Liegt das Thema Röhre im Sterben ?

  • Ich wollte ja eigentlich nichts „Politisches“ hier schreiben, aber soviel Unsinn auf einen Haufenkann man nicht unkommentiert lassen. Für eine dezidierte Begründung (zum Beispiel zum „Sonnenloch“, eigentlich Ozonloch) fehlt mir allerdings gerade die Lust, zumal der Schreiber ja ohnehin alles Schriftliche aus seinem Leben ausgeschlossen hat.


    Grüße von Tom und schöne Weihnachten an alle! 🌲🌲🌲

  • Das ist schon einmal erfolglos versucht worden (1. Buch Mose, Kapitel 7).

    Liebt Euch! Frohe Weihnachten Euch allen,

    Gerhard

    LP12; TD124; NAGRA T-Audio, IVS, Seven, Jazz, VPS, Classic DAC, MPS, CDC, 300p; FUNK MTX, Kabel; Open Baffle; REVOX B215; SPL MK-2T;

    AAA Mitglied;

  • Was du alles weißt Gerhard:huh: bin mal gespannt auf deine Aufnahmen (Kettenpaket:))


    gruß

    volkmar

    AAA Mitglied


    Röhren Endstufen- Röhren Vorvorstärker - Röhren Kopfhörerverstärker- Röhren Phonovorstufen -Laufwerke Thorens TD-2001 RDC + DIY- Masterbandmaschine Teac X-2000M- Systeme Audio Technica AT-160ML + AT-ML180


  • Kurz noch was zum Eingangspost

    "Ist die Röhre tot, oder hängt das mangelnde Interesse mit dem Klimawandel zusammen ?"

    Ich höre z.Z mit Röhrenverstärker in heftig Class A, max Ausgangsleistung 2 x 10W Eingang, komplett

    mt Vorverstärker und Phono ca 500 W. Diese werden fast alle in Wärme verbraten.

    Wird der Strom aus Windkraft und Solarenergie gewonnen und ich heize mit fossilen Brennstoffen,

    so verringert sich der Ausstoß des klimaschädlichen CO² um den Betrag meiner Nutzung der

    Röhrenverstärker und zwar um so mehr je schlechter der Wirkungsgrad. Außerdem werden

    dabei natürliche Ressurcen geschont.

    In diesem Sinne : Röhrenverstärker in Class A haben eine große Zukunft. :)


    Man sollte die ganze Sache nicht so verbissen sehen.


    Frohe Weihnacht Wünscht Euch Allen

    der alte Sack Herbert


    PS

    im Sommer hören wir natürlich mit Digitalverstärkern. (Wegen der Abwärme)

  • Alle meine Röhren laufen in Class A (glaub ich) somit bin auch ich fein raus :merci:


    gruß

    volkmar

    AAA Mitglied


    Röhren Endstufen- Röhren Vorvorstärker - Röhren Kopfhörerverstärker- Röhren Phonovorstufen -Laufwerke Thorens TD-2001 RDC + DIY- Masterbandmaschine Teac X-2000M- Systeme Audio Technica AT-160ML + AT-ML180


  • I have traveled in the UK for many years, visiting Like Minded HiFi Individuals,

    HiFi Club Events, HiFi Forum Events and the Odd Commercial Show.


    The fundamental reason is to experience at face value, the works done by others relating to HiFi Devices, not relying on any publicly accessible writings or articles in a magazine.

    As a result there are many auditions that that have impressed, and have been noted through time for their value as a design and working device.


    I heard my first Valve Pre / Power in the early 90's, and as a result had a Valve Engineer, build for me a Pre / Power using point to point soldered schematics.

    The relationship eventually took on a direction where I had my 845's monoblocks designed and built by the same Engineer.


    The strange thing has been until recently, I had not discovered a all Valve Phonostage at a affordable price that could get my full attention, so I stuck with SS Topology's as the fundamental design.


    Recently this changed as well as I had a synergy happen in my system with a Hybrid Phonostage being the Mr Nixie DIGNA.


    The DIGNA became the model to reignite my interest in Valves in a Phonostage, and as a result, and again, visiting others who have produced work in this area,

    A Engineer has now produced for me, a full valve input / output,

    Bespoke Built MM Phonostage, using a point to point soldered schematic.

    I am not feeling the need to seek out any other Phonostage experiences.

    As off yet, I am not using the design in my system, but I have heard the build as it progressed, and was tweaked to my preferences, on the Engineers system, that I have become familiar with.

    The Good News is it is ready for pick up, so I hope to have it before the New Year.


    I am late to the Party with Digital as a Source, I only introduced it to my system in 2017,

    I won't go too deep into the reasons why, but will tell you how the change came about.

    I put a cheap CD into the system for background music being played in the house, you don't have to monitor it like vinyl.

    I heard a few things that impressed and got more inquisitive, so DAC's become the next investigation.

