Klangverlust durch Netzleiste

  • Aber bitte nicht ein x-beliebigen Holz Horst.

    Die Holzart sollte schon zur Signatur der Anlage passen!

    Alaska-Fichte z.B. klingt deutlich heller als südamerikanisches Mahagoni!

    erst fällst du mir ins wunde Kreuz, dann ziehst du es auch ins Lächerliche. Jetzt bin ich dir pöse.

    Grüße

    Knut



    "Pokal oder Spital"

  • was der Oszi zu Tage bringen wird

    passt ja heute. Oszi Osbourne hat Geburtstag.^^ Habe ich heute schon gehört. Klang mit der 10 Euro Brennenstuhl Leiste von OPI richtig gut. Jetzt leg ich gleich noch nen Schinkenbrett unter die Leiste und es wird richtig reingeholzt.

    Grüße

    Knut



    "Pokal oder Spital"

  • Ach Knut, bitte nicht böse sein...

    Rega p3-2016 SE, Benz Glider SL, Heed Quasar, Audio Research LS7, McCormack DNA125, Dynaudio Contour II, Sennheiser HD600, Isoda, hms, QED, Hannl


    Washburn Dreadnought


    Das Schöne an der Suche nach der Richtigen ist der Spaß mit den Falschen

  • passt ja heute. Oszi Osbourne hat Geburtstag.^^ Habe ich heute schon gehört. Klang mit der 10 Euro Brennenstuhl Leiste von OPI richtig gut. Jetzt leg ich gleich noch nen Schinkenbrett unter die Leiste und es wird richtig reingeholzt.

    Ja mach das, dass hilft bestimmt. Vielleicht machste gleich ein Fred auf in dem du deine Höreindrücke mit und ohne Schinkenbrett schilderst.


    Egel, Ronny is dein Ding hier.


    Gruß Uli

  • hab mal eine Zwischenfrage : Gibt es Einwände gegen die SUN - Leisten?

    Nein.

    ..hat sogar Stereoplay im Hörraum.


    gruß

    volkmar

    AAA Mitglied


    Röhren Endstufen- Röhren Vorvorstärker - Röhren Kopfhörerverstärker- Röhren Phonovorstufen -Laufwerke Thorens TD-2001 RDC + DIY- Masterbandmaschine Teac X-2000M- Systeme Audio Technica AT-160ML + AT-ML180


  • Wenn man der hier dominierenden "Hören-ist-alles,-was-zählt"- bzw. "was-besser-klingt,-ist-auch-besser-Fraktion" weismachen wollte, dass eine Kaktusnadel am Tonarm besser klingt als ein Diamant, gäbe es bestimmt welche, die das glauben und ausprobieren würden...


    "Ich kann gar nicht so viel fressen, wie ich kotzen möchte" (Max Liebermann)

    Du glaubst nicht an Kabelklang Klaus, stimmts?


    Also ich selbst hab das nicht ausprobiert weil ich es vielleicht irgendwo gelesen habe oder andere mich drauf brachten, nein, damals ende der 70er als 17 jähriger Bengel war ich, noch völlig affin ob solcher unbekannter "Voodoo" sachen rein zufällig (an einer Netzleiste) selber draufgekommen...und jetzt?


    gruß

    volkmar

    AAA Mitglied


    Röhren Endstufen- Röhren Vorvorstärker - Röhren Kopfhörerverstärker- Röhren Phonovorstufen -Laufwerke Thorens TD-2001 RDC + DIY- Masterbandmaschine Teac X-2000M- Systeme Audio Technica AT-160ML + AT-ML180


  • Eine Kaktusstachel wird als Nadelträger verwendet, nicht als Nadel. Why not?

    Wenn sie sich nicht verzieht.

    Ist aber jetzt off topic hier.


    Tschau, Frank

    ] Vorhandensein von Musik - Zuhandensein von Klang [

  • Auch in Verteilerdosen hat man es mit haarsträubenden Verbindern wie diesen von WAGO unter

    Und die sind jetzt genau warum so Haarsträubend?

    Music is magick, a religious phenomena, that short circuits control through human response. Let's go out of control. Experience without dogma... A morality of anti-cult. The ritus of youth. Our alchemical human heritage...(Genesis P-Orridge)

  • Die Preise bei Conrad und Amazon sind auf jeden Fall haarsträubend. Ansonsten sind die Klapp-Wagos Stand der Technik und viel besser als Lüsterklemmen.

    "Sie werden eine grässliche Musik erstellen und sie werden es Techno nennen."

    Nostradamus (1503-1566)

  • eben drum ;)

    Music is magick, a religious phenomena, that short circuits control through human response. Let's go out of control. Experience without dogma... A morality of anti-cult. The ritus of youth. Our alchemical human heritage...(Genesis P-Orridge)

  • Also ich selbst hab das nicht ausprobiert weil ich es vielleicht irgendwo gelesen habe oder andere mich drauf brachten, nein, damals ende der 70er als 17 jähriger Bengel war ich, noch völlig affin ob solcher unbekannter "Voodoo" sachen rein zufällig (an einer Netzleiste) selber draufgekommen...und jetzt?

    Dieser Satz ist für mich nur schwer zu verstehen. Was möchtest du damit sagen?

  • Hallo Alex,


    Ich wollte damit Klaus nur darauf hinweisen das manche den Kabelklang auch vor dem eigentlichen aufkommen dieser ganzen angeblichen "Voodoosachen" so in etwa ab den frühen 80ern für sich endeckten.

