Klangverlust durch Netzleiste

  • Frag doch einfach beim Hersteller nach.

    Über den Aufbau hat Ronny ja Bilder gezeigt. Denke, daraus kann ein Fachmann wie Du schon Rückschlüsse ziehen ;)

    Natürlich kann ich die wichtigsten Parameter eines Kabels anhand eines Fotos ermitteln

    und brauche dafür kein Messgerät... :)

    "Sie werden eine grässliche Musik erstellen und sie werden es Techno nennen."

    Nostradamus (1503-1566)

  • Servus,


    Auch ich versuche "Höreindrücken" durch Kabel, Netzstecker etc. messtechnisch auf den Grund zu gehen. Leider nicht immer mit Erfolg.

    Die besten Erfahrungen/Erfolge habe/konnte ich mit der Spektrumanalyse (Windows-PC und Visual Analyzer 2011) von Geräten gemacht/machen.


    Ronny lass dir Zeit. Der Broterwerb ist wichtiger!


    Grüße


    Wolfgang

    Linn LP12, Dragans S-Xono, Pioneer LX88 (CD/SACD + Streamer), T+A MP 2000 R (Tuner, CD, Internetradio, Streamer ...), Dragans X-Line als Vorverstärker,
    Pass F5 SE bzw als Monoblocks symmetrisch, Behringer DCX 2496 bzw miniDSP als LS-Weiche vor den MONOs, Ess amt 1 (Boxen);
    DIY Plattenwaschmaschine (Punktsauger)

  • Mein Senf noch dazu:

    Es gibt wohl Netzleisten mit vernickelten Kontakten, und bei Materialwechsel

    von Stecker zu Buchse entsprechende "Unebenheiten".


    Weiß nicht, ob schon des Öfteren über Netzsicherungen diskutiert wurde.

    Gemeine Geschäftemacher nehmen da gerne große Summen für G-Caps,

    die hatte ich bei Bürklin (pardon..) in 10er-Packs für 70 Ct je Stück bekommen.

    Hörunterschiede (gegen vernickelte)? Klar.


    G-Caps sind fast ausschließlich in Keramikhülsen, und die Kappen sind

    Ms vergoldet. Bei guten Sicherungshaltern bringt das schon mal Vorteile.

    Die sind nicht die Welt, aber hörbar. So isses(...);) auch bei Netzleisten:).

  • Es fällt mir schwer darüber zu lachen. Was sind "verdrehte Voodooanhänger"?

    Hallo Frank,,


    dieser Kommentar sollte eine überspitzte Darstellung der "Fronten", die sich üblicher Weise an diesem Punkt dieser Diskussion immer bilden.


    Ich denke, da hast du mich falsch verstanden - auch ich nutze die Möglichkeiten von Verkabelungsvarianten zur Abstimmung meiner Kette und sehe das eben nicht als Voodoo.



    Grüssle Henner

    Mitglied der AAA


    DON`T PANIC

  • audiophilo

    Ich würde das Thema ungern hier in diesem Thread diskutieren.

    Finde das aber dennoch interessant. Vielleicht magst du ja einen separaten Thread aufmachen und etwas mehr Details preisgeben.

    Ich finde nur Caps von Siba und Eska und die sind z.B. nicht vergoldet.

    Auch erschließt sich mir der Vorteil von einer anderen Art von Steckverbindung nicht.

    Ich vermute mal, dass es um Übergangswiderstände geht.

    Aber wie gesagt, bitte in einem separaten Thread.


    Tschau,

    Frank

    ] Vorhandensein von Musik - Zuhandensein von Klang [

  • Danke Henner,


    ich wollte dich auch nicht angreifen oder so.

    Mir ging es nur darum den Begriff nicht so im Raum stehen zu lassen.

    Es ist schade das die eine "Seite " die andere nicht mal in Ruhe lassen kann. Da werden Beweise gefordert, die Wahrnehmung oder sogar der Geisteszustand in Frage gestellt. Vielleicht nicht gerade jetzt, aber oft genug erlebt.

    Hatte vor gut 25 Jahren Diskussion mit einem Arbeitskollegen über kabelklang. Das ging irgendwann einem Entwickler so auf den Geist, das er anbot mal richtig zu messen. War ja alles vorhanden. Am Ende zwar viel aufwendiger als gedacht, es wurden aber Unterschiede auch im NF-Bereich gemessen.

    Danach kam es so wie es immer kommt, die Unterschiede wären so klein das man es unmöglich hören könne.

    Genau das würde auch passieren, gäbe es hier vorzeigbare Messergebnisse.


    Grüße frank

  • Hatte vor gut 25 Jahren Diskussion mit einem Arbeitskollegen über kabelklang. Das ging irgendwann einem Entwickler so auf den Geist, das er anbot mal richtig zu messen. War ja alles vorhanden. Am Ende zwar viel aufwendiger als gedacht, es wurden aber Unterschiede auch im NF-Bereich gemessen.

    Danach kam es so wie es immer kommt, die Unterschiede wären so klein das man es unmöglich hören könne.

    Genau das würde auch passieren, gäbe es hier vorzeigbare Messergebnisse.


