblich ist, stellt also das Herzstück dieses Switches dar. :)


    Und was daran heute noch schwierig und kostspielig sein soll, erschließt sich auch niemandem.


    Gruß

    Michael

  • Hat dich je jemand an der Vorstellung deiner Produkte gehindert? Hat jemand versucht, deine Produktvorstellung über die Moderatoren zu verbieten? Nein, oder?


    Es steht aber auch nicht in den Regeln des Forums, das nur den gewerblichen Mitgliedern genehme Meinungen gepostet werden dürfen.

    Das nennt man freie Meinungsäußerung und ist ein Grundprinzip von Foren.

    Falls dir das nicht gefällt, kannst du sicher über den AAA eine Änderung des gewerblichen Bereichs des Forums anregen, z.B. das die Beiträge anderer Foristen zu deinen vorgestellten Produkten nur nach deiner Freigabe sichtbar werden.


    Gruß,

    Uli

  • Und was daran heute noch schwierig und kostspielig sein soll, erschließt sich auch niemandem.

    Mir schon:


    RE-CLOCKING FLIP-FLOPS

    Krieg' Du mal das Schuhwerk so klein, dass es in einen Switch passt! ;)


    Gruß,

    Tzascha

    If you hold a cat by the tail you learn things you cannot learn any other way. - Mark Twain

  • Das ist eine Frage von Grenzen, nicht so sehr Rechten, möchte ich meinen. Und es gilt für alle, wenn schon!


    Ich lese die Forderungen nach Grenzen in der Behauptung von Fakten. Wo sind denn die Grenzen zur Verbreitung von Unfug?


    Und warum soll man das nicht kontrovers diskutieren dürfen?

    If you hold a cat by the tail you learn things you cannot learn any other way. - Mark Twain

  • Wer legt fest was Unfug ist und was nicht ...

    Das ist doch ganz einfach. Unfug ist, wenn eine Behauptung durch einen ganz einfachen, von jedem Leser nachvollziehbaren Experiment als Lüge entlarvt wird.


    Siehe oben die Testdateien zur Relevanz von Jitter.


    Jeder der sich das angehört hat, weiß nun was Fakt und was Unfug ist.


    So einfach kann das Leben sein.


    Gruß

    Michael

  • Liebe Forumsleitung, liebe Forentinen und Forenten,


    ich würde mich sehr freuen, wenn die Forumsleitung hier mal einschreitet und einige Kollegen endlich mal verwahnt. Diese Arroganz und Intoleranz gegenüber anderen Meinungen ist langsam unerträglich und wiederspricht den Forumsregeln:
    Stellungnahme zum Verhalten innerhalb des Forums seitens des AAA-Vorstandes


    Kann jemand diese Besserwisser, wie z. B. "mvd", "hal-9.000", "Akardin", "Groove-T", "kawumm" endlich mal zum Schweigen bringen, die hier ständig interessante Themen mit den ewig gleichen, unsachlich vorgebrachten Argumenten torpedieren und kaputt machen. Diese ständigen persönlichen Angriffe auf Andersdenkende finde ich persönlich nicht tollerierbar.


    Wir kennen sie alle: Menschen, die immer meinen, immer Recht haben zu müssen. Menschen, die grundsätzlich das letzte Wort haben möchten. Menschen, die alles kommentieren müssen und es einfach besser wissen als der Rest der Welt.


    Sorry, im eigenen Interesse hier Teil eines interessanten Forums mit einer großen Themenvielfallt zu sein, muss ich dies einfach mal loswerden.


    Gruß Stephan

  • dann müssten die für viele offensichtlich hörbaren Klangunterschiede eine andere Ursache haben und man müsste an anderer Stelle suchen.
    Gruss

    Juergen

    Habe noch nie Klangunterschiede bei LAN-Kabeln vernehmen können, deshalb denke ich auch, daß, wenn es zu Klangunterschieden gekommen ist, sie woanders entstehen als durch das LAN-Kabel. War ein Isolator im Spiel?

    „Not everything that counts can be counted - not everything that can be counted counts.“ (Albert Einstein)

  • komm mal runter und jetzt spreche ich nur für mich ,

    Wo greife ich jemand an , ich selbst habe die „umstrittene“

    JSSG360 Schirmung im Kontext von Switch Geräte , hier erwähnt und auch bei mir zurecht gefrimmelt .

  • Das ist das Problem, auch hier im Forum wimmelt es so von selbsternannten Hilfspolizisten, die glauben, uns vor der bösen Welt beschützen zu müssen.

    Ganz ehrlich gesagt, ich bin volljährig, ich kann auf mich selber aufpassen, ich brauche keine Hilfspolizisten die auf mich aufpassen, weder hier noch sonst wo.....

    Und wenn ich glaube mein Geld für Kristalle, Pülverchen oder sonstige Heilsbringer verbrassen zu müssen ist das alleine meine Sache, es geht einfach keinen der Hilfspolizisten etwas an.

    Ich würde mich deswegen freuen, wenn sie sich um Ihre Sachen kümmern und sich aus den Sachen raushalten, die sie nichts angehen.

    Du bist auch, ebensowenig wie Frank, die Zielgruppe meiner Postings. Das sind

    die welche im Internet Informationen suchen und solche zweifelhafter Qualität

    bekommen. Normalerweise greifen hier die Selbstreinigungskräfte des Internets

    durch das zahlreich vorhandene Fachwissen so dass grober Unfug Gegenwind

    bekommt. Bei Wikipedia funktioniert das recht gut, in den meisten Foren auch.

    Wer im Internet in offenen Foren nach Informationen recherchiert hat auch ein Recht

    darauf solche in ordentlicher Qualität zu bekommen und nicht solches Zeug das

    nicht mal Physikwissen aus der Hauptschule standhält. Bei den Gläubigen ist

    der Zug schon lange abgefahren aber die Neuen in unserem Hobby haben schon

    ein Recht darauf von solchen Globulis verschont zu bleiben.


    Klar bist Du volljahrig, das sind aber die Teilnehmer auf Kaffeefahrten auch, die

    meisten sind sogar schon 60 Jahre lang volljährig. Dennoch greift hier regelmässig

    die Polizei ein wenn hanebüchener Unsinn zu Mondpreisen verhökert werden soll.

    Einer Tante, über 80, wurde mal eine Rheumadecke mit Magneten die angeblich

    Krankheiten aus dem Körper ziehen für damals etwa 1200 Mark angedreht, sie

    glaubte an die Wirkung und erzählte das meiner Mutter, spätestens hier greift das

    Argument volljährig nicht mehr. Wer gegen besseres Wissen sowas kaufen will, nur zu,

    aber das Anpreisen mit Fähigkeiten für die es den Nobelpreis oder die Heiligsprechung

    gäbe ist ein no go.

    "Sie werden eine grässliche Musik erstellen und sie werden es Techno nennen."

    Nostradamus (1503-1566)