Phonozweig auf XLR umrüsten?

  • Hier noch ergänzend die bekannte Website zum sogenannten Pin 1 Problem. Es gab / gibt eine Menge Geräte, wo das vom Hersteller falsch verdrahtet wurde und solche Geräte machen dann halt in Verbindung mit anderen Brummprobleme.


    http://pin1problem.com/


    Also Pin 1 grundsätzlich ans Gehäuse und wenn irgend möglich nur Geräte mit Schutzklasse 1, also mit Schutzleiter benutzen.


    Gruß

    Michael

  • Hallo Oliver,

    dacht ich mir schon, also ich kann ja dann im Übertrager auch verschiedene Varianten versuchen.

    Mancher Übertrager mag es auch, wenn Primär minus und Sekundär minus verbunden sind. Also keine galvanische Trennung vorliegt. Versuch macht hier klug.


    Viele Grüße

    Martin

  • Hallo Martin


    macht beim Sennheiser keinen Unterschied, hab ich alles durchprobiert. Dann tauschte ich das Kabel und alles war gut. Hab danach nochmal alle Masse Varianten versucht keine Änderung mehr.

    Denke da wird XLR auch nix ändern.


    Beste Grüße

    Oliver

  • Zweifelst du diese an? Das würde bedeuten, dass Ortofon entweder bewusst Fehlinformationen verbreiten würde oder nicht in der Lage wäre korrekt zu messen?

    Ortofon wird schon messen können, da bin ich mir ganz sicher! Darum geht es auch nicht.

    Michael behauptet, dass das Übersprechen im Phonokabel um Größenordnungen kleiner ist, als die Kanaltrennung im Abtaster. Und solange er das nicht belegen kann, bleibt es eine Behauptung, mehr nicht!

    Und da man ohne Weiteres 2 getrennte Kabel in den 5-poligen XLR-Stecker hinein bekommt, besteht keine Veranlassung, da irgendwelche schlechten Kompromisse zu machen und sich eine weitere Verschlechterung des Übersprechens einzufangen.


    Nochmals...darum ging es nicht.

  • Hallo Wolfgang,

    Michael behauptet, dass das Übersprechen im Phonokabel um Größenordnungen kleiner ist, als die Kanaltrennung im Abtaster. Und solange er das nicht belegen kann, bleibt es eine Behauptung, mehr nicht!

    Das hättest du eine Seite vorher klarstellen sollen. Dann hätte man sich einige Kommentare sparen können.


    Viele Grüße

    Martin

  • Nochmals...darum ging es nicht.

    Doch, genau darum geht es, du begreifst es nur nicht.


    Die Übersprechwerte beim Nadeltonverfahren sind so derartig schlecht, daß ein kurzes Stück Kabel, in dem beide Kanäle gemeinsam laufen, überhaupt keine Rolle mehr spielt.

    Um die 25dB liegen die besten Systeme und schlechtere sogar noch darunter.


    Bei Kabeln mit mehreren verseilten Aderpaaren wird das Übersprechen in dB pro 100m angegeben und ist natürlich Frequenzabhängig. Je höher die Frequenz, desto höher das Übersprechen.

    Das ist bei Kabeln für die Netzwerktechnik ein Thema und diese kommen auf Werte von über 60dB pro 100m bei einer Frequenz von 100MHz.


    Spezielle Messungen für Audiofrequenzen ergaben Übersprechwerte von rund 100dB, wie man hier im Buch "Audio Engineering explained" von Douglas Self nachlesen kann.


    https://books.google.de/books?…k%20cable%20audio&f=false



    Das kurze Stück Kabel vom Abtaster bis zum Eingang des Phono-Pres hat also keinen nennenswerten Einfluß auf das Übersprechverhalten. Dazu ist es von vornherein viel zu schlecht.

    Weiter oben schrieb ich, es sei ein Mückenschiss, das trifft es eigentlich recht gut.


    Gruß

    Michael

  • Hallo


    Hab heute meine Bestellten Neutrik Teile bekommen.

    Also ich arbeite im industriellem Bereich viel mit Amphenol und anderen Streckverbindern und muss sagen die Neutrik sind top, warum hab ich die nicht schon vorher mal versucht.

    Gekauft hab ich auch RCA Stecker und Buchsen in D Norm.


    Werde testweise mit dem Umbau vom Tonarmkabel und Übertrager Eingang anfangen.

    Ich hoffe das sich meine Phonostufe auf XLR umbauen lässt, zumindest Eingangsseitig wäre schon sehr vorteilhaft. Dann kann ich wenn ich ein MM betreibe einfach besser umstecken und einen Schalter im Übertrager weglassen.



    Beste Grüße

    Oliver

  • hoffe das sich meine Phonostufe auf XLR umbauen lässt,

    Die Hoffnung stirbt zuletzt. Worum sollte deine Phone mit Differenzverstärker oder Eingangsübertrager ausgestattet sein, denn dann hätte sie sicher schon XLR-Buchsen. Die ganze Aktion ist sinnlos, weil du asymmetrisch bleibst. Jetzt mußt du sehen wo Pin 1 bleibt (Chassis?) und einer (aber der richtige) von den anderen beiden gehört auf Signalmasse. Wolln nicht hoffen, daß Schutzerde und Signalmasse dasselbe ist?

  • Hallo Michael


    Es handelt sich dabei um ein Ortofon SPU Mono und hat sichtlich keine Brücke verbaut.



    Beste Grüße

    Oliver

  • keeskopp

    wahrscheinlich hast du recht und wenn doch wird’s relativ teuer werden.

    Mal sehen vielleicht führe ich die Kabel vom Übertrager direkt raus da ist zumindest mal eine Verbindung gespart. XLR zum Übertrager probiere ich auf jeden Fall demnächst.


    Beste Grüße

    Oliver