    Ich hab´s schon damals etwa 1978 noch in der Ausbildung für mich nachvollziehbar aus reinem zufall festgestellt, für mich ist Kabelklang schon lange nachvollziehbarer fakt und realität, nur eben halt noch nicht auf messtechnischer ebene.
    Ob das allerdings jetzt auch auf Ronnys Problem so zutrifft ist natürlich ne ganz andere sache, möglicherweise gibts dafür andere, ganz banale gründe.


    gruß

    volkmar

    AAA Mitglied


    Röhren Endstufen- Röhren Vorvorstärker - Röhren Kopfhörerverstärker- Röhren Phonovorstufen -Laufwerke Thorens TD-2001 RDC + DIY- Masterbandmaschine Teac X-2000M- Systeme Audio Technica AT-160ML + AT-ML180


  • Moin,

    das NBS Kabel sollte mal der TÜV in Augenschein nehmen.

    Der Schrumpfschlauch weitet sich im Laufe der Zeit wieder und gibt keinen Halt mehr mehr auf den Schlauch der über die Leiter gezogen wurde. Manche haben keinerlei Skrupell wenn es ums Geld verdienen geht.

    LG
    Thomas


    Accuphase,Penaudio,Dr.Feickert,Kuzma,Hannl.





  • volkmar II

    Ich glaube in der Tat nicht an den "Klang" von Netzleisten und konnte bei früheren Versuchen, bei denen nicht der Wille dem Wunsch zu Diensten war, keinerlei Unterschiede feststellen.


    Ob das allerdings jetzt auch auf Ronnys Problem so zutrifft ist natürlich ne ganz andere sache, möglicherweise gibts dafür andere, ganz banale gründe.

    Da bin ich vollkommen deiner Meinung, vor allem wenn man Ursprung und Verlauf dieses Themas kritisch betrachtet.


    Und noch einmal: Kein selbsternannter Besserhörer konnte bislang in meinem Beisein den Beweis für seine behaupteten Fähigkeiten erbringen - und das werde ich auch nie erleben.


    Das Einzige, was bei einer Netzleiste von Bedeutung ist, ist deren solide und sicherheitstechnische Erfordernisse beachtende Konstruktion - alles andere ist meiner Meinung nach nur dazu da, ahnungslosen und leichtgläubigen HighEndern das Geld auf simple Weise aus der Tasche zu ziehen.


    Gruß Klaus

    Linn LP 12 / Keel / Radikal / Trampolin 2 / Ekos SE/1 / Linn Krystal
    Copland Cta 305 / Uchida 2a3/300B

    Rike Audio Natalija MM/MC 2

    Celestion SL600Si / SL700SE
    Tandberg TD20 a / Naim CDX / Nakamichi CR4
    Stax SRM T1/ SR 507 Reference

    LAB12 Gordian

  • Es ist schon erstaunlich wie schnell man mit einer Netzleiste an die Toleranzgrenze und Belastbarkeit des Forums kommen kann.

    Ich würde Klaus gerne mal einladen, ob er was hört ;)


    Ich verstehe nicht warum sich die unterschiedlichen Lager immer so aufregen.

    Hier muss keiner vor größeren Ausgaben, ob sinnvoll oder nicht, gerettet werden.


    "so what" .. Miles Davis, Kind of Blue.


    LG


    Horst

  • Ich möchte zum Thema Netzleiste mal einen kleinen Versuch anregen.

    Wer eine halbwegs stabile Netzleiste besitzt und diese auf Steinfliesen/ Steinboden steht, sollte mal folgendes versuchen:
    Einfach mal ein Holzbrett drunter legen und checken ob man irgend einen Unterschied hört.


    Horst

    Deswegen liegt bei mir auch die Netzleiste auf einem eigenen Regal im Rack :)

    Linn LP12/Keel/Radikal/Urika/Ekos 2/Akiva/Linn Akurate DSM Katalyst/QNAP 219P II/Cisco WS-C2960-8-TC-L/Linn Akurate Tuner/1 x Majik 6100 & 1 x Majik 4100/Linn Akubarik (aktiv), Grado PS500e

  • Ich würde Klaus gerne mal einladen, ob er was hört

    Das ist sehr freundlich von dir, aber ich bin mir sicher, dass ich zwischen soliden Netzleisten keinen Unterschied hören würde - habe ich wie gesagt schon hinter mir.

    Viel interessanter wäre doch, was du nachweisbar zu hören imstande bist. :)


    Gruß Klaus

    Linn LP 12 / Keel / Radikal / Trampolin 2 / Ekos SE/1 / Linn Krystal
    Copland Cta 305 / Uchida 2a3/300B

    Rike Audio Natalija MM/MC 2

    Celestion SL600Si / SL700SE
    Tandberg TD20 a / Naim CDX / Nakamichi CR4
    Stax SRM T1/ SR 507 Reference

    LAB12 Gordian

  • Komm doch einfach die Leiste mit und ohne Holz, oder Absorber vergleichen, dann weißt Du auch, was ich nachweisbar zu hören im Stande bin (oder auch nicht).

    Es war ein Vorschlag für Alle die es gerne probieren möchten.

    Wer es nicht probieren möchte, auch kein Problem. Ist ja kein Zwang hier...;)

    Genau so wenig muss ich etwas nachweisen.


    Ich glaube, ich habe Alles zu diesem Thema gesagt.:)



    Gruß


    Horst