Klangverlust durch Netzleiste

  • Hallo Ronny,

    hast Du die Phase von Arkadis Geräten wirklich nicht gemessen weil Du der Meinung bist das es bei hochwertigen Geräten unnötig ist? Oder habe ich da etwas falsch verstanden?


    Oder kam die Antwort zwischeN Seite 4 und 34, da ich irgendwann dachte da kommt nix mehr:wacko:.


    Bei mir ist die Phase an der Endstufe ganz extrem in Sachen Dynamik und Räumlichkeit.


    Gruß Jörg

  • Der Klangunterschied war deutlich hörbar und zwar voll anomal heftig.

    Die MFE Leiste habe ich durchgecheckt und finde die ok außer, das die Abschirmung

    kein Kontakt mit dem eingewickelten Draht hatte. Die Folie ist von beiden seiten isoliert und um die alle Kabel und den Draht der mit dem Schutzleiter verbunden ist kein Kontakt hatte. Jetzt ist alles ok.

    Von der Aufbau eine solide Netzleiste und ich denke, dass das die andere Woodu leiste an bassmangel schuld ist, obwohl sicher bin ich noch nicht weil wären der Probe hören wurden mehrmals die Frequenzweichen von mir hin und her gedreht. Woran das auch liegt muss ich noch raus finden aber ich glaube wirklich nicht, das die abgeklemmte Abschirmung den Bass in der Ordnung beeinflussen kann.

  • finde die ok außer, das die Abschirmung

    kein Kontakt mit dem eingewickelten Draht hatte

    dh. der Schirm lag über den Draht nicht am Schutzleiter, fake, naja besser so, nur Wirbelstrom-Gefahr für das Metallteil.


    Und Hallo,


    falls das kein Betriebsgeheimnis ist, wie hast du Ground in deinen Geräten implementiert? So viele Möglichkeiten gibt' s ja auch nicht, das Biest reinzulegen.


    Grüße,

    Holger

  • Denn: Achtung!: Ich habe im High End Bereich noch (fast) keinen "dummen" Kunden kennengelernt. Diese beschäftigen sich zumeist seit Jahren mit diesem Hobby und haben es in ihrem beruflichen Umfeld geschafft, das nötige Geld zu erwirtschaften, dieses Hobby im "high end" Bereich ausleben zu können.

    Genau von diesen solventen "dummen" Kunden lebt ein bestimmter Teil der HiFi-Händler und weiß sie dauerhaft mit pseudotechnischem Expertengeschwätz an sich zu binden.


    Ich habe schon zu oft miterlebt, wie diese gutgläubigen Menschen schamlos ausgenommen wurden und ihnen vor allem im Bereich des überteuerten Zubehörs Produkte in schon sittenwidriger Weise aufgeschwatzt wurden - natürlich mit dem scheinheiligen Argument, dass die Kundschaft schließlich mündig sei.


    Ich frage mich immer, woher in diesem Forum bei einigen das "Experten" Wissen kommt, dass High End Händler offensichtlich per Definition Scharlatane oder Voodoo Priester sein müssen und man deren Kunden vor diesen (gerne mit harten Fakten) beschützen muss...

    Es gibt in der Tat HighFi-Händler, vor denen die Kundschaft geschützt werden müsste, und das weiß jeder, der die Szene schon länger kennt.

    Und es gibt immer noch zu viele, bei denen sich erwiesene Dummheit mit unerträglicher Arroganz paart, solche , die wirklich glauben, sie könnten trotz erschütternder technischer Ahnungslosigkeit diejenigen belehren, die diesbezüglich ein qualifiziertes Wissen erworben haben.


    Selbstredend gibt es auch Händler, die wirklich kompetent sind und mit denen Gespräche über HighFi nicht eine penetrant-permanente Beleidigung auch nur halbwegs entwickelter (technischer) Intelligenz darstellen.

    Einer von diesen residiert in Düsseldorf in einem gleichnamigen "Palast". 8)


    Vielleicht sollte man mal die offensichtlich gemachten schlechten Erfahrungen "aufarbeiten"

    Eigentlich unglaublich, aber in diesem Punkt sehe ich mich gezwungen, dir zuzustimmen. :)


    Gruß Klaus

    Linn LP 12 / Keel / Radikal / Trampolin 2 / Ekos SE/1 / Linn Krystal
    Copland Cta 305 / Uchida 2a3/300B

    Rike Audio Natalija MM/MC 2

    Celestion SL600Si / SL700SE
    Tandberg TD20 a / Naim CDX / Nakamichi CR4
    Stax SRM T1/ SR 507 Reference

    LAB12 Gordian

  • Und hätten sie zudem die Phantasie, sich vorzustellen, dass es ganz bald neue Lehrbücher - neues Gerät und neues Wissen geben wird, dann wäre es hier nicht nur friedvoller - sondern auch zielführender..

    Wieso sollten neue Lehrbücher kommen wenn die alten noch gar nicht gelesen wurden?

    Wenn man nachfragen muss, was Jazz sei, wird man es nie wissen.


    Louis Armstrong

  • Meine Antwort waere in diesem Fall sicherlich laenger und wuerde im Kontext zum Stromleisten „Problem“ voellig off topic sein.


    Vielleicht unterhalten wir uns in einem anderen evtl ja eigenen thread ja mal ueber konkrete „Haendlererfahrungen“ die zu Deinem Urteil gefuehrt haben.




    Gruss

    Juergen

    gewerblicher & privater Veranstalter musikalischer Events
    Händler für hochwertige audiophile Genussmittel
    mit analogem Schwerpunkt


    AAA- Mitglied

  • Moin,

    das mit dem Ausphasen hatte ich wohl unterschätzt und werde es heute nachholen. Multimeter liegt schon bereit. Nur glaube ich nicht so recht dran, daß das viel bringen wird. Hatte ja vorher auch schon mit der Phasenlage gespielt und es passierte NICHTS!