    As a result, I ended up with a Custom Built, Bespoke Design, Valve Regulated Power Supply, Valve Output Stage DAC.

    As a result of this DAC, I improved on the Transport, I took the DAC out for a few trials with Transports, and I have a Digital set up now I am extremely impressed with.


    The realisation from my story is I thoroughly lean towards Valves, given the time to experience them, there are for me, reveals that become the only option as a way forward.


    Now we are at the Road of Division and where a new reveal, has left a impression, I did not see coming a true curve ball.

    I went to a HiFi Club Event, about 320Km from my home.

    It is held in a venue that is the Audition Room for a Hi End Audio retailer.

    What makes the event so attractive, well Number 1 - The Individuals Attending ,

    Number 2 - The resident HiFi Devices that personal owned HiFi Devices can be played through.

    There is about 12000 euros of Front End, 50000 euros of Soulution Solid State Amplification,

    Long Dog Audio 211 Valve Power Amplification euro's ?????, 90000 euro's of Maxonic Speakers and about 10000 euro's of cabling and mains conditioning.

    So as one can see a great place for fellow enthusiasts to bring there own own owned HiFi Devices to enter into the resident system.


    On the day in question, I had heard various devices replayed through the Solid State and 211 Power Amps.


    Following the above, a few attendees put there brought along Amps in the system,

    one SS Monoblock was bought for less than euro 600 assembled in the company, it was beaten easily, but it was a great euro 600 purchase, especially as it was built ready to work.


    Next introduced, was another SS Monoblock, which was DIY built for about euro 800 and I did not know the origins of the design.

    To put it in accurate context, and in my recollection,

    this SS Power Amp, took the audition by surprise, it was superb in all ways, it competed extremely well, it had so many attractors in how it performed, and at no time did I feel any of the resident amps had shown it any weaknesses.

    Strangely it had all the strengths of both the resident Power Amps combined.

    A result of this experience, I informed a SS Power Amp fanatic I know, he investigated the device, and now owns one himself.

    As a result of his purchase and letting it be auditioned, a EE friend of his, who build Valve Amps commercially, now has the same SS Power Amp as well


    At a later date, I attended a local group meeting, and a Member had brought along a recently built Neurochrome Power Amp.

    The system in use had a EAR Valve Amp driving Quad 2912.

    Towards the end of the meeting the Neurochrome was entered into the system, I recognized it the SQ immediately, and was sure it was a similar design to the SS Amp I had previously heard.

    This SS Amp was a Match in so many ways to the EAR, it was only selling itself and not at any time did there feel a need to revert back to the Valves.


    Following the Neurochrome / EAR experience, I started asking questions about my previous experiences where I had a good impression left.

    It was made known to me that I was listening to Neurochrome Power Amps on those occasions as well.


    I can hand on heart say, that there is a SS Amplification, that will work in a very appealing way, for those who lean to valves.

    I can be supplied and built in its most expensive form, for the price of a Rare Quad Set of Valves.

    It in my mind should not be overlooked by anybody, entering the world of valves.

    For those like me, I am pleased to know, there is a SS Amp out there that really satisfies my wants, the fact it very affordable well win win.

  • In my experience the tube has to match the speakers or vice versa. A general recommendation of a tube amp thus cannot work in my opinion.


    Nach meiner Erfahrung muß die Röhre zu den Lautsprechern passen, oder umgekehrt. Eine allgemeine Empfehlung für einen Röhrenverstärker kann meiner Meinung nach daher nicht funktionieren.


    Gerhard

    LP12; TD124; NAGRA T-Audio, IVS, Seven, Jazz, VPS, Classic DAC, MPS, CDC, 300p; FUNK MTX, Kabel; Open Baffle; REVOX B215; SPL MK-2T;

    AAA Mitglied;

  • Moin,


    ich habe lange Zeit mit Röhren gehört und die schönfärbenden Klänge genossen. Meine ersten Röhrenverstärker waren von Saba und Körting. Dann kamen EL84, Selbsgebaute mit ECC88 und EL80 und zuletzt KT88SE, mit dicken AÜ und einem versprochenen Frequenzgang ab 10Hz....

    Parallel habe ich immer wieder Digitalamps probiert, die mir meist nicht zusagten, durch den spitzeren Klang. Was mir jedoch bei den Digitalverstärkern öfter auffiel, war die Dynamik im Bassbereich. Wenn Leistung gefordert wurde, wurde diese auch adäquat umgesetzt.


    Die Folge ist, dass ich nun kleine lüfterlose Transistorendstufen, aus dem PA-Bereich vorziehe. Diese färben nicht schön und bieten ausreichen Leistung für präzisen Bassbereich. Dabei ist das sogar noch unverschämt preiswert (kann ja nix taugen ;) ) ...ja, ich muss nun nach 2 Jahren die billigen Potis und Buchsen wechseln


    Mein persönliches Fazit; Röhre war ganz schön, aber mir gefällt das so besser =O;):)

    Mein schlechtes Ökogewissen: ich habe meine Hauptlautsprecher teilaktiviert und brauche 4, statt 2 Endstufen :/


    Schöne Weihnachtszeit, Hartmut

    Die schönste Musik ist der Klang der Natur.