    Grüße frank

    Vor 25 Jahren hätte ich das auch unterschrieben, zwischenzeitlich haben wir aber Schaltnetzteile, LAN-Netze über das Stromnetz, LED-Lampen und...und...und.

    Und alle versauen das Stromnetz...

  • Ich weiß nicht warum es hier anders sein sollte.

    Erinnere mich da an einem Thread wo von mehreren Menschen Unterschiede deutlich wahrgenommen wurden. Das wurde aber von Leuten bestritten, die noch nicht mal anwesend waren.

    Das ist meine Erfahrung.


    Bis jetzt wurde hier ja auch kein Fehler gefunden, nur Unterschiede gehört.


    Grüße frank

  • Hi,

    lasst doch hier bitte die Metadiskussion außen vor.


    Es gibt ein konkretes Problem.

    Lasst uns mit unserer "Schwarmintelligenz" Ronny helfen, dem Problem auf den Grund zu kommen und alles andere ausklammern.


    Tschau,

    Frank

    ] Vorhandensein von Musik - Zuhandensein von Klang [

  • willguthören mvd hat geschrieben, dass du auch einen neuen Verstärker hast!? Ich glaube single ended gelesen zu haben.


    Da musste ich bei deinem Bericht hier dran denken

    https://audiosaul.de/kevin-allein-zu-haus/

    Also probiere mal alle Geräte, die nicht aktiv in der Kette mitwirken auszustöpseln. Also wenn du Vinyl hörst lediglich Steckdose, Netzleiste, Plattendreher, Phonovorverstärker, Vorverstärker, Verstärker und Lautsprecher sollten in der ganzen Kette verbunden sein.


    Wieso sich das aber mit einer Steckleiste ändert... da erhoffe ich mir ein nachvollziehbares Resultat

  • audiophilo:

    "wo ist denn dein Problem ?"


    "Bei guten Sicherungshaltern bringt das schon mal Vorteile.

    Die sind nicht die Welt, aber hörbar. So isses(...);) auch bei Netzleisten:)"



    Das der Fred sich in eine völlig falsche Richtung entwickelt, mit der Aussage, dass alle die das nicht hören, scheinbar weder mit dem Gehör dazu in der Lage sind, oder sich nicht richtig damit auseinander gesetzt haben. Wie jemand anders das ausdrückte.


    HiFI Globuli als eine Art Feststellung zu bringen, geht mir dann doch zu weit.:on:


    tschüss

    Claus

  • Bei einer "Top-Kette" lassen sich eben Unterschiede gut raushören.

    Und wenn man da nicht allein ist, sondern unabhängige Aussagen in

    gleiche Richtungen hört, und zwar am selben Tag zur selben Zeit, sollte

    man das besser nicht als Voodoo oder "Globuli" abtun.

    Mit einer "Mini-Anlage" und abgespeckten Lautsprechern wird das

    schwierig.

    Ich denke, dass in diesem Forum eher Interesse an HIFI besteht, und das

    ist nun mal hohe Naturtreue (locker übersetzt).

    Da sind destruktive Äußerungen wohl nicht gerade gut platziert.

    Steckdosenleisten gibt es auch qualitativ hochwertig :).

  • audiophilo

    Ronny hat eine Anlage mit gut beleumundeten Geräten und Boxen.

    Jetzt hör doch bitte auf, hier solche Algemeinaussagen einzustreuen.

    Es geht hier darum, das konkrete Problem zu lösen.

    Ist das so schwer zu akzeptieren?


    Für die allgemeinen Diskussionen kannst du gerne eine neuen Thread aufmachen.


    Tschau,

    Frank

    ] Vorhandensein von Musik - Zuhandensein von Klang [

  • Eigentlich ist der „Fehler“ ja schon gefunden. Es ist offenhörlich die Netzleiste. Warum die MFE-Leiste reproduzierbar eine so starke negative Auswirkung hat ist eigentlich nur noch von akademischen Interesse.

    Ich höre übrigens auch Unterschiede bei der Änderung der Spannungsversorgung (Filter, Kabel, Netzteile, Leisten), die ich auch reproduzieren kann. Die Unterschiede sind allerdings nie in der von Ronny beschrieben Deutlichkeit wahrnehmbar. Sie sind bei mir im wesentlichen im Hochtonbereich zu hören und eher subtil.

    Warum man aus diesem Thema wieder eine Art Glaubenskrieg machen muss verstehe wer will..

    Viele Grüße

    Thomas


    „Quod gratis asseritur, gratis negatur.“

  • Darum geht es hier auch gar nicht. Sondern um einen Effekt der sich unangehm bemerkbar machte.

    Thats all.

    Darum geht es hier auch gar nicht. Sondern um einen Effekt der sich unangehm bemerkbar machte.

    Thats all.

    Dann nimmt man einfach eine andere Leiste, wo der negativ empfundene Effekt nicht auftritt und gut ist. Stattdessen streitet man sich hier wie im Kindergarten seit Tagen um des Kaisers Bart. Ich vermute stark, Foren sind auch genau dazu da, nämlich um Streitgespäche von Gelangweilten eine Plattform zu geben.

    „Not everything that counts can be counted - not everything that can be counted counts.“ (Albert Einstein)