High End Laufwerke im Vergleich. Zitate aus dem Whats Best Forum.

  • Das sehe ich zB. gar nicht als Problem, das kann ich trennen => beim Lesen sämtlicher seiner Beiträge sehe ich IMMER den gewerblichen Hintergrund. Selbst bei Dingen, die er (noch) nicht verkauft ist es dann für mich - wie soll ich sagen ... ua. Imagepflege für das gewerbliche/private Zielpublikum. Ich sehe da nie die private Person/Meinung.

    Ich könnte mir vorstellen, dass er einiges für einen bestimmten Zeitraum oder vergünstigt zur Verfügung gestellt bekommt, um es hier und da bekannt zu machen bzw. in geeigneter Weise vorzustellen, gibt ja nicht wenige "Follower" ... wenn ich Hersteller bestimmter Dinge wäre, würde ich genau so vorgehen: Viel bessere Werbung als von einem bekannten, freundlichen, eloquenten und mit viel Erfahrung (oder Durchsatz) versehenen User, welcher in verschiedenen Plattformen mit "meinem" Zielpublikum unterwegs ist und auch noch privat wohlwollend vorführt, kann man ja eigentlich nicht bekommen, den Gegenwind hat man eh umsonst.

    Das meine ich ernst und nicht satirisch/ironisch/böse und will damit auch nichts Negatives unterstellen ... ich kann den teilweise harschen Umgang mit Gewerblichen in diesem Forum auch irgendwie nicht nachvollziehen. Leben und leben lassen ...

    Ich sehe mich primär als Privat Person, der sein Hobby professionalisiert hat.
    Wenn ich mich ausschliesslich mit Produkten beschäftigen würde , die ich zum EK als Händler beziehen könnte, wäre mein aktuelles audiophiles Leben deutlich kleiner. So höre ich mit LS, die ich nicht gewerblich vermarkten kann, so höre ich mit Elektronik, die ich nicht gewerblich vermarkten kann, so höre ich unter anderem auch mit Tonabnehmern , die ich nicht gewerblich vermarkten kann.

    Kommerziell gesehen, machen diese Produkte in meinem Hörraum wenig Sinn, für mich privat im Ausleben meines Hobbies durchaus.

    Natürlich bekomme ich für workshops Produkte zur Verfügung gestellt, von den Teilnehmern, von Händlern, von Vertrieben, von Herstellern. Diese gehen nach einem workshop aber auch sofort wieder zurück.

    Das ich als "Händler" vergünstigt einkaufe, liegt in der Natur der Sache. Insofern kann ich mir natürlich auch neue Produkte kaufen.

    Doch häufig reizen mich eher Klassiker, wie zB Micro Seiki Laufwerke, die ich so, wie die meisten anderen auch, zumeist in der Bucht ersteigere.

    Natürlich kann man meine Beiträge in diesem Forum primär als "gewerblichen Kontent" ansehen, dies steht jedem frei.

    Ich wäre auf Grund meines beruflichen Werdegangs auch durchaus auch in der Lage einen " Foren Account" professionell und primär auf Maximierung meiner Umsätze zu führen. Dann würde ich den "Kunden" in den Mittelpunkt stellen und mich tunlichst hüten, immer wieder kontroverse Themen zu thematisieren , die in den letzten Monaten zumeist zu thread Schliessungen geführt haben.


    Aus kommerzieller Sicht machte dies nicht wirklich Sinn. Stattdessen hätte ich besser eher die Produkte im Angebot, die im Forum gerade angesagt sind, bzw würde die Themen besetzen, bei denen die meisten gerne mitschreiben und gewillt sind, Neuanschaffungen zu tätigen.

    Aber da ich von Hifi nicht leben muss, nicht leben mag, verhalte ich mich hier eher privat mit dem primär privatem Interesse auf Austausch im gemeinsamen Hobby.

    Da jedes angemeldete Gewerbe aber eine "Gewinnerzielungsabsicht" zum Ziel haben sollte, lehne ich Geschäfte mit Mitforisten natürlich nicht ab, bis jetzt waren diese wohl auch immer zum beiderseitigen Vorteil gestaltet :-)

    Gerne schliesse ich mich Deiner Meinung im Sinne von

    "Leben und Leben lassen " an

    Dies liegt dem Rheinländer im Blut :-)

    Auch würde ich mich freuen, und schliesse mich Dir gerne an, wenn in diesem Forum wieder mehr gewerbliche Expertise und Erfahrung einziehen (und wertgeschätzt) würde, dies würde manchem Disput gut tuen.