  • Weihnachten 2019 - mein carbon footprint:


    :( es gibt Gans und Wild statt vegetarisch

    :( wir fahren zum Verwandtenbesuch 140km mit zwei Euro5-Dieseln (damit alle sitzen können)


    :) wir hören Musik mit Röhren + Röhren + Röhren an 98dB bis >100dB LS


    :) wir fliegen über die Feiertage nicht nach Florida, nicht mal zum golfen

    :) wir fahren am 2. Feiertag nicht mit einer 1500PS-Yacht zum Schwerfisch-Angeln

    :) wir fliegen nicht zum Neujahrs-Konzert nach Sydney (sondern hören die Wiener zu Hause)

    :) wir fliegen von dort in der ersten Jahreswoche nicht zum Heli-skiing nach Neuseeland

    Alles ist relativ!


    Grüße von Doc No

    "Das Volk hasst die Geniessenden wie ein Eunuch die Männer." Georg Büchner

  • Hartmut,


    Wie kannst du nur?? 😁

    Nein, alles gut. Kannst du mir schreiben welche PA Endstufen du nutzt?

    Wenn du dein System gefunden hast, ist das klasse. Sonst würde ich sagen aktiv Monitore wie Geithain, ATC und eine Audible Illusions Modulus oder Klimo Merlin als Röhrenvorstufe.

  • Hartmut,


    Wie kannst du nur?? 😁

    Kannst du mir schreiben welche PA Endstufen du nutzt?

    "Er hat Jehova gesagt!"


    Die Endstufe gibt es nicht mehr, zuletzt wurde sie bei Völkner und Conrad für 60 Euro verramscht. Verbaut sind 2 TDA7294.


    Sie rauscht absolut nicht, aber mechanisch brummen 2 von 3 dezent, der Trafo ist billigste Massenproduktion. In 2 Meter Entfernung höre ich dieses Brummen jedoch nicht mehr, daher habe ich da noch nix geändert.


    Fertiglautsprecher kommen mir nicht ins Haus, ich baue lieber selber und mitlerweile klingt das sogar gut.

    Die schönste Musik ist der Klang der Natur.

  • Ich hatte mal einen Verstärker mit diesem Schaltkreis einige Jahre und habe mir nochmal einen letztes Jahr gebaut um mit meiner Röhre zu vergleichen.


    Ich finde diese richtig gut.


    Gruß

    Henry

  • Toll wie sehr ihr euch alle Sorgen um das Klima in einem Thread macht der sich fragt ob die Röhre ausstirbt. Ich hole mir noch ne Tüte Chips und ein Bier und dann lehne ich mich entspannt zurück höre etwas Musik über meinen Röhren Pre-Amp und dem angeschlossenen Phone Pre mit Röhren und gräme mich keine Sekunde über die Pass F3 Class-A mit deren gruseligen Wirkungsgrad, denn die abgegebene Wärme heizt gleichzeitig mein Wohnzimmer.


    Frohes Fest euch allen noch.

    Lange Tage und angenehme Nächte!


    Sascha

  • wie man auch an den heftigen Preiserhöhungen der Röhrenverstärker von guten Herstellern erkennen kann, ist der Markt nicht tot. Im Gegenteil, die Nachfrage und das hochwertige schwere Material lässt den Preis über die Jahre dann doch explodieren.

    Nur die DIY Röhrenszene wird halt kleiner da jeder irgentwann mal sein Schätzchen gefunden hat und die Lust zum Löten dann nachlässt.

  • wie man auch an den heftigen Preiserhöhungen der Röhrenverstärker von guten Herstellern erkennen kann.....

    da möchte ich mich als Vollidioten hier öffentlich outen und die mir vergessene tolle Marke Lector erwähnen. Die baut Röhren und Hybrid. Soll klanglich wunderbar sein. Da hab ich mit gebrauchter Elektronik aus Korea ins Klo dagegen gegriffen. Immerhin gibt es bei lectron keine China Böller drin sondern NOS RÖHREN. Sogar ECC 88.

  • wir fliegen über die Feiertage nicht nach Florida, nicht mal zum golfen

    wir fahren am 2. Feiertag nicht mit einer 1500PS-Yacht zum Schwerfisch-Angeln

    wir fliegen nicht zum Neujahrs-Konzert nach Sydney (sondern hören die Wiener zu Hause)

    wir fliegen von dort in der ersten Jahreswoche nicht zum Heli-skiing nach Neuseeland

    prima - dann kann ICH das dann ja machen! ^^:saint: