Neuer Tonabnehmer für Denon DP21F

  • Hallo zusammen, mein Auftaktbeitrag...

    Ich habe seit 1986 einen Denon DP21F, über den ich im Forum schon gemischte Beiträge gelesen habe, mit dem ich aber bislang zufrieden war. Der Tonabnehmer DL60 hört sich mittlerweile ziemlich dumpf an und jetzt stellt sich mir die Frage nach einem passenden (oder besseren) Ersatz.

    Oder vielleicht wäre ein Update mal angebracht? Da bin momentan nicht ganz schlüssig.

    Habt Ihr Empfehlungen für mich?

  • ist ja ein Forum, ich hatte mir sowas vorgestellt wie,

    Kauf dir ne neue Nadel( hab ich gemacht)

    Vielleicht mal Zeit für ein neues TA; z.B Ortophon Blue

    Wolltest du dir nicht mal einen richtigen Dreher zulegen,fang doch mal mit Thorens 126 an

    Irgendwie sowas in der Richtung?

  • So wie ich den Tonarm kenne sollte die Compliance des Tonabnehmers nicht zu niedrig sein, sogar eher möglichst hoch. Bei der Ortofon 2M Serie käme eine mittlere Compliance einher mit einem relativ hohen Eigengewicht, das würde vielleicht auch noch passen. Allerdings haben die 2M jetzt nicht unbedingt das beste Preis-Leistungsverhältnis (vielleicht mit Ausnahme des Black, welches ich persönlich zu den besten MMs überhaupt zähle - und in diesen Sphären sind Preise ja immer relativ...;)).

    Auf einem Denon DP-37f, der meines Wissens nach einen vergleichbaren oder vielleicht sogar identischen Tonarm hat, habe ich die besten Erfahrungen mit einem ollen ADC XLM gehabt. So richtig gut war das allerdings auch nicht, von daher ist Alexandro's Einwand nicht so ganz unberechtigt...


    Gruß

    Andreas

    Die Natur ist zwar nicht unfehlbar, doch hält sie stets an ihren Fehlern fest. (Saki)


    Optimist: "Geil, schon Mittwoch.",
    Pessimist: "Scheiße, erst Mittwoch.",
    Realist: "Noch 8252 Arbeitstage bis zur Rente."

  • hi,


    wenn ich das richtig sehe, ist der 21f mit den damals aus japanischer Richtung üblichen elektronischen Tonarmen ausgestattet.


    Wenn der also wie ursprünglich gedacht noch funktioniert, sollte da im Prinzip jeder Tonabnehmer funktionieren.


    Da nicht mitgeteilt wurde welcher Phonoverstärker(Zweig) genutzt wird, als erster Vorschlag ein High Output MC DL110.

  • Moin, sorry, es war viel los. Danke für die Antworten!

    Mein Denon ist an einer Phonobox DS, die an einen Myryad M1oo angeschlossen ist, der keinen MM-Eingang hat. Hinter dran hängen 2 NOPro A30, der Raum ist klein und ich habe nach Nahfeldmonitoren gesucht.

    Insgesamt klingt mit das etwas dumpf, deshalb habe ich gedacht, meine Überlegungen mal beim Dreher anfangen zu lassen.

    Der Tonarm erscheint mir iO, ich weiß aber auch nicht, wie oder woran ich einen Defekt erkennen würde.

    An ein DL110 hatte ich auch schon gedacht. Aber passt das dann zur PhonoBox.