    In diesem thread habe ich Anfangs ja 2 Beispiele aus internationalen Foren zitiert, in deren thread Verläufen häufig die Hersteller selber Position beziehen, wenn diese Expertise notwendig erscheint. Schaut man sich die gewerbliche AAA Mitglieder Liste an, so ist ja auch viel Erfahrung bei den genannten Firmen vorhanden, allerdings wird diese nicht diesem Forum zur Verfügung gestellt.


    Gruss
    Juergen





    gewerblicher & privater Veranstalter audiophiler Events

    TechDAS Stützpunkt


    AAA- Mitglied

  • Schaut man sich die gewerbliche AAA Mitglieder Liste an, so ist ja auch viel Erfahrung bei den genannten Firmen vorhanden, allerdings wird diese nicht diesem Forum zur Verfügung gestellt.

    :/ und das wird sich wohl, auf diesem heißen Pflaster, nicht ändern. :whistling:

    Vor 10 Jahren, als ich hier ins Forum trat, habe ich das auch so gesehen.

    Meine Euphorie und Tatkraft war kaum zu bremsen.

    Heute halte ich mich lieber bedeckt, wie viele andere Gewerbliche auch.


    leider.


    Liebe Grüße

    und kommt alle gut und

    ohne Streit ins neue Jahr,

    Rainer



    Edith: und hier schließt sich der Kreis zum Thema dieses Threads.

    Auch ich bin im What's best Forum tätig. Wenn ich dort über meine

    Entwicklungen schreibe, wird mir positives Interesse entgegen gebracht.


    Is so...

  • Nochmal zur Klarstellung:

    "Zunächst verändert ein HF abstrahlendes Kabel nichts am Klang, sonst würde dies z.B. jedes Handy im Raum, jeder WLAN Router ebenfalls tun . Um schädlich aufzutreten muss die HF erstmal einkoppeln und dazu gibt es EMV Richtlinien. Wäre dies nicht so gäbe es Chaos auf breiter Front. Hier dann einfach mit einer Selbstverstänlichkeit zu schreiben, dass dies natürlich an der HF Abstrahlung liegt und ja in jedem Labor klar ist, ist genau die Art von Diskussion ohne wirkliche Fakten, die aber damit geschaffen werden sollen und eben hier einige stört."

    Das nicht EMV-konforme Verhalten mancher Kabel und Geräte ist im oben erwähnten Labor sehr wohl bekannt. Das betrifft übrigens auch sehr hoch gelobtes deutsches Hi-End. Die EMV-EMB Richtlinien dienen genau dazu, das Einkoppeln in Geräte zu verhindern. Werden die nicht eingehalten, gibt es in der Tat "Chaos" (bei uns akustisches).
    Ich habe übrigends meinen Router mit einem Netzfilter versehen, mit sehr positivem Ergebnis.
    Wie wäre es denn, wenn man "um genau diese Art von Diskussion" zu vermeiden, zunächst mal die Höreindrücke oder Nicht-Höreindrücke anderer akzeptieren würde. Dann wäre es doch spannend, sich mal zusammenzusetzen um rauszufinden, warum bei dem einen etwas zu hören ist und bei dem anderen nicht?
    Ich denke, so kämen wir weiter und könnten u.U. unseren Horizont erweitern?

    In diesem Sinne

    Roland

  • Morgen Roland,


    wir haben uns bereits mit EMV, 3G, LTE, 5G?, Wlan, Bluetooth, Energiesparlampen der fürhen Generationen, Krumme Haushaltsgeräte, galvanische Trennungen, Gleichstromanteile, endloses etc. , auseinandergesetzt.


    Hier sind keine dummen Jungs unterwegs.


    Man bekommt partiell den Eindruck, dass


    - slelektiv gelesen wird, was ja nicht schlimm ist

    - dringenste Probleme neu entdeckt werden

    - der Zeitpunkt des Eintritts ins Forum eine Rolle spielt


    schnieken Jahreswechsel

    Wolfgang

  • Und hat’s bei den Herstellern oder Endverbrauchern irgendwas gebracht? ;)

  • Wie wäre es denn, wenn man "um genau diese Art von Diskussion" zu vermeiden, zunächst mal die Höreindrücke oder Nicht-Höreindrücke anderer akzeptieren würde. Dann wäre es doch spannend, sich mal zusammenzusetzen um rauszufinden, warum bei dem einen etwas zu hören ist und bei dem anderen nicht?
    Ich denke, so kämen wir weiter und könnten u.U. unseren Horizont erweitern?