    Arkadi hat das Phänomen dieser Leiste ja nun bestätigt, mehr Baß und Hochton weniger... Warum auch immer?

    Und zusätzlich wird das mit dem Hochton mit der Zeit auch immer heftiger.

    Weitermachen!

    Grüße Ronny

  • das mit dem Ausphasen hatte ich wohl unterschätzt und werde es heute nachholen. Multimeter liegt schon bereit. Nur glaube ich nicht so recht dran, daß das viel bringen wird. Hatte ja vorher auch schon mit der Phasenlage gespielt und es passierte NICHTS!

    Arkadi hat das Phänomen dieser Leiste ja nun bestätigt, mehr Baß und Hochton weniger... Warum auch immer?

    Und zusätzlich wird das mit dem Hochton mit der Zeit auch immer heftiger.

    Weitermachen!

    Hallo Ronny,


    wenn es bis jetzt keinen hörbaren Effekt hatte, dann wird das Ausphasen vermutlich jetzt auch keinen Unterschied machen.


    Wie ich Arkadi verstanden habe, hat die "Billigleiste" einen "Bassverlust".


    Gruß,

    Tzascha

    If you hold a cat by the tail you learn things you cannot learn any other way. - Mark Twain

  • "Billigleiste"

    die Phonosophie, MFE, oder welche? ich dachte de MFE? nee, die war die Basswuchtleiste. ich habe Arkadi so verstanden, dass er parallel an den Weichen gearbeitet hat, so dass die Eindrücke der Zuhörer auch davon ausgegangen sein könnten. Ich kenne Arkadi nicht als Kabelklanggläubiger, ausser das er mir die Reihenfolge der zu steckenden Geräte erklärt hat. Vielleicht irre ich mich aber auch.

    Grüße

    Knut



    "Pokal oder Spital"

  • Will auch mal tippen.


    Tippe auf ein simples Signalmasse/Grounding in der Anlage (Arkadi hat darauf nicht geantwortet!), welches zu solchen schönen Effekten bei Netzstrippen und -leisten führt, kann deshalb noch auf RCA-Strippen erweitert werden. Kleinste Ausgleichsströme im Ground erzeugen an Kontaktstellen Spannungsabfälle und machen die Signalmasse zur Achterbahn..


    Ronny, nun kannst du das große Spiel mit der Tauscherei beginnen. Vielleicht hat Weihnachtmann einen Sack voller Netzleisten für dich?


    Und, wenn eine Netzleiste basstärker erscheint, kann das auch an fehlenden Höhen liegen!

  • hallo Ronny


    habe ich das jetzt SO richtig verstanden ?


    ihr habt zu mehreren Leuten Netzleisten mit euren Ohren

    verglichen und dabei nicht auf gleiche/korrekte Phase geachtet,

    nach jedem wechseln ?


    Mich würde wundern, dass niemand der Hörenden vor Ort

    darauf hingewiesen hat, weil unabdingbar.


    vg


    josef

  • Wie ich Arkadi verstanden habe, hat die "Billigleiste" einen "Bassverlust".


    Gruß,

    Tzascha

    Billigleiste ist gut, die Phonosophieleiste 6-fach kostet neu 360 Teuro!

    Na gut, ich habe sie zerlegt und mich gefragt, wo der Preis herkommt...

    Verkupfertes silberfarbiges Metall in einer Plasteverkleidung.

    Alle Verbindungen geschraubt und zusätzlich verlötet, Schutzleiter geht auch über solch eine Leiste. Also unterm Strich verkupferte Baumarktqualität.

    Da machen Material und Verarbeitung der MFE Leiste schon was anderes her!


    @ Arkadi, der Beidraht des Schirms war an der MFE Leiste aber Steckerseitig auf den Schutzleiter aufgelegt.



    Grüße Ronny

  • Und, wenn eine Netzleiste basstärker erscheint, kann das auch an fehlenden Höhen liegen!

    Ja, den Effekt kenne ich auch, dass der Bassbereich durch Überdeckung die Höhen beim Klang beeinflusst. Vielleicht ist der Bass auch nicht mehr sondern nur unpräzisser was diesen aufbläht.


    Grüße Chris

  • Billigleiste ist gut, die Phonosophieleiste 6-fach kostet neu 360 Teuro!

    Na gut, ich habe sie zerlegt und mich gefragt, wo der Preis herkommt...

    Verkupfertes silberfarbiges Metall in einer Plasteverkleidung.

    Alle Verbindungen geschraubt und zusätzlich verlötet, Schutzleiter geht auch über solch eine Leiste. Also unterm Strich verkupferte Baumarktqualität.

    Hallo Ronny,


    das wollte ich damit ausdrücken. Reson hat früher auch einfache Qualität in dem Bereich verkauft, aber die waren billiger :D


    Gruß,

    Tz.

    If you hold a cat by the tail you learn things you cannot learn any other way. - Mark Twain

  • Hallo,

    ich hatte doch bei dem anfänglichen rumprobieren und suchen auch die Phasenlage der Netzstecker gedreht und es gab keine hörbare Veränderung! Und alle möglichen Varianten durchgespielt!

    Werde dann aber trotz allem Phono und Endstufen ausphasen.

    Hörgrüße Ronny

  • @ Arkadi, der Beidraht des Schirms war an der MFE Leiste aber Steckerseitig auf den Schutzleiter aufgelegt.

    Soweit ich den Beitrag von Arkadi verstanden habe, hat der Beidraht keine elektrische Verbindung zu der Abschirmfolie im Kabel und somit keine Funktion.