    Dem schliesse ich mich gerne an.
    Denn wir alle Hören zur Ausübung unseres Hobbies Musik.
    Das Hören, evtl auch unterschiedliche Hören,
    sollte also die Basis einer Diskussion sein.

    Gruss

    Juergen

    gewerblicher & privater Veranstalter audiophiler Events

    TechDAS Stützpunkt


    AAA- Mitglied

  • Dies ist das Problem aller Foren, manche Themen wiederholen sich halt stetig.
    Warum auch nicht, sonst müsste man ein Forum ja auch nach ein paar Jahren zu machen, da zu allen Themen was gesagt wurde.

    Ein Forum lebt aber von seinen Neuzugängen an Mitgliedern und damit ja auch von vielleicht neuen Blickwinkeln, die diese mitbringen.

    So werden uns verschiedene Themenkreise immer wieder neu erreichen, zB "Antiskating", "welcher Übertrager für mein SPU", "wie werde ich das brummen wieder los" usw usw

    Deshalb sind die thread Ersteller keine "dummen Jungen" sondern beschäftigen sich gerade erst mit diesen Dingen und möchten sich mit anderen darüber austauschen! und eben nicht nur uralte thread Verläufe nachlesen.

    Denn dieses Forum soll dem Austausch von Menschen mit analogem Hobby und eben nicht einzig dem Aufbau eines analogen Wikis dienen.
    (ist zumindest mein Verständnis)

    Gruss
    Juergen

    gewerblicher & privater Veranstalter audiophiler Events

    TechDAS Stützpunkt


    AAA- Mitglied

  • sprichst Du mich an?

    Gruss
    Juergen

    gewerblicher & privater Veranstalter audiophiler Events

    TechDAS Stützpunkt


    AAA- Mitglied

  • Morgen

    Hat jemand nähere Info`s über den AS 2000? Im Netz ist nicht viel zu finden.

    Vielleicht im WBF ? Der angegebene Faden ist mir zu lang.

    Noch ne Frage: Hat der Vergleich der Laufwerke mit unterschiedlichen TA´s und Vorstufen statt gefunden? ( Mein Englisch ist nicht das beste ;(;()

    Gruß und kommt gut rein Stefan

  • Dagegen

    Quote

    Wie wäre es denn, wenn man "um genau diese Art von Diskussion" zu vermeiden, zunächst mal die Höreindrücke oder Nicht-Höreindrücke anderer akzeptieren würde. Dann wäre es doch spannend, sich mal zusammenzusetzen um rauszufinden, warum bei dem einen etwas zu hören ist und bei dem anderen nicht?

    hatte Klaus ja garnichts einzuwenden, denn

    Es geht auch, einfach nachvollziehbar, nicht darum, dass hier jemand seine subjektiven Höreindrücke seiner geneigten Leserschaft vorenthalten soll.

    Es ging ihm wohl darum, dass, wenn man denn schon technische Begründungen dafür liefere, diese auch technisch korrekt und nachvollziehbar seien.


    So habe ich ihn - abseits dessen, was denn noch von ihm und anderen so drumherum geschrieben und eskaliert wurde - verstanden.


    Eigentlich kein schlechter Ansatz.


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?


    Just listen … with music in mind … the world´s best loved loudspeakers

  • Moin Rainer🍻


    Übersetzt es auch Webseiten, wenn ja - wie (Linkeingabe funktioniert zB. nicht)?

    Sorry für OT ...

    copy & paste

    Ist aber imho auf 5000 Zeichen begrenzt. Wenn du mehr übersetzen willst musst du eine kostenpflichtige Registrierung vornehmen


    edit sagt das deepl wirklich gut für technische Übersetzungen funktioniert. Weit jenseits der lustigen Babbelfish Übersetzung aus dem Kantonesischen :)

    Music is magick, a religious phenomena, that short circuits control through human response. Let's go out of control. Experience without dogma... A morality of anti-cult. The ritus of youth. Our alchemical human heritage...(Genesis P-Orridge)

    The post was edited 1 time, last by Noise ().

  • Naja, vielleicht hätte man seine Beiträge auch mal lesen sollen und nicht nur disliken und rumheulen :wacko:

    Music is magick, a religious phenomena, that short circuits control through human response. Let's go out of control. Experience without dogma... A morality of anti-cult. The ritus of youth. Our alchemical human heritage...(Genesis P-Orridge)